Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfängerfrage Beleuchtungsplanung - Dialux vs. Voltus Spotrechner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anfängerfrage Beleuchtungsplanung - Dialux vs. Voltus Spotrechner

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade damit begonnen, mir Gedanken über die Anordnung von Einbauspots zu machen. Ich plane im Moment mit Constaled 60° 6W oder den neuen 6+6W DTW-Spots. Ich habe jetzt für einen ersten Raum mit Dialux eine Berechnung gemacht und verstehe nicht, warum Dialux und der Voltus-Spotrechner so extrem unterschiedliche Ergebnisse produzieren:

    Rechteckiger Raum 3,5m x 2,8m. Höhe der Spots 2,8m. Lt. Voltus-Rechner brauche ich für 300lx auf dem Boden 6 Spots. Dialux weist mir aber für 6 gleichmäßig verteilte Spots gerade mal 150-200lx aus. Ich vermute ich mache irgendeinen Denkfehler, aber wo?

    Hat einer von Euch einen Tipp?

    Vielen Dank!

    Edit: Natürlich in beiden Fällen 6 Spots
    Zuletzt geändert von roedi; 11.04.2020, 17:33.

    #2
    Zitat von roedi Beitrag anzeigen
    Lt. Voltus-Rechner brauche ich für 300lx auf dem Boden 6 Spots. Dialux weist mir aber für 3 gleichmäßig verteilte Spots gerade mal 150-200lx aus.
    Vielleicht liegt das ja gerade an mir ... aber wenn der Rechner 6 Spots sagt und du nur 3 in den Plan packst, wieso erwartest du dann das gleiche Ergebnis?
    Chris

    Kommentar


      #3
      ich vergleiche 6 äpfel mit 3 birnen. die 6 äpfel sind extrem schwerer als die 3 birnen.

      hat einer von euch einen tipp?
      Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...
      Fragen bitte ins Forum und nicht per PN! Danke!

      Kommentar


        #4
        Zitat von concept Beitrag anzeigen
        hat einer von euch einen tipp?
        Ja, geh Bananen kaufen! Die reifen später noch.
        Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

        Kommentar


          #5
          Ja, sorry.. Asche über mein Haupt. Ich meine natürlich in beiden Fällen 6 Spots.

          Kommentar


            #6
            Sicher das beide Programme mit 6W statt derer 12W rechnen?

            Und hast beim Voltus Programm auch Farben der Wände Boden / Möbel usw. beachtet? Bei dunklem Teppich ist es eben anders als polierte weiße Marmorfliesen.

            Und Dialux rechnet meist sinnvoller Weise die Helligkeit auf ca. 1m Höhe, weil solange Du nicht Puzzelmeister bist und permanent aufn Boden rum krauchst ist der Wert am Boden relativ irrelevant.
            ----------------------------------------------------------------------------------
            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
            Albert Einstein

            Kommentar


              #7
              Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
              Sicher das beide Programme mit 6W statt derer 12W rechnen?

              Und hast beim Voltus Programm auch Farben der Wände Boden / Möbel usw. beachtet? Bei dunklem Teppich ist es eben anders als polierte weiße Marmorfliesen.

              Und Dialux rechnet meist sinnvoller Weise die Helligkeit auf ca. 1m Höhe, weil solange Du nicht Puzzelmeister bist und permanent aufn Boden rum krauchst ist der Wert am Boden relativ irrelevant.
              Beide Tools rechnen mit dem gleichen Leuchtmittel, das habe ich gerade noch einmmal gecheckt. Eine Verschiebung der Nutzebene auf 0 reduziert die Helligkeit noch einmal, Dialux kommt in meinem Beispiel bei 0m z.B. auf ~160lx und bei 0.8m auf ~260lx; Auf Bodenhöhe werden lt. Dialux 300lx bei 6 Spots nur an ein paar wenigen Stellen erreicht.

              Der große Unterschied kann also eigentlich nur mit den Oberflächen zu tun haben...

              Kommentar


                #8
                Auch wenn sie mit dem gleichen Leuchtmittel rechnen, ist die Frage ob beide Programme wissen, das man die nur mit 6W betreiben darf und nicht mit 12W 6+6?

                ​​​​​
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von roedi Beitrag anzeigen
                  Der große Unterschied kann also eigentlich nur mit den Oberflächen zu tun haben...
                  Die Berechnung in Dialux ist schon sehr viel komplexer und detaillierter als der einfache Voltus-Spotrechner. Was natürlich voraussetzt, daß die Leuchtendaten korrekt sind.

                  Die Lumen des Spots kannst du bei der Leuchten-Auswahl in dialux prüfen, den Leuchtwinkel siehst du dort leider nicht direkt.

