Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelthread:HEIDELBERG Wallbox Energy Control

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Elektro] Sammelthread:HEIDELBERG Wallbox Energy Control

    Guten Morgen,

    da die Infos zur Wallbox irgendwie überall verstreut liegen, erst der Bezug, dann der Anschluss usw, dachte ich mir, ich versuche das hier einmal zusammen zu fassen und auch meine Erfahrungen damit zu schildern, gerade im Bezug auf auf die Ansteuerung via Weinzierl Gateway/KNX.

    Die Wallbox sollte so weit bekannt sein, ansonsten gibt es hier noch Infos: https://wallbox.heidelberg.com/
    Die Installationsanleitung: https://wallbox.heidelberg.com/wp-co...age-DEU_00.pdf
    Bedienungsanleitung: https://wallbox.heidelberg.com/wp-co...ung-DEU_00.pdf
    Lokales lastmanagment: https://wallbox.heidelberg.com/wp-co...ent-DEU_00.pdf
    Externes Lastmanagment: https://wallbox.heidelberg.com/wp-co...ent-DEU_00.pdf
    und die aktuelle Modbus Register Tabelle: https://wallbox.heidelberg.com/wp-co...e_20210222.pdf

    Als Zuleitung habe ich bei mir wegen ca 18m Leitungsweg ein NYM-J 5*6mm² gewählt und als Datenleitung ein Sinplex Cat7.
    Als RCBO für die Wallbox verwende ich den https://www.doepke.de/de/produkte/sc...ik-b/09945104/ (wobei meiner auf dem Foto etwas anders aussieht, ich habe die alte Generation noch bekommen).

    Nachtrag3: Anwendungsfälle:
    Evtl. habt ihr ja noch weitere Anwendungsfälle, die wir hier sammeln können. Z.b. ein Master/Slave Lastmanagment aus mehreren Wallboxen. Wobei das in der Heidelberg Anleitung sehr gut beschrieben ist. Meinen Anwendungsfall habe ich hier in den Eingangspost gepackt. Die anderen verlinke ich dann gerne hier.

    Mein Anwendungsfall ist die Überschussladung mit einer PV Anlage:
    Das angesprochene KNX/Modbus RTU Gateway ist von Weinzierl: https://www.weinzierl.de/index.php/d...us-gateway-886

    Eine gute (jaja leider) Video Anleitung dazu gibt es hier: https://youtu.be/m_pt0e4dkPg

    Kurz zusammen gefasst:
    S5/4 muss auf aus = Follower oder Slave
    Die ID der Wallbox kann z.b. auf der 1 bleiben, d.h. S4/4 wird ein geschaltet, die restlichen DIPs bleiben aus
    S1 Max Ladestrom auf 5 - 9 = 16A stellen
    S3 Min Ladestrom bleibt auf 0 = 6A

    Im Weinzierl wird dann folgendes eingestellt:
    weinzierl einstellungen.JPG

    Jetzt ist etwas Fleißarbeit die Register zu übernehmen:
    Register zuordnung.png
    Fallstricke:
    Für Lesen/Schreib Register müssen 2 Kanäle angelegt werden, wie im Beispiel zu sehen.
    Bei Lesen ist es wichtig ob Funktion 03/04, das wechselt zum Teil.
    Einheiten beachten! Wollt ihr den maximalen Ladestrom auf 8A setzen müsst ihr eine 80 an das Gateway senden. Dafür könnt ihr den Strom in 0,1A Schritten, ab 6A einstellen.
    Temperatur der PCB ist z.b. auch in 0,1 Grad Schritten.

    So sehen dann die Werte im KNX z.b. aus:
    heidelberg ga.JPG

    Das war es auch schon. Ich lade gerade mein Auto mit der Sonne, das klappt sehr gut. Jedoch kann ich am Auto nichts einstellen. Starte ich mit 230V * 6A * 2 Phasen (mehr kann er nicht) kommt damit eine Mindestleistung von ca 3000W raus (jaja 2.760, die Wallbox meldet aber 3000W zurück).

    Erfahrung/Was mir aufgefallen ist:
    Was mich auch etwas stört. Schreibe ich eine 0 auf das Register 259, wird das Laden unterbrochen. Perfekt. Aber ich dachte Wallbox + Auto reden mit einander. Die App vom Auto motzt mich dann mit "LADEFEHLER der Hochvoltbatterie!" an. Dafür meldet sie freudig, bei einer 1 auf das Register, das endlich geladen werden darf. Persönlich fühlt sich das etwas an wie hartes abschalten ohne Information an das Auto.
    Ist das Register 261 = 0 erhalte ich am Register 5 die 10. Was laut Anleitung F ist. Aber WAS F ist, habe ich bisher nicht heraus gefunden.
    Nachtrag2: Schalte ich den Ladevorgang über Register 261 ab, dann melde die Wallbox durch 6x weiß / 3x blau übrigens einen Kommunikationsfehler mit dem Master? Schreibe ich eine 1 auf das Register, freut sich Auto und Wallbox. Ich fürchte, das muss ich an Heidelberg melden.

