Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammlung: Wallpanel Lösungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Update zu meinem geplanten Setup:

    Habe nun den PoE-Hat mit dem Raspberry Pi 4 und dem Waveshare Display zusammen getestet.
    Der PoE Hat kann einfach aufgesteckt werden, der Pi wird dann bereits über den PoE Hat versorgt.
    Zusätzlich stehen 5V über USB (nicht getestet da nicht benötigt), sowie 12V über zwei Pins zur Verfügung. Die 12V können für das Waveshare Display verwendet werden, habe ich getestet und funktioniert.
    Der PoE Hat hat bereits einen Lüfter integriert, welcher über einen Schalter ein- und ausgeschalten werden kann, der normalen Heat Sink können leider nicht zusammen mit dem PoE Hat verwendet werden, da der Lüfter im Weg ist. Wenn man ihn abschraubt sollte der Heat Sink für den Prozessor jedoch Platz haben.

    Hier eine Listen von den Dingen, die ich bisher für meinen Aufbau gekauft habe:
    - Waveshare 13.3" Display (175€)
    - Raspberry PI 4 2GB (49,90€)
    - Waveshare PoE Hat Typ C (24,90€)
    - Waveshare 8O 5W Speaker (4,50€)
    - Gewinkeltes Flachbandkabel Micro USB -> USB (9,90€)
    - Gewinkeltes Flachbandkabel HDMI (8,50€)
    - USB Mini-Mikrofon (8,00€)
    - Flachbandkabel USB Male -> Female (für das Mikrofon) (8,20€)
    - Gewinkeltes Powerkabel (6,00€)

    Die ganzen gewinkelten Kabel brauche ich, da beim 13.3" Display die Anschlüsse relativ nahe an der Seite sind, weshalb normale Kabel leider nicht Platz haben.
    Für den Powerkabel musste ich zuerst bei Waveshare anfragen, um die Maße zu wissen. Laut Aussage ist der Durchmesser 3,5mm (außen) und 1,35mm (innen).
    Den habe ich daher erst später bestellt und noch nicht erhalten und somit noch nicht getestet.
    Das Mikrofon und die Speaker haben in einem ersten Test auch funktioniert. Um sie zu testen habe ich das Raspberry Pi OS installiert und ein experte.com Online Meeting über den Autostart in Chromium geöffnet. Hier ist keine Anmeldung notwendig und ich somit habe ich für den Pi keine Tastatur benötigt.
    Die Speaker haben allerdings erst funktioniert nachdem ich den Audio-Output auf HDMI umgestellt habe, was nur über "Rechtsklick" möglich ist und somit eine Maus benötigte. Vermutlich gibt es hier auch eine Möglichkeit über die Kommandozeile (auch über ssh), aber da kenne ich mich noch zu wenig aus.

    Im Anhang findet ihr noch ein paar Fotos.

    PS.: Während der Tests ist mir einmal das GND-Kabel des Displays vom entsprechenden Pin des PoE Hats "gerutscht", das Display hat aber trotzdem noch funktioniert. Kann mir jemand erklären wie das funktioniert?!?

    LG,
    Robert
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Springrbua; 07.01.2022, 19:23.

    Kommentar


      es gäbe auch das Waveshare PiPad, da ist ein Raspberry Pi bereits integriert,

      Ja habe ich gesehen... Eigentlich sind mir halt 15,6 Zoll zu klein. Für die Hauptzentrale wollte ich was größeres haben. Platz ist massig da.

      Aber Hauptnachteil: die Dinger haben keine Kamera. Wie macht ihr das mit der Anwesenheitserkennung? 24*7 Display an finde ich uncool.

      Die haben keine Vesa Halterung, oder? Wie hängt man die an die Wand?
      ​Habt ihr dafür einen Rahmen gebaut / gekauft?

      Edit: Laut Wiki sind doch Löcher für M4 Schrauben im Abstand 100mm * 100mm dran (allerdings auf den Bildern nicht erkennbar).
      Gibt's trotzdem nen schönen Rahmen dafür?
      ThePhantom
      Forums-Einsteiger
      Zuletzt geändert von ThePhantom; 02.01.2022, 21:25.

      Kommentar


        Wenn ein Präsenzmelder vorhanden ist könntest du möglicherweise den verwenden. Über den Pi sollte es ja möglich sein das Display auszuschalten. Ansonsten kann das Display automatisch nach gewisser Zeit ausgeschalten und per Touch wieder eingeschalten werden.

