Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OpenHAB Export aus der ETS5

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    OpenHAB Export aus der ETS5

    Hi,
    ich suche nach einer effizienten Möglichkeit meine Hauskonfiguration nach OpenHAB zu Exportieren.
    Soweit ich das sehe gibt es hier noch nichts.

    Hat schon mal jemand evaluiert, wie und ob man ein ETS5 automatisch in Things und Items umwandeln kann?


    In dem Zusammenhang kam mir die Idee ein ETS 5 Plugin hierfür zu schreiben, aber so wie ich das sehe geht das nicht ohne ein erhebliches Investment.
    Oder sehe ich das falsch?

    Gruß,
    Christian

    #2
    Eine Herausforderung dürfte darin bestehen, dass es keine eindeutige 1:1 Abbildung von Strukturen der KNX/ETS-Welt auf Things und Items gibt.

    Aus einer GA alleine kannst Du (auch zusammen mit dem Datentyp) nicht direkt ableiten welche Funktion die in OpenHAB abbilden sollte Das müsste zumindest schon mal eine Auswertung der Applikationsprogramme erfolgen an deren KOs die GAs verknüpft sind.

    Statt einem Plugin kannst Du auch Export aus der ETS verwenden. Das ist XML und z.B. die GAs bekommst Du relativ reinfach raus.

    Ich sehe da spontan verschiedene Lösungsansätze:
    • Ein festes Namensschema der GAs das eine Transformation zu OpenHAB erlaubt (ggf. in Kombination mit Funktionen)
    • Annotationen in Kommentaren oder anderen Feldern an der GA
    • Ein dummy-Device zur Definition der Abbildung nach OpenHB

    Kommentar


      #3
      Ich habe das diesbezüglich mal was angefangen (https://github.com/Project51At/BuildThingItems), muss aber gestehen das dies etwas kompliziert ist und ich schon seit gut einem Jahr daran nichts mehr gemacht habe.

      Kommentar


        #4
        Der Entwickler des knx2 Bindings hatte eigentlich vor, einen Import über die knx.proj zu realisieren, welche über genügend Informationen verfügt, um pro Device ein Thing anzulegen und dann pro Channel die passenden GA anzulegen, aber die Entwicklung ist seit Jahren nicht vervollständigt worden.

        Je nach Vorarbeit in ETS kann die Konfiguration in openHAB aber sehr entspannt von der Hand gehen. Ich habe meine GA so organisiert, dass gleiche Devices sich nur minimal unterscheiden. Alle GA die zu einem Raum gehören, haben die gleiche 1. Gruppe (ich habe weniger als 31 Räume...), über die 2. Gruppe unterscheide ich verschiedene Arten, alles was Heizung ist, alle Schalter, alle Läden usw. In der 3. Gruppe sind die einzelnen GA jeweils ähnlich der KO des Channels nummeriert. Ich habe keine Devices, die mehr als 10 KO pro Channel brauchen, entsprechend addiere ich dann pro Channel 10, falls ich mehrere gleiche Channel in einem Raum habe.
        Es ist also simpel, die entsprechenden GA nach dem Kopieren durch Austausch einzelner Ziffern anzupassen. Die übrigen Werte können ohnehin nicht aus der ETS abgeleitet werden.

        Kommentar


          #5
          Ich wurme mich gerade überall ein. Muss alledings feststellen, dass ich schon jetzt an einigen Stellen ziemlich "OpenHAB" mit der Brechstange überzeugen musste, das zu tun, was ich wollte. Wird echt nicht einfach.

          Und ein ETS Pluging kann man nur machen, wenn man zu viel Geld hat. Das Kostet 1000€ +.
          Grüße

          Kommentar


            #6
            Es gibt auch ETS Versionen für kleines Geld. die natürlich sehr eingeschränkt sind, z.B. was die Anzahl der verwendeten Geräte betrifft. GA sind aber nicht eingeschränkt, man kann also Teilprojekte anlegen und jeweils die erlaubte Maximalzahl der Geräte hinterlegen. Das ist natürlich umständlich, aber eine Option, wenn man keine 1000EUR übrig hat.
            Zuletzt geändert von udo1toni; 11.05.2020, 16:25.

            Kommentar


              #7
              ETS selber ist nicht das Problem, die habe ich schon. Es ist das SDK und die Entwicklungs Schlüssel, bzw die Zertifizierungen die man braucht. Und die Kosten zusätzlich 1000€/Annum und 50€ pro Zertifizierung, wenn ich mich nicht irre.
              Gruß

              Kommentar


                #8
                Achso, wenn man ein eigenes Plugin entwickeln möchte... Aber ich denke, das braucht es an der Stelle gar nicht, die Daten liegen ja im Klartext vor, und das Plugin ist ja nicht für ETS sondern für openHAB...

                Aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass Du die benötigten Daten alle aus ETS herausziehen kannst, einfach, weil sie dort gar nicht vorliegen.

                Kommentar


                  #9
                  Zumindest ein bisschen Tipparbeit kannst du dir ersparen wenn du Visual Studio Code benutzt. Sobald die Things richtig angelegt sind kannst du in einem Rutsch alle "channels" als Zeile in einer Items Datei anlegen lassen! Aber auch hier musst du evtl. bei den Gruppenzugehörigkeit evtl. ein bisschen nacharbeiten

                  Auch in eine Sitemap lassen sich die Items leicht (einzeln) einfügen. Da wird es aber wohl wie udo1toni geschrieben hat keine Logik geben, da jeder ja seine Seiten ja so anlegen wird wir er es für richtig hält (per Stockwerk, per Raum, per Funktion, oder eine Kombination von allem...)