    Was auch interessant ist. Melde die App vom Auto bei eingestellten 9A eine Ladeleistung von 3,5kW. So gibt die Wallbox nach eigenen Angaben aber 4,4kW Leistung ab. Ich vermute einfach das wurde in der App vom Programmierer nicht in so feinen Schritten vorgesehen oder ich verbrachte gerade 900W an Ladeverlusten. Nachtrag: i.d.R. ist die Differenz aus Anzeige Wallbox zu Anzeige Auto 300-400W.

    Wünsche? Anregungen? Probleme?
    Da das Auto erst seit Freitag da ist, habe ich noch keine Logik im HS dazu erstellen. Die reiche ich noch nach. Aktuell mache ich das händisch zum testen.

    Gruß
    Roman
    Angehängte Dateien
    BadSmiley
    Systemintegrator
    VIP
    Zuletzt geändert von BadSmiley; 26.04.2021, 06:42.
    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

    #2
    Einfache Methode wie Auto und Wallbox glücklich sind für eine Ladeunterbrechnung.
    Ich habe noch einen Fehler in meiner HS Logik, bzw noch nicht an alles gedacht. Ich dachte ich muss erst den Ladestrom einstellen und schicke dann auf Register 259 eine 1. Es geht aber viel einfacher. Wird auf das Register für den Ladestrom ein Wert kleiner 60 = 6A geschrieben, geht der Ladestrom auf 0 und die Wallbox + das Auto in Ladepause. Das Auto motzt nicht, es wird nichts hart abgeschaltet und die Wallbox meldet keinen Fehler.
    D.h. ich baue mir jetzt einfach eine Hysterese in die Logik und sobald der Wert über 5,9A geht, kann ich laden. Das teste ich jetzt noch durch und gebe dann Rückmeldung.
    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

    Kommentar


      #3
      Kann das evtl. wer prüfen? Der Energiewert seit Installation ist bei mir immer gleich dem Energiewert seit Start. Eigentlich sollte der Wert seit Installation die Summe aller Einzelladungen sein. Ich habe heute aber bereits 12,8kWh von der PV ins Auto geladen und heute Abend habe ich noch einmal 3689Wh ins Auto geladen und der Summenwert ist wieder gleich dem Tageswert. GAs sind unterschiedlich. Register sind auch richtig eingestellt. Kann das evtl. Jemand einmal gegen prüfen?
      Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

      Kommentar


        #4
        Hi Roman,
        sehr schöner Thread!
        Ich hoffe, ich darf mal Zwischenfragen.

        Wie stellt sich denn das dar, wenn ich zwei Energy Control habe,
        die untereinander über das lokale Lastmanagement die Ladeleistung aushandeln
        und ich nur Status oder andere Parameter über das Weinzierl KNX auslesen möchte?
        Kann ich dieses dann als Slave programmieren?
        Ich möchte mich eigentlich nicht um das Lastmanagement selbst kümmern müssen,
        bzw. mir keine Logik dafür ausdenken, wenn es heidelberg schon lokal umgesetzt hat.

        Danke und Gruß Björn

        Kommentar


          #5
          Zur Info: Ich habe die Heidelberg Energy Control erfolgreich mittels NodeRed angesteuert. Falls es hier Fragen gibt, immer raus damit.

          Kommentar


            #6
            Zitat von bjoernhim Beitrag anzeigen
            Wie stellt sich denn das dar, wenn ich zwei Energy Control habe,
            die untereinander über das lokale Lastmanagement die Ladeleistung aushandeln
            und ich nur Status oder andere Parameter über das Weinzierl KNX auslesen möchte?
            Kann ich dieses dann als Slave programmieren?
            Interessante Frage, aus dem Bauch würde ich sagen, ja das geht. Müsste man mal testen. Ich habe ja auch 2 Heidelberg Connect, aber die hat jede eine eigene 16A Sicherung und die eine sogar einen eigenen Zähler.

            Mein aktuelle Logik sieht so aus:
            image_2021-04-25_22-46-02.png
            Den Rechenweg hätte man auch leichter machen können, ich wollte es aber auch noch in 1-2 Monaten verstehen.
            Das funktioniert sehr gut aktuell. Mal sehen ob ich noch eine zeitliche Komponente einbaue, da Entnahme vom warmen Wasser über den Durchlauferhitzer dann immer das Laden unterbrechen würde. Keine Ahnung ob das so gut oder schlecht ist, kann da evtl. wer was sagen?
            Zur Erklärung noch: Die Einstellung des Ladestromes bezieht sich immer auf den Lieferwert. Dadurch muss ich mich 0 darum kümmern was meine Frau gerade treibt. Schaltet sie die Spülmaschine oder den Trockner ein, wird das Auto von alleine nach geregelt oder komplett aus geschaltet, da es der größte Verbraucher ist und am längsten doof herum steht.

