Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ETS Geräte als initialisiert setzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ETS Geräte als initialisiert setzen

    Guten Abend,

    folgendes Problemchen habe ich aktuell.


    Ein EFH aus den Jahr 1999 mit KNX ausgestattet hat ihr ETS Projekt nicht mehr.

    Soweit so schlecht. Also neu erstellen. Ich habe jetzt alle Geräte und Linien ausgelesen alle Taster drückt und die Funktionen notiert. Passt. Alle alten Apps und Geräte gefunden und angelegt mit der ausgelesen Geräte Adresse. Die Programmierung ist auch schon fast abgeschlossen.

    Nun rückt der Tag näher an dem alles Stück für Stück in die Anlage eingespielt wird.
    Da ich das Projekt neu angelegt habe und alle Geräte neu eingefügt habe möchte die ETS alle Geräte neu mit der Physikalischen Adresse bespielen. Was die ETS nicht weiß das alle Geräte ja schon eine Adresse haben und zwar die korrekte.

    Das es 106 Geräte sind wäre ein weg alle einzeln mit der gleichen Physikalischen Adresse zu überschreiben. Dann entfällt schon mal das durchs Haus flitzen und Knöpfchen drücken.
    Besser wäre es der ETS bei zu biegen das alle Geräte nicht mehr initialisiert werden müssen.

    Habt Ihr eine Idee?

    Vielen Dank

    #2
    Einfach programieren. die ETS merkt dann, wenn das Gerät mit der PA schon existiert, und macht das dann selbstständig. Knopf drücken muss man eigentlich nur beim ersten Mal, und selbst da nicht, wenn man es geschickt anstellt.
    Mfg Micha
    Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

    Kommentar


      #3
      Zitat von MarkusKNXx Beitrag anzeigen
      Habt Ihr eine Idee?
      Einfach anstöpseln und Applikation übertragen. Die ETS lehnt es ja nicht ab das zu tun. Und wenn sie merkt oh da antwortet ja mit der PA sogar das Gerät was ich hier im Projekt kenne, dann schiebt die auch die Applikation hinterher. Und wenn das fertig ist mit dem Gerät sind auch alle Häkchen grün.

      Nix durchs Haus laufen usw.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Musst du nicht. Du programmierst nur die Applikation, aber eben komplett. Die ETS sucht dann, ob dieses Gerät schon existiert, wenn ja, wird übertragen, falls dieses Gerät nicht vorhanden ist, dann kommt „bitte Programmierknopf drücken“.
        Viel Erfolg, Florian

        Kommentar


          #5
          Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
          Du programmierst nur die Applikation, .... , falls dieses Gerät nicht vorhanden ist, dann kommt „bitte Programmierknopf drücken“.
          Wenn ich mich richtig erinnere dürfte nur die Meldung kommen, dass es nicht gefunden wurde.
          Gruß Andreas

          -----------------------------------------------------------
          Immer wieder benötigt: KNX-Grundlagen

          Kommentar


            #6
            Ja stimmt, da ja nur Applikation übertragen werden sollte und nicht die PA. In jedem Fall geht es, wenn das richtige Gerät da ist
            Gruß
            Florian

            Kommentar


              #7
              Super

              Vielen Danke für die vielen Antworten.
              Ich habe es gerade an einer Anlage getestet.
              Ein programmiertes Gerät entfernt und wieder neu mit gleicher Adresse eingefügt.
              Es funktioniert, wenn man nur die Applikation auf das zu initalisierende Gerät spielt.
              Also Strg + Umschalten + Alt + D.

              Vielen Dank für den Tip.
              Spart viel Zeit vor Ort.
              Schönes Wochenende

              Kommentar


                #8
                Zitat von MarkusKNXx Beitrag anzeigen
                Also Strg + Umschalten + Alt + D.
                Ich habe mir dazu die Tastaturbelegung umdefiniert und dies auf Ctrl-D gelegt
                Gruß Bernhard

                Kommentar


                  #9
                  Coole Idee, eigentlich nutze ich eh lieber komplett Applikation übertragen, aber dafür brauche ich immer 2 Hände.
                  Gruß Florian

                  Kommentar


                    #10
                    Ja genau, ich übertrage sicherheitshalber auch immer die komplette Applikation.
                    Ich glaube, das habe ich von Dir abgeschaut.
                    Gruß Bernhard

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von willisurf Beitrag anzeigen
                      Ja genau, ich übertrage sicherheitshalber auch immer die komplette Applikation.
                      Echt? Warum? Die ETS macht echt einen guten Job bei partieller Übertragung, wenn der KNS-Stack vom Gerät das hinbekommt, gibt es keinen Grund für die gesamte Applikation. Und es spart echt Zeit, wenn man viele Versuche macht.

