Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bedienkonzept: Was MUSS über Taster (Rest über Visu) gesteuert werden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    ich kann auch mit kerze oder taschenlampe ein filet oder entrecote in perfekter garstufe (rare) braten...
    da geht es um können und nicht um licht

    edit: kann es sein, dass wir vom thema abdriften?

    wobei: dazu ist eigentlich alles wesentliche gesagt!
    Zuletzt geändert von concept; 13.05.2022, 23:04.
    Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...
    Fragen bitte ins Forum und nicht per PN! Danke!

    Kommentar


      #32
      Angeber! So jetzt aber btt - da fällt mir ein, ich brauche auch noch nen Schnaps, denn eine Ibericosau liegt auch noch im Bauch 😋
      Viele Grüße,
      Stefan

      DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

      Kommentar


        #33
        Ich brauch das Licht nur, um das Filet auf dem Rost zu finden.

        BTW und btt, so ein Taster ist prima, um die Grillszene zu starten

        Kommentar


          #34
          Mal eine praktische Frage an die tasterbefreite Touchi-Wischi-Generation:

          Wie erkennt denn der PM oder was auch immer, dass ich bei gemütlichem Licht mit Freunden zusammensitze und nicht gerade Bilder am Laptop bearbeite?
          Und wird heute auch schmerzfrei bei 3000 Lux gefummelt?
          Viele Grüße,
          Stefan

          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

          Kommentar


            #35
            Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
            gefummelt

            die szene heisst bei mir „romantik“. wobei ich mir überlege, ob ich das nicht in „panieren“ umbenenne
            Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...
            Fragen bitte ins Forum und nicht per PN! Danke!

            Kommentar


              #36
              Zur Bildbearbeitung reicht mir ebenso gemütliches Licht ... und zum Fummeln auch ;-)
              Danke erstmal ... morgen mehr.

              Kommentar


                #37
                Ui, da kann eine Handysuche aber schnell zum Showstopper werden... ich sags doch: Taster!
                Viele Grüße,
                Stefan

                DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                Kommentar


                  #38
                  Wow, da liest man mal für ein paar Stunden nicht und schon 20 Beiträge mehr.
                  War aber nett OT
                  Gruß Bernhard

                  Kommentar


                    #39
                    wenn die originalfrage ausreichend beantwortet ist, darf man blödeln (und/oder ot werden)
                    Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...
                    Fragen bitte ins Forum und nicht per PN! Danke!

                    Kommentar


                      #40
                      Ja genau und alles wichtige Themen
                      Gruß Bernhard

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von livingpure Beitrag anzeigen
                        in einem offenen WohnEssKoch Bereich mit TW / RGB kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, dass man automatisiert immer das richtige Licht hat
                        Für mich funktioniert es, auch wenn ich Korrekturmöglichkeiten in Form von GTs habe. Wohnen, Essen und Küche, ein offener Raum als drei Zonen, im Wohnen ein True Presence, bei beiden anderen Zonen MDT Glaspräsenzmelder, für die Grundbeleuchtung. Akzent oder spezielle Bedürnisse (z.B. Kochen) wird über Szenen gelöst welche die Grundbeleuchtung je nach Szene beeinflussen oder sperren. Die Szenen werden wo möglich automatisch erkannt, Kochen bspw. über Strommessung bestimmter Verbraucher.

                        Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
                        Wie erkennt denn der PM oder was auch immer, dass ich bei gemütlichem Licht mit Freunden zusammensitze und nicht gerade Bilder am Laptop bearbeite?
                        Mein Haus kennt mehrere Zustände wie Gäste, Übernachtungsgäste, ... Anhand dessen werden genau solche Dinge zweckmässig beeinflusst. Mit Gästen zu Besuch fährt z.B. die Jalousie im Wohn-, Essbereich nicht runter oder die Garten- und Fassadenbeleuchtung leuchtet bewegungsunabhängig, etc.
                        Gruss Daniel

                        Kommentar


                          #42
                          Und wie stellst du diese verschiedenen Modi um? Die Frage war doch folgende:
                          Zitat von uwe1 Beitrag anzeigen
                          Hallo zusammen,
                          Wie ist eure Erfahrung? Wofür braucht man unbedingt Tasten an der Wand ... wofür reicht die Visu über Handy?
                          Mein Fazit aus dem Thread lautet. Nutze Taster dort, wo du keine Automatisierungen einsetzt oder verschiedene Szenen umschaltest. Anwendungsbeispiele wurden dafür auch genannt (Bett, Sofa, Kochen, fummeln, grillen).

