Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Helios KWL - Warten auf die neuen 2013er Modelle?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Noch kennt ja niemand die Details des Webservers.

    Wenn sich dieser wie zu erwarten von EibPC & Co ansprechen lässt und alle Anlagenparameter bereitstellt, dann sehe ich keinen Mehrwert im KNX I/F.

    Ich setze auf den Webserver. Im Worst Case kann das KNX I/F ja problemlos nachgekauft werden.

    Wer den bequemeren Weg des KNX I/F gehen möchte, der muss nicht auf die neuen Anlagen warten. Die bisherigen sind technisch baugleich und etwas günstiger. Es wird nur die Steuerung überarbeitet.

    Kommentar


      #32
      Zitat von Jambala Beitrag anzeigen
      Wer den bequemeren Weg des KNX I/F gehen möchte, der muss nicht auf die neuen Anlagen warten. Die bisherigen sind technisch baugleich und etwas günstiger. Es wird nur die Steuerung überarbeitet.
      Wobei man dabei klar anmerken sollte, dass es keine Webserver Upgrade Möglichkeit geben wird laut Aussage von Helios.

      Gruß
      Flo

      Kommentar


        #33
        Hallo,

        Zitat von Kahler Beitrag anzeigen
        Also wenn es ein halbes Jahr vom Hersteller über den Handel/Heizer bis zum Bauherren brauchen soll, kann etwas nicht stimmen.

        Ich habe eine Helios KWL EC 370 ECO, die ich über KNX steuere. Im Webserver des eibpc sieht das dann so wie unten aus.
        Kannst du dazu noch ein bisschen mehr sagen?
        Ich habe das Gleiche vor, verstehe aber die Schaltung des Stufenschalters noch nicht ganz.
        Schau doch mal hier vorbei, da habe ich meine Messungen/Gedanken dokumentiert:
        https://knx-user-forum.de/diy-do-you...ghlight=helios

        Meine Fragen wären:
        1) Hast du den Stufenschalter, oder die ganze Platine ersetzt?
        2) (Wenn ersteres) Hast du den Stufenschalter ausgelötet, oder deine Schaltung Parallel dazu am Laufen?
        3) Hast du eine Zeichnung/Schaltplan/ein Foto?

        Gruß&Danke,
        Hendrik

        Kommentar


          #34
          Zitat von henfri Beitrag anzeigen
          Hallo,


          Kannst du dazu noch ein bisschen mehr sagen?
          Ich habe das Gleiche vor, verstehe aber die Schaltung des Stufenschalters noch nicht ganz.
          Schau doch mal hier vorbei, da habe ich meine Messungen/Gedanken dokumentiert:
          https://knx-user-forum.de/diy-do-you...ghlight=helios

          Meine Fragen wären:
          1) Hast du den Stufenschalter, oder die ganze Platine ersetzt?
          2) (Wenn ersteres) Hast du den Stufenschalter ausgelötet, oder deine Schaltung Parallel dazu am Laufen?
          3) Hast du eine Zeichnung/Schaltplan/ein Foto?

          Gruß&Danke,
          Hendrik
          Moinsen,

          zu deinen Fragen:
          1) Ich habe den Stufenschalter abgeklemmt und stattdessen die neu gebastelte Platine angeschlossen.
          2) n.a.
          3) Siehe Anhang, die Nummern an den Klemmen des Schaltplanes entspricht der Belegung der RJ Buchse. Auf dem Excel Screenshot ist zu erkennen, welche Widerstände eingestellt wurden und welche Lüftungsstufen sich daraus ergeben. Unter 1,8 V konnte ich nicht gehen, weil die Anlage bei kleineren Spannungen nicht mehr sicher anläuft.

          Ich hoffe das hilft.

          Grüße
          Uwe
          Angehängte Dateien

          Kommentar


            #35
            Wow, danke.
            Und ich breche mir einen ab, das "reverse-zu-engineeren".

