Zurück   KNX-User-Forum > Öffentlicher Bereich > KNX EIB Forum
knx-user-forum - International KNX Award Winner 2010



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.01.2013, 10:42
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2013
Ort: Pohlheim
Beiträge: 39
Standard Mischen von Komponenten möglich

Hi,

ich bin gerade ja in den Anfängen meiner KNX Planung und da tauchen immer mal wieder grundsätzliche Fragen auf. Ich hoffe ich nerve euch nicht damit....

Kann/Sollte man die Komponenten der verschiedenen Hersteller "mischen" oder lieber alles mit einem Hersteller machen?

Ich habe eigentlich vor GIRA Tastsensoren zu verbauen, sollte ich somit auch GIRA Aktoren nehmen?

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem GIRA IP Router (2167 00) und der IP Schnittstelle (2168 00)?

Worin liegt der Unterschied von Präsenzmeldern zu Automatikschalter?

Und wozu benötigt man die Unterputz Aktoren, ich dachte man verlegt "Strom" sternförmig zur Verteilung und verbaut die Aktoren dort?

Danke für Antworten :-)

LG

Olaf
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.01.2013, 11:17
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Aspelt
Beiträge: 1.743
Standard

Zitat von bappert01 Beitrag anzeigen
Kann/Sollte man die Komponenten der verschiedenen Hersteller "mischen" oder lieber alles mit einem Hersteller machen?
Klar, das ist der immense Vorteil des standarisierten und geprüften Systems. Alle Geräte mit KNX Logo können kunterbund gemischt werden. Man wählt also nicht einen Hersteller sondern die Komponenten die man braucht, sprich die gewünschten Funktionen bereit stellt.

[/quote]Ich habe eigentlich vor GIRA Tastsensoren zu verbauen, sollte ich somit auch GIRA Aktoren nehmen?[quote]

Wie oben beschrieben, Aktoren aus dem Sortiment holen die Dir am besten zusagen.

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem GIRA IP Router (2167 00) und der IP Schnittstelle (2168 00)?
Eine IP Schnittstelle ist genau das, eine Schnittstelle für die Anbindung der ETS oder soweit unterstützt einer Visu an den KNX. Ein IP Router hat i.d.R. auch eine integrierte Schnittstelle kann aber zusätzlch zwischen verschiedenen KNX Linien als bereichs/Linienkoppler dienen und die Packete dazwischen "routen". Auch ohne Schnittstellenfunktion kann die ETS einen Router als Schnittstelle über das Routing Protokoll benutzen sofern die Router und der PC mit der ETS im gleichen LAN sind da es sich um multicast handelt.

Zusätzlich zur normalen Routerfunktion bietet der Gira 2167 noch einen Datenlogger der alle KNX Datenpakete die der Router "sieht" auch auf eine SD Karte speichern kann.

Worin liegt der Unterschied von Präsenzmeldern zu Automatikschalter?
Das sind leider Begriffe ohne Standarddefinition somit kann man aus dem Namen nicht wirkklich auf die Funktion schliessen. Grundsätzlich sollten Präsenzmelder sensibeler sein als andere BWM udn aplikationstechnisch auf die Präsenzmeldung ausgerichtet sein (z.B. mehr KOs wie bei einem Automatikschalter). Aber wie gesagt darauf kann man sich nicht verlassen.

Und wozu benötigt man die Unterputz Aktoren, ich dachte man verlegt "Strom" sternförmig zur Verteilung und verbaut die Aktoren dort?
Da liegst Du mit deiner Einschätzung richtig, aber im KNX gibt es auch Geräte die für die Nachrüstung einer konventionellen Installation gedacht sind. Die UP Schaltaktoren fallen unter diese Kategorie, was natürlich nicht verhindert dass es manche Applikationen auch so dafür gibt.

Gruss,
Gaston
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.2013, 11:20
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 104
Standard

Hi und Willkommen im Forum,

1. Mischen kannst du die Komponenten nach Lust & Laune, finanziellen Möglichkeiten, Gefallen und Empfehlungen. Es gibt Taster, die einen Busankoppler erfordern. Diese beiden Komponenten müssen vom selben Hersteller sein ! (Es gibt zwar auch hier ein Hintertürchen aber das gehört nicht hierher). Ich habe Taster von Siemens, Merten und Busch-Jaeger, die Aktoren sind von Siemens und ABB. Bei der Auswahl schaute ich, besser meine Frau, nach dem Design und ich schaute dann auch nach den Funktionen (Applikationsbeschreibungen - dort ist beschrieben, was das Produkt alles kann).

2. IP-Router / -Schnittstelle: Da benutze hier mal bitte die Suchfunktion oder warte auf weitere Meldungen.

3. Präsenzmelder /Automatikschalter: Wenn du mit einem Automatikschalter einen Bewegungsmeldet meinst, so ist das so, dass dieser nur eine Bewegung detektiert (blöd, wenn du grade auf´m Thron sitzt ). Ein Präsenzmeldet hat sehr viel mehr Segmente und sollte auch eine ruhende warme Quelle erkennen. Das funktioniert aber nicht immer. Die Präsenzmelder einer bestimmten Firma sind garkeine richtigen Präsenzmelder, werden aber als solche verkauft und erkennen nur eine Bewegung, nicht aber die blöße Präsenz.

4. Ich habe die UP-Aktoren (es gibt auch Geräteeinbau-Aktoren) immer nur als Hilfkrücke angesehen, für den Fall, wenn z.B. die Verteilung voll ist. Mir fällt keine Baustelle ein, bei der wir UP-Komponenten verbaut haben.
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2013, 11:49
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: bei Rostock
Beiträge: 41
Standard

Hallo, also wir haben bei einem Hotel UP Aktoren verbaut.
Der Grund dafür war die Saunasteuerung. Die sollte mit KNX angesteuernt werden hatte aber nur ne normale Strom Zuleitung und keinen KNX Anschluss
Also haben wir einfach ein EIB-Kabel dorthin gezogen. Den Aktor haben wir dann in den Saunasteuerungskasten gelegt.
Also wenn du Geräte hast, die keinen KNX Anschluss haben, kannst du diese über so einen Aktor steuern.

Bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.

MfG blue
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2013, 12:05
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 384
Standard

Ich wollte UP-Tasterschnittstellen verwenden, um die ganzen langen Kabel für die Fenstersensoren zu vermeiden.
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[KNX/EIB] KNX Komponenten "Zertifizierung"? elm KNX EIB Forum 19 03.08.2012 10:18
Mischen unterschiedlicher KNX RF Komponenten möglich? (z. B. MDT und Siemens) Christian79 KNX EIB Forum 14 25.06.2012 10:24
[KNX/EIB] Auswahl KNX Komponenten chrisper KNX EIB Forum 28 10.10.2010 12:23
[KNX/EIB] Mischen von KNX-Komponenten wirklich soo problematisch?? Fredl KNX EIB Forum 15 07.08.2009 11:27
Topologie, Platzierung Komponenten, KNX Struktur DJ.Picasso KNX EIB Forum 21 19.01.2009 12:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:54 Uhr.