Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LED-Controller / Netzteile Verständnisfrage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    LED-Controller / Netzteile Verständnisfrage

    Hallo zusammen,

    lese ja schon länger mit, habe jetzt aber doch eine Frage welche ich so nicht direkt finden konnte...
    Ich bin gerade dabei für die LED-Beleuchtung (TW Strips) in unserem EFH final die Komponenten zusammenzusuchen.
    Bin mir aber betreffend der LED-Controller noch nicht ganz sicher, ob ich hier richtig liege, da in meiner Version hier finanziell ein kleines Vermögen zusammen kommt 🙄
    Folgende Ausgangslage:
    LED-Streifen sind alle in einer abgehängten Decke verplant, vom Verteiler ist je ein 3x1,5m² und Buskabel vorhanden. Entsprechend deshalb habe ich eine dezentrale 24V Versorgung angedacht.
    Es kommen überall die Constaled DTW Strips mit 18W/m zum Einsatz.

    Raum 1 hat eine ind. Beleuchtung mit einer Gesamtlänge von 12,5m (9,5m und 3m Teil)
    Hierzu hätte ich ein Meanwell HLG-150H-24A Netzteil sowie den AKD-0424V.02 Controller vorgesehen (Kanäle kombiniert)

    Ebenfalls in Raum 1 ist noch ein LED-Profil mit einer Gesamtlänge von 11,5m verbaut,
    hier hätte ich ebenfalls eine Meanwell HLG-150H-24A Netzteil sowie den AKD-0424V.02 Controller vorgesehen (Kanäle kombiniert).

    In Raum 2 sind nur 5,5m LED-Profil,
    hier hätte ich ein Meanwell HLG-80H-24A und den kleinen AKD-0224V.02 Controller genommen da dieser reichen sollte.

    Ist mein Ansatz grundsätzlich richtig, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?

    Dank für Euren Input!

    lg
    Andreas

    #2
    Welche TW Stripes? Nummer oder link bitte.

    Die mit 18W kombiniert (9W+9W) oder die mit echten 18W+18W ?

    Kommentar


      #3
      Genau die richtige Frage Michael
      anachbag siehe
      Gruß Bernhard

      Kommentar


        #4
        ich habe diese Strips von Voltus:
        CONSTALED 30021 LED CW-WW Deep Tunable White Stripe 18W/m 24V DC CRI>90 IP20
        https://www.voltus.de/beleuchtung/le...-5m-rolle.html

        alternativ zu den Constaled`s hätte ich für die indirekte Beleuchtung diese hier angedacht, da ich diese leichter bzw. schneller bestellen kann
        LED CRI923/950-Flexband, 24V, 20W, IP20, weissdynamisch
        https://shop.isoled.at/produktdatenb.../113553_de.pdf
        https://shop.isoled.at/product_info....dynamisch.html

        Kommentar


          #5
          Unabhängig von der Berechnung der Leistung würde ich von Meanwell nur die HLG 240 oder 320W Typen nehmen, also selbst wenn Du mit 150W auskommst. Es sind die einzigen, die den Strom im Kurzschluss auf recht niedrige Werte begrenzen (such mal nach hiccup oder foldback). Das 150 W stellt dann den maximalen Strom ein, ist bei 150W noch überschaubar, aber nicht schön.
          Einzige Ausnahme wäre, wenn Du ein Einbauproblem hast. Der Aufpreis ist recht gering.
          Gruß Bernhard

          Kommentar


            #6
            ok, danke für den Input bzgl. Netzteile, werde ich berücksichtigen. Der Mehrpreis zwischen diesen Versionen ist quasi vernachlässigbar...

            Wenn ich somit das stärkere Netzteil mit 320W nehme, kann ich dies dann zb. für beide Strips in Raum 1 verwenden (in Summe 24m -> 24m x 9W=216W)?
            Benötigen werde ich dazu aber wohl 2x den MDT LED-Controller mit 4 Kanälen, da ich sonst mit der schaltbaren Leistung von 3A nicht auskomme 🙄

            Kommentar


              #7
              Ja, das kannst Du so machen.
              Bei der Verdrahtung beachten, das Du die Controller Plus- und Minusseitig sternförmig zum Netzteil führst. Also keine gemeinsam benutzten Leitungen verwendest, um keine Verkoppelung über Spannungsabfälle zu haben.
              Gruß Bernhard

              Kommentar


                #8
                Dazu habe ich eine Verständnisfrage Bernhard. Du meinst also, dass jeder Kontrolle direkt vom HLG angefahren werden soll und nicht HLG -> Kontrolle 1 -> Kontrolle 2. Korrekt?
                Aber am Anschluss an das Netzteil kommen die Leitungen doch wieder zusammen, oder geht es darum diese gemeinsam Leitung einfach so kurz wie möglich zu halten?
                Grüße Etienne

                Kommentar


                  #9
                  Das Netzteil stabilisiert seine Spannung direkt an den Ausgangsklemmen. Alle Leitungen dazwischen sind Widerstände und verursachen bei Stromfluss einen Spannungsabfall. Daher sollten beim Anschluss von mehreren Controller diese mit Plus und Minus direkt d.h. sternförmig an dem Netzteil angeschlossen werden.

                  In der Praxis heißt dass, auf das Ende der Netzteilleitung kommen Wago Klemmen und alle Controller werden dort sternförmig mit Ihrer eigenen Leitung plus- und minusseitig angeschlossen. Falsch wäre einen Controller mit an einem anderen Controller anzuschließen.
                  Zuletzt geändert von willisurf; 09.12.2020, 06:45.
                  Gruß Bernhard

                  Kommentar


                    #10
                    So hatte ich es verstanden. Dank dir für die Rückmeldung.
                    Grüße Etienne

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X