Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KNX - Radar Human Static Presence - Präsenzmelder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Lexxs Beitrag anzeigen
    Wieso wurd hier wieder auf eine Micro-USB Buchse zurück gegriffen?
    War diese noch im Bestand für den Prototypenbau? Da eine USB-C Schnittstelle (zukünfssicherer) und umweltschonender wäre, wie beim EnOcean Gateway.
    1.) viel einfacher zu löten, da USB 2.0 nur D+ und D- benötigt, Ein USB-C Stecker hat noch zusätzliche diff-Pairs und das Doppelt, da man ihn ja in beide Richtungen einstecken kann. Und das ist dann alles SMD und "eng"
    2.) Micro ist einfach billiger. Ein USB-C Stecker ist dadurch >> teurer.
    3.) Der Micro Stecker hat THT Pins

    zukünfssicherer und umweltschonender: Hm naja
    Ich bin mir sicher das jeder noch mindestens ein USB-Micro Kabel hat und auch in Jahren noch haben wird. Niemand wird sich dafür ein Kabel kaufen müssen. Und falls doch, dann bekommt er von mir eins, der hunderten die sich in den letzten Jahren angesammelt haben
    DIY Smarthome www.smart-mf.de

    Kommentar


      Hallo miteinander

      Zitat von Masifi Beitrag anzeigen
      Ein USB-C Stecker hat noch zusätzliche diff-Pairs und das Doppelt, da man ihn ja in beide Richtungen einstecken kann. Und das ist dann alles SMD und "eng"
      Trifft das nicht nur bei den "Steckern" zu? Die Buchsen haben doch schlussendlich einfach nur sechs Löt-Pads, da die Pins bei der Buchse symmetrisch in der Mitte sind!? Oder versteh' ich Dich falsch und Du meinst genau das mit "eng"?
      Kind regards,
      Yves

      Kommentar


        Hier mal eine Buchse...

        https://cdn-reichelt.de/documents/da...-PR0_DB_DE.pdf


        Kommentar


          Ich hatte mir bspw. die hier angeschaut: https://www.cuidevices.com/product/r...p-3-smt-tr.pdf, da sind's nur fünf Pins...
          Kind regards,
          Yves

          Kommentar


            Zitat von starwarsfan Beitrag anzeigen
            Ich hatte mir bspw. die hier angeschaut: https://www.cuidevices.com/product/r...p-3-smt-tr.pdf, da sind's nur fünf Pins...
            Im Datenblatt steht: "designed for power only applications"
            DIY Smarthome www.smart-mf.de

            Kommentar


              Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
              Der könnte theoretisch funktionieren, bin mir nur nicht sicher wie das hier bei USB C läuft, da man den Stecker ja in beiden Richtungen stecken kann. Dazu gibt es auch hier noch weitere SMD-Kontakte.
              Aber ein Preis von 3,55€, sorry da bin ich raus :-)

              Im Moment sehe ich hier wirklich keinen Grund/Vorteil auf USB-C zu gehen. Aber das wird sich in Zukunft sicher ändern, die Frage ist nur ab wann es sich lohnt.
              Zuletzt geändert von Masifi; 13.05.2022, 07:44.
              DIY Smarthome www.smart-mf.de

              Kommentar


                Das sollte auch kein Beispiel für dich sein, sondern dafür wie klein das alles ist.

                Mirco USB ist völlig i.O. ist bei sehr viel Hardware eh noch Standart...

                Grüße

                Kommentar


                  Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
                  Das sollte auch kein Beispiel für dich sein, sondern dafür wie klein das alles ist.

                  Mirco USB ist völlig i.O. ist bei sehr viel Hardware eh noch Standart...
                  Achso Ok meine manchmal etwas sarkastischen Antworten sind auch nicht böse gemeint, ich bin immer dankbar und offen für neues.
                  DIY Smarthome www.smart-mf.de

                  Kommentar


                    Hallo miteinander,

                    also mir geht's mittlerweile schon oft so, dass ich extra losrennen muss, um ein Kabel mit Micro-USB zu holen. Im normalen Gebrauch resp. Haushalt haben wir keine Geräte mehr mit diesem Anschluss, endlich!

                    Auf dem Basteltisch sieht das natürlich anders aus, dort hat's in allen Ausprägungen Kabel, Stecker, Buchsen etc. pp. Der Preis ist natürlich immer ein Argument, mir wär's das aber wert, auch wenn ich hier an diesem konkreten Projekt keinen Bedarf habe. Noch nicht jedenfalls...
                    Kind regards,
                    Yves

                    Kommentar


                      Zitat von starwarsfan Beitrag anzeigen
                      Hallo miteinander,

                      also mir geht's mittlerweile schon oft so, dass ich extra losrennen muss, um ein Kabel mit Micro-USB zu holen. Im normalen Gebrauch resp. Haushalt haben wir keine Geräte mehr mit diesem Anschluss, endlich!

