Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Umstieg von 2.8 auf 2.9

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme mit Umstieg von 2.8 auf 2.9

    Hallo,
    ich hab nun die 2.9.1 über die 2.8 kopiert.
    Ich arbeite mit der automatischen Generierung der Seiten.
    Zwei Probleme hab ich da jetzt.
    1. Auf einer Seite werden nun alle Lampen beim Aufruf der Seite auf 0 geschallten. z.B. og.licht.Schlafzimmer_Decke geht beim Aufruf der Seite auf 0 (aus) und lässt sich auch nicht mehr schalten. Warum?


    Das zweite Problem ist die UZSU
    Da wird kein Icon angezeigt, obwohl das Teil ja nun in die 2.9 mit übernommen wurde. Ich hab das dann auch geändert aber es gibt kein Icon.
    Auch wird bei Klick auf die UZSU diese zwar irgendwie geöffnet aber nicht im Vordergrund, sondern an die Seite unten dran gequetscht und das auch kaum lesbar. (also nicht formatiert)
    Was kann das sein?



    Lieben Dank Gruß Haxley
    Zuletzt geändert von Haxley; 13.05.2020, 12:09.

    #2
    Hab es gelöst. Also wer auch mal Probleme hat....

    Im entsprechendem Webverzeichnis nie die 2.8 mit der 2.9 überschreiben. Neuen Ordner dort machen und dann im Apache oder Nginx (/etc/ apache2 oder nginx/sites-available in der entsprechenden Datei den Verweis zu dem Ordner ändern.
    Dann im SmarthomeNG /smarthome/etc/plugin.yaml unter smartvisu den Pfad auf den neuen Ordner ändern bei smartvisu_dir:

    Im Neuen Verzeichnis temp beschreibbar machen.
    config.ini anlegen und beschreibbar machen
    Unter Pages die Datei anlegen welche in der SmarthomeNG zur automatischen Generierung eingestellt ist, bei mir war es: smarthome
    Apache oder Nginx neu starten z.B. mit service nginx restart
    Neustart von Smarthome: systemctl restart smarthome.service

    Seite laden Config ausfüllen und dann sollte es gehen.
    Wenn nicht logs anschauen im Backend. Meist sind es nur nicht die richtigen rechte oder die richtigen Besitzer der Dateien.

    Gruß Haxley







    Kommentar


      #3
      Danke für den Tipp. Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass man zwei oder mehrere Installationen parallel laufen lassen kann, also z.B. die v2.8 so lange betreiben kann, bis in v2.9 alles läuft. Einfach in der Browser-Zeile das jeweilige Verzeichnis ansprechen.

      Config.ini muss nicht angelegt werden, die wird automatisch erstellt. Super wichtig sind aber die Rechte - wie von Haxley geschrieben. In der Komplettanleitung ist das bestens beschrieben.

      Gruß
      Wolfram

      Kommentar


        #4
        Stimmt, die config.ini wird automatisch angelegt. Bei mir stimmten die Rechte nicht deswegen hab ich es gemacht und erst nachher die Rechte geändert.

        Tipp dazu: Ich bin da auch immer bissel faul und nutze für den Zugang zum Server WinSCP über SFPT weil ich mir nicht immer die Mühe mache extra einen FTP Server incl. Nutzer zu installieren. Problem dabei ist, das ich mich immer als Root einlogge. Die Dateien werden dann auch mit den Rechten als Root auf den Server geschrieben.
        Wenn nun der Nutzer "Smarthome" in Dateien von "Root" schreiben will wird das in der Regel Mist.
        Es müssen also die Besitzrechte unter Eigenschaften geändert werden. Geht auch einfach wenn man das Häkchen bei Rekursiv mit macht, denn dann werden auch die Unterverzeichnisse und enthaltenen Dateien gleich mit geändert.
        Geht natürlich auch alles über die Kommandozeile ;-)

        Kommentar


          #5
          Geht natürlich auch ohne Rechteänderungen, wenn man sich nicht als root anmeldet
          Ich habe mich auf meinen Linux Rechnern noch nie als root anmelden müssen. Die Anmeldung als root über ssh ist aus gutem Grund standardmäßig deaktivert.

          Aus diesem Grund gehen auch die Installationsbeschreibungen davon aus, dass die Anmeldung nicht als root erfolgt.
          Viele Grüße
          Martin

          There is no cloud. It's only someone else's computer.

          Kommentar


            #6
            Ich empfehle Samba oder NFS zum Bearbeiten der Dateien, dann kann man auch sauber die Rechte und den User so nutzen wie es sein sollte. Sachdienliche Hinweise dazu gibt es hier: https://github.com/smarthomeNG/ansib...aster/raspbian

            Kommentar


              #7
              Probleme mit der index.html.

              Ich habe auf einem Raspi3B smarthome 1.6 laufen und hier die smartvisu2.9 vor einiger Zeit installiert.
              Nach einigen Anpassungen konnte ich alle Neuerungen und Verbesserungen erfolgreich testen und nutzen.

              Nachdem smarthomeNG die aktuelle IMG vor wenigen Wochen anbot, habe ich auf einem 2. Raspi3B
              das IMG und die smartvisu2.9 übernommen, auch hier nach einigen kleinen Anpassungen war der alte Stand nutzbar.