                  Kommentar


                    #10
                    Nachtrag: Daß die Online-Spotrechner nur grobe Abschätzungen sind zeigt auch der Vergleich mit einem anderen Spotrechner:

                    spotberechnung.png

                    https://www.wirsindheller.de/Leuchte...#wshberechnung

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                      Auch wenn sie mit dem gleichen Leuchtmittel rechnen, ist die Frage ob beide Programme wissen, das man die nur mit 6W betreiben darf und nicht mit 12W 6+6?
                      ​​​​​
                      Jetzt verstehe ich, was Du meinst. Das Problem mit dem DTW4+4 in Dialux habe ich auch schon bemerkt. Deshalb habe ich meine Vergleichsrechnung auch mit dem normalen WW 6W Spot gemacht, komme aber trotzdem auf 10-20% geringere Helligkeiten mit Dialux, als der Voltus-Rechner vorschlägt.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
                        Die Berechnung in Dialux ist schon sehr viel komplexer und detaillierter als der einfache Voltus-Spotrechner. Was natürlich voraussetzt, daß die Leuchtendaten korrekt sind.
                        Die Lumen des Spots kannst du bei der Leuchten-Auswahl in dialux prüfen, den Leuchtwinkel siehst du dort leider nicht direkt.
                        Ich denke, die Daten der Spots in Dialux passen ganz gut (Super übrigens, dass Constaled die LDTs zum Download anbietet).
                        Man kann sich das ja mit dem LDT-Editor schön ansehen:

                        Constaled_6W.JPG

                        Der Rechner von Wirsindheller, liefert übrigens wirklich Werte, die viel näher an denen von Dialux sind => 7-8 Spots für das Bad, für das ich gerade versuche eine Planung zu erstellen brauche ich auch mit Dialux:


                        Badplanung_1.JPG

                        Wobei ich sogar denke, dass ich den mittleren Spot durch ein Panel ersetzen sollte, was meint ihr?


                        Dank' Dir Volker für den Link zum Rechner von wirsindheller, das scheint wirklich das bessere Schätzeisen zu sein.
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von roedi Beitrag anzeigen
                          Super übrigens, dass Constaled die LDTs zum Download anbietet.
                          Man kann sich das ja mit dem LDT-Editor schön ansehen:
                          Da kommen mir allerdings Zweifel an den Daten, wenn es 60° Halbwertsbreite sind laut Datenblatt. Das dargestellte Diagram passt zu einem 36° Spot.

                          ~~~

                          Edit: Ich habe mir gerade mal die LDT-Daten des 31346 angeschaut: neben den Unstimmigkeiten beim Winkel gelten diese Daten für 100% WW +100% KW mit 700 lm Summenleistung. Im Realbetrieb mit DT8 entsprechend weniger.
                          Zuletzt geändert von Gast1961; 12.04.2020, 10:17.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von 6ast Beitrag anzeigen

                            Da kommen mir allerdings Zweifel an den Daten, wenn es 60° Halbwertsbreite sind laut Datenblatt. Das dargestellte Diagram passt zu einem 36° Spot.

                            ~~~

                            Edit: Ich habe mir gerade mal die LDT-Daten des 31346 angeschaut: neben den Unstimmigkeiten beim Winkel gelten diese Daten für 100% WW +100% KW mit 700 lm Summenleistung. Im Realbetrieb mit DT8 entsprechend weniger.

                            Das Diagramm ist das vom 30938, mit dem 31346 kann man in der Tat nicht anständig planen, da hier 4W+4W Kaltweiß angenommen werden.

                            Was die Halbwertsbreite angeht: Du hast recht, das ist merkwürdig.
                            Ich dachte bis gerade, dass hier der Winkel zwischen Mitte und Halbwert gemeint sei, aber so ist das wohl nicht zu verstehen... Das wirft natürlich meine Lichtplanung gründlich über den Haufen...


                            Kommentar


                              #15
                              Ok, das Thema lässt mir keine Ruhe.

                              Um einen Vergleich zu haben, habe ich mir andere Leuchten mit etwa identischem Lichtstrom und 60° Halbstreuwinkel ausgesucht und einen Raum rechnen lassen:
                              https://lumsearch.com/de/article/eLm...NKfHEg9kQ?_Y=0
                              https://lumsearch.com/de/article/zvo...CFwBvQ?_Y=3299

                              Ob die Ergebnisse jetzt aber plausibel sind, kann ich daraus nicht so recht ableiten; hier der Vergleichder zweiten Leuchte zum Constaled-Spot (Hilfslinien: Constaled, Verteilung o.g. Spot)


                              Constaled_Vergleich.JPG
                              Zuletzt geändert von roedi; 12.04.2020, 11:23. Grund: Vorher stand hier Unfug

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X