Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gira X1 Inbetriebnahme Probleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Gira X1 Inbetriebnahme Probleme

    Hallo zusammen,

    wie in einem anderen Schrank beschrieben, habe ich gestern mein Testbrett zusammengebaut. Als IP-Schnittstelle nutze ich eine Gira X1 (die ich später ohnehin für Logiken verwenden möchte, darum habe ich mir erstmal keine separates IP- oder USB-Interface zugelegt).

    Der Einsteig lief auch gut, der X1 wird im Netz gefunden (ich habe im DHCP-Server eine feste IP dafür vergeben), hab im GPA geprüft, dass die aktuellste Software drauf ist (2.2.415.0), auch in der ETS wird der X1 als Schnittstelle gefunden.
    Ich habe als nächstes den X1 als erstes Gerät in mein Projekt aufgenommen, dabei wurde die PA 1.1.1 vergeben (die ich auch vorgesehen hatte), diese konnte programmieren und es wurden (wie ich vorher schon gelesen hatte) die folgenden 4 adressen zusätzlich belegt. Soweit alles gut. Ich habe dann bei den Parametern ein paar Dinge eingestellt (X1 ist Zeitgeber, KNX Zustände anzeigen, Erweiterte Funktionen aktiviert, aber noch nichts ausgewählt), dann habe ich das Applikationsprogramm programmiert, was auch funktioniert hat, so dass in der ETS beim X1 jetzt 5 gründe Haken angezeigt werden.

    Was mich als erstes wundert ist, dass die grüne Rundiag-LED noch (langsam) blinkt... Ich dachte eigentlich ich hätte den X1 "grundkonfiguriert"...
    Und dann wollte ich (trotz des Blinkens) bei anderen Geräten im Bus erstmal die PA programmieren, doch das klappt nicht. Ich habe mehrere verschiedene Geräte funktioniert, natürlich nach Aufforderung durch ETS den Programmiermodus aktiviert (was am Geräte auch angezeigt wird), doch ETS findet die Geräte offensichtlich nicht :-(

    UPDATE:
    Ich habe jetzt mit dem GPA mal ein praktisch leeres Projekt (nur mit meiner Gebäudestruktur, noch ohne konfigurierte X1-Funktionalität) erstellt und in den X1 geladen... Damit war das Blinken weg. Dieses "Problem" ist somit gelöst.

    Leider hat das nicht daran geändert, dass ich keine anderen Geräte programmieren kann :-( Hat jemand ein Tipps für mich?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Gruß
    Martin

    (editiert nach Beseitigung des "Rundiag-Blinkens")
    Zuletzt geändert von martiko; 12.10.2019, 08:18.

    #2
    Lösch mal den X1 unter Schnittstellen... starte ETS neu und suche nach der Schnittstelle neu... wird wahrscheinlich nur die PA sein.

    https://smarthome-zimbelmann.de

    Kommentar


      #3
      Zitat von EugenDo Beitrag anzeigen
      Lösch mal den X1 unter Schnittstellen... starte ETS neu und suche nach der Schnittstelle neu... wird wahrscheinlich nur die PA sein.
      Erstmal danke für die schnelle Antwort!

      Leider wüsste ich nicht, wie ich den X1 bei den Schnittstellen löschen kann... der steht sowohl bei den "gefundene Schnittstellen" als auch bei "Aktuelle Schnittstelle", aber bei beiden kann ich nichts löschen...

      Die Eigenschaften sehen so aus (unten drunter kommt noch die MAC-Adresse):

      X1.png

      Und die 1.1.1 ist die PA die ich für den X1 vergeben habe und die 1.1.4 ist eine der zusätzlichen die dabei automatisch angelegt wurden... Sieht für mich eigentlich vernünftig aus.

      Ach ja, Neustart von ETS habe ich trotzdem gemacht, leider kein Erfolg :-(


      PS: Oder bin ich einfach zu ungeduldig... Beim X1 ging das sehr fix, kann es sein, dass ich bei anderen Geräten für die Programmierung der PA sehr lange warten muss und man keinen Fortschritt sieht (in der ETS steht die ganze Zeit noch, ich soll denn Programmierungen-Knopf am Gerät drücken und der Fortschrittsbalken läuft durch...)

      Kommentar


        #4
        Und der X1 ist auch mit dem Bus verbunden?

        Kommentar


          #5
          Was bekommst du denn als Fehlermeldung? Geht die Aufforderung Programmierknopf drücken aus? Was sagt bei Diagnose „Geräte im Programmierzustand“?

