Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Webserver, Port, Mail, SSH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Webserver, Port, Mail, SSH

    Hallo Gemeinde, hallo Enertegus

    Ich frage mich ob, und wenn ja, wie ich beim EibPC Webserver den Port 80 ändern kann, denn dyndns und mein Router sind da schon belegt.

    Gibt es einen SSH Zugang per console mit Putty ?

    Muss ich zum email senden noch einen Port am Router aufmachen?

    In der dritten Zeile von dem config-file (weiss den richtigen Namen grad nicht und bin im Geschäft) ist noch ein zweiter DNS - Server angegeben, ist das richtig? Den kann ich in der Maske DNS eingeben nicht beeinflussen?

    Jedenfalls sollte der EibPC jede Stunde ein Mail versenden und er tuts nicht.
    Grüsse Bodo
    Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
    EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

    #2
    Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde, hallo Enertegus

    Ich frage mich ob, und wenn ja, wie ich beim EibPC Webserver den Port 80 ändern kann, denn dyndns und mein Router sind da schon belegt.
    Geht nicht. 80 ist fix.
    Gibt es einen SSH Zugang per console mit Putty ?
    Nein, der EibPC ist zu.
    Muss ich zum email senden noch einen Port am Router aufmachen?
    Beim email versenden muss der eibpc natürlich nach draussen können.
    Die Funktionstätigkeit DNS kann man testen. Welcher email Provider ist es denn? Am besten Du schickst uns mal deine Datei (Werte für den emailclient ggf. löschen).
    offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
    Enertex Produkte kaufen

    Kommentar


      #3
      Ok danke für die schnelle Antwort.
      Dann müssen halt die anderen Kandidaten einen anderen Port benutzen.

      Wegen dem DNS und den Mail - Einstellungen sende ich eine PN.
      Grüsse Bodo
      Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
      EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

      Kommentar


        #4
        Weshalb brauchen die anderen einen anderen Port?

        Im eigenen LAN kannst du Port 80 so oft vergeben wie du magst. Die Unterscheidung läuft über die eindeutige IP-Adresse.

        Bei Zugriff von aussen vergibst du im Router eine eindeutige Portnummer und routest diese weiter auf Port 80 des EibPC.

        Da gibt´s kein Problem, oder?
        Gruss aus Radevormwald
        Michel

        Kommentar


          #5
          Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
          Ok danke für die schnelle Antwort.
          Dann müssen halt die anderen Kandidaten einen anderen Port benutzen.

          Wegen dem DNS und den Mail - Einstellungen sende ich eine PN.
          Steffi wird sich um Dich kümmern.
          Übrigens hat die sendmail-Funktion einen Rückgabewert. Was sagt der EibPC denn hier?
          offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
          Enertex Produkte kaufen

          Kommentar


            #6
            Zitat von Michel Beitrag anzeigen
            ... Bei Zugriff von aussen vergibst du im Router eine eindeutige Portnummer und routest diese weiter auf Port 80 des EibPC ...
            Hallo Michel
            Merci für den Tipp. Ich hab' mich bisher um "Full Feature" bei meinem Router herumgedrückt und nur "SUA Only" verwendet. Na ich schau mal.
            Grüsse Bodo
            Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
            EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

            Kommentar


              #7
              Danke für die Tipps Michel
              Nur eine Frage noch
              Zitat von Michel Beitrag anzeigen
              Im eigenen LAN kannst du Port 80 so oft vergeben wie du magst. Die Unterscheidung läuft über die eindeutige IP-Adresse.
              Ok das ist klar.
              Zitat von Michel Beitrag anzeigen
              Bei Zugriff von aussen vergibst du im Router eine eindeutige Portnummer und routest diese weiter auf Port 80 des EibPC
              Das ist PAT
              (Port and Address Translation oder oder 1-to-n-NAT), mein ZYXEL 600 kann aber nur NAT wenn ich mich nicht irre.
              Grüsse Bodo
              Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
              EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

              Kommentar


                #8
                Hallo Gemeinde, hallo enertegus

                Noch eine Frage:
                Im Lan ist mein EibPC "Webserver" spontan super erreichbar.
                Wenn ich allerdings über DYNDNS darauf zugreifen möchte funktioniert das bei mir nicht.
                Ein Portscan ergab: "80/tcp filtered http"

                Ich hab' natürlich vorher den anderen Linux "Rechner" auf den Port 90 umgesetzt und der ist von aussen erreichbar.
                In meinem Router hab' ich die Ports (hier 80) und die feste IP richtig vergeben.
                Muss ich noch etwas beachten, wenn ich von "Draussen" drauf möchte?
                Für einen kleinen Tipp wär ich dankbar, eilt aber nicht, es ist schliesslich Wochenende!
                Grüsse Bodo
                Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
                  Hallo Gemeinde, hallo enertegus

                  Noch eine Frage:
                  Im Lan ist mein EibPC "Webserver" spontan super erreichbar.
                  Wenn ich allerdings über DYNDNS darauf zugreifen möchte funktioniert das bei mir nicht.
                  Ein Portscan ergab: "80/tcp filtered http"
                  Hm, bin da nicht sooo der Experte. Vielleicht jemand anderes einen Rat an Bodo?
                  Michael
                  offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
                  Enertex Produkte kaufen

