Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Notstromversorgung einbinden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Notstromversorgung einbinden

    Ich habe im Haus eine Notstromversorgung. Realisiert mit einem 2,5kw Ladegerät/Wechselrichter und 12V Akku.
    ECTIVE TSI 25 Sinus-Wechselrichter 12V
    Als Provisorium ist das so gelöst:
    1. In Kleinspannung ein Ladegerät auch über die Sicherung 1-7 (und Schaltaktor H)
    2. Die Versorgung des WR über die Sicherung 1-7 (und Schaltaktor H)
    3. Die Rückleitung der 220V vom Wechselrichter wird ignoriert, statdessen der FI des WR an das Netz gehängt, danach 3 normale LS und Klemmen.

    Dieser letzte Teil ist insofern falsch als die Verbindung Netz über WR zu FI nur bei anliegendem Netz so durchgeschalten ist, bei Netzausfall die gesamte Elektronik des WR dazwischen ist. Außerdem wäre eine Gesamtdarstellung natürlich sinnvoll.

    Gibt es eine "elegantere" = korrekte Lösung?
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Walter2263; 09.01.2021, 13:49.
    Lieben Gruß Walter

    #2
    Ich verstehe aus deiner Beschreibung den Aufbau noch nicht.
    Magst du uns eine Skizze (ohne stromlaufplan.de) zeichnen, wie das ganze vorgesehen ist?

    Mein Bauchgefühl ist, das dies eher individuell ist und du dann diese Skizze ggf. zu deinen Unterlagen als Anhang nehmen solltest und im automatisch generierten Stromlaufplan nur per Notiz darauf verweist.

    Sonst kommst du vermutlich sehr schnell in den Modus, dass du versucht mit cleveren Workarounds es automatisch zeichnen zu lassen ... und um Ende verbringst du mehr Zeit als dich die Skizze/1 Seite A4 mit einem Zeichenprogramm gekostet hätte.
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Hallo, hoffe die Skizze ist aussagekräftig.
      Der WR besteht intern aus Ladegerät und Wechselrichter und ist eigentlich eine große USV ohne internen Akku. Bei vorhandener Speisung aus L3 arbeitetet er als Ladegerät und das interne Relais ist geschlossen und schleift die L3 zu output durch. Bei Stromausfall auf L3 öffnet das interne Relais und der Sinus WR liefert an den output. N ist immer durchgeschleift. Dahinter habe ich 1 FI und 3 LS zu verschieden Stromkreisen (Verbraucher Tiefkühler, Licht etc.) auf Klemmen.

      screenshot 210110 014249-Clipboard.png
      Zuletzt geändert von Walter2263; 10.01.2021, 01:48.
      Lieben Gruß Walter

      Kommentar


        #4
        hallo, mir scheint, du hast Recht mit: "Mein Bauchgefühl ist, das dies eher individuell ist............."
        Es ist vermutlich schon fertig so wie es ist.
        Lieben Gruß Walter

        Kommentar


          #5
          Ich finde die Art und Weise wie du es gezeichnet hast schon sehr gut. Im wesentlichen stellst du dar, dass deine USV Verbraucher zumeist direkt an L3 hängen und von dort versorgt werden.
          Und in dem Moment wo du deine Skizze als Anhang dazupackst (ggf. als Scan oder mit Visio, Inkscape, Paint, CAD 'reingezeichnet'), kannst du in der Notiz darauf verweisen und man versteht es gleich viel besser!

          Den Akku + Netzteil würde ich persönlich aus dem Stromlaufplan rausnehmen, da das ja eher ein Detail des Wechselrichters ist (und in deiner Skizze auch auftaucht).

          Was ich immer mal noch bauen wollte (und dein Post hat die Priorität positiv beeinflusst ) ist ein
          'generischer durchschleifender Baustein' (hab noch keinen besseren Namen).