          Viel Erfolg, Florian

          Kommentar


            #6
            Ach, einen hab ich noch, Spannungsversorgung richtig angeschlossen (am verdrosselten Ausgang) und Hilfsspannung über ein weiteres Netzteil angeschlossen?

            Kommentar


              #7
              Also ich bin hier echt langsam am Verzweifeln...

              Erstmal zu Deinen Fragen:
              Es kommt keine Fehlermeldung... ich habe nach ca. einer Minute abgebrochen, weil die Aufforderung "Programmierknopf drücken" die ganze Zeit angezeigt wird, bin ich der Meinung dass da nix passiert...

              Ja, der X1 hängt am Grau/Gelben Anschluß an einer separaten, kleinen Meanwell-SV...

              Bei den obigen Versuchen war die ganze Zeit die KNX-LED (orange) vom X1 an... Ich dachte, ich ändere mal was an der Verkabelung, obwohl es daran meiner Meinung nach nicht liegen konnte, weil alle Geräte am Bus hängen und ja auch an sind (z.B. die Glastaster).
              Jetzt bei der neuen Verkabelung hängt der X1 als erstes Gerät nach dem Netzteil am Bus, danach kommen dann die Aktoren und Taster... Jetzt ist es so, dass beim Start die KNX-LED angeht, dann blinkt die grüne RunDiag eine Weile (während des Bootvorgangs), doch dann geht auf einmal die KNX-LED aus...
              Und tatsächlich, wenn ich mich auf dem X1-Webinterface anmelde steht da "KNX Busspannung ist: AUS" (bei den vorherigen Versuchen hatte ich auch mal reingeschaut da stand vorher definitiv "AN".

              Das verstehe ich nicht, denn der KNX-Bus geht ja jetzt vom X1 aus weiter zu den anderen Geräten, die aber ganz offensichtlich mit Spannung versorgt werden...

              Also dass das Thema KNX (vor allem Planung und Programmierung) nicht einfach ist, war mir klar, aber dass ich schon beim Testbrett solche Probleme bekomme, hatte ich doch nicht gedacht...

              Ich hoffe Ihr könnt mir noch weiterhelfen, ich bin mit meinem Latein jetzt echt am Ende :-(

              PS: Ich habe zum Test jetzt mal den KNX-Bus war nicht an den X1 angeschlossen... und dann bootet dieser gar nicht. D.h. es kommt ja offensichtlich Spannung an, daher verstehe ich nicht, warum die LED (wie ich eben dann noch mal genau beobachtet habe) kurz vor dem Ende des Blinkens der RunDiag-LED ausgeht
              Zuletzt geändert von martiko; 12.10.2019, 09:29.

              Kommentar


                #8
                Der X1 spricht auch kein Latein
                Testbrett, hast du eventuell Altgeräte aus de Bucht gekauft? Die sind auch schon mal gern defekt. Schließe nur ein einziges Gerät zusätzlich zum X1 an, wenn das nicht geht, nimm ein anderes. Du scheinst irgendwo einen Kurzschluss im System zu haben.
                Viel Erfolg, Florian

                Kommentar


                  #9
                  Es ist mir ja echt super peinlich... erst noch mal danke an alle für die Tipps und Hinweise... Aber wie es auch am PC meistens ist, sitzt der Fehler direkt davon ;-)

                  Ich hatte natürlich alle Kabel korrekt angeschlossen Farben geprüft etc... und da es ja auch von den LEDs (erstmal) so aussah, als wäre alles ok, habe ich an ein Konfigurationsproblem gedacht.

                  Aber es war viel einfacher (und dümmer *peinlich*)... die Kabel waren schon in den richten Buchsen... aber gestern haben wir beim Einstecken der Anschlussklemmen beim X1 leider Bus und Zusatzspannung vertauscht.... Wenn man dann beim Prüfen ob alles korrekt angeschlossen ist, nur schaut, ob die Kabel in den richtigen Klemmen stecken, merkt man das natürlich nicht (auch wenn ich darauf natürlich viel früher hätte kommen müssen).

                  PS: Der X1 war zwar tatsächlich von eBay, aber neu und in versiegelter Originalverpackung, also da hätte mich ein Defekt wirklich sehr gewundert...

                  Kommentar


                    #10
                    Dann ist doch jetzt alles ok. Viel Spaß mir KNX.
                    Gruß Florian

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X