Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kapazitive Touchsensoren hinter Fliesen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von spawn2007 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    hat jemand von euch noch eine Tastereingang2Edisen Platine die er verkaufen würde oder gibt es den Schaltplan irgend wo?

    Gruß Fabian
    Ich hätte noch 3; Bei Interesse PN
    Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

    Kommentar


      Hallo zusammen,

      ich habe mich auch durch die 27 Seiten gekämpft und möchte den MT0.5-ST-SV-P-TA-Ey (3,3V … 20V, P-schaltend, Taste) verwenden.

      Dazu möchte ich den Sensor direkt unter die Fliese kleben und mit einem potentialfreien Binäreingang verbinden (MDT BE-08000.01) weil da noch Slots frei sind.

      Laut Datenblatt hat der Binäreingang eine Spannung von 12V, sollte also zur Versorgung ausreichen. Allerdings benötigt der Sensor noch GND... gibt es die Möglichkeit GND vom Binäreingang abzugreifen?

      Wenn nicht werde ich wohl die HV Version verwenden müssen und einen 24V Bnäreingang benötigen.

      Hat jmd Erfahrung mit der Anbindung an potentialfreien Binäreingängen?

      Grüße
      Stefan

      Kommentar


        Grüß euch, hab mich jetzt auch durch die 27- plus die weiteren verlinkten Seiten im Beitrag gekämpft.
        Danke an alle Vorreiter für das Zusammentragen von Informationen und die Bilder.

        Für mich stellen sich noch ein paar Fragen, manche haben nur indirekt mit den Sensoren zu tun, ich kann sie aber leider nicht testen da ich das nötige Equipment und Wissen nicht besitze.

        Wir planen in der Dusche wie auch in der Badewanne kapazitive Sensoren um Musik steuern zu können. Aktuell befinden wir uns in der Rohbauphase und der Putzer wird uns im April besuchen kommen.
        Ich bin mal Realist und denke dass Musik einer der letzten Bereiche sein wird welchen man anpackt, wird also vermutlich noch mindestens ein Jahr dauern, nur möchte ich alles soweit vorbereitet haben bis der Putzer antanzt.

        Leider habe ich bzgl dem Schalten von Lautstärke, Sendern, Playlists etc. keinen Schimmer und weiß auch nicht welche Datentypen hier benötigt werden und ob der Enertex Proxy Touch bzw das MDT Tasterinterface das überhaupt "hergeben". Ich hab mir bei den Gruppenadressen die Datentypen mal durchgesehen, weiß aber nicht welchen Datentyp das Gegenüber später mal benötigt,...

        Was möchten wir erreichen:

        Einfacher Klick: Sender/Titel zurück Play Quelle wechseln Sender vor
        Doppelklick/langer Tastendruck: Leiser Pause Tastensperre (Putzen) Lauter

        Für mich ist es wie gesagt so schwer, da ich von der Audio Materie keine Ahnung habe, und es den Rahmen wahrscheinlich etwas sprengen würde sich komplett einzulesen, denn bis es soweit ist hab ich sowieso wieder alles vergessen.
        Später steht Edomi zur Verfügung um das realisieren zu können.

        Die Begriffe kurz erklärt: Quelle wechseln (Durchschalten von Online Radio/Netzwerkfestplatte/etc) Wäre Play/Pause mit einer Taste realisierbar? Denn ein weiterschalten der Playlisten bzw Sender wäre auch noch erwünscht! Der Rest sollte selbsterklärend sein.

        Wäre dies so möglich?

        Und jetzt zur wichtigsten Frage ets3-user

        Christian, hast du noch zwei Platinen?
        Spannungsversorgung via KNX erwünscht, sollte in einer tiefen Schalterdose mit dem Tasterinterface Platz finden für jeweils 4 Sensoren.
        Wenn ja welche Sensoren würde ich benötigen, nicht dass mir auch eine Fehlbestellung unterläuft.
        Sollte ich bezüglich der Empfindlichkeit bei Edisen nachfragen?
        Oder passen diese mit mittlerer Empfindlichkeit bei 12mm starken Fliesen Artikel-Nr.: "MT0.5-ST-SV-TA-P-E1"

        Liebe Grüße Jürgen

        Kommentar


          Die ganzen Kommandos für die Audiosteuerung sind nur 1 bit und Dimmbefehle, also sollte das alles auf jeden Fall mit einer TS gehen.

          Bedenke in der Dusche Wasserspritzer die Sensoren schalten können, da musst du schon einen Ort haben der jetzt nicht so sehr dem Wasser ausgesetzt ist.
          Bei der Wanne sehe ich da keine Probleme.


          Die Platinen gibt es noch.

          Bei den Sensoren sollte es einer mit Standardvoltage und N.schaltend sein.

          Zur Empfindlichkeit kann eventuell jemand anders noch was zu sagen, ich habe nicht alle möglichen Varianten ausprobiert.

          Grüße Christian
          Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

          Kommentar


            Zitat von fudi6489 Beitrag anzeigen

            Christian, hast du noch zwei Platinen?
            Ich hätte auch noch 3

            Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

            Kommentar


              Ich bin`s nochmals.
              Hab jetzt zwei Platinen erworben, danke nochmals ets3-user für den wirklich tollen Preis.

              Jetzt gehts nur noch ums Bestellen der Sensoren.
              Der Edisen Support konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen sondern meinte einfach probieren.
              Anwendungsfall sind Wandfliesen mit 11mm, wie oben schon geschrieben teilweise mit Spritzwasser.

