Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kamera mit oder ohne SD

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kamera mit oder ohne SD

    Hallo Zusammen,
    wollte nur mal in die Runde fragen, ob Ihr Eure Sicherheitskameras nicht nur im NVR aufnehmt, sondern als "Backup" auch per SD Karte in der Kamera selber - bspw. wenn der NVR mal geklaut/zerstört wird.

    Ich überlege gerade hin und her. Besonders bei dem permanenten Überschreiben müsste die Lebenszeit der SD recht kurz sein.

    Richte derzeit übrigens zwei mal die IPC-HDW5442T-ZE ein.

    Gruß Oliver
    Zuletzt geändert von blacksavior; Gestern, 17:56.

    #2
    ich verwende Mobotix Kameras die haben auch SD-Karten zur internen Aufzeichnung: seit Jahren ohne Probleme....
    EPIX
    ...und möge der Saft mit euch sein...
    Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

    Kommentar


      #3
      Meine Axis laufen mit Class 10 Karten seit 5 Jahren. Allerdings ohne permanente Aufzeichnungen. Die werden durch Bewegung getriggert.
      Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
      KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

      Kommentar


        #4
        Danke. Die "Class" ist hier ja nebensächlich... da dreht es sich ja nur um die Geschwindigkeit. Hätte aber gedacht, dass normale Consumer-Karten dort kein Jahr durchhalten - geschweige den 5 Jahre. Es gibt zwar auch spezielle nach Industrie-Standard, die hab ich bspw. im Timberwolf, aber die sind schweineteuer.

        Wie groß habt ihr die Karten gewählt? Möchte da nicht unnötig viel Geld versenken. Auf die Karten wird man best Case ja niemals zugreifen.

        Gruß
        Oliver

        Kommentar


          #5
          Mobotix hat ein eigenes Filesystem für die Speichermedien (MXFFS) dass laut Hersteller die Karten schonen soll.
          Ich muss aber auch sagen ich habe bei über 300 installierten Mobotix Kameras noch keinen Ausfall des Speichermediums in der Kamera selbst.
          Auch bei den älteren nicht. Obs an MXFFS liegt oder an den werkseitig verbauten Karten weiß ich nicht.
          Ich denke wenn Ihr halbwegs namhafte Karten verbaut sollte das vor allem fürs private Umfeld ausreichend sein.
          Rein auf die Karte würde ich mich jedoch niemals verlassen. Also die Karte in der Cam nur als Puffer verwenden.
          Den Rest lieber auf ein NAS mit Raid und das in einen gut gesicherten Raum wo es hingehört.

          Kommentar


            #6
            Zitat von johannes2912 Beitrag anzeigen
            . Also die Karte in der Cam nur als Puffer verwenden.
            Den Rest lieber auf ein NAS mit Raid
            Danke. Ist auch ungefähr so geplant. Setze hier auf meine vorhandene QNAP mit QVR Pro. Außer mit dem besonders gesichertem Raum. Das ist in nem EFH immer so eine Sache; bekomme ich hier nicht hin. Da die SDs bei Euch so gut halten, wären sie bei mir als kleiner Ringspeicher/Backup wenn die QNAP kompromittiert wurde ganz nett. Da die Kameras von mir in 5m Höhe montiert werden, möchte ich da aber seltenst wegen defekter SD dran müssen ;-)
            Mal schauen was Dahua da an Konfiguration bietet; wie groß ich die SDs auslegen sollte.

            Kommentar


              #7
              du kannst dir wd purple sd karten holen, die sind etwas haltbarer als die normalen. es gibt auch von anderen herstellern high endurance karten. Sind auch nur marginal teurer..

              Von Kameras in 5m Höhe montieren solltest du ganz weit abstand nehmen. Es sei denn du stehst auf unidentifizierbare Personen.
              ​​​​​
              ​​​

              Kommentar


                #8
                Die TBW-Angabe ist meist proportional zur Größe der Karte, theoretisch je größer die Karte desto länger hält sie.

                Kommentar


                  #9
                  Und ich glaube ihr erwartet euch einfach von den Aufnahmen zu viel. Jedesmal kommt die Polizei, nimmt die Aufnahmen mit, legt sie zu den Akten und das wars. Was nutzt euch ein Bild von einem Fremden, der niemanden bekannt ist?
                  Mfg Micha
                  Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

