Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gira TKS IP Gateway - via EIBPC auf KNX Bus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gira TKS IP Gateway - via EIBPC auf KNX Bus

    Hallo zusammen,

    gibt es eine Möglichkeit die Events der Türkommunikation (Fingerprint, Klingeln, Türöffnen, ...) irgendwie mit dem EIBPC abzufangen und auf den KNX-Bus zu bekommen? Ich habe mal in der Weboberfläche des TKS-IP Gateways die IP des EIBPCs als "Homeserver" eingetragen. Für den Gira Homeserver selbst gibt es ein Logikmodul, welches man unter Downloads findet mit dem wohl genau das möglich ist. Ich verwende aber den EIBPC...
    Die Gira Hotline meinte, der Homeserver meldet sich zunächst am TKS-IP Gateway an. Das würde erklären, warum ich als Laie mit einem Netzwerk Schnüffler keine entsprechenden Nachrichten finde. Aber vielleicht übersehe ich hier auch etwas (kenne mich mit Netzwerken nicht so gut aus).
    Wie müsste man hier vorgehen? Hat das schon mal jemand gemacht?

    Viele Grüße

    DJens

    #2
    Also auf die Antwort bin ich jetzt auch gespannt.
    Das kannst du so schon machen, aber dann ist es halt... so oder es kommt wieder mimimi

    Kommentar


      #3
      Zitat von DJens Beitrag anzeigen
      Hallo zusammen,
      gibt es eine Möglichkeit die Events der Türkommunikation (Fingerprint, Klingeln, Türöffnen, ...) irgendwie mit dem EIBPC abzufangen und auf den KNX-Bus zu bekommen?
      Ich kenn das Modul nicht. Für Ekey gibt es hierzu aber schon eine fertige Ekey Bibliothek, wenn das Modul also OEM wäre...
      Die Gira Hotline meinte, der Homeserver meldet sich zunächst am TKS-IP Gateway an. Das würde erklären, warum ich als Laie mit einem Netzwerk Schnüffler keine entsprechenden Nachrichten finde. Aber vielleicht übersehe ich hier auch etwas (kenne mich mit Netzwerken nicht so gut aus).
      Wie müsste man hier vorgehen? Hat das schon mal jemand gemacht?
      Du brauchst einen Switch, der einen Port spiegelt, sonst siehst Du den IP-Verkehr zwischen Homeserver und TK nicht. An sich sollte das sicher gehen, BadSmiley womöglich ist das aber kein Einzeiler mehr... Grundlage wäre wohl in jedem Fall die Ekey Bibliothek.
      Eine Einbindung der Türkommunikation in Webserver oder ähnliches wird aber sicher nicht gehen. Das steht für nächstes Jahr auf unserer Roadmap.
      offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
      Enertex Produkte kaufen

      Kommentar


        #4
        D.h. ich könnte in der Konfiguration des TKS-IP Gateways zunächst so tun, also ob mein PC, auf dem der Netzwerk-Schnüffler läuft der Homeserver wäre. Und dann könnte ich nochmal versuchen, ob ich nicht doch relevante Nachrichten z.B. beim Klingeln sehe, dich ich anschließend auf dem EIB PC verarbeiten könnte (natürlich wieder nach umkonfiguration im TKS-IP Gateway auf die IP Adresse des EIB-PCs)?

        Kommentar


          #5
          Kannst Du denn deinen PC so faken, dass er ein HS ist oder sich so verhält an dieser Stelle? Wenn nicht, musst Du den Datenverkehr zwischen dem Gateway und der Schnittstelle abfangen (switch mit mirror port)
          offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
          Enertex Produkte kaufen

          Kommentar


            #6
            Vielleicht bin ich zu blauäugig, aber im Idealfall schickt das TKS-IP Gateway bei einem Klingelevent eine Nachricht Richtung Homeserver. D.h. wenn die Kommunikation vom TKS-IP Gateway aufgebaut wird und hierin schon die "Nutzdaten" drinne sind, dann wäre ich ja quasi schon fertig. Wenn hier noch Handshakes usw. ins Spiel kommen, dann wird es natürlich schwieriger.

