Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellung aktivierung "Warm/Sonnig" für Beschattung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HS/FS Einstellung aktivierung "Warm/Sonnig" für Beschattung

    Hallo zusammen,

    wie habt ihr die Einstellung für "Warm & Sonnig" bei eurer Beschattung eingestellt?
    Ich hab eine Gira Wetterstation Std. und Regel das über die Aussentemperatur und den Helligkeitgrenzwert. Zur Zeit wie folgt:
    Temp: 26° - Hyst: 1K - Verzögerung EIN:1Min. / AUS:10Min.
    Hell: 30k - Hyst: 10K - Verzögerung EIN:1Min. / AUS:15Min. - auf Sensor 1-3

    Der Rollladenbaustein hat "Verz. Beschattung Ein" = 300 Sek. und "Verz. Beschattung Ein" = 900 Sek.

    Das Problem ist das die Rollläden zum Teil doch eher unkontroliert hoch und runter fahren. Ich hab den Temp-Grenzwert und den Helligkeitsgrenzwert per "oder" verknüpft.

    Die Idee die Temp. mit einzubeziehen war, das die Rollläden nicht direkt hoch fahren wenn es ein paar Minuten mal bedeckt ist. Ich denke das die "oder" Verknüpfung hier aber falsch ist... Die Aktivierung sollte nur über Helligkeit gehen, aber deaktiverung nur wenn Helligkeit und Temp. AUS sind...
    Hab aber auch Probleme mit den Hysterese und vor allen den Verzögerungszeiten...

    Wäre für ein paar Tips und Erfahrungswerte sehr dankbar

    Und ich hoffe meine Beschreibung ist si verständlich...

    #2
    Hallo,

    ich habe als 4. Komponente noch die Uhrzeit drin, da ich die Rolläden im Osten ja nicht nachmittags beschatten muß.
    Die Verknüpfung muß auf jeden Fall "und" sein, die Hysterese für ein und aus ist bei mir etwas größer, aber das ist Geschmacksache..... ach ja und bei Regen fahren meine auch auf.
    Gruß Andreas

    2 x ITT, Elsner Suntracer und Temperatursensor, viele Hager-Teile und noch ein paar ABB Binäreingänge

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      hab mal meine Visu-Seite und Logik angehängt. Vielleicht hilft das ein wenig.

      Gruß Ralf
      Angehängte Dateien
      Mein KNX: HS3, Agfeo 191 plus EIB, Elsa SunTracer, 24 LJ Dimm, 36 LJ Schalt, 18 LJ Roll,
      Multiroom: 2 Sonos Play3, 1 Sonos Connact/Amp
      WireGate: bestellt, geliefert, angeschlossen, läuft. einfach klasse

      Kommentar


        #4
        Was bei mir in der Beschattung noch berücksichtigt wird ist die Helligkeit nach verschiedenen Sonnenständen. Die Werte im anhang hab ich hier aus dem Forum irgendwo, und die kommen bei mir ganz gut hin.
        Hab mir die Logik im Homeserver nachgebastelt.

        if elevation > 0.0 and elevation <= 10.0 and lux >= 10000.0 then sonnig = EIN endif
        if elevation > 10.0 and elevation <= 20.0 and lux >= 15000.0 then sonnig = EIN endif
        if elevation > 20.0 and elevation <= 30.0 and lux >= 20000.0 then sonnig = EIN endif
        if elevation > 30.0 and elevation <= 40.0 and lux >= 25000.0 then sonnig = EIN endif
        if elevation > 40.0 and elevation <= 50.0 and lux >= 35000.0 then sonnig = EIN endif
        if elevation > 50.0 and elevation <= 90.0 and lux >= 40000.0 then sonn
        greetz Benni

        Kommentar


          #5
          Hallo,
          ich habe die Theben Meteodata 140 (ohne GPS) und bin auch gerade an der Feinjustierung.

          Ich steuere alle 3 (relevanten) Fassaden separat. Als Helligkeits-Schwelle habe ich aktuell 25000 Lux für alle 3 Fassaden.

          Die Uhrzeit habe ich nicht direkt drin. Das macht die Wetterstation über die Sonnenstandsnachführung ( die wiederum die Uhrzeit benötigt)

          Mit der aktuellen Lösung bin ich allerdings aus 2 Gründen noch nicht so zufrieden:
          1. Ich hatte vor kurzem den Fall, dass morgens um halb 7 schon die Helligkeitsschwelle erreicht war. Da ich beim Beschatten nicht ganz runter fahre ist morgens im Schlafzimmer der Rolladen hochgefahren :-(
          => Da fehlt noch eine Sperre...
          2. An regnerischen Tagen wie hier bei uns die letzte Woche waren 25000 lux auch noch zu wenig. Hier ist auch die Beschattung oft runter gefahren, obwohl das nicht gewünscht war. Teilweise hatten wir auch an solchen Tagen mehr als 50000 Lux. Das ist mir aber für den normalen Sommerbetrieb zu hoch.

          Ich habe auf jeden Fall auch noch einige TODOs offen.

          Gruß
          Stefan

          Kommentar


            #6
            Ich wollte dies in einer Logik im HS abbilden:

            if elevation > 0.0 and elevation <= 10.0 and lux >= 10000.0 then sonnig = EIN endif
            if elevation > 10.0 and elevation <= 20.0 and lux >= 15000.0 then sonnig = EIN endif
            if elevation > 20.0 and elevation <= 30.0 and lux >= 20000.0 then sonnig = EIN endif
            if elevation > 30.0 and elevation <= 40.0 and lux >= 25000.0 then sonnig = EIN endif
            if elevation > 40.0 and elevation <= 50.0 and lux >= 35000.0 then sonnig = EIN endif
            if elevation > 50.0 and elevation <= 90.0 and lux >= 40000.0 then sonn

            Problem: Ich erhalte von der Wetterstation die jeweiligen Prozentwerte, nur der Bereichsvergleich funktioniert nicht. Wenn ich mir den Wert anzeigen lasse, erscheint eine lange Zahl. Wie berechnet der HS dies iin dem Baustein?

            Oder hat jemand eine bessere Idee?

            Kommentar


              #7
              Was für Prozentwerte ??
              Ich hol mir die Elevation aus einem Baustein ( Name fällt mir gerade nicht ein )

              Bin gerade nicht zu Hause um zu schauen was ich da damals gebastelt hab.

              Aber eigentlich ganz einfach ich änder den Schwellwert der Beschattung variabel durch eine Logik.

              Die Logik setzt anhand von den verschiedenen Elevation ( Schwellwertbaustein ) ein IKO auf einen LUX Wert.
              greetz Benni

              Kommentar

              Lädt...
              X