Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KG Rohr innen abdichten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    "Mindestabnahmemenge 25 Stück" Ich glaube das sprengt das Budget ein bisschen. Aber ich schaue mal ob ich einen Vertriebler erwischen kann

    Kommentar


      #47
      Zitat von Pendragon Beitrag anzeigen
      "Mindestabnahmemenge 25 Stück"
      Hier müsste eigentlich was zu finden sein: https://www.maierhofer-otto.com/
      Kann man direkt ab ein Stück bestellen.

      Gruß,
      Jan

      Kommentar


        #48
        Zitat von Pendragon Beitrag anzeigen
        Dank Euch. Beides sehr gute Idee.

        Leider gibt es jeweils keine Lösung für 110er Rohre. Habe leider die Größe der Rohre ausgesucht bevor ich mich nach Dichtungen umgesehen habe...
        Je nach Normung wird der Außen- oder der Innendurchmesser angegeben. Ein Stopfen für DN100 passt also in ein DN110er KG
        https://www.google.com/search?q=Dich...22820409488699

        Kommentar


          #49
          Ich habe letztens ein ähnliches Problem (ebenfalls KG-Rohr) gelöst.
          Hab bei Maierhofer Otto angerufen, die freundliche Dame hat mir ein Produkt empfohlen und konnte mir genau sagen bis zu welchem Durchmesser die Ringraumdichtung funktioniert.
          Lieferung ging super fix. Verarbeitung top. Einbau war unproblematisch.

          Kommentar


            #50
            Wir haben im Keller Dichtungen von Kraso verbaut, mittlerweile scheint es auch welche zu geben, bei denen man die Kabel nicht ablegen muss:

            https://www.kraso.de/produkt/kraso-dichteinsatz-typ-sd/

            Kommentar


              #51
              Angesichts der Kosten für eine Ringraumdichtung und der fehlenden Flexibilität was zukünftige Belegungen angeht, sollte man sich überlegen, ob diese Teile für eine reine "Luftdichtung" nicht etwas oversized ist. Aber wer so ein Ding unbedingt verbauen will, der sollte auch bitte darauf achten, dass das notwendige Futterrohr zur Dichtung passt.

              Kommentar


                #52
                Eine Frage die für mich noch unbeantwortet ist: wie dichte ich das Leerrohr ab? Ich führe mein Kabuflex über ein passendes Futterrohr und die passende Ringraumdichtung ins Haus ein. Wie geht es dann weiter?

                Kommentar


                  #53
                  naja das Kabuflex wird ja wohl an beiden Enden nicht irgendwo im Boden enden. Also einfachen Gummistopfen drauf und Leitungen durchgesteckt. Das muss ja nur noch soweit Luftdicht sein, das es keinen permanenten Luftzug von Keller nach irgendwo gibt. Zu allen Kabuflexrohren gibt es auch passende Stopfen.
                  ----------------------------------------------------------------------------------
                  "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                  Albert Einstein

                  Kommentar


                    #54
                    Sowas: https://www.kroener-dichtungstechnik...fuer-kabuflex/ ? Bezugsquelle?

                    Kommentar


                      #55
                      Hi, ich habe aktuell ähnliches vor: Vom Technikkeller aus möchte ich ein Kabuflex in die Garage legen (Garten wird gerade ohnehin aufgebuddelt), um darin eingie Kabel zu ziehen (Stromkabel als Vorbereitung für mögliches E-Auto in der Zukunft, KNX, Doppel-LAN, Steuerkabel; die beiden letzteren in zusätzlichen Leerrohren). Im Technikkeller habe ich noch eine ungenutzte Kernbohrung, die ich dazu verwenden kann.
                      Um das Kabuflex im Kelle abzudichten soll dieser Dichtring zum Einsatz kommen:



                      Habt ihr hierzu irgendwelchen Einwände?

                      In der Garage brauche ich dann noch einen dieser Stopfen - es sieht aber so aus, als ob diese immer nur ein Loch in der Mitte haben, welches über das Kabel gestülpt wird. Gibts da auch etwas "flexibles", um wie in meinem Fall mehrere Kabel zu bündeln?
                      Mit 60 mm Dichtbreite zum besonders sensiblen abdichten von gewellten Rohren, Kabelleerrohren ( z.B. Kabuflex), gerippten Medienrohren, dünnwandigen Kunststoffrohren, Kunststoffmantelrohren (Fern/Nah-Heizwärmeversorgung)
                      Gruß,
                      Matthias

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von baumhaus123 Beitrag anzeigen
                        In der Garage brauche ich dann noch einen dieser Stopfen - es sieht aber so aus, als ob diese immer nur ein Loch in der Mitte haben, welches über das Kabel gestülpt wird. Gibts da auch etwas "flexibles", um wie in meinem Fall mehrere Kabel zu bündeln?
                        Vor der gleichen Frage stehe ich auch gerade. Würde gern ein oder zwei Kabuflexrohre vom Keller in die Garage legen. Derzeit sollen 5 Leitungen nach draußen gehen. Alternative wäre eine Ringraumdichtung mit 5 Öffnungen. Nur wie schließt man da auf der Außenseite ein Schutzrohr an? Möchte die Leitungen ungern direkt in die Erde legen.

                        Kommentar


                          #57
                          Hier, für alle Fans von KG usw.. ein nettes Merkplatt meines Netzbetreibers, das hat auch Gütligkeit, wenn ihr die Verbindung zu einer Garage oder ähnlichem macht: https://www.main-donau-netz.de/stati...Eigenregie.pdf
                          Das kannst du so schon machen, aber dann ist es halt... so oder es kommt wieder mimimi

                          Kommentar


                            #58
                            BadSmiley
                            Also ich inhaltlich ja 100% bei Dir, aber hat das Merkblatt wirklich Gültigkeit für eine Verbindung Haus=>Garage?

                            Da ist immer nur von "Versorgungsleitung" und "Hausanschluss" die Rede. Das würde ich auf die Zuleitung des Stromversorgers in mein Haus beziehen, aber nicht auf Kabel, die ich in den Garten lege.

                            Wie gesagt, das KG für den Zweck "KaGge" (fränkisch) ist, ist klar.
                            ....und versuchen Sie nicht erst anhand der Farbe der Stichflamme zu erkennen, was Sie falsch gemacht haben!

                            Kommentar


                              #59
                              Hat niemand einen Tipp bezüglich luftdichtem Verschließen vom Kabuflex? Oder gar eine Bezugsquelle?
                              Gruß,
                              Matthias

                              Kommentar


                                #60
                                Ich kann euch aktuell berichten, was geschehen kann, wenn man nicht abdichtet.
                                Bei unserem Haus BJ 1983 ist vergangene Woche Wasser durch die Elektrohauseinführungen in den Keller gelaufen. Das ist vorher auch bei längerem starken Regen nicht vorgekommen.
                                Die Ursache war ein Wasserleitungsbruch in der Hausanschlussleitung. Die Einführungen im Keller haben zwar einen Abstand von knapp 3m, aber im Boden laufen sie anscheinend ein Stück weit parallel.
                                Man soll sich also nicht sicher fühlen, auch wenn es noch nie vorgekommen ist.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X