Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage zur Nutzung und zur Weiterentwicklung von Szenen in SmartHomeNG

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umfrage zur Nutzung und zur Weiterentwicklung von Szenen in SmartHomeNG

    Moin,
    die bisherige Implementation von Szenen wirkt etwas wie ein Fremdkörper. Ich möchte die Implementierung
    überarbeiten. Dazu interessiert mich natürlich der Umfang der Nutzung von Szenen. Weiterhin interessiert
    mich die Meinungen und Wünsche zur möglichen Weiterentwicklung der Szenen.

    Aktuelle Implementation:
    - Szenen sind ein möglicher Datentyp von Items (type: scene)
    - Die weiteren Definitionen einer Szene finden jedoch nicht in der Item Definition statt, sondern sind in eine eigene Datei je Item ausgelagert.
    - Das Dateiformat der Szenen-Dateien ist ein eigenes Format, welches sonst innerhalb von SmartHomeNG nicht verwendet wird.

    Wie sollten Szenen in Zukunft konfiguriert werden:
    59
    Ich nutze Szenen
    40,68%
    24
    Ich nutze (bisher) keine Szenen
    55,93%
    33
    -
    1,69%
    1
    Szenen Definition jeweils in einer eigenen Datei (wie bisher), nur in YAML Format
    23,73%
    14
    Szenen Definition in einer einzigen Datei (für alle Szenen) im YAML Format
    22,03%
    13
    Versuchen die Szenen Definition in die Item Definition zu integrieren
    23,73%
    14
    Zuletzt geändert von Msinn; 06.05.2018, 13:59.
    Viele Grüße
    Martin

    There is no cloud. It's only someone else's computer.

    #2
    Ich benutze Szenen sehr gerne, da man eine ähnliche Funktionalität nur über mehr oder weniger übersichtliche Logiken erreichen kann. Was mir bislang am meisten fehlt ist das Zurückspeichern/Ändern von Szenen - an der Stelle hat es in Callidomus einen echten Fortschritt gegeben (Rückspeichern der Szenen über die Visu). Was mir allerdings mindestens genau so fehlt ist das dynamische Zuweisen eines Wertes in einer Szene (z.B. in Szene 1 soll das Item x den Wert von sh.nase() annehmen).

    Diese beiden Punkte finde ich wesentlich wichtiger als das wie.

    Ich habe für keine der Optionen gestimmt, da ich mir auch noch weitere Möglichkeiten vorstellen könnte, z.B. Mischformen aus eigenen Dateien und Itemdefinition - am konsequentesten wäre es sicherlich alles in Items zu spezifizieren, allerdings ist es schwierig da den Überblick über alle (Szenen-) Member und deren jeweiligen Zustand zu bewahren.

    Ich finde es aber super, dass es auch an dieser Stelle weitergeht! Vielen Dank dafür!

    Gruß, Daniel

    P.S: das Ausführen von Logiken in Szenen nutze ich gar nicht.

    Kommentar


      #3
      dafra Die Version 1.4 von SmartHomeNG wird auf jeden Fall die Anzeige von Szenen im Backend Plugin bringen. Ob auch noch mehr den Weg in die v1.4 findet, kann ich noch nicht versprechen.
      Viele Grüße
      Martin

      There is no cloud. It's only someone else's computer.

      Kommentar


        #4
        dafra Im Relase 1.4 habe ich was für Dich: Bei Szenen kann dann statt des absuluten Wertes ein Ausdruck angegeben werden. Der Syntax des Ausdrucks entspricht dem für die Item Attribute eval, on_update und on_change. (on_update und on_change kommen auch mit v1.4 hinzu).

        Im Ausdruck können Items sowohl absolut als auch relativ (zum Szenen Item) adressiert werden.

        Viele Grüße
        Martin

        There is no cloud. It's only someone else's computer.

