Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche eine Temperatursteuerung für eine Solaranlage (Pool)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Suche eine Temperatursteuerung für eine Solaranlage (Pool)

    Hallo Allen,

    ich bin gerade dabei eine Solaranlage (normale Durchlaufanlage) für meinen Pool zu bauen.
    Gesteuert wird die dann, in dem ein Bypass auf oder zu gemacht wird. (natürlich mit EIB/KNX)
    Temperatursensoren sind schon vorhanden, ich benötige nur noch eine Steuerung.
    Also sozusagen eine Differenzialtemperatur Steuerung.
    Frage: Gibts sowas als Hardware für EIB/KNX?
    Oder alternativ als Software für SmarthomeNG?

    Lieben Dank für jeden Hinweis.
    Gruß Haxley

    #2
    Für SHNG kannst Du mal schauen, ob das RTR Plugin Deine Aufgabenstellung lösen kann.

    Die Frage wäre ja, wie Deine Strategie ist: Im Prinzip wird der Strang mit der Solarheizung ja immer etwas wärmer sein, als der Pool. Ich wäre jetzt davon ausgegangen, das man erstmal ein wenig warten sollte, bis das Wasser in der Heizung sich auf Temperatur X°C aufgeheizt hat und dann den Pfad über Heizung einschalten. Nach Unterschreiten einer gewissen Temperatur dann wieder zumachen und das ganze von Vorne...

    Kommentar


      #3
      Ja so ähnlich dachte ich das auch. Allerdings würde ich das gern so machen, dass mind. eine gewisse Temp. Differenz da sein muss. Also z.B. wenn Temp.Solar 10% über Temp.Pool liegt dann Bypass öffnen. Bei Differenz 3% oder weniger wieder Bypass schließen.
      Dazu natürlich eine Soll.Temp. (Begrenzung oben).
      Begrenzung nach unten macht glaube keinen Sinn da Frostschutz nicht relevant ist. (Wird ehh abgelassen im Winter.)

      Kommentar


        #4
        So etwas ähnliches habe ich im Sommer für den Aufstellpool gebastelt. Temperaturen messen tut ein alter Raspberry 1B mit direkt angeschlossenen 1-Wire-Sensoren. Dieser sendet einfach nur die Temperaturen auf den KNX-Bus. Der Home-Server (Raspberry 2B) wertet diese dann aus und schaltet über KNX die Pumpe.

        Bei mir hat es sich bewährt, dass ich die Pumpe einschalte wenn die Solarfläche 7 Grad über der Pooltemperatur hat und wieder abschalte wenn die Differenz unter 3 Grad sinkt. Die maximale Pool-Temperatur verhindert ein weiteres aufheizen bei Überschreiten des eingestellten Wertes.

        pool.JPG

        Hier die einfache Logic zum Steuern:

        Code:
        # Automatik zur Steuerung der Filterpumpe um den Pool zu heizen
        if sh.Pool.Solarheizung.Automatik():
        if sh.Messdaten.Alle.Temperatur8() >= sh.Pool.Solarheizung.TempMax():
        if sh.Pool.Solarheizung.Pumpe() == 1:
        sh.Pool.Solarheizung.Pumpe(0)
        logger.warning("Solarheizung Pool - Aus, Maximaltemperatur erreicht")
        else:
        if (sh.Messdaten.Alle.Temperatur9() - sh.Pool.Solarheizung.TempEin()) > sh.Messdaten.Alle.Temperatur8():
        if sh.Pool.Solarheizung.Pumpe() == 0:
        if sh.Pool.Solarheizung.TempMax() > sh.Messdaten.Alle.Temperatur8():
        sh.Pool.Solarheizung.Pumpe(1)
        logger.info("Solarheizung Pool - Ein")
        else:
        #logger.info("TempAbschalt {0}".format(sh.Messdaten.Alle.Temperatur8() + sh.Pool.Solarheizung.TempAus())) if (sh.Messdaten.Alle.Temperatur9() - sh.Pool.Solarheizung.TempAus()) <= sh.Messdaten.Alle.Temperatur8():
        if sh.Pool.Solarheizung.Pumpe():
        sh.Pool.Solarheizung.Pumpe(0) logger.info("Solarheizung Pool - Aus")
        Gruß
        ElektroRudi

        ............kann,.muß aber net....

        Kommentar


          #5
          Das sieht ja super aus und ist genau was ich suche. Bist Du so lieb und würdest mir auch die Items dazu noch zeigen? Dann kann ich das bestimmt gut anpassen. Bei mir kommen de Temperaturen von einem MDT 6fach Messfühler aber das ist ja im Grunde egal.