            Ein paar Fragen noch:
            1) Die Klemme 3 ist der Abgang des Offset-Poti, oder?
            2) Der TS7810 macht aus den 24V 10V und die Kondensatoren sind nur zu diesem Zweck, oder?
            3) Die LED kann Rot und Grün und hat deshalb drei (statt zwei) Beine?
            4) Zum Offset: Sollte das Poti nicht zwischen Klemme 2 und GND sitzen, statt zwischen 10V? Der Offset soll doch einen Offset zu der (Variablen) Ausgangsspannung und kein Offset zu den festen 10V sein?!
            5) Welchen Widerstandsbereich haben die Potis? Sind das Ohm, oder kOhm in deiner Tabelle?
            6) Du hast ja einen Schaltaktor verwendet. Reicht auch eine Tasterschnittstelle? Die von MDT kann ja auch als Ausgang parametriert werden:
            "Mit*der*LED*Funktion*können*LEDs*am*Ausgang*ohne* weitere*Zusatzbeschaltung*angesteuert*werden.*
            Das*Tasterinterface*liefert*die*nötige*Durchlasssp annung,*sowie*einen*Kontaktstrom.*Die*Spannung*
            ist*fest*auf*2V*DC*eingestellt*und*der*Strom*auf*1 mA.**Da*die*Spannungsversorgung*der*LEDs*über*
            den*Bus*erfolgt*ist*der*Ausgangsstrom*für*die*LEDs *sehr*gering.*Die*Werte*sind*auf*die*Verwendung*
            von*„low*current*LEDs“*ausgelegt*um*eine*Überlastu ng*des*Bussystems*auszuschließen.*"
            Dafür bräuchte man sicher noch ein zusätzliches Bauteil, welches aus den 2V/1mA eine (potentialfreie) Schalt-Funktion macht.

            Gruß,
            Hendrik

            Kommentar


              #36
              Zitat von henfri Beitrag anzeigen
              Wow, danke.
              Und ich breche mir einen ab, das "reverse-zu-engineeren".

              Ein paar Fragen noch:
              1) Die Klemme 3 ist der Abgang des Offset-Poti, oder?
              2) Der TS7810 macht aus den 24V 10V und die Kondensatoren sind nur zu diesem Zweck, oder?
              3) Die LED kann Rot und Grün und hat deshalb drei (statt zwei) Beine?
              4) Zum Offset: Sollte das Poti nicht zwischen Klemme 2 und GND sitzen, statt zwischen 10V? Der Offset soll doch einen Offset zu der (Variablen) Ausgangsspannung und kein Offset zu den festen 10V sein?!
              5) Welchen Widerstandsbereich haben die Potis? Sind das Ohm, oder kOhm in deiner Tabelle?
              6) Du hast ja einen Schaltaktor verwendet. Reicht auch eine Tasterschnittstelle? Die von MDT kann ja auch als Ausgang parametriert werden:

              Dafür bräuchte man sicher noch ein zusätzliches Bauteil, welches aus den 2V/1mA eine (potentialfreie) Schalt-Funktion macht.

              Gruß,
              Hendrik
              Hallo,

              1) Bevor ich den Stufenschalter ersetzt habe, habe ich die Spannung an Pin 3 gemessen und den Trimmer so eingestellt, dass die gleiche Spannung mit der "Platinenversion" zu Verfügung steht. Ich meine, die Spannung war unabhängig von der Stufenschalterstellung.
              2) korrekt
              3) Genau, es ist eine Farbwechsel-LED, die Farben zwischen grün und rot einnehmen kann. Eine Dokumentation, was die jeweiligen Farben bedeuten, konnte ich noch nirgends finden.
              4) Siehe 1), nach meinem Verständnis (und Messungen) ist dem nicht so.
              5) Sind kOhm, eigentlich aber egal, außer dass bei zu kleinen Widerständen die Schaltung unnötig Strom zieht.
              6) Sollte auch gehen. Ich kenne das MDT Gerät nicht, sieht aber aus als würdest du dann noch Optokoppler benötigen. Ob das am Ende einfacher und billiger ist, hängt wahrscheinlich vom Einzelfall ab.

              Viel Erfolg
              Uwe

              Kommentar


                #37
                Hallo,

                Zitat von Kahler Beitrag anzeigen
                1) Bevor ich den Stufenschalter ersetzt habe, habe ich die Spannung an Pin 3 gemessen und den Trimmer so eingestellt, dass die gleiche Spannung mit der "Platinenversion" zu Verfügung steht. Ich meine, die Spannung war unabhängig von der Stufenschalterstellung.
                Ich kann das bestätigen. Bei mir ist das auch so (gerade gemessen).
                Dann werde ich wohl mal shoppen gehen. Müsste man alles bei Reichelt bekommen, oder?