            Das Ergebnis sieht dann so aus:
            Homeserver Ladung.JPG

            Wobei Ladestrom die maximale Vorgabe aktuell ist, gerade ist das Auto leider arbeiten.
            Angehängte Dateien
            BadSmiley
            Systemintegrator
            VIP
            Zuletzt geändert von BadSmiley; 26.04.2021, 14:42.
            Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

            Kommentar


              #7
              Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
              Interessante Frage, aus dem Bauch würde ich sagen, ja das geht. Müsste man mal testen
              das dürfte nicht funktionieren, da beim internen Lastmanagement eine Box der Master/Leader und die andere der Slave/Follower ist.

              Im Aufbau mit KNX über das Weinzierl GW stellt das GW den Master dar

              Raphael Huckert || Geschäftsentwickler & Marketingleiter || www.voltus.de

              Kommentar


                #8
                Man kann das gw aber als slave einstellen und dann nur noch Werte lesen. Warum sollte das nicht gehen?
                Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                  Man kann das gw aber als slave einstellen und dann nur noch Werte lesen
                  ja das stimmt. sollte man mal testen.
                  Meine Auffassung war bisher bei Modbus RTU, dass nur der Master Daten abfragen kann und dem Slave die Daten zur Verfügung stellt. Der Slave reagiert also nur auf Aufforderung des Masters.

                  Raphael Huckert || Geschäftsentwickler & Marketingleiter || www.voltus.de

                  Kommentar


                    #10
                    Sehe ich richtig dass man die Baudrate nicht einstellen kann?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von hari2 Beitrag anzeigen
                      Sehe ich richtig dass man die Baudrate nicht einstellen kann?
                      wo? im gateway kann man es einstellen.
                      Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                      Kommentar


                        #12
                        Ich meinte die Wallbox, nicht das Weinzerl 886.

                        Lg hari

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von hari2 Beitrag anzeigen
                          Ich meinte die Wallbox, nicht das Weinzerl 886.
                          Das war nicht so direkt offensichtlich anhand des Beitrages und nein, wäre mir nicht bekannt.

                          Achja, wie ich heute lernen durfte, wer an der falschen Stelle misst, der hat eine sch... Logik! Ich habe den Wert des KNX Zählers vom Messstellenbetreiber genommen. Damit quasi (vom Haus und PV ausgesehen) dem Netzeinspeisezähler. Die Wallbox hängt natürlich "davor" d.h. ich hatte was tolles gebaut. Ab 3200W Überschuss, fängt die Wallbox das laden an, nach einer Minute hört sie auf, weil der Überschuss ja unter 2000W ist und dann fängt sie wieder das laden an um eine Minute später...

                          Ich baue jetzt einen Smartmeter von der "Wohnung nach unten" Richtung Zählerschrank ein. Dann habe ich den Wohnungsüberschuss und nicht mehr den Einspeiseüberschuss.. und dann kann ich auch richtig rechnen.
                          BadSmiley
                          Systemintegrator
                          VIP
                          Zuletzt geändert von BadSmiley; 27.04.2021, 18:28.
                          Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                            Das war nicht so direkt offensichtlich anhand des Beitrages und nein, wäre mir nicht bekannt.
                            Ich finde es immer schade wenn Hersteller von 9600,8E1 abweichen und keine Konfiguration erlauben. Ich habe schon ein paar Geraete am Modbus, und eines davon kann nur 9600 (was ja ein "quasi standard" fuer viele Modbus RTU slaves ist). Die WB haette mir ansonsten gut gefallen. Danke jedenfalls fuer Deinen ausfuehrlichen Bericht!

                            lg Hari

                            Kommentar


                              #15
                              Hi Roman,

                              besten Dank für die Zusammenfassung! 🍺

                              Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                              Interessante Frage, aus dem Bauch würde ich sagen, ja das geht. Müsste man mal testen. Ich habe ja auch 2 Heidelberg Connect, aber die hat jede eine eigene 16A Sicherung und die eine sogar einen eigenen Zähler.
                              Hast Du somit auch zwei Modbus Weinzierl Gateways und steuerst beide Boxen individuell an?

                              Ich tendiere ebenso zu zwei Heidelberg Wallbox Energy Control in Verbindung mit meinem bestehenden Homeserver.
                              Ziel wäre je nach Überschuss und Priorität (welches Auto zuerst), die zwei Boxen zu steuern.


                              Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                              Starte ich mit 230V * 6A * 2 Phasen (mehr kann er nicht)
                              Wie meinst Du, "mehr kann er nicht"? Es gibt doch folgende Abstufungen: 2,1 kW/3,7 kW/7,2 kW/11 kW

                              Zu den Abstufungen: Du schriebst mit Deiner Logik in das Register 261, welches 6-16A zulässt, jedoch in 2A Schritten.
                              Wie reagiert die Box wenn Du z.B. den Wert 90 sendest? Wir dann auf-oder abgerundet oder musst Du exakt in den 2A Schritten Werte senden?

                              Danke und vG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X