Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stromrelais Eltako AR12DX-230V

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stromrelais Eltako AR12DX-230V

    Ich versuche gerade, mir ein Stromrelais von Eltako, Nr. AR12DX-230V (siehe hier) in meinen Stromlaufplan als sonstiges REG Gerät anzulegen. Der Anschluss von L und N ist ja noch trivial, indem man hier einfach die 230V-Versorgung zuordnet. Bei zwei Sachen tappe ich jedoch noch im Dunklen:

    1. Der zu messende L muss ja von der Sicherung über das Relais, Kontakte M1 und M2 geleitet werden, bevor es dann auf der entsprechenden Klemme landet. Wenn ich das richtig sehe, geht das nur über große Umwege? Ich habe mir jetzt mal mit einer virtuellen Klemme und Notiz beholfen.

    2. Ich müsste den Relais-Ausgang des Stromüberwachungsrelais an einen potentialfreien Binäreingang geben. Auch das scheint mir direkt nicht möglich, weshalb ich mir wieder mit virtueller Klemme und Notiz beholfen habe.

    Da ich aber wahrscheinlich nich sämtliche Möglichkeiten der sonstigen REG-Geräte überschaue, wollte ich doch noch einmal hier nachfragen, ob jemand eine andere Möglichkeit sieht.

    (Ich würde noch gerne den Hilfskontakt am RCBO an einen weiteren potentialfreien Binäreingang geben, aber das geht wohl auch nicht.)

    Angehängte Dateien

    #2
    Hi fsl

    ich würde es leicht anders konfigurieren.

    M1/2 würde ich als Binäreingang 230V konfigurieren. Diesen dann der Klemmen N neben X3-17 zuordnen.
    Gezeichnet wird dann L an X3-17, der rückkehrende N wird dann über M geführt und final mit N angeschlossen.


    Bildschirmfoto 2020-10-25 um 19.02.03.png

    Zwei interne Geräte (Binäreingang + Relais-Schließer) zu verbinden, geht aktuell nicht. Genau das würde ich dann mit "allgemeinen Kontakten" und den von dir schon erstellten Hilfs-Klemmenblöcken bauen. Also dann z.B. so (nach Löschung aller Bezeichner):

    Bildschirmfoto 2020-10-25 um 19.09.43.png


    K1 sieht bei mir so aus:

    Bildschirmfoto 2020-10-25 um 19.10.59.png


    Persönlich würde ich den Anschluss von BE1 an K1 eher nur über Notiz lösen.

    Ansonsten schreibe ich mir mal auf, dass ich mir mal was überlegen muss, wir wir die Schließer von Relais sinnvoll auf Binäreingänge legen können (ähnlich wie Hilfskontakte streng genommen das gleiche Problem haben)

    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Danke bluegaspode. Der Relais-Kontakt ist so besser! Es wäre tatsächlich cool, wenn man Binäreingänge etwas flexibler beschicken kann mit Schließern von Relais oder Kontakten jedweder Art.

      Bezüglich des Messkanals hatte ich auch den 230V-Binäreingang probiert. Was mir dann nicht gefällt ist, dass dann im N-Pfad gezeichnet ist, obwohl das Stromüberwachungsrelais ja im L-Pfad einzubauen ist und der N direkt vom Verbraucher (hier die Pumpe) zum RCBO zurück geführt wird.

      Habe jetzt den Messkanal im Wesentlichen gelassen wie zuvor und jetzt sieht es so aus, womit ich auch ohne Notizen gut leben kann:
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von fsl; 25.10.2020, 19:50.

      Kommentar


        #4
        Aber der Messkanal ist doch egal, ob er bei der hinführenden oder zurückkommenden Klemme eingebaut ist?
        Ist ist ja immer noch der "L-Pfad" und auch der gleiche Strom der gemessen wird.
        Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

        Kommentar


          #5
          Da hast Du natürlich auch wieder Recht. Mir passt es so, wie ich es jetzt habe, ganz gut. Dann habe ich für jede Klemme am Stromrelais einen Kringel und dann ist das auch ganz klar, dass da etwas angeschlossen werden muss.

          Kommentar

          Lädt...
          X