                Gruß,
                Hendrik

                Kommentar


                  #38
                  @Kahler: Mich würde noch die Umsetzung mit dem EibPC interessrieren. Bist du so nett un kannst noch die Enstprechenden Zeilen mal posten? Dann brauche ich das Rad nicht neu erfinden ;-)

                  Vielen Dank (dafür und für die Pfiffige Lösung mit dem Spannungsteiler)

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von DerMitdemBusSpricht Beitrag anzeigen
                    @Kahler: Mich würde noch die Umsetzung mit dem EibPC interessrieren. Bist du so nett un kannst noch die Enstprechenden Zeilen mal posten? Dann brauche ich das Rad nicht neu erfinden ;-)

                    Vielen Dank (dafür und für die Pfiffige Lösung mit dem Spannungsteiler)
                    Ich habe die Antwort in der EibPC Ecke in einem neuen Beitrag gepostet.

                    https://knx-user-forum.de/eibpc/3172...tml#post361873

                    Kommentar


                      #40
                      Hallo Kahler,

                      von mir auch eine Dankeschön. Mit den Infos wird das Eco-Gerät bestellt.

                      Zitat von Kahler Beitrag anzeigen
                      3) Genau, es ist eine Farbwechsel-LED, die Farben zwischen grün und rot einnehmen kann. Eine Dokumentation, was die jeweiligen Farben bedeuten, konnte ich noch nirgends finden.
                      Uwe
                      Die Blinkcodes stehen in der Anleitung unter Punkt 6.7

                      http://www.heliosventilatoren.de/mbv...86906_0613.pdf


                      Gruß
                      T.

                      Kommentar


                        #41
                        Ich würde mir das Eco Modell aufgrund der Konstruktion nicht kaufen. Das Chassis besteht im wesentlichen aus Styropor.

                        Lieber 300€ mehr für die nächsthöhere Serie ausgeben und dafür neben einigen Features ein vernünftiges Stahl-Chassis haben.

                        Kommentar


                          #42
                          Die Geräte KWL EC 270/370 Eco oder Pro unterscheiden sich aber im Gehäuse nicht. Das Pro-Gerät hat lediglich eine erweiterte Elektronik, sowie eine elektrische Vorheizung, die man bei einem Erdwärmetauscher (Luft oder Sole) jedoch nicht brauchen sollte. Das neue Modell soll vom Gehäuse und Wärmetauscher ebenfalls identisch sein. Das PH-Zertifikat gilt für alle Geräte.

                          Gruß
                          T.

                          Kommentar


                            #43
                            Die Gehäuse unterscheiden sich wie ich beschrieben habe.

                            Vergleiche im Katalog z.B. die EC 270 Eco auf Seite 18 mit der EC 300 W auf Seite 20. Auf den Fotos ist der konstruktive Unterschied der Chassis sehr gut zu sehen.

                            In der Produktbeschreibung der EC 270 Eco steht dies auch konkret:
                            "Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet in weiß. Gehäuse- Innenkomponenten aus hochwärmedämmendem EPS..."

                            Der WT und der Filter stecken einfach in einem EPS Block.

                            Ausserdem sind die Eco Geräte oftmals nicht förderungsfähig, weil sei keine dibt-Zulassung haben.

                            Kommentar


                              #44
                              Hallo,

                              zu der eigentlichen Frage kann ich nix beitragen, aber die Serie mit einer 7 an der zweiten Stelle (270, 370) ist ein anderes Gerät als die mit der 0 an der zweiten Stelle.
                              Im Gegensatz dazu sind die Geräte die sich nur in der ersten Stelle unterscheiden sehr ähnlich.

                              Vielleicht siehst du den Unterschied zwischen den Serien und nicht zwischen der ECO und Pro Variante?

                              Gruß,
                              Hendrik

                              Kommentar


                                #45
                                Die Zahl in der Typenbezeichnung gibt die Luftleistung an, also z.B. bei der EC 270 Eco bis zu 270cbm/h.

                                Die Buchstaben hinter der Luftleistung geben die Ausstattungsvarianten an. Bisher gab es Eco und Pro Geräte, zukünftig anscheinend Eco (z.B. EC 270 Eco) und "Standard" (z.B. EC 270).

                                Eco: einfaches Gehäuse, einfache Steuerung, Basisfunktionen

                                "Standard": vollwertiges Gehäuse, Steuerung mit Webfunktionen, gehobener Funktionsumfang, dibt-Zulassung

                                Pro: vollwertiges Gehäuse, umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten, max. Funktionsumfang, dibt-Zulassung

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X