Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zusammenspiel Bewegungsmelder und Lichtschalter (BJ 6122/01 und 6127)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zusammenspiel Bewegungsmelder und Lichtschalter (BJ 6122/01 und 6127)

    Habe Lichtsteuerung auf KNX und setze in Fluren und Treppen 8 BWM BJ 6122/01 ein. Habe unterschiedliche Helligkeitsschwellen "Normalbetrieb" (< 15 lux) und "Gäste im Haus" (< 30 lux) auf "Wertsender - GA" gelegt, die per Schalter auswählbar sind. Funktioniert soweit gut, tagsüber bleibt Licht aus, wenn es dämmert geht es automatisch an/ nach Nachlauf wieder aus.

    Zusätzlich gibts Lichtschalter, bis zu 6 Stück pro Flur. Schalter sind mit Aktoren in separaten GA verknüpft, betätige ich Schalter, wird per invertiertem "Freigabe" - Objekt der zugehörige BWM gesperrt und das Licht geht wie gewünscht (dauerhaft) an. Tagsüber alles gut, Licht lässt sich manuell normal bedienen. Die Tasterwippen sind im Modus "1 Tasten Schalten" konfiguriert.

    Problem: Bei Dunkelheit passt es nicht: Solange ich nur automatisches Licht will (BWM), ist alles gut. Aber wenn Licht per BWM eingeschaltet wird und ich manuell auf "Dauerbetrieb" gehen möchte (=> Taster drücke), sendet dieser "Aus" - Befehl (Licht geht aus, obwohl Ziel "Dauerhaft an" ist). Danach reagiert BWM nicht mehr auf Bewegung (keine Ahnung warum, er ist ja nicht mehr gesperrt?!) Wenn ich nun ein drittes Mal drücke, geht Licht über BWM wegen Bewegung an (sehe ich in Gruppenmonitor über GA). Fazit: Licht ist immer noch nicht dauerhaft an, sondern wieder im BWM-Modus.

    Konsequenz: Wenn man im dunkeln mal im Kinderzimmer nach dem Rechten sehen will, ist im Flur immer das Licht an. Wenn man im dunkeln das Licht dauerhaft eingeschaltet haben möchte, muss man mehrfach drücken und lustige Disko machen. So richtig weiß man nie, ob man nun manuell das Licht (dauerhaft) eingeschaltet hat oder der BMW automatisch (=> geht nach Nachlauf aus).

    Wie geht ihr mit solchen Konstellationen um?

    Wunschzustand: Ab Unterschreiten Helligkeitsschwelle schalten BMW Licht automatisch ein/ aus. Wenn ich manuell eine Taster betätige, bleibt das Licht dauerhaft an. Wenn ich erneut Taster betätige, bleibt es dauerhaft aus (auch bei Bewegung). Betätige ich erneut, ist BWM wieder aktiv => Licht geht an, schon alleine, weil ich die Hand vom Schalter nehme :0). Idealer Weise zeigen Taster LED z.B. durch blinken/ andere Farbe an, dass BWM außer Funktion ist.

    Im Anhang als Beispiel zwei GA dazu; einmal die für manuelles Schalten, einmal die für Automatik.

    You do not have permission to view this gallery.
    This gallery has 2 photos.

    #2
    Dauerhaft EIN ist kein Problem. Einfach eine Taste mit einer GA auf den entsprechenden Aktor als ODER legen. Damit kann entweder der Bewegungsmelder ODER die Taste das Licht einschalten. Beim Ausschalten per Taste bleibt dann auch das Licht an, sofern der Bewegungsmelder eine Bewegung registriert.

    Dauerhaft AUS ist auch kein Problem. Hier muss das Sperrobjekt des Bewegungsmelder genützt werden, welche bei Sperre das Licht ausschaltet.

    Die beiden Funktionen benötigen erstmal zwei unterschiedliche Gruppen (resp. Tasten). Wenn Du das an Deinem Taster unterbringen kannst auf einer Wippe, also Links "Licht Dauer EIN" und rechts "Licht Manuell/Automatik" als UM, hast Du die Funktion.

    Eventuell kann die Funktion auch auf einer Taste untergebracht werden. Sofern der Taster (habe ich gerade nicht im Kopf) zwischen kurzen/langen Tastendruck unterscheiden kann.

    Finde die Lösung mit einer Wippe jedoch persönlich angenehmer.

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      deinen Wunschzustand mit nur einem Taster umzusetzen wird ohne eine Logik-Möglichkeit so einfach nicht funktionieren.
      Frage. Schalten die einzelnen Bewegungsmeldern jeweils einzelne Leuchten oder schalten mehrere BWM's zusammen die Leuchten?
      Gruß
      Andreas

      Kommentar


        #4
        Hallo Axel, DANKE, der Tipp mit der Ver-ODER ung brachte mich schon deutlich weiter!! Ja, die Taster können als "Kurz/ Lang" konfiguriert werden. Ich möchte nicht mit Wippe ("2 Tasten Schalten") schalten, sondern "1-Tasten schalten kurz/ lang".

        Ich habe nun auf Tastendruck lang eine GA zum sperren (über Freigabeobjekt) verknüpft. Zwei andere GA habe ich für BWM-Automatik ("Bewegung schalten") und manuelles schalten (Tastendruck kurz) angelegt.

        Dauerhaft leuchtende LED (rot = ein, grün = aus) sagen aus: Automatik, Standardzustand. Blinkende LED (über Alarmobjekt) sagen aus: Manueller Betrieb, Achtung, kein automatisches Ein/ Aus!

        Funzt alles prima bei Helligkeit; beim unterschreiten der Helligkeitsschwelle BWM wird es aber wieder unplausibel. Szenario:

        1. BWM schaltet ein, da Bewegung. LED Taster geht auf "ein" (=> leuchtet rot statt grün)
        2. Ich möchte Licht dauerhaft => Taste kurz => blinkt nun rot für "Ein" und "Achtung, manueller Betrieb".
        3. Kein Lichtbedarf mehr => Taste kurz => LED leuchtet grün für "Aus", "Auto" => Licht bleibt eingeschaltet (!) bis Ende Nachlaufzeit.

        alternativ könnte ich

        3a. Lang drücken => Licht geht aus, aber BWM ist gesperrt.

        Wäre mit "2-Tasten schalten" deutlich einfacher; "Wippe X links" = manuelles schalten; "Wippe X rechts" = Auto ein/ aus. Aber: Ich finde die 1fach/ 2fach Schalter mit ihren großen Tastflächen deutlich angenehmer als die kleinen 4fach Wippen. Daher träume ich von "1-Tasten Bedienung". Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, mit drei LED - Farben (in einer Konfig; alternativ: 2 Farben + aus) zu arbeiten.

        Hier die drei angesprochenen GA.

        DANKE!!

        You do not have permission to view this gallery.
        This gallery has 1 photos.

        Kommentar

        Lädt...
        X