                  Kommentar


                    #10
                    Muss ich zustimmen. Da haste eine Person auf Band und passieren wird nix. Ggf macht es da sogar mehr Sinn einen WLAN AP laufen zu lassen, wenn sich das Handy des Einbrechers dann versucht damit zu verbinden hat man zumindest die Kennung. Wobei die Behörden da auch nicht groß ermitteln würden. Die Justiz ist völlig überlastet in Deutschland. Wohingegen ne Kamera schon mehr Sinn macht ist wenn ihr kontrollieren wollt dass der Postbote das Paket in die Garage gelegt hat etc. Oder ob im Urlaub die Putzfrau oder der Gärtner auch gekommen ist und gearbeitet hat. Oder wenn bei ner Party irgendwas zu Bruch geht und keiner wills gewesen sein. Durch so eine Aufnahme könnte man den „Täter“ dann doch dazu bewegen auch ohne Polizei und Staat den Schaden zu ersetzen… Oder um von der Ferne aus zu kontrollieren ob xy auch zu ist etc.
                    Oder wenn jemand ausversehen irgendwas angefahren hat auf eurem Grundstück. Aber bei dem „klassischen“ Einbrecher, keine Chance.
                    Zuletzt geändert von ewfwd; 24.09.2022, 17:08.

                    Kommentar


                      #11
                      Das müssen ja tolle Gartenpartys sein, wo jeder auf Schritt und Tritt videoüberwacht wird. Also mich wärt ihr schon mal los
                      Mfg Micha
                      Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

                      Kommentar


                        #12
                        Loswerden kann man nur Leute die vorher eingeladen wären. Es geht auch nicht darum alles zu Überwachen, sondern die Technik halt zu benutzen wenn sie eh schon da ist. Wenn ich ohnehin ne Kamera aufs Garagentor gerichtet habe für den Postboten dass der da seine Paket unterstellt und jemand meint genau dahinpissen zu müssen dann ist er wegen soviel Blödheit auch selber Schuld. Man wird wohl kaum alles Kameras deaktivieren nur weil Besuch da ist…
                        Aber wie gesagt einen WLAN AP der die IDs von Wifi Chips trackt die rumfunken da wird man im Falle eines „Einbruchs“ sinnvollere Daten in den Händen halten als nen Video wo man nur „irgendeine Person“ sieht.
                        Ermittelt wird warscheinlich am Ende dennoch nicht…
                        Zuletzt geändert von ewfwd; 24.09.2022, 17:28.

                        Kommentar


                          #13
                          Das geht mir hier in eine ganz falsche Richtung. Ich will keine Party schmeißen; ich mag keine Menschen

                          Ne, Spaß beiseite. Danke Euch für die ganzen Anregungen. Stimmt schon, bin bzgl. SD Karte noch hin und hergerissen. Ich diskutiere noch mal... mit mir selber.

                          Zu den 5 Metern Höhe: Ja, das ist schon viel. Super gegen Vandalismus; aber bei den "günstigen" Kameras schon grenzwertig. Aber der Dachüberstand wäre halt am einfachsten. Freie Leerrohre liegen dort... hinter der Verkleidung ist es staubtrocken für die Stecker... Ich geh morgen nochmal ums haus. Vielleicht hab ich noch eine andere Idee.


                          Gruß Oliver

                          Kommentar


                            #14
                            Aber was erwartest DU dir jetzt genau davon also von den Kameras?

                            Kommentar


                              #15
                              Meine primäre Frage, mit oder ohne SD, ist durch Eure Pros und Kontras für mich nun entschieden. Je eine SD macht für mich keinen Sinn. Das einer in mein EFH einbricht und dann auch noch die QNAP schreddert... zu unwahrscheinlich.

                              Danke dafür. Und auch für die anderen Anregungen.

                              Zu den 5m. Ich bin heute mal alle möglichen Stellen am und ums Haus durchgegangen. Andere Positionen am Haus sind nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich. Die Positionen abseits des Hauses sind zu offen. Ich bleibe bei den 5m.

                              Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
                              Aber was erwartest DU dir jetzt genau davon also von den Kameras?
                              Das Thema Kamera ist mir nicht Ultra wichtig... ehr ein NiceToHave und etwas Beruhigung+Sicherheit für die Frau.
                              • Bewegungserkennung mit Aufzeichnung, einfach um mal zu wissen, ob Nachts jemand ums Haus schleicht.
                              • Schäle ich mich Samstag Morgens aus dem Bett oder klingelt gerade nur der Paketbote? Der Nutzt den Paketkasten nur nach Sturmklingeln und an die Tür hämmern. Komischer Kauts.
                              • Man kommt nach Hause und es hatte geklingelt... wer war das? Hier reicht aber schon die Statur/unscharfe Ansicht. Die Nachbarn sind so auch zu erkennen.
                              • Bewegungsmelder gehen Abends an... ist da wer im Garten ohne raus zu müssen (besonders für die Frau)
                              • sowie auch Tür klingelt... steht wer im toten Winkel neben der Haustür?

                              Gesichter wären nett... aber das Aufgezählte ist auch ohne erfüllt. Und Kameras, die dass auf der Entfernung/Höhe können, sind es mir nicht wert.

                              Fragen geklärt...
                              Vielen Dank & Gruß Oliver

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X