Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Constaled 31721 vs 30020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Constaled 31721 vs 30020

    Hallo,

    sind die RGBWW Led-Stripes 31721 neu?
    Sehe ich es richtig, dass es zwischen den beiden laut Datenblatt eigentlich keinen nennenswerten Unterschied bis auf die wesentlich geringere Leistung des 31721 gibt?
    Wo ist der Unterschied den 30020 zu verwenden aber nicht bei voller Leistung zu betreiben?
    Mir würde im Prinzip die schwächere Version (31721) völlig ausreichen, jedoch ist diese wesentlich teurer als die "starke" Version.

    Vielleicht stehe ich auch auf dem Schlauch?

    Vielen Dank im Voraus!

    #2
    Zitat von Stefan123 Beitrag anzeigen
    keinen nennenswerten Unterschied bis auf die wesentlich geringere Leistung des 31721 gibt?
    Der 31721 hat 10W pro Farbe, aber die Details soll Voltus als Anbieter einfach mal selbst erklären.

    Kommentar


      #3
      Korrekt, die zwei LED-Streifen 31721 & 31722 sind neu.

      31721
      Auf dem ersten Blick scheint der RGBW-Streifen 30020 die stärkere Version zu sein. Allerdings sind die 26 W/m als Gesamtsystemleistung zu betrachten.
      Im RGB Betrieb haben wir ca. 5 W/m pro Lichtfarbe (DT6 Betrieb). Beim 31721 haben wir pro Lichtfarbe eine Leistung von 10 W/m (DT8 Betrieb). Daraus ergibt sich in der Anwendung eine wesentlich stärkere Akzentbeleuchtung. Ebenfalls hat der WW-Kanal eine Leistung von 10 W/m.

      31722
      Der neue TW-Streifen, egal ob WW, CW oder gemischt läuft immer mit 18 W/m. Im direkten Vergleich dazu hat der 30021 eine Gesamtsystemleistung von 18 W/m, sodass WW und CW jeweils nur mit 9 W/m laufen. Deutlich wird es dann in den Lichtmessungen. Als Beispiel hierzu:

      Beim WW-Kanal (100% Output) hat der 30021 ca. 514 lm und beim 31722 ganze 1118 lm!
      Bei gemischtem Licht fällt es hingegen nicht so auf da der 30021 im DT6 Betrieb beide Kanäle mit 100%, also je 9 W/m betreibt (18 W/m Gesamtsystemleistung). Der 31722 wird bei gemischtem Licht auf beiden Kanälen im DT8 Betrieb je zu nur 50% angesteuert, sodass wir hier auch auf 18 W/m Leistung kommen.
      Somit wäre beim gemischten Betrieb der Lumen output 1201 lm (30021) & 1308 lm (31722) .


      Sebastian Zimmermann || Category Manager || www.voltus.de

      Kommentar


        #4
        Ich finde dieses ganze DT6/DT8 aus der DALI Welt sehr verwirrend, insbesondere bei einem RGBW Streifen. Sebastian, kannst du bitte genauer ausführen, was damit gemeint ist und insbesondere was es für Anwender reiner KNX-Systeme zum Beispiel mit dem MDT LED Controller bedeutet?

        Kommentar


          #5
          Dem stimme ich zu.
          Können die neuen 31722 z.B. mit MDT Led Controller betrieben werden? Oder auch mit anderen KNX LED Dimmern?
          Vielleicht kann hjk hier auch etwas dazu sagen, welche Modi bereits unterstützt werden.

          Vielen Dank.

          Kommentar


            #6
            Beim 31721 können wir pro Lichtkanal 10 W/m betreiben. Somit leuchtet z.B. die Farbe Grün wesentlich stärker als beim 30020 wo nur 5 W/m betrieben werden. Ja, das Wording ist ein Thema aber die Begriffe DT6 / DT8 als solches wird es weiterhin vorerst geben.

            Um sicherzustellen, dass der LED-Streifen z.B. nicht mit 40 W/m betrieben wird muss Balance/Color Mode oder DT8 benutzt werden. Das geht z.B. mit DALI DT8 oder mit dem MDT Controller. Diese Gerätetypen bzw. Modi erzwingen eine Mischung, die verhindert, dass alle Kanäle zeitgleich voll aufgedreht werden können.

