Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bauteilnummerierung Sicherungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bauteilnummerierung Sicherungen?

    Hallo zusammen,
    in meinem kleinen Schaltplan für meinen Zählerschrank ist die automatische Sicherungsnummerierung seltsam:

    Stromlaufplan.png

    Sobald ich für die Sicherung "2F1" die manuelle Nummerieung als "F0.2" fixiere, passt es. Nehm ich diese wieder zurück, wird sie wieder als 2F1 bezeichnet?

    Gruß,
    Simon
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von simon2k; 15.07.2018, 17:01.

    #2
    Hi Simon,

    die Regelung der automatischen Bezeichner ist wie folgt:

    RCDs: F1, F2, F3, ...
    Vorsicherungen: 2F1, 2F2, 2F3 (synchron zu den RCDs)
    Sicherungen unter den RCDs: F1.1, F1.2, F2.1, F2.2, ....
    Sicherungen im (Vor-) Zählerbereich: 1F1, 1F2, ...
    Sicherungen ohne RCD: F0.1, F0.2, F0.3 ...

    Diese Zählweise führt zu "konstanten" und ähnlichen Ergebnissen egal wie du deinen Plan aufbaust (mal mit Vorsicherungen, mal ohne, ...).
    Auch kann es so nie zu Überschneidungen kommen.

    Basis dieser Zählweise war die Annahme, dass die "einzige" Konstante in verschiedenen Zählweisen verschiedener Beta-Tester war, dass RCDs mit F1, F2, F3, bezeichnet werden
    Und das Vorsicherungen in irgendeiner Art "synchron" zu den RCDs sein müssen und die "alte" Zählweise mit "Q" nicht mehr aktuellen Normen entspricht (hätte viele Dinge vereinfacht).

    Vielleicht sollte ich dazu mal einen Artikel in der Doku schreiben.

    Sobald ich für die Sicherung "2F1" die manuelle Nummerieung als "F0.2" fixiere, passt es. Nehm ich diese wieder zurück, wird sie wieder als 2F1 bezeichnet?
    Ja - das hängt damit zusammen, dass es eine Vorsicherung des RCDs ist, mit eigenen Regeln.
    Ist die Erläuterung von oben nachvollziehbar?

    Grüße
    Stefan



    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Hallo Stefan,

      Danke für die Antwort.
      Mit der Erklärung von dir wird's dann verständlich.
      In der Tat wäre vielleicht ein kleiner Eintrag in der Doku, der die automatische Zählweise beschreibt, hier eine gute Idee.

      Gruß,
      Simon

      Kommentar


        #4
        Hallo zusammen,

        ich habe bei mir RCD/LS Kombination 2 polig verbaut. Diese erhalten die Bezeichnung F0.1, F0.2 usw. Nach der obigen Erklärung hätte ich gedacht, das
        diese Bauteile mit F1, F2 usw. bezeichnet werden. Werden diese Bauteile nun als Sicherung angesehen oder ist hier noch ein Fehler in der automatischen
        Nummerierung oder liegt ein Anwenderfehler meinerseits vor?

        Bitte um Antwort.

        Kommentar


          #5
          RCD/LS werden im Programm für die Nummeierung als (spezialisierter) Leitungsschutz geführt und wie du sieht mit F0.1 etc. durchnummeriert.
          Das weil ich sie bisher nie wie bei dir vorgesichert gesehen habe und sie in der Regel auf oberster Ebene angelegt werden.

          In deinem Fall ist die automatische Sicherungsnummerierung überfordert, da du ein sehr spezielles Schema aufbaust.
          Du solltest hier also auch die manuelle Vergabe von Betriebsmittelkennzeichen umstellen, wenn du die RCD/LS auch mit "F" durchnummerieren möchtest.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Hallo Stefan,

            danke für die Antwort.
            Ganz so speziell ist meine Installation nicht wirklich. Ich habe mich an das Schema im Anhang gehalten.
            Was ich zusätzlich habe ist eine 35A Schmelzsicherung für den Verteilerschrank und einen Schalter,
            um meinen Verteilerschrank separat wegzuschalten.

            Sei es drum, ich werde es einfach manuell eingeben.

            Grüße Alex
            Angehängte Dateien

            Kommentar


              #7
              Genau so ist meine eigene Verteilung auch aufgebaut.
              Die RCD/LS (und paar zusätzliche Sicherungen) sind alle mit F0.1... schön nacheinander durchnummeriert und es gibt dann halt aber auch keinen RCD, weil man die RCD/LS konsequent nutzt.
              Genau wie es deine Grafik zeigt die ist perfekt für die automatische Nummerierung, wenn man es so macht.

              ​​​​Konkret weiß der Stromlaufplan bei deinem Schema halt nicht, welche sinnvolle Nummer die Schmelzsicherung bekommen soll.
              Vielleicht für beide eher den Nummernkreis der Einspeisung verwenden?

              Und dann nochmal überlegen warum es da so einen einzelnen RCD gibt der inkonsequent wirkt (nicht nur wegen der abweichenden Nummerierung)

              ​​​​​​​Grüße Stefan
              Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

              Kommentar

              Lädt...
              X