          Also einfach ein einfacher Kasten, der eingehende und ausgehende (L+ N) Leitungen hat. Den könntest du dann in deinen Baum einhängen und er entspricht in deiner Skizze im wesentlichen deinem grünen Rahmen (ohne die Abgänge zum Akku).
          Vielleicht sogar mit Abgängen zum Akku, wenn ich wie bei den "Weiteren REG-Geräten" erlaube, noch beliebige weitere Kanäle zu konfigurieren.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Ja danke! Ich werde das so machen.
            Über den Anlassfall hinaus finde ich die Idee mit dem Baustein gut.
            In meinem Fall war ich schon nahe dran das Relais im WR durch einen Schütz zu simulieren, der das Notstromnetz (bei Ausfall von L3) trennt dann hätte ich aber eine zusätzliches (einpoliges) Netz, das vom WR kommt (wie die Hauszuleitung) gebraucht. Passt aber so mit der Notiz auch.
            Kleines Nebenproblem - ich habe nicht gefunden wie ich einen einpoligen Schütz (K1) von L1 auf L3 bringe, daher habe ich einen 3poligen genommen.
            jetzt sieht es so aus (kleines Bild = Versorgung des WR, großes Bild=alles hinter dem WR).
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von Walter2263; 10.01.2021, 12:09.
            Lieben Gruß Walter

            Kommentar


              #7
              Es ist beim Schütz aktuell nicht vorgesehen, die Phase zu wählen.
              In einem normalen Verteiler würde ein 1poliger Schütz hinter einen einpoligem LS kommen (bei dem die Phase auswählbar wäre).
              Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

              Kommentar


                #8
                OK Danke Passt!
                Danke für die guten Hinweise und das Verständnis 😀
                Für mich ist alles umfassend geklärt.
                Lieben Gruß Walter

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                  Was ich immer mal noch bauen wollte (und dein Post hat die Priorität positiv beeinflusst ) ist ein
                  'generischer durchschleifender Baustein' (hab noch keinen besseren Namen).
                  Das ist eine exzellente Idee! Die Beschriftung eines Bausteins kann ja dann auf ein Zusatzdokument verweisen. Man sollte aber die Phasen (L1-L3) sowie N beliebig wählen können.
                  Logik & Visu: SymBox mit Symcon und KNX-Modul

                  Kommentar


                    #10
                    Ja,

                    in meinem Kopf schwebt für, dass man (ähnlich wie bei Sicherungen) auswählen kann, ob es ein
                    L, LN, LLL, LLLN Baustein ist (erstmal mit gleicher Zahl Ein/Ausgängen). Und ja - natürlich mit Beschreibungstext (innen drinnen oder 'draußen'), um auf die Detaildarstellung des Baustein verweisen zu könne.

                    Streng genommen ist es ja "nur" eine Notiz, die Ein + Ausgänge haben kann (+ ggf. Betriebsmittelkennzeichen).

                    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                    Kommentar


                      #11
                      Ohne ein Beispiel zu haben wäre LL und LLN nicht auch sinnvoll?
                      Logik & Visu: SymBox mit Symcon und KNX-Modul

                      Kommentar


                        #12
                        Wäre nicht sinnvoll, du hast entweder einphasig oder dreiphasig.
                        Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                          Wäre nicht sinnvoll, du hast entweder einphasig oder dreiphasig.
                          Wie gesagt fällt mir auch gerade nix ein. Vermutlich ist das so
                          Logik & Visu: SymBox mit Symcon und KNX-Modul

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                            Was ich immer mal noch bauen wollte (und dein Post hat die Priorität positiv beeinflusst ) ist ein
                            'generischer durchschleifender Baustein' (hab noch keinen besseren Namen).

                            Also einfach ein einfacher Kasten, der eingehende und ausgehende (L+ N) Leitungen hat.
                            Ei voll gut, dann könnte ich unser E3/DC Hauskraftwerk mit in den Plan aufnehmen

                            Kommentar


                              #15
                              Das passt doch gar nicht in den Verteiler
                              Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X