Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jung 2114 REGA und GARDENA Bodenfeuchtesensor (1188-20)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jung 2114 REGA und GARDENA Bodenfeuchtesensor (1188-20)

    Kann mir jemand sagen ob diese Kombination funktioniert:
    Jung 2114 REGA und GARDENA Bodenfeuchtesensor (1188-20)

    und wenn nicht, welchen Bodenfeuchtesensor Ihr mir ampfehlen könntet um diesen im Aussenbereich zwischen die Hecken zu setzen und einem im Rasen zu installieren, damit ich somit meine Bewässerung besser steuern kann !

    Vielen Dank für Eure Tips

    #2
    kommt drauf an , was der Sensor für ein Ausgangssignal liefert ...
    ____________

    Gruss Norbe

    Kommentar


      #3
      Tja ... genau das weiß ich halt auch nicht und dacht dass vielleicht schon jemand damit Erfahrungen gesammelt hat.

      Kommentar


        #4
        Die Beschreibung lässt mich vermuten , das Teil schaltet entsprechend der Einstellungen einfach ein und aus.
        Ob es so ist und ob pot.frei oder nicht müsste man nachfragen oder ausprobieren.
        ____________

        Gruss Norbe

        Kommentar


          #5
          Wenn dem so ist .. wurde ja ein Binäreingang ausreichen!

          Kommentar


            #6
            .. oder sogar eine Tasterschnittstelle , je nachdem ...

            ruf halt mal an da .. die Schwaben sind normalerweise nette Leute
            ____________

            Gruss Norbe

            Kommentar


              #7
              Alternativ gibt es von RTS einen KNX-Bodenfeuchtefühler, ist halt net ganz billig.
              Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese auch behalten.


              Meine Installation: B.IQ Glas, HS3, Sonos, Gartenbewässerung, WAF 90%

              Kommentar


                #8
                Würde mich auch interessieren, wenn da was brauchbares mit dem bezahlbaren Gardena-Sensor rauskommt..

                Makki
                EIB/KNX & WireGate & HS3, Russound,mpd,vdr,DM8000, DALI, DMX
                -> Bitte KEINE PNs!

                Kommentar


                  #9
                  Also der KNX Bodensensor ist eindeutig zu teuer ...
                  wenn man insgesamt 4 Stück braucht, geht das zu sehr ins Geld.
                  Ich werde mal mit Gardena Kontakt aufnehmen und schreibe dann was die gesagt haben ...

                  Kommentar


                    #10
                    Also ...
                    folgendes habe ich als Antwort erhalten, womit ich allerdings nicht so viel anfangen kann und vielleicht hier jemand sagen kann ob ich das dann mit KNX irgentwie nutzen kann:
                    ----------------------------------------------------------------------
                    Der Bodenfeuchtesensor arbeitet nach einem elektrothermischen Messprinzip.
                    Das
                    Gerät führt ca. alle 10 Minuten eine Messung durch. Das Messergebnis trocken oder feucht wird dem Bewässerungscomputer über eine Widerstandsänderung mitgeteilt.

                    Zunächst wird ein elektrischer Widerstand in der Sensorspitze ca. 7 Sek.
                    lang
                    auf ca. 4 - 5°C über Umgebungstemperatur aufgeheizt. Nach dem Aufheizen wird die Abkühlzeit gemessen.
                    Lange Abkühlzeit = trocken (Widerstand 10 k-Ohm) Kurze Abkühlzeit = feucht (Widerstand 0 Ohm) In Abhängigkeit der Abkühlzeit wird Trockenheit oder Feuchtigkeit gemeldet und die Bewässerung freigegeben bzw. blockiert / gestoppt. Diese Signale werden

                    über eine Widerstandsänderung erzeugt, d.h. ein Relais wird geschaltet. Der

                    Widerstand kann mit einem Multimeter an den beiden waagerechten Kontakten der Kabelanschlussbuchse gemessen werden.

                    Diese Widerstandsänderung muss mit einer geeigneten Elektronik ausgewertet werden. Zum Lieferumfang des Bodenfeuchtesensors gehört ein 5 m langes, 3-adriges Anschlusskabel mit angeschweißten Steckern. Wie bereits erwähnt sind nur die beiden waagerechten Kontakte relevant. Der 3. Kontakt ist für zukünftige Erweiterungen gedacht.

                    Zum Anschluss an andere Steuerungen kann der Ausgang mit max. 12 V belastet

                    werden, wobei der Strom durch den Sensorkontakt im Bereich von 10mA liegen sollte.
                    -------------------------------------------------------------------

                    Kommentar


                      #11
                      Kann ich an den 2114 Rega auch einen einfachen Windsensor von Somfy anschliessen ?
                      Und wenn ja, wie sollte er angeschlossen werden und was muß ich dann einstellen ??
                      Somfy-Line 2000 ( Art. 700 239 )
                      Vielen Dank vorab an Euch

                      Kommentar


                        #12
                        Neue Erkenntnisse.

                        Ich habe mal einen Feuchte Sensor von Gardena ( 1187-20 ) ausprobiert.
                        Also 6,6 Ohm zwischen den Kontakten in Kleiner Einstellung und 22 Ohm in Großer Einstellung. Wenn der Feuchtesensor gefüllt ist und somit in die Betriebsbereitschaft geht, dann ist die Einstellung eigenlich egal, da hier dann der Widerstand bei 2 Ohm liegt.
                        Wie kann ich das nun per EIB nutzen ?
                        Kann ich disen Feuchtesensor so an den Analogaktor anschliessen und wenn ja, welche EInstellungen im Aktor sollte ich dann verwenden ??

                        Ich hoffe auf Eure Hilfe ....

                        Kommentar


                          #13
                          So direkt nicht.

                          Du musst mit Widerständen (besser OPV) einen Spannungsteiler bauen, der die Widerstandsänderung in eine Spannung zwischen 0 und 10V übersetzt.
                          Gruß Matthias
                          EIB übersetzt meine Frau mit "Ehemann Ist Beschäftigt"
                          Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                          Kommentar


                            #14
                            Hui .....
                            dem bin ich nicht Mächtig.
                            Gibt es da nicht eventuell eine Lösung per "CONRAD-Electronik" ?
                            Damit hätten wir doch alle eine Super günstige Alternative um günstige Feuchtesensoren für unsere Beregnungsanlagen zu nutzen!

                            Kommentar


                              #15
                              Was ist mit 1-Wire

                              Hallo,

                              ich muss diesen Thread nochmal aufleben lassen, denn ich bin auch auf der Suche nach einem Bodenfeuchtesensor für die geplante Beregnungsanlage.

                              Hier wäre ein 1-Wire doch denkbar. Gibts da etwas?

                              Gruß

                              Ralf
                              Gruß

                              Ralf

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X