                      Auf dem Basteltisch sieht das natürlich anders aus, dort hat's in allen Ausprägungen Kabel, Stecker, Buchsen etc. pp. Der Preis ist natürlich immer ein Argument, mir wär's das aber wert, auch wenn ich hier an diesem konkreten Projekt keinen Bedarf habe. Noch nicht jedenfalls...
                      Ich hab noch Geräte mit Mini-USB 🙃.
                      Ok Handy und Tablett haben schon USB-C.

                      Kommentar


                        IMG_0932.jpg

                        Mal wieder ein kleines Update. Die HW 2.0 ist jetzt im täglichen Betrieb. Die Alu-Folie war/ist ein Test, wie Sensitiv das Device nach "hinten" ist. Durch das neue offene PCB Design mehr als ich erwartet habe. Mit der Alu-Folie ist es aber schon deutlich besser.
                        Wenn es ein Redesign gibt, muss man sich hier sicher noch was überlegen, um hier besser zu werden.

                        Der Sensor schaut genau auf meinen Schreibtisch und er hat die Präsenz nie verloren als dich dort gearbeitet habe. Was ja das einfachere ist für den Sensor. Die Präsenz ging bis jetzt zumindest auch immer wieder zurück, bis auf einmal. Aber da war ein Fenster offen und in der nähe hing ein Papier an der Wand, was sich durch den Wind etwas bewegt hat. Fenster zu und warten und dann ging sie auch wieder weg. Soweit so gut.

                        ich glaube mit dem neuen Design und der neuen Ansteuerung der 5V Versorgung für den Sensor, ist das Design und sein Verhalten etwas besser geworden. Aber mal abwarten. Zwei weitere Prototypen sind jetzt auf dem Weg zu W & B. Mal schauen was sie feststellen werden.

                        DIY Smarthome www.smart-mf.de

                        Kommentar


                          Das war fast klar, Radarchips sind sehr empfindlich was die Versorgung angeht.
                          Ich denke dass hier die perfekten Regel auf den ASIC dem Rotstift zum Opfer gefallen sind, und einfach eine perfekte externe Versorgung vorschrieben wird.

                          Zur Rückwertigen Empfindlichkeit: Ich vorstellen dass das in manchen Fällen sogar von vorteil ist.
                          Abschirmung könnte durch eine Metallplatte / ungeätze Leiterplatte im Gehäuse auch realisiert werden.

                          So an der Wand sieht das Gehäuse echt ok aus.

                          Kommentar


                            Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
                            Ich denke dass hier die perfekten Regel auf den ASIC dem Rotstift zum Opfer gefallen sind, und einfach eine perfekte externe Versorgung vorschrieben wird.
                            Laut Datenblatt ist die gar nicht so hart spezifiziert. Der angegebene zulässige Ripple finde ich eigentlich zu hoch. Im Moment brauchen wir 24V extern, daraus werden über einen DC/DC +6V generiert, woraus damit dann +5V über einen LDO entstehen + einen nachgeschalteten PI-Filter.
                            Der wichtigste Neuerung war aber, dass die +5V jetzt per Controller aktiviert werden können. D.h. man kann den Sensor jetzt controlliert aktivieren und "Reset". Was sehr hilfreich ist, da der Sensor bei jedem Start erst einmal ~30sek braucht um sich zu "kalibrieren"

                            Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
                            Zur Rückwertigen Empfindlichkeit: Ich vorstellen dass das in manchen Fällen sogar von vorteil ist.
                            Welche Vorteile siehst du hier?
                            DIY Smarthome www.smart-mf.de

                            Kommentar


                              Zitat von Masifi Beitrag anzeigen
                              Aber da war ein Fenster offen und in der nähe hing ein Papier an der Wand, was sich durch den Wind etwas bewegt hat. Fenster zu und warten und dann ging sie auch wieder weg. Soweit so gut.
                              Damit hat der TP auch seine Probleme. Geöffnetes Fenster oder laufende Waschmaschine / Trockner sind für ihn eindeutig Bewegung.

                              Ich frage mich, ob man bestimmte Muster anlernen könnte, die der Sensor im laufenden Betrieb ignorieren soll, wenn sie nicht durch ein anderes Muster überlagert werden. Ist dann aber natürlich eine Software- und keine Hardwarefrage.

                              Kommentar


                                Zitat von Cybso Beitrag anzeigen
                                Ich frage mich, ob man bestimmte Muster anlernen könnte, die der Sensor im laufenden Betrieb ignorieren soll, wenn sie nicht durch ein anderes Muster überlagert werden. Ist dann aber natürlich eine Software- und keine Hardwarefrage.
                                In der Zukunft könnte es so etwas sicher mal geben, aber in den nächsten Jahren glaube ich das noch nicht. Man benötigt dazu einfach eine gewisse KI die das alles regelt.

                                Beim hier verwendeten Radar kann man s.h. nichts machen, die Firmware ist fix drauf und ich kenne auch keine Möglichkeit hier was anzupassen.
                                DIY Smarthome www.smart-mf.de

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X