        Kommentar


          #5
          +1

          Kommentar


            #6
            ich finde auch Szenene wichtig, weil sie sich in SmartHomeNG einfacher konfigurieren lassen, als in KNX Geräten.
            Anpassen von Szenen mache ich selten; eine Lösung via Editor im Backend-Server würde mir vorerst reichen.
            die Syntax mit den Nummern am Anfang ist mir immer noch nicht klar.
            ich würde mir eine simple Konfiguration über Namen wünschen, wie Logiken. ( und unter einem Szenen Namen die einzelnen Vorgänge/Schaltungen )

            Kommentar


              #7
              Hallo Ihr.
              Ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet, weil es doch die ein oder andere Sache gibt, die man nicht so einfach nachlesen kann bzw. selbst herausfindet.
              In erster Linie würde ich mir eine etwas bessere Doku der Scenen wünschen, um Leuten, die gerade erst mit SmartHomeNG beginnen, den Einstieg zu erleichtern.
              Ich habe soviel Zeit vertrödelt mit googeln, um es dann als sehr leicht zu empfinden, nachdem ich erstmal rausgefunden habe, wie es geht.
              Ich persönlich finde die Umsetzung der Szenen eigentlich recht simpel. Vielleicht habe ich aber den Vorteil, dass ich noch nicht zu sehr in Logiken denke und daher noch die Einfachheit liebe.
              Generell würde ich mir aber auch wünschen, dass alles etwas mehr vereinheitlicht wäre. Denn wie ich sehe, ist die normale Konfiguration in items wieder ganz anders als eine Szene und die wieder ganz anders als eine Logik. Das alles ist sehr verwirrend und könnte verbessert werden. Bitte liebe SmartHomeNG-ler, vergesst aber bei allem nicht die DOKU, egal wie ihr euch entscheidet.
              Für Leute, die sich bereits in SH eingearbeitet haben, reicht diese aus, aber jemand der gerade erst beginnt, findet den ersten Schritt echt nicht (vorallem bei Szenen)

              Kommentar


                #8
                Hallo Tim,
                gerade an der Doku haben wir im letzten halben Jahr einiges erweitert und verbessert. Du bist herzlich eingeladen dabei mitzuwirken, gerade im Hinblick auf deine frischen Erfahrungen wäre es prima, wenn Du uns da unterstützen könntest. Ich selber nutze z.B. überhaupt keine Szenen...

                Kommentar


                  #9
                  Szenen sollten vom Frontend zu verändern sein (websocket API), sonst ist das ziemlich redundant zur Logik-Programmierung.

                  Kommentar


                    #10
                    Vielen Dank für den Input.

                    Mit der Version v1.4 von SmartHomeNG wird es eine deutliche Weiterentwicklung der Szenen geben. Auch wenn nicht alle Wünsche erfüllt wurden, werden die meisten Input Geber zufrieden sein.
                    Viele Grüße
                    Martin

                    There is no cloud. It's only someone else's computer.

                    Kommentar


                      #11
                      Super - danke, schon einmal im Vorfeld. Ich freu mich!

                      Da ich letzte Woche wieder einmal an Szenen gebastelt habe, sind mir noch zwei Ideen / Gedanken gekommen:
                      1. Szenen sollten sich von Logiken unterscheiden, z.B. dadurch, dass Sie im Frontend durch Endnutzer (=Frau, Kinder) ohne Programmierkenntnisse geändert werden können. Beispielsweise besteht eine Lichtszene im Winter aus anderen Einstellungen als im Sommer (Weihnachtsbaum, -deko, etc.). Jedoch die Teilnehmer einer Szene (z.B. Items von Lichtern) sind vordefiniert oder können durch einen "speichern" Befehl einfach aus der aktuellen Gestaltung übernommen werden. USZU setzt die Dualität von Front- und Backend ja bereits so um...
                      2. Wünschenswert wäre auch eine "Bedingung", sodass ein Item mit dem definierten Wert belegt wird. Beispielszene "Aufstehen", die das Licht im Bad auf 40% setzt oder eine Farbstimmung/-verlauf triggert. Ist jedoch schon ein Frühaufsteher im Bad (und hat das Licht schon manuell auf 100% bzw. das Schaltitem auf "on") so gibt es sicher Diskussion, warum das Licht nicht so gelassen wird wie es ist. Technisch: der Dimmwert wird nur gesetzt, wenn da Licht vorher "aus" war.
                      Vielleicht gibt es bessere Lösungsansätze für "condition-bases-scenes", aber es würde eben den Vorteil der Parameter-Eingabe im Frontend (=einfach, flexibel) und der Struktur im Backend (=stabil) sehen.

                      Kommentar


                        #12
                        gama Beides sollte mit der Implementierung wie sie für v1.4 jetzt ist möglich sein:

                        1. Szenen verfügen über einen Learn-Mode (analog zu KNX Szenen)
                        2. Anstelle von Werten, die in den Stati einer Szene gesetzt werden, können eval-Ausdrücke verwendet werden.
                        Viele Grüße
                        Martin

                        There is no cloud. It's only someone else's computer.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X