Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Archiv in der ETS5

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Archiv in der ETS5

    Hallo zusammen,
    weiß jemand wie man das Archiv in der ETS am geschicktesten nutzt? Ich finde auf den Seiten der KNX Association 2 sich widersprechende Artikel:
    1. Das Projektarchiv dient zum Speichern von Projekten auf einem zentralen Server und zum Teilen derselben mit anderen ETS Anwendern
      https://support.knx.org/hc/de/articles/360002948000 -
    2. Hierfür darf kein freigegebener Netzwerk- oder Cloud-Ordner verwendet werden, weil die in einem solchen Ordner enthaltenen Projektdateien vernichtet werden können. Diese Dateien dürfen nur von der ETS aus zugänglich sein und bearbeitet werden können
      https://support.knx.org/hc/de/articl...90-Datenablage
    Die ETS 5 legt bei ausgecheckten Projekten eine neue Datei mit der Endung *.checkout an, womit sie die ausgecheckte Datei markiert. Wir haben das mal mit Nextcloud ausprobiert. Das hat aber leider nicht funktioniert. Die *.checkout Datei wird wie in dem zweiten Artikel "vernichtet" oder wegsynchronisiert.

    Mich interessiert, wie andere das Archiv über einen Server nutzen - klappt das über einen FTP (z.B.)?

    Viele Grüße
    Björn

    #2
    Also ich archiviere in der Cloud, und zwar nutze ich OneDrive von Microsoft. Ich checke aus, bearbeite das Projekt und checke wieder ein. Funktioniert seit Jahren völlig problemlos. Darüber tausche ich auch die ETS-Projektdateien zwischen PC und Notebook.
    Da die OneDrive nichts anderes macht, als das lokale Verzeichnis auf dem Server zu klonen, wird da auch nichts wegsynchronisiert.

    Kommentar


      #3
      Der zweite Satz bezieht sich nicht auf das Archiv, sondern auf die normale Projektdatei, die muss auf dem normalen Rechner gespeichert werden.

      Gruß Florian

      Kommentar


        #4
        Also ich archiviere in der Cloud, und zwar nutze ich OneDrive von Microsoft. Ich checke aus, bearbeite das Projekt und checke wieder ein. Funktioniert seit Jahren völlig problemlos. Darüber tausche ich auch die ETS-Projektdateien zwischen PC und Notebook.
        Da die OneDrive nichts anderes macht, als das lokale Verzeichnis auf dem Server zu klonen, wird da auch nichts wegsynchronisiert.
        Arbeitest Du alleine, oder mit mehreren Personen auf der Cloud? Die Cloud synchronisiert das lokale Laufwerk mit dem Netzwerklaufwerk. wenn ich nun offline bin, können 2 gleichzeitig ihre lokale Kopie bearbeiten. 😵

        Kommentar

        Lädt...
        X