Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[EibStudio V4] Umgang mit Direktiven beim Umstieg von V3

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [EibStudio V4] Umgang mit Direktiven beim Umstieg von V3

    Hallo,
    nachdem die V4 ja nun schon eine Weile am Start ist, würde ich gerne mit meine EibPC1 darauf umsteigen. Bevor ich die Firmware aktualisiere, möchte ich sicher gehen, dass ich mein bisheriges Programm im Eibstudio ans Laufen bekomme. Und genau da hakt es derzeit.

    Der Import selber verläuft problemlos. Allerdings lässt sich das Programm danach nicht kompilieren. Es gibt einen Fehler in Zeile Dreitausendirgendwas, die allerdings leer ist. Mir ist aufgefallen, dass kurz zuvor ein "#endif" steht (ja, das mit dem Doppelkreuz, also die Direktive, die es in V4 im Handbuch so nicht mehr gibt). Ferner ist auffällig, dass die ersten rund zweieinhalbtausend Zeilen komplett auskommentiert sind.

    In meinem V3-Programm habe ich viele Teile mit der #include-Direktive in Dateien ausgelagert. Außerdem habe ich sie zum separaten Testen per #define und #ifdef ein-/ausschaltbar gestaltet. Z.B. so:

    Code:
    /* RASEN - Regner, Regen, Evapo */
    /******************************************/
    // Mit dieser Angabe kann das manuelle Schalten der Ventile sowie die automatische Bewaesserung stillgelegt werden.
    // Neben dem include der entsprechenden Datei ist davon auch die Webserver- und WebMakro-Sektion betroffen.
    // "Genutzte Objekte": 1,4%
    #define ROSEN_RASEN
    // gut 200 Zeilen Code in Datei ausgelagert
    #ifdef ROSEN_RASEN
    #include rosen_include_rasen.epc
    #endif
    Mein Eindruck ist, dass der Importer für die V4 damit nicht zurecht kommt. Der Code aus der Datei ist zwar im neuen Projekt enthalten, aber vollständig auskommentiert. Außerdem stimmt manchmal die Anzahl an #endif nicht mit der Anzahl an #ifdef überein.

    Hat zufällig jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Und hat jemand einen Tipp, wie ich das klaglos importiert bekomme, ohne nun alles von Hand durchzugehen?
    Gruß, Jens


    p.s.:
    Genau das Verhalten mit dem Auslagern und einzeln Stilllegen von Programmteilen, was man in V3 etwas mühsam selber machen musste, kann in der V4 jetzt ja das "Programme"-Fenster. Was mir sehr gut gefällt :-)

    #2
    Hi,

    du kannst dein Programm mal in der V3 als Support-Export speichern und an unseren Support schicken. Dann schauen wir uns an, wo es hakt.

    Kommentar


      #3
      Support am Wochenende - das hätte ich nicht erwartet.
      Danke für die schnelle Rückmeldung!

      Mail ist unterwegs...

      Kommentar


        #4
        Nach Unterstützung durch den Support (Danke!) kann ich das Projekt jetzt wieder kompilieren. Mann musste etwas von Hand nachbessern; der Aufwand hielt sich aber in Grenzen

        Kommentar

        Lädt...
        X