                          Kommentar


                            #43
                            Sehr kontoverses Thema.....

                            Ich hab bewusst versucht auf (sichtbare) Taster zu verzichten.

                            Also in jedem Raum PM die in Abhängigkeiten Licht , Beschattung, Alarme schalten.
                            An zentralen und/oder wichtigen Stellen (WZ, Ausgang, Terrassentür, Bad) Tablets flächig in der Wand die spezielle Visuseiten anzeigen. Hier passe ich bei Bedarf an.
                            Allerdings gibts Tastmöglichkeiten hier:
                            Schlafzimmer -> Kopfende Bett : Tenton 10fach mit haptischen Tasten (SchZ ohne Tablet)
                            Bad -> am Steinel HF Melder der an der Tür sitzt, Schminkplatz Sensorflächen im Möbel, hinter einer Nische direkt an der Wanne
                            Küche -> Zentral hinter einer Verkleidung Sensortasten

                            Alexa dient als Szenenschalter
                            zweites System das sofort einspringt wenn der Visuserver ausfällt
                            KNX easy aufm Handy ebenfalls als Notfallschalter (oder im Garten/auf Terrasse)

                            Mir war die cleane Optik extrem wichtig....Gäste interssieren mich erstmal nicht....bau für mich.

                            Aber: Buskabel liegt fast überall hinter der Wand ...für den dreamy1 - Fall
                            War bei mir auch eher einfach weil überall Trockenbau-Vorsatzschalen stehen. Ich komm also einfach ran. Im Massivbau müsst man das mit Leerdosen an möglichst genauer Stelle vorsehen....was viel schwerer wäre....

                            extrem kontroverses Thema ! ...was mich sehr überrascht hat
                            Grüße aus Oberhausen, Frank

                            Kommentar


                              #44
                              Die Geschmäcker sind halt verschieden, das ist ja auch gut so. Mich stören Taster optisch überhaupt nicht.

                              Zitat von oefchen Beitrag anzeigen
                              Alexa dient als Szenenschalter
                              zweites System das sofort einspringt wenn der Visuserver ausfällt
                              KNX easy aufm Handy ebenfalls als Notfallschalter (oder im Garten/auf Terrasse)
                              Das sind wir halt wieder ruckzuck beim Thema Netzwerk und Abhängigkeiten des dezentralen Bussystems (was man ja nicht ohne Grund gewählt hat) von anderen Gewerken und Komponenten (WLAN-Router, Switch). Ohne WLAN/LAN sind bereits alle drei Redundanzen oben ausgehebelt. Klar, man könnte jetzt auch noch alle am WLAN/LAN beteiligten Hardwarekomponenten redundant ausführen, aber einfacher wird das alles nicht.

                              Und dann gibt es auch das Thema Wartbarkeit: bei nativen KNX-Komponenten kann im Fall der Fälle jeder KNX-zertifizierte Elektriker aushelfen. Bei einem Switch, der dann aus Sicherheitsgründen vielleicht auch noch gemanaged ist, wird es schon eklig.

                              Zitat von oefchen Beitrag anzeigen
                              ...interssieren mich erstmal nicht....bau für mich.
                              Da wäre ich vorsichtig: ich habe schon manche quasi unverkäufliche Hütte gesehen, weil durch das ganze Gebastel im Hintergrund nur noch der Bauherr persönlich bei einem Ausfall oder einer notwendigen Änderung eingreifen konnte. Und manchmal ist man schnell nicht mehr dazu in der Lage, habe ich (leider) alles schon erlebt. Bei einem längeren Krankheitsfall oder gar Todesfall helfen die überputzten Dosen mit Buskabel da auch nur bedingt, da die Frau oder die Hinterbliebenen deren Lage erstmal nicht kennen und ein für den ggf. notwendigen Hausverkauf beauftragte Makler schon gar nicht. Das wird in einer besonders belastenden Situation dann schnell richtig ungemütlich. Leider denken die Wenigsten daran, dass es leider auch manchmal ganz anders kommt als man denkt.
                              Viele Grüße,
                              Stefan

                              DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
                                Ich würde niemals auf Taster verzichten, es reichen ja günstige Taster-Busankoppler.
                                Wo liegen die Unterschiede zwischen einem Taster-Busankoppler (z.B. MDT BE-06001.02) und z.B. einem "einfachen" Tastsensor wie z.B. Jung F10? Was spricht für das eine oder andere? Warum hast Du dich für Busankoppler und nicht für "einfache" Tastsensoren entschieden?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X