Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

230V LED CC Dali Controller

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    230V LED CC Dali Controller

    Könntest du bei den weitere REG Geräten noch die Möglichkeit hinzufügen die mit Dali zu verbinden?
    Dann könnte ich auch die Forderung für Dali Netzteile, welche direkt in der Verteilung sitzen erfüllen. Also 230V Dali Netzteile die dann sekundär auf Konstantstrom gehen.
    Bisher zeichne ich da ein Netzteil und darunter ein LED Controller. Später lösche ich in der SVG Datei die Netzteile und Verschiebe den 230V Anschluss, was sehr mühsam ist.
    Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

    #2
    Nutzt du ein Dali Gateway ohne integrierte Spannungsversorgung?
    Ist das heutzutage noch üblich oder gibt es Gründe das so zu machen?
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Ich nutze natürlich eins mit Spannungsversorgung aber das tut doch nichts zur Sache und ja genauso wie man ein Enertex Netzteil und einen MDT LED Controller in einen Schaltschrank einbaut, kann man auch ein Dali LED Controller mit eingebauten 230V Netzteil in den Schaltschrank setzen. Kommt nicht oft vor aber doch immer wieder mal. Es benötigt 230V und Dali Anschluss auf Primärseite. Zum Beispiel ein TCI Maxy Jolly Dali
      Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

      Kommentar


        #4
        Ihr redet beide aneinander vorbei, der eine meinte die Spannungsversorgung für den DALI-Bus ( DALI GW) und der andere ein normales LED-EVG mit integriertem Netzteil. Letzteres würde ich aber nicht als DALI-Netzteil bezeichnen.

        Und ja LED-Kontroller gibt es mit KNX-Anschluss und 24V primär und sekundär. Hier wird aber eine Stufe mehr Komplexität gefordert.
        LED-Controller, DALI, 230V, xV CC / CV. Das wäre ein neues Feature.
        ----------------------------------------------------------------------------------
        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
        Albert Einstein

        Kommentar


          #5
          Zitat von ets3-user Beitrag anzeigen
          Kommt nicht oft vor aber doch immer wieder mal.
          Da ist die Krux in der Sache.
          Ein Tool, welches Linien automatisch zeichnen möchte, fokussiert sich zwangsläufig auf die üblichen Fälle.
          Wenn ich für jeden Sonderfall eine Checkbox oder weitere Eingabefelder vorsehe passieren drei Dinge die ich nicht möchte.

          - das Programm wird intern immer komplexer und komplexer, schwieriger zu warten und langsamer in der Entwicklung
          - für neue Nutzer wird es schwerer und schwerer einen schnellen und einfachen Einsteig zu bekommen
          - du klickst dich am Ende durch immer mehr Eingabefelder und am Ende wird es aufwändiger, als wenn du mit CAD ein Rechteck und ein paar Linien gezeichnet hättest.

          Wie immer gilt: formuliere das gerne als Featurewunsch und sobald ein paar Elektriker bestätigen, dass das in der Praxis eine Relevanz hat steigen die Chancen, dass die Entwicklungsenergie in dieses Feature fließt.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
            Ihr redet beide aneinander vorbei
            Ah - jetzt verstehe ich.
            Ein (Dali) LED-Controller mit integriertem Netzteil und Direktanschluss von 230V. Die gibt es doch aber gar nicht als REG Gerät, oder?

            Warum nicht dem Netzteil und LED-Controller das gleiche Betriebsmittelkennzeichen geben und ggf. mit Notiz erläutern. Oder falls es sein muss, in der manuellen Nachbearbeitung einfach einen größeren Rahmen drumrum zeichnen, um es als ein Gerät zu kennzeichnen (wäre evtl. einfacher, als das Netzteil zu löschen und die Linien anders zu ziehen).

            Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

            Kommentar


              #7
              By the way: ich darf das gar nicht verraten aber ich habe mit sowas auch schon schlechte Retrofit "dimmbare" LED-CC-Lampen wirklich dimmbar gemacht.
              War in der Verteilung aber super hässlich. Dann irgendwann doch in den Lampen kleine 24V Dali CC Controller eingebaut.