                  Hat mir zumindest bei der Umstellung auf OH25 geholfen da ich vorher noch auf dem alten KNX plugin mit der alten Syntax war.... Das Grobgerüst der things Datei hab ich mir in Excel aus einem ETS export mit ein paar hilfs Zusatz-spalten die nicht in der ETS sind als text zusammengefügt und dann exportiert . Jedes KNX device ein Thing. Wenn du beim setup mit der Namenskonvention clever bist ist der Einmal-Aufwand einigermaßen überschaubar...

                  Aber ja ein Plugin/export das auf einen Rutsch ne KNX Things Datei mit der richtigen Syntax, schönen Namenskonvention (zum Beispiels aus der GA Beschreibung mit den GA Adressen anlegt und dann auch noch ne passende KNX Items Datei wäre schon cool. Gabs da nicht auch schon mal ein paar Excel Macro Ansätze ?

                  Bottom line ..... Da mussten wir alle durch :-)

                  Kommentar


                    #10
                    VS-Code ist hier schon eine gute Hilfestellung.
                    Ich persl. sehe hier Automatisierungspotential, insbesondere, da ich mich gerade noch am finden bin, wie ich das ganze umsetzen möchte.
                    Und als Informatiker sehe ich alles, wo repetitives generieren von Text einem Menschen auferlegt wird, als
                    a) Fehlerquelle
                    b) Unnütze Lebenszeitverschwendung, insbes. wenn hier viele das machen.

                    Ich habe mir gerade mal die ETS Exports angeschaut, und ggf. kann man hier aus den Roh-Daten was minen. Ggf. mit einer Template für die einzelnen Things und Items und dann einen python lauf, oder ähnliches. Ggf. wären hier Zusatzinfos gut, aber mal schauen wie weit ich hier kommen.

                    Mit über 60 KNX (geplanten) KNX Komponenten schon etwas nerfig das alles manuell zu schreiben.

                    Gruß

                    Kommentar


                      #11
                      Could not agree more.... Bei mir waren es ca. 50+ Things mit ca. 6 GAs/Kanäle pro Gerät im Mittel.....Ich fände es schön wenn wir das im VS code OH plugin integrieren könnten.

                      Das Autodiscover via PaperUI in OpenHab direkt funktioniert ja mit KNX nicht. Wobei ich eh bis jetzt immer die Text Konfiguration bevorzuge da ich dann die Hoheit über die Dinge behalte.....

                      .... und KNX ist ja nur eins von 200+ OH Add-Ons.

                      Vielleicht müsste man ein Poll in der KNX Community machen und dann entscheiden wie man da am geschicktesten vorgehen soll basierend was die Mehrheit will. Der OpenHAB Home builder ist im Prinzip ja auch schon so ein Ansatz. Wobei ich dann am Ende von Hand doch schneller war....

                      Viele Wege nach Rom..... oder ?

                      Gruss

                      Kommentar


                        #12
                        knx bietet von Haus aus kein autodiscovery. Auch openHAB kann daran nichts ändern. Wenn man sich die Bindings mal anschaut, stellt man schnell fest, dass nur diejenigen autodiscovery bieten, bei denen das auch schon von vornherein vorgesehen ist. Beispiel mqtt -> grundsätzlich kein autodiscovery, wohl aber, wenn man man z.B. in Tasmota HA aktiviert, da dann die notwendigen Daten zur Verfügung stehen.

                        Das knx Binding könnte natürlich Adressen "sammeln", aber erstens gibt es dann immer noch keine zwingende Zuordnung bestimmter GA zueinander, und zweitens ist der Satz aus GA auch nach beliebig langer Zeit nicht zwingend vollständig, darum ja der ursprüngliche Ansatz über die .knxproj.
                        Wie erwähnt wollte der Entwickler des knx2 Addons diese Funktionalität selbst implementieren, aber das ist auch schon wieder mehrere Jahre her. Wer mag, kann gerne auf github nachfragen - auch unter Androhung sich an der Arbeit zu beteiligen.

                        Was den openHAB home builder betrifft, so sehe ich ehrlich gesagt keinen großen Nutzen darin, der Anwender wird in ein enges Korsett gezwungen, welches noch dazu nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten abdeckt. Sicher für Einsteiger interessant, um erste Gehversuche zu unternehmen, aber nicht, um jedes beliebige Haus abzubilden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von udo1toni Beitrag anzeigen
                          Was den openHAB home builder betrifft, so sehe ich ehrlich gesagt keinen großen Nutzen darin, der Anwender wird in ein enges Korsett gezwungen, welches noch dazu nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten abdeckt. Sicher für Einsteiger interessant, um erste Gehversuche zu unternehmen, aber nicht, um jedes beliebige Haus abzubilden.
                          Das Problem hatte ich bei ioBroker und fand es relativ nervig, da meine GA- Struktur so gar nicht damit harmonierte.

                          Die GA's in openHAB einzuklopfen kostet zwar eine menge zeit, dafür kann man das ganze so gestalten, wie man es für sich braucht.
                          Und die Zeit war es mir mehr als Wert.
                          Zugegeben als Anfänger hat man hier seine start Schwierigkeiten, aber mit den jeweiligen Tutorials ist das eigentlich auch kein Thema.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe ja oben meine GA Struktur erläutert, das war tatsächlich ratz-fatz erledigt (für über 20 Rollläden, 12 Dimmer, ca. 30 Schaltkanäle, 10 RTR samt Heizungssteuerung und ein bisschen Kleinkram habe ich ungefähr 1 1/2 Stunden gebraucht.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X