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
                    Ein Portscan ergab: "80/tcp filtered http"

                    Ich hab' natürlich vorher den anderen Linux "Rechner" auf den Port 90 umgesetzt und der ist von aussen erreichbar.
                    In meinem Router hab' ich die Ports (hier 80) und die feste IP richtig vergeben.
                    Muss ich noch etwas beachten, wenn ich von "Draussen" drauf möchte?
                    Für einen kleinen Tipp wär ich dankbar, eilt aber nicht, es ist schliesslich Wochenende!
                    Poste bitte mal einen Screenshot der entsprechenden Routerseite und die IP-Adressen der beteiligten Rechner.
                    Dann kann dir sicher geholfen werden
                    Gruss aus Radevormwald
                    Michel

                    Kommentar


                      #11
                      Danke fürs Drüberschauen.
                      Angehängte Dateien
                      Grüsse Bodo
                      Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                      EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                      Kommentar


                        #12
                        @Bodo: nun, ohne das Zyxel-Teil zu kennen dürfte den Screenshots entnehmend das Problem sein dass man halt nur Ports 1:1 weiterleiten kann. Das Portweiterleiten, nichts gegen den EibPC, egal auf was, ist aber halt "a bisserl gefährlich".
                        Insbesondere dann, wenn man nicht so wahnsinnig viel von IP und Internet versteht, was ich dem mit Verlaub, mal entnehme..

                        Wenn es dabei dann - HA-typisch - mit der Security-gedankenwelt nich so weit her ist, kann halt Hanni und Nanni die Wohnzimmerlampe schalten. Nimmt man das in Kauf, gut.
                        Ändert man den Port und glaubt das hätte irgendwas mit erhöhter Security zu tun: völlig falsch.. Ausser der Marketingabteilung glaubt das keiner

                        Daher ergibt sich daraus der Featurewunsch: (optionale) Authentisierung am Webserver des EibPC. Vorher ist das, egal mit welchem Port: Harakiri..

                        Makki
                        EIB/KNX & WireGate & HS3, Russound,mpd,vdr,DM8000, DALI, DMX
                        -> Bitte KEINE PNs!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von makki Beitrag anzeigen
                          @Bodo: nun, ohne das Zyxel-Teil zu kennen dürfte den Screenshots entnehmend das Problem sein dass man halt nur Ports 1:1 weiterleiten kann. Das Portweiterleiten, nichts gegen den EibPC, egal auf was, ist aber halt "a bisserl gefährlich".
                          Insbesondere dann, wenn man nicht so wahnsinnig viel von IP und Internet versteht, was ich dem mit Verlaub, mal entnehme..

                          Wenn es dabei dann - HA-typisch - mit der Security-gedankenwelt nich so weit her ist, kann halt Hanni und Nanni die Wohnzimmerlampe schalten. Nimmt man das in Kauf, gut.
                          Ändert man den Port und glaubt das hätte irgendwas mit erhöhter Security zu tun: völlig falsch.. Ausser der Marketingabteilung glaubt das keiner

                          Daher ergibt sich daraus der Featurewunsch: (optionale) Authentisierung am Webserver des EibPC. Vorher ist das, egal mit welchem Port: Harakiri..

                          Makki
                          So das Fullquote ist Absicht!
                          @makki
                          Wenn Du ein Ziel vefolgst, klammerst du auch die Weiterführenden Schritte erst mal aus!
                          Daraus auf den Kenntnisstand des Anderen zu schliessen ist Mist!
                          Wenn Du mir nicht helfen kannst oder willst, dann vesuchs mal mit Zurückhaltung (das hab' ich jetzt aber schön gesagt ).
                          Ich versuche ein Problem einzukreisen, und mangels FT1.2 Schnittstelle greift der EibPC nirgendwo zu!!!!
                          Mein Problem ist eines der drei Folgenden:
                          1. Der EibPC referenziert intern die lokale IP und kann daher nicht das tun was ich jetzt gerade will!!!
                          2. Das Zyxel ist überfordert (siehe Lücken in der Liste),
                          3. Es fehlt mit wirklich ein Stück Wissen (glaub ich eher nicht (kann besorgt werden))

                          Im laufe der Woche häng ich mal meine Fritzbox 7270 dran und schau da, was geht.
                          Bezüglich Sicherheit kannst Du mir ja einen konkreten Tipp geben, wie man die Schaltung des KNX mit dem EibPC aus dem bösen Internet bewerkstelligen soll, das ist ja schon ein zentrales Feature oder nicht?
                          Ich weiss Reverse Proxy usw. aber mach das mal bei dem EibPC hehe
                          Also immer schön sachte Dein Hanni
                          Grüsse Bodo
                          Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                          EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von makki Beitrag anzeigen
                            Daher ergibt sich daraus der Featurewunsch: (optionale) Authentisierung am Webserver des EibPC.
                            Full AKK
                            Grüsse Bodo
                            Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                            EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                            Kommentar


                              #15
                              7270

                              Hallo,

                              - die 7270 kann dyndns
                              - gezielt Ports freigeben
                              - VPN
                              der OHNE EIB, weil die Zeit und Infos nicht reichten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X