Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Empfehlung Wechselrichter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Empfehlung Wechselrichter

    Ich stelle diese Frage bewusst ins Forum bei SmartHomeNG, da das eigentlich inzwischen meine primäre Steueranlage ist und ich sicher damit auch langfristig das Management einer geplanten Photovoltaik-Anlage vornehmen werde. Grundsätzlich stellt sich deshalb die Frage, welche Systeme ihr empfehlen könnt. Das es dabei verschiedene Größen gibt, was den Leistungsbereich betrifft ist klar, mir geht es aber erst einmal um positive Empfehlungen der entsprechenden Marke bzw. Serie.

    Folgende Anforderungen habe ich:

    - Anbindung an SmartHomeNG
    - 3 Wechselrichter steuerbar (2 x Photovoltaik, 1 x später Batterie)
    - Auswertemöglichkeit per SmartVISU (das heißt es müssen auch genügend Werte auslesbar sein)
    - Anschluss idealerweise per KNX oder Modbus ohne zusätzliche Adapter z.B: Modbus TCP (wenn es das direkt so geben sollte)
    - Möglichkeit der Steuerungen (z.B. nur Überschussladen bei bestimmten Ladestand der Batterie) von Wallboxen
    - idealerweise kann man das alles selbst unter SmartHomeNG programmieren und ist nicht auf die Software des WR angewiesen

    Mir ist durchaus klar, dass meine Anforderungen sehr "abstrakt" sind. Aber vielleicht gibt es positive Erfahrungen einiger hier im Forum.

    #2
    Du solltest zumindest noch verraten, wie viel PV-Leistung du planst. Die Wechselrichter für eine kleine Balkonanlage unterscheiden sich dann doch ein wenig von denen einer 30kWp-Anlage.

    Ich hab angefangen mit einer PV-Anlage mit SMA-Wechselrichter, dazu den SHM 2.0. Dann habe ich mir diesen Herbst mit LifePO4-Akkus einen Speicher selber gebaut, der wird durch einen Wechselrichter von Victron bedient. Das ganze Handling, damit am Hausgabeüberpunkt (möglichst) immer 0W herrschen, macht ein extra Raspi mit Venus OS. Das ist das Betriebssystem von Victron. Der Raspi greift die Daten vom SMA-Wechselrichter, vom SHM 2.0 und vom Victron-Wechselrichter ab und regelt alles. War super easy einzurichten, was ich so von anderen Leuten gesehen habe, die das z.B. mit Loxone steuern - die Logik ist nicht ohne.

    Aktuell versuche ich die Daten vom Venus OS per Modbus-TCP-Plugin ins SmartHomeNG zu bekommen - aber irgendwie bin ich zu doof, das Plugin ans Laufen zu kriegen.

    Die Daten will ich dann in Grafana visualisieren. Da sind die Möglichkeiten viel breiter als in der SmartVISU alleine.

    Kommentar


      #3
      Zitat von malte Beitrag anzeigen
      Du solltest zumindest noch verraten, wie viel PV-Leistung du planst. Die Wechselrichter für eine kleine Balkonanlage unterscheiden sich dann doch ein wenig von denen einer 30kWp-Anlage.
      Ja ich dachte so im groben ist klar, dass es nicht nur ein Balkonkraftwerk geht. Deshalb eher die Serie, denn ein genau passender Typ. Je nach Belegung, komme ich bei einem WR auf ca. 7650 KWp und bei dem anderem auf ca. 10.200 oder 12750 kWp, je nach Art der Belegung.

      Zitat von malte Beitrag anzeigen
      die Logik ist nicht ohne
      Ohne Batterie und E-Auto braucht man ja nicht wirklich eine Logik. Aber später schon. Ich denke es wird so komplex, wie man das dann haben will. Will ich noch einen Wetter-forecast haben, dann wirds wirklich viel.

      Zitat von malte Beitrag anzeigen
      Aktuell versuche ich die Daten vom Venus OS per Modbus-TCP-Plugin ins SmartHomeNG zu bekommen - aber irgendwie bin ich zu doof, das Plugin ans Laufen zu kriegen.
      Der entscheidende Teil - denn das ist mein Ziel, dass damit zu steuern. Kann man denn den SMA-Wechselrichter nicht direkt in SmartHomeNG einbinden? Ein plugin existiert doch.