              Vielleicht könnte jemand preisgeben wie die praktische Erfahrung nach doch einiger Zeit ist und für welche Empfindlichkeit ich mich entscheiden sollte.
              zB: fragglecam rdeckard Milkabomber

              Ich möchte die Sensoren gerne mit einer 5m Anschlussleitung bestücken (ist lt. Edisen möglich) und das Relais und Tasterinterface in die abgehängte Decke in die Nähe einer Öffnung positionieren da ich keine Steckdose oder ähnliches in der Nähe habe wo ich die Komponenten dahinter verstecken kann und im Bedarfsfall zugänglich ist.

              Liebe Grüße
              Jürgen
              Zuletzt geändert von fudi6489; 21.02.2018, 17:40.

              Kommentar


                Servus,
                So sieht meine Arduino-Dusche inzwischen aus. (Keine Ahnung, warum Hochkant-Bilder hier flach gelegt werden ?)

                Allerdings ist die Anwendung der Sensoren bei mir etwas "härter" als bei Euch - es sollte nämlich die Dusche gesteuert werden.
                Geplant war das ganze eigentlich mit Edisen Sensoren (4x MT0.2-ST-NR-N) hinter den bunten Fliesen -
                Die funktionieren auch einwandfrei selbst durch Fermacellplatte + Fliese, bis zu dem Zeitpunkt als Wasser ins Spiel kam -
                Wie man sich vielleicht vorstellen kann, ist das bei Duschen recht häufig der Fall - Trockenduschen sind ja eher selten ...

                Das Problem ist, dass die Sensoren dann nicht mehr zwischen Handbewegung und dem vorbeifliesenden Wasser unterscheiden können.
                Sprich für diese Anwendung unbrauchbar - aktuell habe ich mir mit Reed-Kontakten geholfen und einen kleinen Magneten in der Dusche liegen.
                Nichts hält länger als ein Provisorium ... klappt seit Jahren einwandfrei - selbst meine Frau konnte sich damit anfreunden ;-)

                Nun warte ich auf diesen Gesten-Sensor, den Google seit Jahren entwickelt (https://atap.google.com/soli)
                Vielleicht bau ich den dann kurz vor der Rente noch ein !

                Für die Anwendung Radiosteuerung von der Badewanne aus, wo nicht permanent Wasser über die Fliesen läuft kann ich mir durchaus vorstellen, dass das wunderbar klappt - hatte damals so einen Versuchsaufbau mit dem es bestens geklappt hat.

                Gruß
                Frank
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                  Zitat von fragglecam Beitrag anzeigen
                  Servus,
                  So sieht meine Arduino-Dusche inzwischen aus.
                  Hi Frank,

                  Wie hast du das Display realisiert? Bzw welches hast du genommen?

                  Viele Grüße,
                  Uli

                  Kommentar


                    Hi Uli,

                    das ist ein 1,5" OLED (https://learn.adafruit.com/adafruit-...board/overview)
                    Der schwarze Rahmen außenrum ist ein eloxiertes Alufrästeil, auf das dann mit schwarzem doppelseitigem Klebeband (3M)
                    ein Brocken Glas in Fliesengröße aufgeklebt ist.

                    Gruß
                    Frank

                    Kommentar


                      hat jemand von Euch Kapazitivsensoren in eine (Holz)Treppe verbaut? Als Funktion: Licht im Treppenhaus geht an, sobald man die erste Stufe betritt.

                      Kommentar


                        Aber dann stehst doch schon auf der Treppe... würde ich nicht so schön finden...
                        Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

                        Kommentar


                          Naja, auf den Etagenabsätzen gibt es ja Licht, dass ins Treppenhaus leuchtet. Und von unten nach oben laufend wäre das das sicher ausreichend. Von oben nach unten laufend wäre vllt ungewöhnlich...

                          Kommentar


                            fragglecam : welche Ventillösung versteckt sich denn hinter deiner Steuerung. Eigene Ventile?
                            Würde mich freuen wenn du die verwendeten Komponenten uind deinen Aufbau etwas näher erklären könntest?

                            BG, Martin
                            Zuletzt geändert von MartiS; 27.02.2018, 13:03.

                            Kommentar


                              fragglecam Danke für die, nicht so guten Neuigkeiten.
                              Reicht denn schon wie du es nennst vorbeifliesendes sprich von oben nach unten an der Fliese fließendes Wasser oder muss ich die Dusche anspritzen?

                              Ich werde denke ich die Sensoren mit niedriger Empfindlichkeit wählen und gegebenfalls eine leitende Folie zwischen Sensor und Fliese kleben. Aber ich denke es wird gehen mit einer dünnen Fliese.

                              Wäre cool wenn andere noch deren Erfahrung schildern könnten.

                              Liebe Grüße
                              Jürgen

                              Kommentar


                                Also ich habe die mittlere Empfindlichkeitsstufe damals gewählt. Glaube ich zumindest, ist schon ewig her.
                                Bei der niedrigen hatte ich wohl meine Bedenken das es zuverlässig funktioniert. Fliesen dürften auch ca 9mm haben.
                                Ich habe sie ca auf die Höhe 150 angebracht. Das ist eine Stelle an die nicht wirklich oft Wasser kommt, wenn dann nur ein paar Spritzer.
                                Auslösung funktioniert meistens sehr gut. Wenn man allerdings ne Weile geduscht hat und die Fliesen feucht sind ist es nicht mehr wirklich zuverlässig.
                                Aber einmal kurz mit dem Handtuch drüber und es läuft wieder. Bin auf jeden Fall noch zufrieden und würde es wieder so machen.

                                Gruß Andy

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X