Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erste Schritte Grafana mit influxdb unter openHAB HowTo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • udo1toni
    antwortet
    Ich habe mal testweise die influxDB 0.10 hochgezogen und Grafana 2.6.0 dran gehängt - funktioniert im Prinzip tadellos. Leider gibt es aber ein Problem - die Datenübernahme funktionierte bei mir nicht wie beschrieben. Ich habe die Zwischenversion mit Exportfunktion installiert und die Daten exportiert bekommen, ich sehe auch beim Datenimport massenhaft Datenpunkte, allein, sie landen offensichtlich nicht in influxDB0.10, jedenfalls werden sie weder mit Grafana noch direkt in der Datenbankabfrage angezeigt.

    Bei der aktuellen Grafana-Installation kommt auch ein integrierter Webserver mit, so dass man die Grafiken über einen anderen Port zu sehen bekommt.
    Dafür gibt es eine Benutzerverwaltung in Grafana und die Einstellungen von Grafana werden nun in SQLite gespeichert, nicht mehr über eine zusätzliche Datenbank in influxDB.

    Für eine aktuelle Grafana-Version ist keine aktuelle influxDB notwendig, man kann in Grafana die Version auswählen und bekommt dann entsprechend unterschiedliche Abfragemodelle angeboten, alles sehr komfortabel. Momentan bin ich in Vorbereitung, auf OH2 zu wechseln (es fehlen noch 2 für mich wichtige Bindings, die sind aber schon in Arbeit), wenn das erstmal läuft, werde ich mich noch mal intensiver mit influxDB auseinandersetzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    udo1toni Mittlerweile gibt es ja das influxDB 0.9 Binding. Hast Du schon auf die neue Version mirgiert und Grafana wieder drangehängt? Falls ja, würde ich gerne wieder auf ein so tolles HowTo zurückgreifen. Ich ziehe gerade meinen Rechner um und stehe vor der Frage, noch auf influxDB 0.8 zu bleiben, oder gleich auf die neue Version zu wechseln.
    Falls Du das Upgrade gemacht hast, konntest Du die influxDB-Daten migrieren oder hast Du bei Null wieder angefangen?

    Danke und viele Grüße
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • udo1toni
    antwortet
    Aufräumen der Datenbank...

    Da hab ich mich, ehrlich gesagt, auch noch nicht mit beschäftigt. Grundsätzlich kann man ja beim Anlegen der Datenbank ein Verfallsdatum setzen (das habe ich allerdings nicht gemacht).

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Ich werde mit der Sym-Link Geschichte nochmal rumspielen.

    Aber meine zuerst gestellte Frage wurde noch nicht beantwortet:
    Wie räumt man die DB auf? Die wird ja immer größer und irgendwann fürchte ich läuft das Filesystem voll. Wie machst Du das?

    Viele Grüße
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • udo1toni
    antwortet
    Zitat von staehler Beitrag anzeigen
    ich möchte ja nicht zuviel Unruhe stiften
    Keine Sorge, tust Du nicht.
    Was gibt's noch für Möglichkeiten...

    Wenn ich mich richtig erinnere, muss das Verzeichnis auf dem selben physikalischen Datenträger liegen. Mit Symlinks und eventuell im Dateisystem eingehängten Datenträgern kann es da zu Problemen kommen.

    Weiterhin wäre natürlich möglich, dass der Webserver irgendeine Policy hat, dass Symlinks nicht gefolgt werden darf.

    Allerdings kann ich mich nicht entsinnen, je etwas in der Richtung konfiguriert (bzw. wegkonfiguriert) zu haben, und ich spiele in unregelmäßigen Abständen die Nightly-Version ein, die bei mir immer produktiv läuft - ich kann ja jederzeit in wenigen Sekunden zurück, so dass sogar meine Regierung bereitwillig mit testet, und bis auf wenige Ausreißer hatte ich noch nie Probleme, aber 'bleeding edge'-Funktionen :-) - soll heißen, dann dürfte der Symlink bei mir auch nicht funktionieren.
    Oder gibt es da auf Debian-Seite was zu konfigurieren? Ich bin mir, was das betrifft unsicher, kann mich aber auch da nicht erinnern, bewusst irgendwo was ab- oder eingeschaltet zu haben. Ich nutze

    Debian 7.6 mit Kernel 3.2.0-4-amd64,
    Oracle Java 8u25 und
    openHAB 1.7.0 Nightly (aktuell #836)

    Debian läuft bei mir als pv-domU unter Xen 4.4.1, aber das dürfte nun überhaupt keinen Einfluss haben :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Hi udotoni,
    ich möchte ja nicht zuviel Unruhe stiften, da es jetzt funktioniert. Aber genau die von Dir genannten Voraussetzungen hatte ich erfüllt und es ging leider nicht mit dem Sym-Link, hmmm.... keine Ahnung, ich hätte auch genau das erwartet, was Du geschrieben hast.

