Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"ETS5 Schnellkurs" und "In 8 Stunden zum KNX Smart Home"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "ETS5 Schnellkurs" und "In 8 Stunden zum KNX Smart Home"

    Wir fangen demnächst (hoffentlich) mit unserem EFH-Neubau an.
    Wir werden es mit KNX ausrüsten und ich möchte möglichst viel alleine machen.
    Das Kompendium "Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co." habe ich schon, um mir eine solide "theoretische" Basis anzueignen.

    Nun geht es darum, auch das praktische abzudecken.
    Hier sind bekannterweise zwei Werke im Angebot, die von den meisten zu Rate gezogen werden. Der Schnellkurs von eibmeier und der 8 Stunden-Kurs von Völkel.

    Da beide doch etwas kosten und ich aktuell zum Schnellkurs tendiere, hier meine Frage: was bringt der Kurs von Völkel an Mehrwert? Welches Material finde ich beim einen oder anderen, das der jeweils andere nicht bietet? Geht vor allem darum, ob vielleicht nicht doch beide zusammen sinnvoll sind?

    Vielen Dank für Eure Meinungen.

    #2
    Ich kenne nur den Schnellkurs, der mir sehr viel gebracht hat. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen.

    Völkels Kurs interessiert mich auch, habe mich aber noch nicht durchgerungen, weiter zu investieren (KNX Grundkurs ja auch schon gemacht und ein paar Tage im Geschäft).
    Gruß Florian

    Kommentar


      #3
      Der Völkel Kurs ist auf jeden Fall breiter aufgestellt. 60 Minuten Video zu GA Strukturen kann sehr intensiv und gut tiefgreifend und vergleichend sein, kann aber auch mit viel Wiederholungen nur zeitlich aufgebläht sein.

      Per Alt+Tab zwischen PDF und ETS switchen geht ganz gut, immer mal nen Video start/stop zurück muss man sehen ob da Standbilder gut gehen.

      Für nen Test mir jetzt auch nicht das Invest wert. Müsste man die Zeit finden und sich die freien Videos anschauen, ob einem die Sprechweisen gefallen oder arg aufs Ohr gehen.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Hi,

        ich kenne auch nur den Schellkurs, und der ist für einen Anfänger sicherlich gut geeignet.

        Bei einem Titel wie "In 8 Stunden zum KNX Smart Home" weiß ich, dass ich da nicht reingucken werde, denn WENN die Aussage wahr ist, entspricht entweder das "Home" oder das "Smart" nicht meinen Ansprüchen. Dann wäre nämlich das "Home" sehr klein oder das "Smart" für mich nicht smart genug.

        Gruß, Waldemar

        Kommentar


          #5
          Klingt aber besser als „8-stündiger Videokurs um die KNX Programmierung zu lernen - Voraussetzung um ein Smarthome mit KNX zu programmieren.“
          Gruß Florian

          Kommentar


            #6
            Vielen Dank für Eure Meinungen bis hierhin.
            Wäre noch spannend gewesen, das Urteil von jemandem zu lesen, der den Videokurs gemacht hat.

            Aber in der Tendenz, geht es für mich doch weiter Richtung Schnellkurs.

            Kommentar


              #7
              Der Schnellkurs ist vom Ursprung her viel älter, gab es schon zu ETS 3 Zeiten, dementsprechend kennen ihn natürlich die Leute länger und empfehlen ihn auch entsprechend weiter. Er wurde aber immer wieder angepasst, einschließlich der Version für die ETS Inside.
              Gruß Florian

              Kommentar


                #8
                ich würde was geschriebenes jederzeit irgendwelchen videos vorziehen (ausser vielleicht bei pornos, aber das ist wohl OT)

                ps: den schnellkurs kann ich sehr empfehlen!
                Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

                Kommentar


                  #9
                  Mich würde auch die Meinung zum oben genannten Videokurs interessieren, da ich auch vor der Entscheidung stehe. Zusätzlich habe ich auch den Kurs „Neubau mit KNX“ von hausautomatisierung.com, und fand ihn super. Hätte dazu nur noch gerne etwas an Ergänzung.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von zambalek80 Beitrag anzeigen
                    Wir fangen demnächst (hoffentlich)

                    Da beide doch etwas kosten und ich aktuell zum Schnellkurs tendiere.
                    Bei unserem ETS Schnellkurs haben wir eine 100% Geld-zurück-Garantie, also faktisch 0% Risiko.
                    In der Realität haben wir eine äußert geringe Inanspruchnahme der GZG, was ja eindeutig für den Kurs spricht.

                    ++ KNX und ETS schnell, einfach und verständlich ++
                    Der ultimative ETS Schnellkurs
                    www.ets-schnellkurs.de

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Zusammen,

                      ich bin auch neu...sowohl im Bereich KNX als auch hier im Forum.
                      Bevor ich mir einen Kurs buche habe ich mal etwas auf youtube gestöbert und aus meiner Sicht einen sehr guten Kanal gefunden, der zumindest den Anfänger hilft in das Thema KNX und vor allem auch ETS reinzufinden...

                      https://youtu.be/pkjX7z5cmyg

                      Finde ich persönlich ganz gut. Danach kann man sich ggf. immer noch entscheiden so einen Schnellkurs zu machen.

                      Kommentar


                        #12
                        Das ist der Kurs, den MasterCom in Beitrag #9 erwähnte.

                        Kommentar


                          #13
                          Es gab aber in #9 nur den Namen ohne Link, und in #11 nur den Link ohne den Namen. Jetzt haben wir aber beides und hätten wieder eine Hürde geschafft.

                          Kommentar


                            #14
                            In #9 wurde auf den Kurs Neubau mit KNX(kostenpflichtig) verwiesen. Der in #11 verlinkte Kurs bezieht sich auf ein Einsteigertutorial auf YouTube (kostenfrei) des gleichen Autors (M.Kleine). Letzteres dient m.E. eher als ersten Überblick aber befähigt weder ein KNX System zu planen noch die ETS in allen Tiefen zu parametrieren.

                            Kommentar


                              #15
                              Hi,

                              habe mal interessenhalber in das youtube-Video reingeschaut. Dafür, dass der Kurs relativ neu ist (ca. 9 Monate) und für Anfänger gedacht ist, finde ich es beschämend, dass dort noch immer von Linien bzw. Liniensegmenten mit max. 64 Teilnehmern gesprochen wird. Das ist für mich schon mal ein großer FAIL...

                              Gruß, Waldemar

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X