        Kommentar


          Zitat von Magnuss Beitrag anzeigen
          Hab 2 Allnet aus 2019 (RK3288) - veraltetes Android keine Updates, 4-5 ungewollte Neustarts pro Woche…

          ICH würde die Dinger nicht mehr kaufen!
          Naja, DAS war ja auch Rotze! Ich habe jeweils ein 17 und 21 Zoll mit dem RK3399 und Android 10 und die fluppen wunderbar. Alles soweit flüssig und nutzbar. Haptik ist halt Plastik Fantastik, Updates wird es für die Geräte nie geben, Sound ist eher mau aber hey: um ne Visu flüssig bedienen, sich die IP Cams anzeigen zu lassen, SIP Calls zu machen (Türstation), etc reichen die Teile. Natürich ist ein verbautes Ipad von der Haptik deutlich besser, aber nicht in 17 oder gar 21 Zoll verfügbar.

          Kommentar


            matthiaz
            Forums-Einsteiger
            matthiaz : Lust deine Erfahrung hier zu teilen ?

            Kommentar


              Ohne, dass ich sie besitze, aber was spricht gegen diese 21 Zoll Touchscreen Modelle - beide angeblich mit Linux / Rapsberry kompatibel:

              HANNspree HT225HPB
              iiyama PROLITE TF2215MC-B2



              Kommentar


                ThePhantom
                Forums-Einsteiger
                ThePhantom danke für den Hinweis.
                Gibt auch andere Größen und Modelle:
                https://www.hannspree.eu/open-touch/
                https://iiyama.com/de_de/produkte/touchscreens/all/all/#/filter/category:4^15

                Einige davon sehen durchaus interessant aus. Ein 15" HANNspree wird z.B. mit 12V versorgt und könnte daher durchaus mit dem PoE Hat (C) von Waveshare betrieben werden.
                Der Preis ist aber halt doch deutlich höher als z.B bei Waveshare Displays.

                Kommentar


                  Zitat von Springrbua Beitrag anzeigen
                  Der Preis ist aber halt doch deutlich höher als z.B bei Waveshare Displays.
                  Ich konnte für HAANspree ca. 10-20% höhere Preise als für Waveshare finden
                  (z.B bei 15 Zoll sind die HAANspree leicht über 200€ und die Waveshare darunter),
                  oder hast du noch größere Unterschiede gefunden?

                  Die Frage ist auch, welche Eigenschaft bietet ein HAANspree, die bei einem Waveshare fehlen würde.
                  Bei Waveshare gibt es halt deutlich mehr Auswahl auch bei kleineren Diagonalen, bei HAANspree eher groß bis riesig.

                  Kommentar


                    scw2wi ich habe nur ganz kurz gesucht und das HANNspree HO 165 PGB, welches auf den ersten Blick mit dem 15.6" Waveshare vergleichbar sein sollte auf Alternate für 540€ gefunden. Kann aber bei anderen Modelle und anderen Shops möglicherweise besser sein.
                    Aber Prinzipiell eignen sich diese Touch-Displays sicher auch für eine Visu.

                    Kommentar


                      Nachtrag zu #181: Das verlinkte Powerkabel habe ich nun getestet, er funktioniert und braucht zur Seite hin auch nicht besonders viel Platz 👍

                      Kommentar


                        Zitat von Springrbua Beitrag anzeigen
                        ...
                        PS.: Während der Tests ist mir einmal das GND-Kabel des Displays vom entsprechenden Pin des PoE Hats "gerutscht", das Display hat aber trotzdem noch funktioniert. Kann mir jemand erklären wie das funktioniert?!?
                        ...
                        Vermutlich ist GND über den Touch-USB Anschluss oder HDMI der gleiche, bin aber dem nicht nachgegangen...

                        Habe hier das gleiche Setup vorliegen und mir ist eine andere Sache, die ich auf die schnelle nicht nachvollziehen konnte, aufgefallen. Dem Display scheinen auch direkt von HAT USB Power Port 5Volt für den Betrieb zu reichen (also das vom Gewinkelten Powerkabel ohne es zu ändern direkt am USB angeschlossen)... Obwohl in der Anschlussbeschreibung von 12Volt gesprochen wird scheint dies ebenfalls zu gehen... Ob das auch auf die Dauer funktionieren tut und gut für das Gesamtkonstrukt ist kann ich nicht urteilen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X