          Kommentar


            #6
            Items:
            Code:
            Pool:
            Solarheizung:
            Pumpe:
            type: bool visu_acl: rw knx_dpt: 1 enforce_updates: yes knx_send: 4/4/1 knx_init: 4/4/1 knx_listen: 4/4/1 cache: yes database: 'yes' # Aufzeichnen wann Ein und Aus
            Automatik:
            type: bool visu_acl: rw cache: yes
            TempEin:
            type: num visu_acl: rw cache: yes
            TempAus:
            type: num visu_acl: rw cache: yes
            TempMax:
            type: num visu_acl: rw cache: yes
            In der logic.yaml überwache ich dann die Temperatur und löse die Logic aus:

            Code:
            PoolHeizung:
            filename: pool_heizung.py
            watch_item: Messdaten.Alle.Temperatur9
            Gruß
            ElektroRudi

            ............kann,.muß aber net....

            Kommentar


              #7
              Zitat von bmx Beitrag anzeigen
              Ich wäre jetzt davon ausgegangen, das man erstmal ein wenig warten sollte, bis das Wasser in der Heizung sich auf Temperatur X°C aufgeheizt hat und dann den Pfad über Heizung einschalten. Nach Unterschreiten einer gewissen Temperatur dann wieder zumachen und das ganze von Vorne...
              Das ist so ziemlich die ineffizienteste Variante, kannst in jedem Poolforum nachlesen. Am besten ein durchgehender Durchfluss, mit einer gewissen Spreizung.

              Gruß Pierre

              DIY-Bastelprojekte: KNX-Statusdisplay/|\KNX-Tankmonitor(Füllstandsamessung)

              Kommentar


                #8
                @MasterOfPuppets: Stimmt aber das wissen nur wir Pool Leute!
                Das nicht ein hochgeheizter Puffer abgeholt werden soll ist klar.
                Es soll schon die Solarheizung im Durchlauf genutzt werden. Aber eben dazu bedarf es einer Steuerung. Wie die dann jeder einstellt... herje das kommt auf so viele Sachen an.
                Mir ging es nur um das Grundsystem einer Differenzialsteuerung. Mehr nicht.
                Und ElektroRudi ist so ein Lieber.
                Danke Dir noch mal dafür!

                Kommentar


                  #9
                  MasterOfPuppets Dann habe ich da wohl Nachholbedarf vorm nächsten Sommer. Danke für den Hinweis :-)

                  Kommentar


                    #10
                    Hey Jungs, kein Thema ich habe das ganze bei mir über eine Siemens Logo gelöst, somit funktioniert die Poolsteuerung autark unabhängig vom KNX Bus, kann aber jederzeit per Logo KNX Modul mit ins System eingebunden werden, für Messwerte etc.

                    Mit der Logo könnte man dann auch gleich Dosieranlage und automatische nachfüllung erschlagen . Ist einfach ne klasse Kleinsteuerung.
                    Gruß Pierre

                    DIY-Bastelprojekte: KNX-Statusdisplay/|\KNX-Tankmonitor(Füllstandsamessung)

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von MasterOfPuppets Beitrag anzeigen

                      Das ist so ziemlich die ineffizienteste Variante, kannst in jedem Poolforum nachlesen. Am besten ein durchgehender Durchfluss, mit einer gewissen Spreizung.
                      Was ist daran so ineffizient wenn ich die Pumpe nur einschalte, wenn die Temperaturdifferenz zwischen Pool und Solarfläche 7°C beträgt und wieder abschalte, wenn die Differenz nicht mehr ausreicht um den Pool zu aufzuheizen. Wenn die Sonne scheint, bleibt die Differenz dauernd über meinen eingestellten 3°C. Das hat dann noch den Vorteil, dass meine PV-Anlage auch genug Leistung bringt und mich der Strom (fast) nichts kostet. An Tagen ohne Sonne kann ich bei Bedarf auch die Pumpe manuell einschalten damit die Filterleistung erreicht wird. Wer das auch noch automatisieren will, kann das ganze auch über eine Zeitschaltuhr steuern oder irgendwelche Sensoren die man im Pool einbauen kann. Eine Drehzahlgesteuerte Pumpe die dann immer im hocheffizienten Bereich arbeitet würde einfach den Rahmen sprengen. Mir reicht für die paar Sommermonate diese kostengünstige Variante völlig aus, den Rest des Jahres liegt der Pool ja eh nur auf dem Schuppenboden.
                      Zuletzt geändert von ElektroRudi; 12.01.2020, 16:21.
                      Gruß
                      ElektroRudi

                      ............kann,.muß aber net....

                      Kommentar


                        #12
                        ElektroRudi du hast mich falsch verstanden:
                        Nichts ist daran ineffizient, wenn man die Pumpe erst einschaltet wenn es eine Differenz von z.B. 7°C und danach die Spreizung auf 3°C gehalten wird.

