Zurück   KNX-User-Forum > Öffentlicher Bereich > KNX EIB Forum
knx-user-forum - International KNX Award Winner 2010



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.01.2013, 23:32
tht tht ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Ort: Lambsheim
Beiträge: 425
Standard

Zitat von Fry Beitrag anzeigen
Eigenleistung lohnt sich dort, wo die eigene Arbeitsstunde viel spart.
Alles eine Frage der Relationen....
__________________
Gruß
Thorsten

Nach bestem Wissen, ohne Gewähr
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.01.2013, 00:25
Fry Fry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 1.200
Standard

Klar eine Frage der Relationen. Ich schätze für mich (ganz grob) 500h Arbeit für eine Ersparnis von (ebenfalls ganz frob) 80k. Der resultierende Stundenlohn ist, sagen wir mal, "auskömmlich" :-) und außerhalb der KNX-Welt am Bau für mich nicht zu erzielen. Das gilt für mich sogar noch bei 1000h Arbeit für die gleiche Ersparnis.

Wobei ich die Zeit fürs Schnattern im Forum nicht als Arbeit rechne. (Die Zeit fürs Programmieren von Plugins aber schon.)

VG, Fry
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.01.2013, 11:03
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 26
Standard

Zitat von Gringo885 Beitrag anzeigen
Bsp. Unsere Elektro installation sollte nach den ersten Angeboten 180K€ kosten. Das war nichtmal der Umfang der jetzt umgesetzt wurde. Dafür wären best. nochmal 20K€ fällig gewesen.
Hallo Gringo,

ich muss hier mal nachfragen. Du meinst mit 180K schon 180.000 EUR, oder? Mir ist heute Morgen beim Lesen fast das Brötchen aus der Hand gefallen. Wie kommt man denn auf 180.000 EUR für eine Elektroinstallation? Ich möchte 2014 bauen und verschaffe mir daher gerade einen Überlick über KNX hier im Forum. Bei solchen Zahlen muss ich jedenfalls passen.

Grüße
Lars
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.01.2013, 11:44
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: 91077 Neunkirchen
Beiträge: 3.231
Standard

ich hab auch etwas gestutz.....Man kann eine E-Inst auch für 250.000€ machen....

Unsere lag bei 20.000€

Kommt halt drauf an, was man alles will. Nach oben gibt es da (wie fast überall) nahezu keine Grenzen.
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.01.2013, 15:13
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 584
Standard

Also nach oben gibt es nie Grenzen... der Weg dahin ist auch eher leichter als schwer... haben wir feststellen müssen.

War aber auch das all inclusive sorglos Paket.
Grundlegend, man plane einfach ohne, bzw mit wenig Kompromissen. Alles ins Leerrohr und separat schaltbar.

PM / RM / Multiroom in fast allen Räumen, Bodentanks dazu umgesetztes Konzept vom Lichtdesigner, die nicht wirklich sparsam für die Dimmkanalbilanz sind etc etc...
TKS mit Videostationen in jeder Etage, und jede Menge Vorbereitungen für CO2 / Luftfeuchtemessung in jedem Raum. HS war mit drin Touchpanels glaube ich nur eins die anderen 2 Optional, vorbereitet insg. 5

Wetterstation / Sat Anlage etc versteht sich dann von selbst.

Also alles in allem recht umfangreich hab bestimmt mal wieder was vergessen. Dazu kommt das wir von den 8 angeschriebenen Elektrobetrieben das eine Angebot zurück bekommen haben. Oft war da halt "Schaffen wir Kapazitätsmäßig nicht" Bei dem Angebot dann hatten wir alle auch ziemlich das Gefühl das da preismäßig jede Menge Sicherheit drin war, bzw man es ja mal versuchen konnte.

Wie gesagt letztendlich sind es dann mit sehr viel Eigenleistung ca 50k€ geworden. Die sind aber so gut wie ausschließlich (Kasten aufhängen FI/RCD verdrahten vom Eli) fürs Material drauf gegangen... Glaube alleine 25k€ für die KNX Komponenten.

Geht aber alles auch günstiger.

Gruß

Gringo
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 22.01.2013, 20:35
bjo bjo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Dorsten
Beiträge: 946
Standard E-Kosten und Eigenleistungen

Um die Kosten in den Griff zu bekommen hilft es

- sich selbst zu beobachten bevor man baut, nutz ich das Radio in der Küche oder sonstwo wirklich, Entscheidungshilfe für wieder Multiroom
- mach ich bei zusammenliegenden Räumen wirklich das Licht in einzelnen Abschnitten aus. Entscheidungshilfe für wieder mehrere BWM / PM´s
- dimm ich in meinem jetzigen Heim oder habe ich abends punktuell z. B.
schöne Tischleuchten an ....

Kostenzuordung
- wer hier mitliest wird schnell merken das oft der Rolladenmotor der KNX-Installation zugeschlagen wird, klassisch wäre es die Kosten des Fensterangebotes

Eigenleistung ja aber
- komplette Gewerke nur dann wenn ich das mal selber gelernt habe
- sonst nur Hilfsarbeiten, Baustelle sauberhalten damit die Handwerker dafür keine Zeit verschwenden.
alles andere verzögert den Bau und das kostet oft mehr als man spart.
__________________
der OHNE EIB, weil die Zeit und Infos nicht reichten :(
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.03.2013, 20:16
Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2012
Ort: Florstadt
Beiträge: 13
Standard

Hallo,

nachdem ich mich mit drei Architekten getroffen habe kann ich nur feststellen, dass es sich wirklich lohnt mit mehreren Architekten zu sprechen. Ich habe schnell festgestellt, mit wem ich mir "menschlich" und "fachlich" eine produktive Zusammenarbeit hätte vorstellen können.

Warum "hätte"?
Unsere Vorstellungen lassen sich mit dem Bestandshaus nur sehr aufwendig umsetzen. Somit wäre ein Neubau für uns die sinnvollere Option - und um das Thema konkret anzugehen werden wir noch etwas mehr Zeit benötigen.

Trotzdem vielen Dank soweit.

Gruß & ein schönes Wochenende
Thorsten
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
architekt, checkliste, sanierung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[HS/FS] Umfrage: Interesse an Anbindung von Buderus Heizung an KNX Gaston KNX EIB Forum 538 30.08.2014 13:03
[Firmware] "Power"-Plugins -> wiregated.pl Neustart JuMi2006 WireGate 25 17.08.2014 14:34
eibd und ETS: kann physikalische Adresse nicht schreiben l0wside KNX EIB Forum 0 30.10.2012 22:28
[KNX/EIB] LinuxMCE and eibd brononi KNX EIB Forum 3 17.08.2011 16:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.