                      Gruß, Waldemar

                      Kommentar


                        #12
                        Ich weiß, das Du das bei Deiner Applikation gut getestet hast und das es sicher funktioniert.

                        Zitat von mumpf Beitrag anzeigen
                        wenn der KNS-Stack vom Gerät das hinbekommt,
                        Genau das ist die Frage. Ist das wirklich bei allen Geräten und immer so?
                        Wenn das einmal daneben geht, hat es durchaus Potential, das man relativ viel Zeit auf die Fehlersuche vergebens verwendet. Ich programmiere nicht so oft nur zu Testzwecken, sondern bei einer Edit Session durchaus gleich, wenn ich mit einem Gerät fertig bin. Dann nutze ich quasi die Multitaskingfähigkeit der ETS und arbeite bereits beim anderen Gerät weiter. Die Zeit stört also kaum, dafür bin ich wirklich sicher, das alles konsistent ist.

                        Aber klar, wenn man einmal so angefangen hat, testet man nicht mehr, ob es andersherum nicht auch funktioniert.
                        Zuletzt geändert von willisurf; 30.01.2022, 04:58.
                        Gruß Bernhard

                        Kommentar


                          #13
                          Bei vielen Apps tauchen neue GAs auf oder verschwinden, wenn die Konfiguration geändert wird. Ich habe den Eindruck dass da bicht immer alle Punkte automatisch richtig geschrieben werden.
                          Die MDT Hotline sagt immer, wenn irgendwo unlogische Reaktionen auftauchen, erst einmal die Applikation komplett übertragen. Das ist imho keine so Abwehrauskunft wie früher bei manchen Hotlines, installieren Sie doch mal Windows neu
                          Gruß Florian

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von willisurf willisurf Beitrag anzeigen
                            Genau das ist die Frage. Ist das wirklich bei allen Geräten und immer so?
                            Das mit dem KNX-Stack hab ich anders gemeint. Das eigentliche partielle programmieren funktioniert genau so wie das vollständige programmieren: Es werden direkt Speicherbereiche angesprochen. Beim partiellen programmieren werden von der ETS nur die unveränderten Speicherbereiche nicht gesendet. Anders gesagt, das eigentliche Programmieren läuft komplett von der ETS aus, da muss der knx-Stack nichts besonderes machen.

                            Das was beim partiellen programmieren noch dazu kommt, ist ein Hashwert des Gerätespeichers, den die ETS vorher abfragt, da ja jemand anderes mit einer anderen ETS das Gerät umprogrammiert haben könnte. Falls das der KNX-Stack nicht kann oder der Hashwert nicht stimmt, wird sowieso eine komplette Programmierung vorgenommen.

                            Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
                            Bei vielen Apps tauchen neue GAs auf oder verschwinden, wenn die Konfiguration geändert wird.
                            Meines Wissens nach wird die GA-Tabelle und die GA-KO-Zuordnung immer komplett neu geschrieben, sobald sich was an der Konfiguration der GAs ändert.

                            Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
                            Die MDT Hotline sagt immer, wenn irgendwo unlogische Reaktionen auftauchen, erst einmal die Applikation komplett übertragen.
                            Dazu kann ich nichts sagen, habe ich bisher nicht gebraucht.

                            Ich will euch eure Arbeitsweise nicht vorgeben, ich wollte nur sagen, dass meine Erfahrungen mit ETS5 und ETS6, was partielle Programmierung angeht, bisher sehr gut waren. Und in den Fällen, wo partiell nicht geht, hat die ETS das automatisch erkannt.

                            Gruß, Waldemar


                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von mumpf Beitrag anzeigen
                              Beim partiellen programmieren werden von der ETS nur die unveränderten Speicherbereiche nicht gesendet. Anders gesagt, das eigentliche Programmieren läuft komplett von der ETS aus
                              D.h. wenn ich Dich richtig verstehe, steuert die ETS komplett autark, ob partiell oder komplett programmiert wird? Und es sind aus Deiner Sicht keine Unzulänglichkeiten in den Geräten denkbar, die fälschlicherweise nur das partielle Programmieren anstoßen. Auch nicht bei unzulänglicher knxprod?

                              Das gilt natürlich definitiv nicht für Deine knxprod, sondern für ggf. nicht so sorgfältige Entwicklungen.
                              So Steinel und Co..
                              Gruß Bernhard

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X