    Viele Grüße
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • udo1toni
    antwortet
    Also bei mir (debian) läuft das mit symbolischem Link.

    Wichtig ist halt, dass die Rechte genau stimmen, sowohl der (symbolische) Link als auch das verlinkte Verzeichnis müssen dem openhab-User gehören (oder er muss zumindest die passenden Rechte haben).
    Außerdem könnte es sein, dass der Link unvollständig ist. Es funktionieren natürlich nur absolute Links, also
    Code:
     ln -s /pfad/zum/grafana-verzeichnis/ /openhab-verzeichnis/webapps/grafana

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Das hätte ich unter Linux eigentlich auch so erwartet, mein OH läuft unter Debian.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bremer
    antwortet
    Freut mich. Hängt wahrscheinlich von der Art des Links ab, ich denke, unter Linux/Unix/MacOS funktioniert ein symbolischer Link genauso wie der Ordner selbst, unter Windows wahrscheinlich nicht (da hab ich mich sowieso schon manches Mal gefragt, wofür Links überhaupt gut sind).

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Hi bremer,

    der Hinweis "Liegt der komplette Grafana-Ordner im webapps-Ordner?" war's!!!
    Ich hatte nur einen Linka auf den grafana Ordner im webapps Verzeichnis liegen, wie im obigen HowTo beschrieben. Mit dem Link funzt es nicht, aber den Ordner direkt nach webapps kopiert ... jetzt geht's.
    Danke für die Antwort, ich probiere jetzt bestimmt schon seit 3 Stunden rum...

    Viele Grüße
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • bremer
    antwortet
    Liegt der komplette Grafana-Ordner im webapps-Ordner? Da müsste ja auch der index.html drin sein, und der wird automatisch ausgeliefert, wenn du http://dein-server:8080/grafana aufrufst. Wenn das alles bei dir so ist, dann weiß ich auch nicht.

    Was gut zum Testen funktioniert: Den Grafana-Ordner lokal auf deinen PC legen und dort mit Doppelklick auf die index.html öffnen (natürlich muss dann im lokalen Ordner die config.js korrekt bearbeitet sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Ich habe das HowTo wie oben beschrieben ausgeführt:
    - InfluxDB funktioniert und sammelt Werte.
    - grafana nach HowTo angelegt und openhab Rechte darauf geben. Der Link grafana liegt im webapps-Verzeichnis.

    Aber beim Aufruf http://<IP>:8080/grafana kommt die Fehlermeldung:

    HTTP ERROR 404

    Problem accessing /grafana. Reason:
    ProxyServlet: /grafana
    Powered by Jetty://

    Was mache ich falsch? Ich habe OH 1.7.0 Snapshot 841 im Einsatz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • staehler
    antwortet
    Vielleicht eine blöde Frage, da ich diese DB noch nicht kenne. Aber läuft die DB nicht irgendwann über? Gibt es da Aufräum-Mechnismen oder muss ich mir da selbst was überlegen?
    Die Grafiken sind wirklich g... :-) und ich werde das auch ausprobieren, zumal jetzt ein super HowTo existiert, Danke!!!
    Das praktische an RRD ist halt, da wird nix größer ...

    Viele Grüße
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • bremer
    antwortet
    Ich denke, die meisten ARMs werden mit dem Binary von dieser Seite laufen:

    Raspberry Pi Home Server - Install InfluxDB

    Ansonsten findet sich da eine gute Anleitung zum selber Kompilieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • udo1toni
    antwortet
    Auf dem U3 wird influx nicht laufen, da die Pakete alle nur für x86 gebaut sind, der U3 ist aber ein ARM-Derivat. Keine Ahnung, ob es irgendwo doch eine angepasste Version gibt, oder wie aufwändig das selbstkompilieren wird.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X