                        Was jedoch ineffizient ist wenn Leute meinen es wäre besser, die Pumpe aus zu schalten, das Wasser auf 70°C aufheizen zu lassen, dann die Pumpe einschalten und das gleich wieder von vorne.
                        Dauert wesentlich länger den Pool auf zu heizen, als wenn die Pumpe durchgehend mit einer gewissen Spreizung (von mir aus 3°C) läuft.
                        Das was du vor hast ist also richtig!
                        Zuletzt geändert von MasterOfPuppets; 12.01.2020, 17:37.
                        Gruß Pierre

                        DIY-Bastelprojekte: KNX-Statusdisplay/|\KNX-Tankmonitor(Füllstandsamessung)

                        Kommentar


                          #13
                          Ok sorry, dann hatte ich das falsch verstanden.
                          Gruß
                          ElektroRudi

                          ............kann,.muß aber net....

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo ElektroRudi, könntest Du mir auch noch die Widgats mal kurz darstellen? Ich vermute Du nutzt ja auch die SamartVISU. Dann verstehe ich die Zusammenhänge voll.
                            Bin gerade dabei es einzubauen.
                            Ganz lieben Dank nochmal.
                            Frage nebenbei, hast Du eine extra Pumpe für den Solarkreislauf?

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Haxley,
                              entschuldige die späte Antwort, ich war die Woche wieder sehr eingespannt.
                              Ich habe das in der smartVISu sehr spartanisch eingebunden. Eigentlich will ich das ganze noch sicherer gestalten, damit nicht mal schnell unbeabsichtigt die Einstellungen geändert werden. Aber das braucht halt alles Zeit...
                              Ich habe nur den einen Sandfilter mit Pumpe. Das gefilterte Wasser läuft dann durch die Solarfläche. Für den Fall das ich die Solarfläche nicht mehr nutzen will, weil es zu warm ist, habe ich noch ein Ventil welches ich von Hand umstelle.
                              Das sieht dann so aus wie in meinem ersten Post:
                              Code:
                              <div class="block">
                              <div class="set-2" data-role="collapsible-set" data-theme="c" data-content-theme="a" data-mini="true">
                              <div data-role="collapsible" data-collapsed="false">
                              <h2>Pool-Solarheizung
                              <div class="ui-li-aside">
                              Pool &nbsp;{{ basic.print('poolTemp', 'Messdaten.Alle.Temperatur8', 'temp') }} <br />
                              Solar &nbsp;{{ basic.print('solarTemp', 'Messdaten.Alle.Temperatur9', 'temp') }}
                              </div>
                              </h2>
                              <table width=100%>
                              <tr>
                              <td align=right>
                              <img class="icon" src="{{ icon0 }}weather_sun.svg" />Solarheizung
                              {{ basic.flip('flipSolarheizung', 'Pool.Solarheizung.Automatik', 'An', 'Aus') }}
                              </td>
                              </tr>
                              <tr>
                              <td align=left>
                              <img class="icon" src="{{ icon0 }}temp_temperature_max.svg" />
                              Temperaturdifferenz zum Einschalten der Pumpe:
                              {{ basic.slider('sliderTempDiffEin', 'Pool.Solarheizung.TempEin', 0, 10, 0.5) }}
                              </td>
                              </tr>
                              <tr>
                              <td align=left>
                              <img class="icon" src="{{ icon0 }}temp_temperature_min.svg" />
                              Temperaturdifferenz zum Ausschalten der Pumpe:
                              {{ basic.slider('sliderTempDiffAus', 'Pool.Solarheizung.TempAus', -5, 5, 0.5) }}
                              </td>
                              </tr>
                              <tr>
                              <td align=left>
                              <img class="icon" src="{{ icon0 }}temp_temperature_max.svg" />
                              Maximale Pooltemperatur:
                              {{ basic.slider('sliderTempMax', 'Pool.Solarheizung.TempMax', 10, 40, 1) }}
                              </td>
                              </tr>
                              <tr>
                              <td align=right>
                              <img class="icon" src="{{ icon0 }}sani_garden_pump.svg" />Filterpumpe
                              {{ basic.flip('flipPumpe', 'Pool.Solarheizung.Pumpe', 'An', 'Aus') }}
                              </td>
                              </tr>
                              
                              </table>
                              
                              </div>
                              </div>
                              </div>
                              Im Winter nutze ich die Steckdosen der Poolpumpe für eine Zeitgesteuerte Lichterkette, den Strom liefert dann leider nicht meine PV-Anlage.

                              Gruß
                              ElektroRudi

                              ............kann,.muß aber net....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X