Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Temperatursteuerung Gewächshaus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Temperatursteuerung Gewächshaus

    In Kürze wird bei mir ein frostfreies Anlehngewächshaus (28m²) 🌴🌵montiert 😊 und ich mache mir gerade Gedanken wie ich am besten die Steuerung der Belüftung realisiere. Im Dach sind 4 große Fenster eingebaut welche mit einem Hubmotor (Linearantrieb HIWIN LAS-2-1-250-24) geöffnet und geschlossen werden.
    Auf die Steuereinheit die dabei ist möchte ich gerne verzichten da bei mir noch zusätzlich die Fortluft der KWL ins Gewächshaus bläst und ich alles gerne in mein KNX-System einbinden möchte.

    Der Ausgang der KWL geht ins Gewächshaus. Dort würde ich aber noch eine Bypass-Klappe (T-Stück) mit Belimo LM230A installieren welche je nach Stellung die Luft
    teilweise oder ganz ins Gewächshaus leitet oder direkt nach draußen. Idee dahinter ist, dass ich damit im Sommer kühlen will und im Winter versuchen damit höhere Temperaturen zu erreichen. Grundsätzlich sollte im Gewächshaus die Temperatur nicht unter 3 Grad wegen der Bodenwärme fallen. Die Temperatur der Fortluft der KWL beträgt auch bei -10 Grad Außentemperatur immernoch 8 Grad da ich die KWL mit einem Sole EW-Tauscher betreibe. Im Winter möchte ich im Gewächshaus somit die Temperatur zwischen 5-10 Grad halten.


    Folgende Konfiguration habe ich geplant:

    - Die Stellmotoren werden mit 24V versorgt und haben nur 2 Anschlusskabeln und je nach Richtung werden die Pole vertauscht.
    Dafür müsste ja ein MDT JAL-0410D.02 für 24V Motoren geeignet sein. Oder liege ich da falsch? Als Netzteil würde ich ein MEANWELL HLG-320H-24A nehmen da
    ein Motor 3A nimmt und ich so auf 288W (4 St. * 3A * 24V) kommen würde.

    - Für den Belimo LM230A und Beleuchtung werde ich mit einen normalen Schaltaktor auskommen.
    z.B: AKS-1216.03 Für den Belimo sind 2 Schaltkanäle notwendig.


    - Temperatur und Luftfeuchte würde ich über einen Raumtemperaturregler SCN-RTR55S.01 bekommen.
    Stellt sich die Frage ob ich mit diesem bereits eine einfache Steuerung realisieren kann.
    z.B: unter 5 Grad => Abluft KWL ins Gewächshaus (Szene 1)
    über 10 Grad => Abluft KWL nach draußen, Fenster geschlossen (Szene 2)
    über 12 Grad => Dachfenster 1/4 geöffnet (Szene 3)
    über 15 Grad => Dachfenster 1/2 geöffnet (Szene 4)
    über 20 Grad => Dachfenster ganz geöffnet (Szene 5)

    Sollte die Logik dafür nicht ausreichend sein habe ich auch noch einen OpenHab2 Server laufen. Mit diesem könnte ich auch eine Steuerung abbilden falls KNX Komponenten alleine nicht ausreichend sind. Dann könnte ich auch leichter die Außentemperatur miteinfließen lassen.

    - Zusätzlich würde ich vielleicht noch ein paar Magnetkontakte für die Haupttüren und einen Glastaster BE-GT2TW.01 für die Beleuchtung installieren.
    Im Gewächshaus dürfte auch im Winter eine hohe Luftfeuchtigkeit durch die KWL herschen. Soll ich die Aktoren doch lieber im Innenraum montieren und nur die Leitungen rauslegen? Die Taster müssen zwangsläufig ins Gewächshaus, könnte es da Probleme geben?

    Würdet ihr das anders lösen oder liege bin ich mit meiner Konfiguration auf dem richtigen Weg?🤔

    lg Wolfgang

    #2
    So eine Steuerung und Regelung würde ich über eine Logo laufen lassen, mit einer Schnittstelle zu knx.

    Alles was nicht in das Gewächshaus muss sollte auch draußen bleiben.

    Kommentar


      #3
      Zitat von oezi Beitrag anzeigen
      So eine Steuerung und Regelung würde ich über eine Logo laufen lassen, mit einer Schnittstelle zu knx.

      Alles was nicht in das Gewächshaus muss sollte auch draußen bleiben.
      Jepp..., das Projekt erinnert mich stark an die Gesellenprüfung. "Gewächshaus Steuerung..."

      Kommentar


        #4
        Zitat von oezi Beitrag anzeigen
        So eine Steuerung und Regelung würde ich über eine Logo laufen lassen
        Ok danke. Hab mich jetzt ein wenig in Logo eingelesen. Scheint doch die bessere Lösung zu sein für Steuerungen. Wollte erstmal alles mit KNX machen aber scheint nicht sinnvoll zu sein. Licht / Taster werde ich mit KNX machen den Rest mit Logo.

        Kommentar


          #5
          Zitat von wolfgangpue Beitrag anzeigen
          Hab mich jetzt ein wenig in Logo eingelesen. Scheint doch die bessere Lösung zu sein für Steuerungen
          Und wenn du dann alles mit der Logo umgesetzt hast (guter Tipp der anderen übrigens) dann ist der Weg zu RasPi und anbindung an LOGO und KNX und vieles Andere auch nicht mehr weit. Nachrichten aufs Handy als Beispiel.
          Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
          KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

          Kommentar


            #6
            So, bin jetzt wieder zurück. Logo scheint mir doch zu umständlich zu sein. Ich müsste alleine für die 24V Dachfenstermotoren 1 Logo mit Erweiterung nehmen, dazu noch Polwenderelais mit extra Schütz usw. Dagegen brauch ich bei KNX nur einen 24V Aktor. Die Bypassklappen kann ich auch ohne Probleme mit einem Universalaktor steuern.

            Die Steuerung lasse ich einfach auf meinem Openhab Server laufen. Sollte der ausfallen kann ich auch mit reinen KNX Logiken eine Notstellung für das Gewächshaus bauen.

            Ich frage mich nun ob es sich auszahlt das 24V Netzteil für die Hubmotoren nur bei Bedarf einzuschalten. Netzteil ist ein Meanwell HLG-320H-24A.

            Wie kann ich nun das Netzteil am besten bei Bedarf ein- und ausschalten wenn ich einen 24V Jalousieaktor von MDT verwende?


            Kommentar

            Lädt...
            X