Zurück   KNX-User-Forum > Öffentlicher Bereich > KNX EIB Forum
knx-user-forum - International KNX Award Winner 2010



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.01.2013, 14:12
Benutzerbild von thieleks
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 49
Frage RTR Jung 2178 regelt nicht so, wie er soll ...

Eingestellt auf PI-Stetig, 5[wo hat ein ipad das Grad-Zeichen?]/240min, zusammen mit Siemens N605 und FM446 passiert zunächst alles, wie es soll:

Regler zieht die Stellgröße Heizen (1 byte) hoch bis auf 100 % (richtig so, peripheres Badezimmer soll ziemlich warm werden), fm446 dreht Heizungsvorlauf hoch,
Temperatur nähert sich mit einer sanften Kurve der Solltemperatur, und dann ...

Solltemperatur erreicht, sofort fällt die Stellgröße Heizen auf Null, die Temperatur fällt brav wieder, und die Regelung baut sich beginnend mit 1 % so auf, als ob man das Gerät neu programmiert oder den Betriebsmodus umgestellt hätte.

Ergebnis:Schaukel-Regelung.

Alle anderen 7 Stück 2178 tun, was sie sollen, und zwar gut! Ich kann leider von hier nicht auf die Parameter zugreifen, so dass ich keine Screenshots einstellen kann. Es sind aber alle gleich parametriert ...

Hat jemand eine Idee?

Gruß,

Klaus-Peter
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.01.2013, 15:12
Benutzerbild von Michel
Administrator
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Radevormwald
Beiträge: 3.494
Standard

Der RTR regelt völlig korrekt; das Verhalten ist so wie in der Applikationsbeschreibung beschrieben.
Nennt sich "Clipping", allerdings wird Gaston später sicher protestieren.

Besonderheit bei der PI-Regelung:
Wenn die Soll-Istwertabweichung der Raumtemperatur so groß ist, dass die Stellgröße 100 % beträgt, arbeitet der Raumtemperaturregler solange
mit der maximalen Stellgröße, bis die ermittelte Raumtemperatur den Sollwert erreicht. Dieses besondere Regelverhalten ist als 'Clipping' bekannt.
Auf diese Weise wird in stark abgekühlten Räumen ein schnelles Aufheizen oder in überhitzten Umgebungen ein zügiges Abkühlen erzielt.
Dieses Regelverhalten betrifft in zweistufigen Heiz- oder Kühlsystemen auch die Stellgrößen der Zusatzstufen.
Das kannst du nur verhindern, indem du die Solltemperatur nicht mehr als +5K vom IST-Wert einstellst.

Bei den anderen ist die Differenz zwischen SOLL und IST nicht so groß wie in deinem Bad.
__________________
Gruss aus Radevormwald
Michel

Geändert von Michel (22.01.2013 um 15:20 Uhr)
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.2013, 15:51
Benutzerbild von thieleks
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 49
Standard Die Differenz beträgt keine 5° ...

wir reden von 21,5° Ist bei Beginn des Zyklus und von 23,0 Soll.

(allerdings dauert das trotzdem mal länger, weil mein WAF die Angewohnheit hat, die Tür zum 19°-Zimmer offen zu lassen)

Ich habe in zwei anderen Räumen mit ähnlichen Anforderungen 2176 eingebaut, die sind dafür dann scheinbar zu doof, was hier gut ist, die "Clippen" nämlich nicht.

Kann ich den 2178 dieses Verhalten irgendwie austreiben? Es wäre besser, sie würden mit 75% weitermachen, weil sie von 0% so langsam hochkommen, dass die Temperaturabsenkung spürbar ist und sie wieder die 100% erreichen, bevor sie es abgefangen haben (siehe oben, WAF).

Das FM446 hat 75% Zielgröße für den maximalen Stellwert von 8 RTR eingestellt, das funktioniert ansonsten perfekt, sofern dieser Raum abgeklemmt wird (testweise mal probiert)

Gruß Klaus-Peter
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2013, 16:21
Benutzerbild von thieleks
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 49
Standard Kann es sein, dass ich genau

dieses

KNX-Professionals Deutschland e.V. Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Heizungssteuerung: Stetig-Regler, Vorlauftemperatur und mein Verständnisproblem

Problem habe?

Inklusive (FM446) "Paradoxerweise wird dies schlimmer wenn man die Vorlauftemperatur auch noch per EIB steuert, da sich hier die Absenkung doppelt auswirken kann."??

Hilft dann der PID-Baustein für den HS (vorhanden, könnte hier einspringen)?