      Zitat von malte Beitrag anzeigen
      Die Daten will ich dann in Grafana visualisieren
      Sieht interessant aus. Erinnert optisch ja auch wirklich an die SmartVISU. Da kann man möglicherweise was mit machen.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        ich beschäftige mich derzeit auch mit dem Thema. Da ich eine Balkonanlage habe mit einem Hoymiles Wechselrichter 1500W habe ich die openDTU genutzt und bis jetzt damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Demnächst werde ich die Anlage um einen Hoymiles Hybrid 5kwp WR mit 48V Akku erweitern. Da sich openDTU derzeit in der Entwicklung befindet hoffe ich das auch für die Hybrid WR eine Lösung gibt um die Daten dann per MQTT zu übertragen.

        Ich habe mich aus Kostengründen für diese Lösung entschieden, wenn man sich umschaut liegt man bei ca 1k€ pro 1kwp (inkl akku). der preis für den HybridWR ist aktuell mit 1500€ angenommen da die Dinger jetzt erst auf den Markt kommen.

        Grüße

        Kommentar


          #5
          Zitat von Cannon Beitrag anzeigen
          Ja ich dachte so im groben ist klar, dass es nicht nur ein Balkonkraftwerk geht. Deshalb eher die Serie, denn ein genau passender Typ. Je nach Belegung, komme ich bei einem WR auf ca. 7650 KWp und bei dem anderem auf ca. 10.200 oder 12750 kWp, je nach Art der Belegung.
          Die meisten WR haben ja Anschlüsse für zwei (oder mehr) Strings, so dass man da entweder zwei Ausrichtungen oder auch zwei Installationen dran anschließen kann. In der Liga gibt es - soweit ich gerade den Überblick hab - quasi nur die großen Hersteller (SMA, Fronius etc.) die sich vermutlich nicht wirklich was geben. Oder ein paar China-Newcomer, kann mir vorstellen, dass bei denen die Integration in SmarthomeNG noch nicht so da ist. Vom Preis-Leistung sind die allerdings ziemlich gut, unser Nachbar hat sich einen bestellt.
          Das entscheidende könnte bei dir aber auch die Lieferzeit werden. Unser Nachbar hat im Sommer bestellt, nicht im Internet, sondern bei einem richtigen Solateur. Erst einen SMA, aktuelles Lieferdatum: „irgendwann 2023“. Dann das China-Ding im September. Liefertermin war Anfang Oktober - da kam nur nix. Jetzt soll er Mitte November kommen. Module war noch easy, die liegen seit August auf dem Dach.



          Ohne Batterie und E-Auto braucht man ja nicht wirklich eine Logik. Aber später schon. Ich denke es wird so komplex, wie man das dann haben will. Will ich noch einen Wetter-forecast haben, dann wirds wirklich viel.
          Du brauchst ja schon eine Logik, um dem Batteriewechselrichter zu sagen, was er tun soll: Laden, Entladen oder nichts. Bei den ersten beiden Optionen dann noch mit welcher Leistung.
          Klar sind nach oben keine Grenzen hinsichtlich der Komplexität der Logiken.



          Der entscheidende Teil - denn das ist mein Ziel, dass damit zu steuern. Kann man denn den SMA-Wechselrichter nicht direkt in SmartHomeNG einbinden? Ein plugin existiert doch.
          Doch, das geht natürlich auch. Läuft auch bei mir. Aus meinem Non-Hybriden SMA-Wechselrichter bekomme ich nur keinen Ladestand etc. der Batterie raus. Aus dem Venus-OS bekomme ich alles raus: Werte vom SHM 2.0, vom Victron und vom BMS.


          Sieht interessant aus. Erinnert optisch ja auch wirklich an die SmartVISU. Da kann man möglicherweise was mit machen.
          Ja, Grafana ist wohl „State-of-the-Art“ in dem Bereich.

          Kommentar


            #6
            Hat jemand auch HUAWEI SUN im Einsatz? Die sehe ich immer wieder in den Angeboten. Die sollen ja auch Modbus können.

            Kommentar

            Lädt...
            X