              Ein Problem habe ich noch.

              In der INDEX:html hatte ich die Sonne/Mond-Zeiten angezeigt. Das gelingt mir jetzt nicht mehr.

              1. Unterschied ind der env.location.sunrise (und den andren Zeiten steht jetzt stattt
              10:52 jetzt Datum Zeit und weiteres. Mit dem Zusatz .'time' konnte ich das Problem umgehen-
              Code:
              img src="lib/weather/pics/sun_up.png" class="sunIcon"/> {{ basic.print('sunrise', 'env.location.sunrise','time') }} <img src="lib/weather/pics/sun_down.png" class="sunIcon"//> {{ basic.print('sunset', 'env.location.sunset','time') }}&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
              <img src="lib/weather/pics/moon_up.png" class="moonIcon" /> {{ basic.print('moonrise', 'env.location.moonrise','time') }} <img src="lib/weather/pics/moon_down.png" class="moonIcon"//>{{ basic.print('moonset', 'env.location.moonset','time') }}<br/>
              In einer älteren Maske hatte ich ein system.html genutzt. Das läuft jetzt auch noch, meckert aber strftime("%H:%M") als depreciated an

              Code:
              <div class="center">
              {{ now|smartdate('l') }}, {{ now|smartdate('d.m.Y') }}<br/>
              
              <img src="lib/weather/pics/sun_up.png" class="sunIcon"/> {{ basic.print('sunrise', 'system.datum_uhrzeit.sonne.aufgang') }} <img src="lib/weather/pics/sun_down.png" class="sunIcon"//> {{ basic.print('sunset', 'system.datum_uhrzeit.sonne.untergang') }}&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
              <img src="lib/weather/pics/moon_up.png" class="moonIcon" /> {{ basic.print('moonrise', 'system.datum_uhrzeit.mond.aufgang') }} <img src="lib/weather/pics/moon_down.png" class="moonIcon"//>{{ basic.print('moonset', 'system.datum_uhrzeit.mond.untergang') }}<br/>
              Unter smarthome 1.6 laufen beide Versionen.

              Unter smarthome 1.7.1 master cf2f7d85 und plugins 1.7.1 master 5c309c81 gehen beide Versionen nicht mehr.
              Die Zeitfelder bleiben leer.

              Ich habe gerade gestern in der neuesten smartvisu herumgestöbert und hier festgestellt, schon in den Dokumustern

              sind die Sonne/Mond-Zeilen nicht mehr im Source vorhamden. Nur in der Offline-KNX-Variante werden noch (Text)-Zeiten eingeblendet.

              Umgeht man hier auch mein Problem?

              Gibt es eine Lösung? ich kämpfe schon einige Zeit mit dem Problem.
              Ich übernehme die laufende index.html vom laufenden Rechne in die NG 1.7.1 mit der Visu aus dem IMG und habe den Fehler.

              Es ist nicht lebenswichtig, aber die Zeiten in der Maske haben mir gefallen.

              Die neueste Visu habe ich noch nicht installiert, geht es hier vielleicht?

              Danke für jeden Hinweis!





              Kommentar


                #8
                Stimmen denn die items? Soweit ich mich erinnere, sind diese nun out of the box verfügbar d.h. irgendwas mit env.....

                So in der art
                Sonnenaufgang {{ basic.formula('Sonnenaufgang', 'env.location.sunrise', 'time') }}

                Kommentar


                  #9
                  Die Zeiten kommen schon im Standard datetime-Format aus shNG an:
                  Code:
                  [io.smarthome.py] receiving data:  {"cmd":"item","items":[["env.location.moonrise","2020-05-16T03:43:15.999125+02:00"]]}
                  Deshalb ist die Formatangabe 'time' in basic.print sinnvoll. Ich verstehe aber noch nicht, was das Problem ist. In der smarthomeNG.html gibt es diese Ansicht:
                  sunrise.png

                  So wird sie erzeugt:
                  Code:
                  <h2>Location</h2>
                    <div>
                      <img style="height: 32px; vertical-align: middle;" src="lib/weather/pics/sun_up.png" alt="sunrise">
                      {{ basic.print('sunrise', 'env.location.sunrise', 'time') }}
                      <img style="height: 32px; vertical-align: middle;" src="lib/weather/pics/sun_down.png" alt="sunset">
                      {{ basic.print('sunset', 'env.location.sunset', 'time') }}
                      <img style="height: 32px; vertical-align: middle;" src="lib/weather/pics/moon_up.png" alt="moonrise">
                      {{ basic.print('moonrise', 'env.location.moonrise', 'time') }}
                      <img style="height: 32px; vertical-align: middle;" src="lib/weather/pics/moon_down.png" alt="moonset">
                      {{ basic.print('moonset', 'env.location.moonset', 'time') }},
                      moonphase: {{ basic.print('moonphase', 'env.location.moonphase') }}, moonlight: {{ basic.print('moonlight', 'env.location.moonlight', '%') }}
                    </div>
                  Gruß
                  Wolfram

                  Edit: basic.formula ist deprecated und sollte nicht mehr verwendet werden.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X