Gruß Klaus-Peter
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2013, 16:31
Benutzerbild von Michel
Administrator
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Radevormwald
Beiträge: 3.494
Standard

Also, wenn die Stellgrösse unabhängig von der Temperaturdifferenz bis zum Sollwert immer 100% beträgt und dann schlagartig auf 0% abfällt, eine entsprechende Grafik hätte dann ein Rechteckprofil, dann kann ich mir das nur mit falschen Parametern erklären. Es sei denn der Regler wäre defekt.

Dafür brauchen wir dann wohl doch ein paar Screenshots.
__________________
Gruss aus Radevormwald
Michel
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.01.2013, 16:40
Benutzerbild von Michel
Administrator
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Radevormwald
Beiträge: 3.494
Standard

Ja, das ist dasselbe Phänomen. Und wenn Gaston dieses Thema liest, wird er sicher antworten, daß der verwendete Algorithmus fehlerhaft ist und es bisher keinen "vernünftigen" KNX-RTR gibt.

Du könntest den Aktor z.B. aber auch mit Zwangsstellung vom HS aus "füttern".
__________________
Gruss aus Radevormwald
Michel
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.01.2013, 17:07
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Aspelt
Beiträge: 1.757
Standard

Zitat von Michel Beitrag anzeigen
Ja, das ist dasselbe Phänomen. Und wenn Gaston dieses Thema liest, wird er sicher antworten, daß der verwendete Algorithmus fehlerhaft ist
In der Tat ! In der Vergangenheit habe Ich mich zu diesem Thema immer zurückgehalten aber jtzt mal die ganze Geschichte:

Ich bin seit über 5 Jahren dran Jung davon zu überzeugen dass dieses, zwar dokumentierte Verhalten, fehlerhaft ist. Sowas passiert wenn Laien eine Regelung programieren.

Nachdem Ich eiskalt abserviert wurde (nahc dem Motto: "das haben Spezialisten so gemacht, also ist es richtig") und einem Beschwerdebrief an Herrn Jung persönlich wurde Ich dann 2010 auf der L&B empfangen.

Das Problem wurde besprochen und eine Kompromisslösung erarbeitet. Nun warte Ich nur noch drauf dass diese entlich released wird.

Die sist zumindest für die RCD2xxx Reihe, wie der Stand beim 2178 ist weis Ich nicht.

und es bisher keinen "vernünftigen" KNX-RTR gibt.
Ok, das ist ein anderes Thema

Gruss,
Gaston
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.01.2013, 23:16
Benutzerbild von thieleks
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 49
Frage So, hier mal Parameter und Grafiken ..

einer 24h-Periode und einer Schaukelstuhl-Schwingung.

linke Achse: IST- und SOLL-Temp. (°C)
rechte Achse: Stellgröße Heizen und Status Ventilstellung in % und Vorlauftemperatur in °C

Ist der Zusammenbruch nach Erreichen von Soll jetzt BUG oder FEATURE?

PS: Das Fenster musste ich am Anfang kurz aufmachen, dieses Mal hätte die blöde Regelung tatsächlich die Kurve bekommen und die 100 vermieden ...

Gruß

Klaus-Peter
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Temperatur und Regelung 2178.pdf (22,0 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: pdf Parameter 2178.pdf (83,7 KB, 22x aufgerufen)
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.01.2013, 23:38
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Aspelt
Beiträge: 1.757
Standard

Zitat von thieleks Beitrag anzeigen
Ist der Zusammenbruch nach Erreichen von Soll jetzt BUG oder FEATURE?
Tja, das ist Ansichtssache . Es ist ein von den Designern der Regelung erwartetest, bzw. spetiell eingebautes, Verhalten das aber Regelungstechnisch ein absoluter Bug ist.

Gruss,
Gaston
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.01.2013, 00:35
Benutzerbild von Michel
Administrator
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Radevormwald
Beiträge: 3.494
Standard

Zitat von thieleks Beitrag anzeigen
Ist der Zusammenbruch nach Erreichen von Soll jetzt BUG oder FEATURE?
Sagen wir mal so:

Deine Grafik zeigt das normale Verhalten dieser Regler. Also ist mit dem RTR alles soweit in Ordnung.
__________________
Gruss aus Radevormwald
Michel
Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[KNX/EIB] BJ 6124/28-102 RTR , AyControl, Sollwerte in 0.1°C Änderungen senden Eisibobsi KNX EIB Forum 9 26.01.2013 14:07
Vergleich RTR von Merten oder Jung gospelrock KNX EIB Forum 22 12.08.2011 15:14
1 RTR für zwei Räume wauwau KNX EIB Forum 40 28.06.2011 12:12
[KNX/EIB] Merten MFT mit RTR - Probleme beim Statusobjekt 1Byte des RTR für Visu Ronsen KNX EIB Forum 4 11.01.2010 23:35
[KNX/EIB] Welche Heizkreise durch welche RTR steuern bzw. zusammenfassen? pio KNX EIB Forum 6 12.09.2008 18:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.