            Was den Anschluss vom MDT-Controller angeht, hier unterscheiden sich die Produkte nicht. Wichtig ist bei der Auswahl des Netzteils, im Zusammenhang mit der Gesamtlänge vom LED-Streifen, die Gesamtleistung zu betrachten. Im Worst-Case also 26 W/m vs. 10 W/m. Ebenfalls muss beachtet werden, dass jeder Kanal am Controller z.B. die vollen 10 W/m leisten kann beim 31721.


            Sebastian Zimmermann || Category Manager || www.voltus.de

            Kommentar


              #7
              Vielen Dank für die Erklärung.
              Für die Gesamtleistung des Netzteils bedeutet das beim 30020 aber im Balance/Color Mode dann auch, dass hier mit maximal 11,3W/m gerechnet werden kann - sehe ich das richtig?
              Noch eine letzte Frage: Hat zufällig jemand einen Screenshot aus der ETS zur Hand wie/wo ich die beiden Modi im MDT LED Controller einstellen kann? Ich kann dazu weder in der Anleitung etwas finden und in der Applikation selbst finde ich auf Anhieb jetzt auch keine passende Option.
              Danke.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Sebastian Zimmermann Beitrag anzeigen
                Um sicherzustellen, dass der LED-Streifen z.B. nicht mit 40 W/m betrieben wird muss Balance/Color Mode oder DT8 benutzt werden. Das geht z.B. mit DALI DT8 oder mit dem MDT Controller. Diese Gerätetypen bzw. Modi erzwingen eine Mischung, die verhindert, dass alle Kanäle zeitgleich voll aufgedreht werden können.

                Was den Anschluss vom MDT-Controller angeht, hier unterscheiden sich die Produkte nicht. Wichtig ist bei der Auswahl des Netzteils, im Zusammenhang mit der Gesamtlänge vom LED-Streifen, die Gesamtleistung zu betrachten. Im Worst-Case also 26 W/m vs. 10 W/m. Ebenfalls muss beachtet werden, dass jeder Kanal am Controller z.B. die vollen 10 W/m leisten kann beim 31721.
                Ihr wisst aber schon dass es mit DT8 nicht zwangsweise was zu tun hat? Was wenn der Kunde einen DT8 Dimmer kauft diesen aber auf maximale Helligkeit konfiguriert?
                Ist sowohl bei Lunatone als auch eldoled machbar... und oh wunder dennoch bin ich "voll DT8" dabei.
                Der Kunde wird dadurch in die Irre geführt indem man hier nur Halbwissen vermittelt und davon ausgeht dass bei DT8 IMMER eine bestimmte Betriebsart zum Einsatz kommt...
                Das EVG muss eben korrekt(!) konfiguriert werden. Egal ob ich nen DT8 Dimmer kaufe oder irgendeinen KNX LED Controller.

                Zitat von Sebastian Zimmermann Beitrag anzeigen
                Diese Gerätetypen bzw. Modi erzwingen eine Mischung, die verhindert, dass alle Kanäle zeitgleich voll aufgedreht werden können.
                Und das ist eben falsch. Der Gerätetyp erzwingt das keinesfalls sondern ist ne Frage der Einstellung. Ja wenn der Hersteller es so umsetzt wie ihr von ausgeht dass er es tut und es gleichzeitig nicht umstellbar macht dann habt ihr Glück.
                Der Controller muss hier aber die maximale Leistung eben begrenzen indem er nicht alle Kanäle zeitlich gleichzeitig durchschaltet.

                Was ihr nicht erwähnt, weil ihr es warscheinlich nicht besser wisst ist, dass selbst auch ein DT8 Controller so konfiguriert werden kann dass das Leuchtmittel außerhalb seiner Spezifikation betrieben wird.
                Am besten packt ihr da noch nen paar Warnhinweise mehr dran, schreibt hinzu an welchen Controllern man das ganze benutzen kann und hebt hervor wie er konfiguriert werden muss und dass diese Einstellung keinesfalls verändert werden darf.
                Zuletzt geändert von ewfwd; 11.11.2020, 00:09.

                Kommentar


                  #9
                  Mir wäre ein anderer Sprachgebrauch auch lieber. Wir haben uns für die Zukunft für „Balance Mode“ entschieden und hoffen, dass MDT und Lunatone den Sprachgebrauch übernehmen.

                  Zu den nutzbaren Dimmern ist noch folgendes zu ergänzen: So weit ich weiß, kann man bei tunable white auch alle MDT Dimmer einsetzen, weil die Kanäle versetzt angesteuert werden. Bei RGBW macht MDT das aber nicht. Hier kann ich nur mit Lunatone arbeiten.


