Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verständnisfrage MDT IP Interface & IP-Tunneling

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verständnisfrage MDT IP Interface & IP-Tunneling

    Hallo zusammen,

    bei mir verrichtet ein MDT IP Interface SCN-IP000.03 seine Arbeit. Ich durchschaue das Thema Tunneling allerdings noch nicht so ganz.
    Das Device hat bei mir die IP-Adresse 192.168.1.3 und ist per Webbrowser erreichbar.

    Das Webinterface zeigt mir an:
    Individual Address 12. 0.200
    Tunneling Addresses 12. 0.201
    12. 0.202
    12. 0.203
    12. 0.204
    TCP: 192.168.1.46
    In der ETS5 ist die Schnittstelle in Verwendung mit
    • Individual Address 12.0.201
    • Name KNX2IP und
    • Server 192.168.1.3

    Folgende Fragen:
    • Habe ich das richtig verstanden, dass ich vier Tunneladdressen habe, wovon die erste aktuell mit 12.0.201 in der ETS in Verwendung ist?
    • Warum hat diese Tunneladdresse eine eigene IP-Adresse (192.168.1.46) und nutzt nicht die 192.168.1.3 z. B. über NAT?
    • Wo kann ich die IP-Adresse 192.168.1.46 verändern? Ich habe extra den Adressbezug per DHCP für die Schnittstelle deaktiviert und das Device auf 192.1.168.3 gesetzt und würde gerne per eine fixe IP unterhalb von 192.168.1.41 vergeben
    • Für was steht die "Individual Address 12.0.200" oben?
    • Sind die restlichen Tunneladressen parallel nutzbar. Also ich programmiere auf einer in der ETS und auf der nächsten schicke Daten an den Heimserver und die dritte ist für den Elektriker zur Fernwartung?
    Danke im voraus,
    B.

    #2
    1) ja
    2) jeder Tunnel repräsentiert quasi ein Gerät und Gerät müsste jenes sein welches den Tunnel verwendet. Ist die 46 ggf der PC mit der ETS drauf?
    3) Netzwerk Krams
    4) das ist die PA der Schnittstellen Applikation selbst, irgend wohin muss die Programmierung die Du in der ETS machst ja hin gehen.
    5) ja die sind parallel nutzbar
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      1), 5) ok, danke
      3) Habe gesehen unter ETS->BUS->Konfigurierte Schnittstellen dass die Schnittstelle .201 grundsätzlich auch NAT kann. Ich habe hier unter Server die IP 192.168.1.3 vom Webserver des IP-Interfaces eingegeben. Müsste das nicht die IP des Rechners mit der ETS sein?
      2) Ja, korrekt die .46 ist der PC mit der ETS. Hätte man drauf kommen können 😂
      4) Warum geht das nicht an die PA 12.0.201?

      Neue Frage 6.)
      Wenn ich jetzt die zweite Tunneladresse nutzen will: wo mache ich das genau? In der Anleitung steht ich kann das in der ETS5 machen? Unter ETS->BUS->Konfigurierte Schnittstellen->hinzufügen?

      Danke schonmal,
      B.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Bebass Beitrag anzeigen
        Wenn ich jetzt die zweite Tunneladresse nutzen will: wo mache ich das genau?
        Gegenfrage: Warum willst du die zweite Adresse nutzen?

        Der normale Weg (und normalerweise auch der einzige) ist, dass der KNX/IP-Router/Schnittstelle einem anfragenden Gerät den nächsten freien Tunnel gibt.


        Auch wenn es richtig sein kann, kommt mir die PA etwas ungewöhnlich vor. Hast du die KNX/IP-Schnittstelle physikalisch in der Linie 12.0 angeklemmt?
        Falls nein, solltest du die PA der Schnittstelle korrigieren.
        Gruß Andreas

        -----------------------------------------------------------
        Immer wieder benötigt: KNX-Grundlagen

        Kommentar


          #5
          Zitat von DirtyHarry Beitrag anzeigen
          Gegenfrage: Warum willst du die zweite Adresse nutzen?
          Ich würde gerne die Ist- und Sollwerte der Räume und den jeweiligen Stellwertstaus am Heizungsregler mit NodeRed visualisieren. Ich habe den Eindruck, dass ich dafür eine eigene Adresse brauche, denn die ETS5 meckert manchmal, dass die Schnittstelle in Verwendung ist.

          Zitat von DirtyHarry Beitrag anzeigen
          Auch wenn es richtig sein kann, kommt mir die PA etwas ungewöhnlich vor. Hast du die KNX/IP-Schnittstelle physikalisch in der Linie 12.0 angeklemmt? Falls nein, solltest du die PA der Schnittstelle korrigieren.
          Ja, die Schnittstelle hängt in der Linie 12. Ich habe alles in einer Linie. Die PA war zuerst 15. - das habe ich dann mehr aus optischen Gründen auf 12. geändert.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Bebass Beitrag anzeigen
            Warum geht das nicht an die PA 12.0.201
            Weil du unter dieser Adresse den angeschlossenen Client (z.B. ETS) erreichst, nicht das Schnittstellen-Gerät.

            Kommentar


              #7
              Linie 12 schaut so ein wenig nach ETS-inside Projekt aus.
              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar


                #8
                Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                Linie 12 schaut so ein wenig nach ETS-inside Projekt aus.
                Ja, stimmt. Ich hatte das Gebäude und ein paar Geräte zuerst in der ETS-Inside angelegt und bin dann auf Drängen meines Elektrikers zur ETS5 gewechselt.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Klaus Gütter Beitrag anzeigen
                  Weil du unter dieser Adresse den angeschlossenen Client (z.B. ETS) erreichst, nicht das Schnittstellen-Gerät.
                  Meinst Du Client oder Server? Muss ich in der ETS5 dann bei der Schnittstellenkonfiguration die IP 192.168.1.46 statt der TCP: 192.168.1.3 angeben?

                  image_103340.jpg
                  Zuletzt geändert von Bebass; 28.10.2020, 16:15.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Bebass Beitrag anzeigen

                    Muss ich in der ETS5 dann bei der Schnittstellenkonfiguration die IP 192.168.1.46 statt der TCP: 192.168.1.3 angeben?
                    Ich glaube mittlerweile, dass es fast egal ist, was man hier angibt. DirtyHarry schreibt ja oben, dass die KNX-Schnittstelle immer den nächsten freien Tunnel vergibt.
                    Muss ich mal weiterverfolgen, ob Durch Angabe des Servers so eine Art Reservierung des Tunnels erfolgt.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X