Ankündigung

Einklappen

Nicht vergessen: Das KNX-UF-Symposium by eib-tech in München am 3. November 2017!

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

WLan-Cam zur Baustellenüberwachung im Netzwerk des Nachbarn...Produkt-Tipp?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Netzwerk] WLan-Cam zur Baustellenüberwachung im Netzwerk des Nachbarn...Produkt-Tipp?

    Hallo,

    in den nächsten 2 Monaten soll unser EFH-Bauvorhaben losgehen.

    Nun kam die Idee auf, ob wir eine WLan-Kamera zur Baustellen-Kontrolle beim Nachbarn am Haus installieren und dessen Wlan hierfür benutzen.

    Nun stelle ich mir ein paar Fragen:
    Gibt es eine WLan-Kamera, welche ich nur per WPA2-Passwort im Netzwerk des Nachbarn anmelde und dann automatisch Fernzugriff habe.
    Also, dass sich die Kamera z.B. bei einer Art dyndns des Kamera-Herstellers anmeldet und ich per App oder Browser darauf zugreifen kann.
    Ich möchte ja nicht im Router des Nachbarn rumfummeln und irgendwelche Portweiterleitungen etc. einrichten müssen.

    Ist sowas üblich?
    Welche (Outdoor)-Kamera kann so etwas?
    Sollte kein Profi-Modell im 1000 Euro Bereich sein...

    Grüße und Danke für Eure Hilfe,
    Kermit

    #2
    Persönlichkeitsrechte interessieren dich eher net so?
    normal hat man wenn man baut nicht noch das Geld über für eine juristische Auseinandersetzung
    Zuletzt geändert von ewfwd; 12.01.2017, 02:57.

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      nimm doch einfach eine Wildkamera.


      Gruß Sebastian

      Kommentar


        #4
        Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
        Persönlichkeitsrechte interessieren dich eher net so?
        normal hat man wenn man baut nicht noch das Geld über für eine juristische Auseinandersetzung
        Wenn er nur sein Grund und Boden filmt und darauf hinweist, sollte es doch keine Klagen geben Wie praktikabel das ist, wenn die Kamera im Nachbarlichen Fenster steht, steht auf einem anderen Blatt...

        Kommentar


          #5
          Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
          Persönlichkeitsrechte interessieren dich eher net so?
          Kein Problem: Schriftliche Einverständniserklärung von allen betroffenen Personen einholen und los gehts.

          Vorsicht, dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.
          Zuletzt geändert von derBert; 12.01.2017, 07:39.
          Beste Grüße!
          "derBert"

          Kommentar


            #6
            Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
            Persönlichkeitsrechte interessieren dich eher net so?
            normal hat man wenn man baut nicht noch das Geld über für eine juristische Auseinandersetzung
            Der Sinn und Zweck ist ja auch keine heimliche Überwachung, geht ja eher um Baufortschritt etc.
            Die Kamera würde gut sichtbar an der Außenwand des Nachbarhauses befestigt.
            Es gibt ja sogar Unternehmen die derartiges anbieten: http://www.bauwatchbausicherung.de/

            Kennt ihr denn Kameras, welche einfach in Netz eingebunden werden und ich dann über Internet darauf zugreifen kann?

            Kommentar


              #7
              Ich würde dafür die Hikam A7 empfehlen.
              haben hier einige davon im Außeneinsatz.
              Die lassen sich mittels App ganz einfach anschauen..

              Kommentar


                #8
                Ich filme auch meinen Baufortschritt (mit einer alten gebrauchten M25). Alle 10 Sekunden werden Bilder auf dem NAS gespeichert.
                Zu jeder Seite der Einfahrt ist ein Schild angebracht dass auf die "Überwachung" hinweist und es stehen meine Kontaktdaten (Verantwortliche Stelle nach BDSG) darauf. Dies ist rechtlich sicher.

                Kommentar


                  #9
                  Es gibt bei AliExpress Kameras, die Zugriff über eine Cloud haben..... funktioniert einwandfrei!
                  if you make something idiot-proof, they start making better idiots......
                  KNX:3 Linien,121 Teiln.,Siemens N146 und N350E,RasPi mit SV,8 FBH-Kreise mit Siemens HK-Regler,HS4, Haus ohne öffentl. Wasser-/Stromversorg.,PV-Anlage Wechselrichter:SI5048(8kW, 24 Pufferbatterien 1400Ah),PV-Module mit 7,5kWp

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
                    Persönlichkeitsrechte interessieren dich eher net so?
                    normal hat man wenn man baut nicht noch das Geld über für eine juristische Auseinandersetzung
                    :::::::SOLANGE DIE AUFNAHMEN NICHT VERÖFFENTLICH WERDEN, sollte es kein Problem sein, da durch Privataufnahmen das Recht auf das eigene Bild nicht verletzt wird!

                    Wenn man unbedingt auf Numme Sicer gehen möchte, bieten die Kameras die Möglichkeit den öffentlichen Bereich zu maskieren!!
                    if you make something idiot-proof, they start making better idiots......
                    KNX:3 Linien,121 Teiln.,Siemens N146 und N350E,RasPi mit SV,8 FBH-Kreise mit Siemens HK-Regler,HS4, Haus ohne öffentl. Wasser-/Stromversorg.,PV-Anlage Wechselrichter:SI5048(8kW, 24 Pufferbatterien 1400Ah),PV-Module mit 7,5kWp

                    Kommentar


                      #11
                      Sorry Claus aber das stimmt so nicht. Du kannst nicht wild alles und jeden filmen und bist auf der sicheren Seite nur weil du die Aufnahmen nicht veröffentlichst. Das Recht am eigenen Bild hat nichts mit der Veröffentlichung zu tun sondern du brauchst das okay der Personen. Auf dem eigenen Grundstück kann das ein gut sichtbares Schild sein. Zusätzlich würde ich auch noch mit dem Bauleiter sprechen. Was ich nicht machen würde wäre kommentarlos ne Kamera aufstellen das könnte nach hinten los gehen.

                      Kommentar


                        #12
                        Also ich werde auch nicht in jedem Geschäft oder so auf ne Kamera hingewiesen...

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von fabian82 Beitrag anzeigen
                          Also ich werde auch nicht in jedem Geschäft oder so auf ne Kamera hingewiesen...
                          sicherlich nicht persönlich und mündlich aber wenn du mal genau schaust dann ist da zu 99% am Eingang ein Schild das darauf hinweist.

                          Kommentar


                            #14
                            Ehrlich gesagt achte ich darauf nicht, vermute aber das es nicht bei 99% so ist, werde mal drauf achten

                            Kommentar


                              #15
                              Und - ganz wichtig: Die Hinweisschilder müssen am Anfang der Videoüberwachungszone aufgehängt werden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X