Ankündigung

Einklappen

Nicht vergessen: Das KNX-UF-Symposium by eib-tech in München am 3. November 2017!

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

ETS5 Schnellkurs - Fragen & Antworten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ETS5 Schnellkurs - Fragen & Antworten

    Hier bekommt ihr Antworten auf eventuelle Fragen zum Kurs...

    Gruss
    Manfred


    In Rekordzeit KNX und ETS kennen lernen
    Mit dem ultimativen ETS5 Schnellkurs
    www.ets-schnellkurs.de



    #2
    Hallo Manfred,

    erstmal Lob für deinen tollen Kurs. Habe diesen jetzt durch gearbeitet und mache jetzt die ersten praktischen Erfahrungen mit der ETS 5.

    Jetzt habe ich dazu mal 2 Fragen.

    In Kapitel 3 Seite 69 und 70 beschriftest du nur in der Beschreibung den Ausgang „Schalten“, mit Küche Licht Schalten. Status etc... lässt du frei in der Bezeichnung. Muss das so, oder werden alle Beschreibungen in der ETS wie in deinem Beispiel mit Küche Licht beschrieben?

    2. Frage:

    Ich habe mir mal die Muster Gruppenadressen in die ETS geladen. Beim Abschnitt 2 Dimmer hast du ja alle 8 Mittelgruppen vergeben, bei meinem Dimmer (MDT RGBW Dimmaktor) gibt es aber zusätzlich noch Absolutes Dimmen, aber du hast nur Relatives Dimmen vergeben. Wie löst man so etwas?

    Sorry für mein Fragen, aber ich bin Anfänger was KNX und ETS angeht. Aber deshalb gibt es ja deinen tollen Kurs.

    Vielen Dank

    Gruß
    Manuel
    Zuletzt geändert von manuelei; 11.10.2017, 08:09.

    Kommentar


      #3
      Hallo Manfred,

      erstmal Lob für deinen tollen Kurs. Habe diesen jetzt durch gearbeitet und mache jetzt die ersten praktischen Erfahrungen mit der ETS 5.
      Hallo Manuel, herzlichen Glückwunsch zum Einstieg in die wunderbare KNX Welt und vielen Dank für Dein Lob!

      In Kapitel 3 Seite 69 und 70 beschriftest du nur in der Beschreibung den Ausgang „Schalten“, mit Küche Licht Schalten. Status etc... lässt du frei in der Bezeichnung. Muss das so, oder werden alle Beschreibungen in der ETS wie in deinem Beispiel mit Küche Licht beschrieben?
      Zuerst mal "Danke" für die genaue Seitenangabe, dass macht es mir wesentlich leichter zu verstehen was Du meinst das wünsche ich mir für alle Anfragen

      Nein, dass "muss nicht so". Man kann natürlich zu jeder Funktion in die Beschreibung etwas schreiben, aber nur eine Zeile zu beschriften finde ich (fand ich) übersichtlicher.
      Hinweis: Bei der ETS5 wird die Beschreibung jetzt beim Verknüpfen sowieso automatisch mit dem Gruppenadressennamen ausgefüllt, probier das mal aus! Da haben die Entwickler echt mitgedacht

      Ich habe mir mal die Muster Gruppenadressen in die ETS geladen. Beim Abschnitt 2 Dimmer hast du ja alle 8 Mittelgruppen vergeben, bei meinem Dimmer (MDT RGBW Dimmaktor) gibt es aber zusätzlich noch Absolutes Dimmen, aber du hast nur Relatives Dimmen vergeben. Wie löst man so etwas?
      Wenn das Mittelgruppensystem nicht ausreicht weil mehr als 8 Funktionen mit Gruppenadressen verknüpft werden sollen, dann verwendet man das Blocksystem.
      Lies dazu bitte in Kapitel 3 ab Seite 85 weiter, dort werden die Unterschiede ganz genau erklärt!

      Sorry für mein Fragen, aber ich bin Anfänger was KNX und ETS angeht. Aber deshalb gibt es ja deinen tollen Kurs.
      Wer freundlich fragt wird von mir immer eine freundliche Antwort bekommen

      Viel Erfolg und vor alle viel Freude mit KNX

      Manfred


      In Rekordzeit KNX und ETS kennen lernen
      Mit dem ultimativen ETS5 Schnellkurs
      www.ets-schnellkurs.de


      Kommentar


        #4
        Hallo Manfred,

        eine Anmerkung / Frage zu Kapitel 2 (Die ETS 5), Seite 39.

        Dort erklärst du wie man über eine KNX IP Schnittstelle (oder KNX IP Router)
        und einem WLAN Access Point eine Verbindung zur ETS 5 über WLAN aufbaut.

        Für mich ist der textliche Teil sehr schwer verständlich,
        denke da ist das Wording nicht ganz richtig und einheitlich.

        Von der Logik und durch interpretieren des im Buch auf Seit 38 vorangegangenen Bildes
        würde ich es wie folgt umformulieren (in rot):

        Notwendige Schritte:

        1. Verbinden Sie Ihre KNX IP Schnittstelle (oder KNX IP Router) mit der gewünschten Linie (Empfehlung Hauptlinie 0)
        2. Verbinden Sie die LAN-Buchse der KNX IP Schnittstelle (oder KNX IP Router) mit einem handelsüblichen Patchkabel
        mit Ihrem WLAN Access Point
        3. Versorgen Sie die KNX IP Schnittstelle (oder KNX IP Router) mit der Hilfsspannung (Netzteil oder POE Injektor)
        4. Versorgen Sie den WLAN Access Point mit der Hilfsspannung (Netzteil)
        5. ...
        6. ...

        Habe ich das jetzt so richtig formuliert?

        Gruß Björn

        Kommentar


          #5
          Hallo Björn,

          in unserem Beispiel ist es tatsächlich egal, ob es sich um eine KNX IP Schnittstelle oder einen KNX IP Router handelt.
          Alle Deine o.g. Umformulierungen sind richtig!

          Danke für den Hinweis.
          Gruss-
          Christian

          Kommentar


            #6
            Hallo hhhc,

            im original Text auf Seite 39 schreibt ihr einmal IP Router, dann IP Schnittstelle und dann nochmal KNX IP Schnittstelle.
            ich fand es verwirrend in einer 6 Schritte Anleitung 3 verschieden Bezeichnungen für das Gleiche zu verwenden.

            In Punkt 2 ist meiner Meinung ein copy/paste Fehler, da schreibt ihr im Original:

            2. Verbinden Sie die LAN-Buchse der IP Schnittstelle mit einem handelsüblichen Patchkabel mit Ihrem ETS Rechner

            Genau dass macht man doch nicht um den Vorteil eines WLAN Access Points zu nutzen.

            Gruß Björn

            Kommentar

            Lädt...
            X