Ankündigung

Einklappen

Sammelbestellung ETS5-UPGRADE nähert sich dem Ende...

Die Sammelbestellung für ETS5 UPGRADE nähert sich dem Ende! Infos unter: Link
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Feature-Wunsch: "einfaches" Relais

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Feature-Wunsch: "einfaches" Relais

    Ist ein "einfaches" Relais geplant? Aktuell behelfe ich mir mit dem Stromstoßrelais, welches aber eine Verbindung zu N aufweist.
    Ich schalte aber ein einfaches Relais mittels 24V DC ...

    #2
    Hi,

    ja - Relais sollen eine 2te Ausbaustufe bekommen. Dort sollen Spule und Schließer deutlich freier im Plan platziert werden können. (Und die Spule dann auch bei den 24V).

    Im wesentlichen ist es so gedacht, dass man das Relais ähnlich wie Aktoren in einer separaten Sektion anlegt, und dann die Verbindungen frei einfügen kann. Das ist leider etwas mehr Aufwand als bei Aktoren, denn die Zeichnung soll ja dann immer noch gut aussehen - und die "Breite" einer Spule erfordert neue Zeichenalgorithmen wenn sie beliebig angeordnet werden kann.

    Dieses Thema ist neben der Web-API die gerade weiterentwickelt wird, sogar relativ weit mit oben. Durch die Komplexität aber nicht übermorgen fertig, zumal das sicherlich noch dreimal überarbeitet wird, wenn es erst auf die Beta-Tester losgelassen wird.

    Grüße
    Stefan
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Ok danke

      Kommentar


        #4
        Hallo bluegaspode
        Zu dem Thema wieder eine Frage von mir.
        Ich möchte gerne die Partystufe meiner Wohnraumlüftung schalten.
        Ich verwende dazu den Ausgang eines Weinzierl Multi IO 570 und gehe auf ein Koppelrelais.
        Spule hängt also an Netzteil +24VDC und Ausgang Weinizierl. Das schaffe ich.
        Die Schaltkontakte brauche ich allerdings zwischen zwei Klemmen. Das KWL Gerät stellt nämlich eine Spannung zur Verfügung und ich möchte diese nur durch das Relais wieder retour jagen.
        Ich finde keine Möglichkeit und auch in der Hilfe ist mein Fall nicht enthalten.
        Kannst du mir helfen bitte?
        Danke, lg Peter

        Kommentar


          #5
          Zitat von Supapeda Beitrag anzeigen
          Hallo bluegaspode
          Kannst du mir helfen bitte?
          Du willst das folgende hier:
          https://knx-user-forum.de/forum/supp...61#post1277661

          Ich schreiben einen Vorschlag, wie man das inzwischen umsetzen kann, gleich ans Ende von jenem Thread.
          Du wirst es einfacher haben, wenn du ohne Koppelrelais arbeitest, sonst musst du dieses auch als "Weiteres REG-Gerät" mit "Allgemeinen Kontakten" konfigurieren.

          (Vermutlich brauchst du gar kein Koppelrelais, die Schaltung der KWL ist doch bestimmt mit <24V ?)
          Zuletzt geändert von bluegaspode; 12.04.2020, 21:46.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Hallo

            Bei zB IO570 -> Ekey muss ich ein Koppelrelais verwenden. Denn der IO570 von Weinzierl schaltet GND und Ekey braucht +24VDC. (Es handelt sich nicht um die Haustüre)

            Ich habe deine Beiträge ein paar mal gelesen aber ich verstehe es nicht so recht. Rein das externe Potential könnte ich schalten, aber ich brauche ja noch das Relais dazwischen. Momentan ist es nur eine Notiz, aber du verstehst bestimmt das bestreben, es korrekt abzubilden.

            Da ich denke, dass es eher an mir liegt, wage ich noch diesen einen Versuch!
            lg

            Kommentar


              #7
              Hallo zusammen,

              das ich einen potenzialfreien Relais-Kontakt (-A1) noch nicht direkt abbilden kann habe ich verstanden. Was mir aus dem Schriftverkehr noch nicht ganz klar wird ist ob ich die Spule des Relais an die 24 V-Versorgung bekomme so dass sie über die Klemme gegen GND geschalten wird? Ich bekomme den Spulenkontakt derzeit nur von GND gegen Klemme hin. Ist es an 24 V bereits möglich oder brauch ich es gar nicht weiter zu versuchen?