                  Michael Möller || Geschäftsführer || www.voltus.de

                  Kommentar


                    #10
                    Ist das wirklich gesichert, daß Lunatone bei DT8 einen RGB-Strip immer nur abwechselnd ansteuert auf den drei Farbkanälen? Also in der Konsequenz auch ein Mischweiß mit maximal 1/3 der möglichen Leistung ansteuert? Oder gilt die abwechselnde Ansteuerung vielleicht doch nur für Tunable White?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
                      Ist das wirklich gesichert, daß Lunatone bei DT8 einen RGB-Strip immer nur abwechselnd ansteuert auf den drei Farbkanälen? Also in der Konsequenz auch ein Mischweiß mit maximal 1/3 der möglichen Leistung ansteuert? Oder gilt die abwechselnde Ansteuerung vielleicht doch nur für Tunable White?
                      Die aktuellen Lunatone DT8 RGBW Produkte haben wir getestet. „Gesichert“ ist ein dehnbarer Begriff. Es ist Voraussetzung für den Betrieb der Produkte. Die Produkte sind entsprechend gekennzeichnet.

                      Wir haben mit allen Constaled Produkten großen Erfolg. Auch bei den LED Streifen geht viel Ware an Installateure, Großhandel und Lichthäuser. Es ist überhaupt kein Problem sich da dauerhaft mit Lunatone oder MDT abzustimmen oder eine eigene Produktlinie zu bekommen. Hat ja in der Vergangenheit auch immer super funktioniert.


                      Michael Möller || Geschäftsführer || www.voltus.de

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Voltus Beitrag anzeigen
                        Die aktuellen Lunatone DT8 RGBW Produkte haben wir getestet.
                        Prima, so war meine Frage gemeint.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          laut Sebastian gibt es bei MDT auch im RGB Modus den genannten „balanced/color mode“, laut Voltus nicht.
                          Könnt ihr das eventuell noch einmal intern gegenprüfen was nun stimmt.
                          Falls es (noch) nicht geht, habt ihr Möglichkeiten hier mit MDT in Kontakt zu treten, ob an dem Modus gearbeitet wird?

                          Kommentar


                            #14
                            Aber ganz allgemein gesprochen kennt sich doch der durchschnittliche Endkunde mit solch Detailfragen nicht aus. Woher soll der wissen, das Lunatone geht, aber MDT nicht.
                            Wenn es Einschränkungen gibt, dann muss man bei der Produktbeschreibung DEUTLICH darauf hinweisen und die entsprechend zugelassenen LED-Treiber aufführen.
                            Oder zumindest eindeutig schreiben, das nur Treiber eingesetzt werden dürfen die eine versetzte Ansteuerung haben.
                            Ihr tut euch keinen Gefallen wenn die Stripes / Spots nach einiger Zeit ausfallen wegen Überlast.



                            Zitat von Sebastian Zimmermann Beitrag anzeigen

                            Um sicherzustellen, dass der LED-Streifen z.B. nicht mit 40 W/m betrieben wird muss Balance/Color Mode oder DT8 benutzt werden. Das geht z.B. mit DALI DT8 oder mit dem MDT Controller. Diese Gerätetypen bzw. Modi erzwingen eine Mischung, die verhindert, dass alle Kanäle zeitgleich voll aufgedreht werden können.
                            Steht z.b. beim 31722 überhaupt nicht dabei.

                            Kommentar


                              #15

                              Zitat von Voltus Beitrag anzeigen
                              Zu den nutzbaren Dimmern ist noch folgendes zu ergänzen: So weit ich weiß, kann man bei tunable white auch alle MDT Dimmer einsetzen, weil die Kanäle versetzt angesteuert werden. Bei RGBW macht MDT das aber nicht. Hier kann ich nur mit Lunatone arbeiten.
                              Hat wie gesagt dennoch rein gar nix mit DT8 zu tun sondern ist einzig und allein ne Frage der technischen Umsetzung im EVG und was man da eventuell noch konfigurieren kann.
                              Auch dass DT8 immer bedeutet dass nur ein Kanal aktiv ist (zB bei TW) stimmt einfach nicht.
                              Man wird wohl nicht umherkommen die passende Betriebsart pro Hersteller angeben zu müssen solange das jeder anders benennt.
                              Die von Lunatone sind ebenfalls konfigurierbar über deren Software wie sie sich im DT8 Betrieb verhalten sollen.
                              Zuletzt geändert von ewfwd; 11.11.2020, 11:58.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X