            Vielleicht wird man auch aus diesem Logikbaustein für den Homeserver schlauer und könnte hier etwas ableiten:
            https://service.knx-user-forum.de/?c...&id=16917&dl=1

            Es sieht zumindest nach Quellcode aus, wenn auch ich selbst nicht im Stande bin diesen zu interpretieren - viel zu sehr "Assembler-like".

            Kommentar


              #7
              Also es hat nicht funktioniert wie ich dachte (s. Post #4). Ich sehe mit Hilfe von Wireshark immer noch keine Nachrichten von oder zu der IP des TKS-IP Gateways. Besteht die Möglichkeit, dass ich mit Portspiegelung hier doch noch mehr sehe? Ich hätte auch noch einen alten Hub irgendwo, sodass ich die Fehlerquelle Switch eliminieren könnte. Wäre das ein sinnvoller nächster Schritt oder hat es sich mit meinem Test à la Post 4 quasi schon von selbst erledigt?
              I

              Kommentar


                #8
                Du brauchst einen Switch mit Mirror Port. Sonst kannst Du einfach den Datenverkehr nicht sehen.
                offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
                Enertex Produkte kaufen

                Kommentar


                  #9
                  Alternativ könntest du mal versuchen in dem TKS die IP eines PC zu geben.

                  Auf dem PC öffnest du den Port mit netcat und schaust was passiert.
                  Wenn du glück hast sendet er da schon was, ich bezweifel es aber.
                  Genauso umgekehrt dem HS die ip von einem pc mit NC geben m, evtl bekommst den Handshake mit
                  Wenn ich bei der Arbeit mit Computern eins gelernt habe, dann das ich einem Computer nur soweit traue, wie ich ihn werfen kann.

                  Kommentar


                    #10
                    Du brauchst einen Switch mit Mirror Port. Sonst kannst Du einfach den Datenverkehr nicht sehen.
                    @enertegus: D.h. mit meinem unmanaged switch komme ich vermutlich nicht weiter?

                    Alternativ könntest du mal versuchen in dem TKS die IP eines PC zu geben.
                    @larsrosen: Na das habe ich doch gemacht. Also im TKS einen Homeserver angelegt und diesem Homeserver die IP Adresse meines Windows Rechner gegeben. Oder verstehe ich dich falsch?

                    Genauso umgekehrt dem HS die ip von einem pc mit NC geben m, evtl bekommst den Handshake mit
                    Hier wäre ich auf Hilfe angewiesen, da kein HS zur Verfügung steht. Stünde er zur Verfügung, würde ich es einfach mit dem genannten Logikbaustein machen...

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von DJens Beitrag anzeigen
                      .h. mit meinem unmanaged switch komme ich vermutlich nicht weiter?
                      Nein. Wenn dann mit einem Hub. Aber sowas gibt es glaub ich nicht mehr wirklich.
                      Gruß
                      Volker

                      Regel 1: Wo ein Willis ist - ist auch ein Weg
                      Regel 2: Plane nur mit verfügbaren Produkten

                      Kommentar


                        #12
                        Doch ich habe noch einen alten Hub aus der guten alten Lan Party Zeit . Durch diesen wurde damals das BNC Kabel abgelöst..

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von DJens Beitrag anzeigen
                          Na das habe ich doch gemacht. Also im TKS einen Homeserver angelegt und diesem Homeserver die IP Adresse meines Windows Rechner gegeben. Oder verstehe ich dich falsch?

                          Im NC Terminal war nichts zu sehen?
                          Dann wird die Verbindung erst durch den Handshake geöffnet. Da bleibt nix andres übrig wie ein HS mal zu tracen.

                          Falls du ne Fritzbox hast, sie kann auch auf dem Lan Switch den ganzen traffic tracken.
                          Wenn ich bei der Arbeit mit Computern eins gelernt habe, dann das ich einem Computer nur soweit traue, wie ich ihn werfen kann.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X