              Bild 1.jpg

              Viele Grüße,
              Tobias

              P.S.: Wenn man sich mal eine gute Stunde etwas eingearbeitet hat, macht es richtig Spass und geht gut von der Hand den Schaltplan zusammen zu klicken. Echt starke Arbeit das Tool!

              Kommentar


                #8
                Hi Tobias,

                aktuell ist es nur möglich, die Spule vom Relais mit GND zu verbinden.
                Die Idee ist, dass man das Potenzial (+) über Klemmenblock 'nach draußen' zum Taster (o.ä.) führt und auf dem "Rückweg" dann über die Spule führt.

                Warum brauchst du es genau andersrum (ist ja im Grunde auch egal).

                Grüße
                Stefan
                Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                Kommentar


                  #9
                  Hi Stefan,

                  bei meinem Rückmeldekontakt gibt es leider nur einen "Weg". Der Kontakt "Verschluss-Zustandsanzeige" schaltet auf "GND" so dass ich das Relais an 24 V anschließen muss. Zur Verdeutlichung habe ich hier mal noch die relevanten Ausschnitte eingefügt.

                  Bild 1.jpg
                  Bild 2.jpg

                  So wie ich das verstanden habe, verhält es sich bei dem IO570 von Weinzierl (Post von Supapeda) ebenso.

                  Viele Grüße,
                  Tobias
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #10
                    OK verstehe und habe mir das mal aufgeschrieben.

                    Das ist konzeptionell aber etwas größer, wenn der Anspruch besteht, dass wir es weiter intuitiv haben wollen.

                    Ich bin mir noch nichtmal sicher - ob man dass dann bei einem Relais einstellen will, wie die Spule verdrahtet wird.
                    Denn streng genommen betrifft das ja dann auch Binäreingänge mit dem gleichen Problem.

                    Oder ob das ein Features des "Eingang" ist, ob dieser sich letztendlich (über ein Relais oder Binäreingang) an (+) oder (Gnd) verbindet. Das macht es aber irgendwie unintuitiv finde ich, da sehen Neulinge dann nicht mehr durch.

                    Was du derzeit als Workaround machen kannst: das Relais/die Spule als "weiteres REG-Gerät" konfigurieren. Dort dann 2x "allgemeinen Kontakt" für die Spule nehme, einer davon verbunden mit deinem Gerät / Klemmeblock Anschluss #7.

                    Der Spule fehlt dann aber noch die Verbindung zum (+) auf dem zweiten Kontakt. Das geht dann nur mit einem "Hilfsklemmenblock". Dort eine Klemme mit (+) verbinden, die andere Klemme mit einem weiteren "allgemeinen Kontakt" des Relais. Beiden Adern die gleiche Bezeichnung geben, um darzustellen, dass sie zusammen gehören / gebrückt sind.
                    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Stefan,

                      ich kann gut verstehen, dass jede neue Implementierung gut durchdacht sein muss um das Tool intuitiv und funktional zu halten.

                      Vielleicht könnte ja die Flexibilität der Direktverbinder ausgebaut werden um dieses Problem sowie ein paar weitere zu erschlagen.

                      Wenn die Direktverbinder bei den Klemmen unter "Typ" ausgewählt werden könnten, wäre dies abbildbar denke ich. Gleichermaßen könnte damit das Problem gelöst werden, einen potenzialfreien Schaltkontakt eines KNX-Aktors auf die Klemmen zu bringen, wie unten einmal in grün und einmal in blau erforderlich.

                      Ebenso wäre es geschickt für mich, wenn ich den Direktverbinder unter einem Netzteil über "Darunter Hinzufügen" auswählen könnte. Ich benötige die 24 V bspw. bei einem Klemmblock unter dem 12 V-Netzteil um über ein potenzialfreies Relais der Türsprechanlage das Signal wiederum auf einen anderen Klemmblock weiter zu geben. Die "Weitergabe" ist dabei über die Direktverbinder sauber abbildbar, nur die 24 V Eingangsspannung nicht.


                      Bild 4.jpg
                      Bild 3.jpg

                      Ein Vorteil darin wäre, dass sich für die Standardanwendungen nichts ändert und alles automatisch wie bisher zugeordnet wird. Für Sonderfälle hätte man jedoch die Flexibilität recht individuelle Verbindungen hinzubekommen. In wie weit das zeichnerische Herausforderungen Softwareseitig mit sich zieht, kann ich aber natürlich nicht beurteilen.

                      Viele Grüße,
                      Tobias

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X