              Lunatone hat inzwischen echt schöne und kleine CC Controller, die in jede Lampe zum Nachrüsten passen sollten:
              https://www.lunatone.com/produkt/dal...led-dimmer-cc/

              Dann kann man sauber in der Verteiler die 24V + Dali-Signal nach draußen führen.
              Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

              Kommentar


                #8
                Dali 230V converter.PNG

                So hab ich das jetzt händisch gemacht, wäre schön wenn es doch ein automatische Möglichkeit gäbe...
                Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von ets3-user Beitrag anzeigen
                  und ja genauso wie man ein Enertex Netzteil und einen MDT LED Controller in einen Schaltschrank einbaut, kann man auch ein Dali LED Controller mit eingebauten 230V Netzteil in den Schaltschrank setzen. Kommt nicht oft vor aber doch immer wieder mal. Es benötigt 230V und Dali Anschluss auf Primärseite. Zum Beispiel ein TCI Maxy Jolly Dali
                  Jeder Leuchtenhersteller würde bei der EMV-Prüfung verprügelt, wenn er auf diese Idee kommt und die Störungswerte "durch die Decke gehen". Aber hier im Forum wird ja nur auf Normen zu Aderfarben geachtet, andere Normen und Vorschriften und technische Zusammenhänge ignorieren die Herren.

                  Viele Grüße, Volker

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von 6ast Beitrag anzeigen

                    Jeder Leuchtenhersteller würde bei der EMV-Prüfung verprügelt, wenn er auf diese Idee kommt und die Störungswerte "durch die Decke gehen". Aber hier im Forum wird ja nur auf Normen zu Aderfarben geachtet, andere Normen und Vorschriften und technische Zusammenhänge ignorieren die Herren.
                    TCI gibt eine maximale Länge der Sekundärleitungen bei bestimmten Treibern mit 50m an. Ansonsten bin ich da bei dir. In diese rKonstallation werden die Sekundärleitungen maximal 8m lang. Also ich bitte mal um Zurückhaltung.
                    Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von ets3-user Beitrag anzeigen
                      TCI gibt eine maximale Länge der Sekundärleitungen bei bestimmten Treibern mit 50m an.
                      Ja, aber bezogen auf den Spannungsabfall und nicht EMV, wie man an den Querschnittsangaben erkennen kann. Das ist keine EMV-Freigabe ("It may be necessary to contain the LED modules within the (earthed) luminaire construction to comply with the EMC requirements."). Die Einhaltung von EMV-Grenzwerten und ggf. Maßnahme wie Gleichtaktdrosseln obliegt dir als Anlagenerrichter.

                      Leider hat TCI im Katalog die zugehörigen EMV (EMI) Filter sehr dürftig dokumentiert.

                      Einige wenige EMV-Hinweise findet man hier auf S. 536:
                      https://win.tcisaronno.com/downloads...4&field=docs_1
                      Zuletzt geändert von 6ast; 26.03.2020, 10:34.
                      Viele Grüße, Volker

                      Kommentar


                        #12
                        Die Treiber sind cc Treiber, da ist der Spannungsfall zweitrangig solange der Treiber nicht in die Begrenzung kommt.
                        Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

                        Kommentar


                          #13
                          Klar, aber in den TCI-Unterlagen sind diese Angaben zu Leitungslängen bei CC-Treibern einfach nur auf Spannungsabfall <0.33V berechnet. Mehr sagt der Wert nicht aus.

                          EMV-Hinweise zur Installation (zB Abstand zwischen 230V und LED-Zuleitungen mindestens 10cm) gibt's in den Technischen Infos im Katalog auf Seite 536.
                          Viele Grüße, Volker

                          Kommentar


                            #14
                            Ich brauche das selbe hier momentan auch.
                            Habe den Umweg über Netzteil und LED Controller mit Notiz gewählt.
                            Leitungslänge ist hier sehr kurz - nachträglich wurde im WC direkt darüber ein LED Strip eingebaut und der Konverter muss nun in die Verteilung.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X