Ankündigung

Einklappen

Sammelbestellung ETS5-UPGRADE nähert sich dem Ende...

Die Sammelbestellung für ETS5 UPGRADE nähert sich dem Ende! Infos unter: Link
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Logikbaustein: Kostal Wechselrichter via Modbus TCP abfragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HS/FS Logikbaustein: Kostal Wechselrichter via Modbus TCP abfragen

    Liebes Forum,

    ich bin neu hier und bei KNX sowie dem Gira Homeserver. Wir haben gerade unser neues Eigenheim bezogen und haben eine PV-Anlage, eine Wärmepumpe und einen Hausakku. Das will gut in Einklang gebracht werden, um den Eigenverbrauch zu optimieren. Während die gesamte Haustechnik KNX spricht, spricht der Wechselrichter (Kostal Plenticore 10 Plus) nur HTTP und ModbusTCP. Das Auslesen der Register mittels IP-Abfrage und das drehen der Mantisse und der Endianness im Logikeditor ist sehr uncool. Die aktuellen Ertragswerte und der Akkustand sind aber wichtige Kenngrößen für die Eigenverbrauchsoptimierung...

    Ich hab daher einen neuen Logikbaustein entworfen, der mittels Modbus TCP den WR abfragt und ein paar Werte ausließt.

    Funktionieren sollte:
    • Kostal Plenticore Plus (getestet mit dem 10er und BYD Akku)
    • Kostal Piko IQ
    Da Bilder mehr sagen als 1000 Worte (siehe auch weitere Beiträge hier im Thread!):
    • Logikbaustein im Logikeditor
    • Ertrag und Bilanzierung im Quadclient auf iPhone
    • Ältere Stand Quadclient: Ladung des Akkus
    Das die Werte beim Hausverbrauch und der Bilanz selten ganz aufgehen liegt u.A. am Delay des Auslesens (Register ändern sich die ganze Zeit) und am Eigenverbrauch des WR. Ist trotzdem ganz cool.

    Konstruktive Kritik dazu? - oder Probleme?

    Update 24.11.2020
    • Baustein als Beta veröffentlicht. Siehe Post.

    Update 21.11.2020
    • Baustein läuft bei mir aber auch Anderen ohne Probleme
    • Laufen gerade noch Anpassungen für Fehlermeldungen und zur Unterstützung der neuen Kostal-Features der letzten Firmware
    • Muss mich mit .hslz-Packen und Doku beschäftigen, dann kann er auch mal in die Wildbahn - natürlich immer ohne Haftung und Gewähr.

    Paypal Spendenkonto: https://www.paypal.com/donate?hosted...=WXYXEBLX2E8AS
    Download https://service.knx-user-forum.de/?c...nload&id=14180

    Fair use: Du richtest den Baustein kommerziell bei Kunden ein? Dann ist eine Spende nur fair!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von SvenB; 24.11.2020, 20:55.

    #2
    Hallo Sven!

    Coole Sache!

    Hab den Kostal Plenticore Plus 5.5 bei einem Bekannten auch in den HS integriert, hab das über Webabfragen gelöst und funktioniert einwandfrei - war aber echt ein ganz schöner Murks mit den verdrehten Registern, die man erst umrechnen muss etc.

    Würde Dir gerne als Betatester zur Verfügung stehen, aber wie gesagt, ist bei einem Bekannten und da verfolge ich eher den Ansatz "wenn es läuft, mach Dir keine unnötige Arbeit"... wenn der rund läuft, könnte ich mir aber gut vorstellen, den einzusetzen!

    Grüße

    Olaf
    Meine Installation...
    ...gehört mir jetzt leider nicht mehr!
    Aber wenn ich wieder baue, gibt es definitiv wieder KNX! Und aus den Fehlern beim ersten Haus kann man beim zweiten nur lernen!

    Kommentar


      #3
      Moin Olaf,

      der Baustein läuft bei mir bisher ohne Probleme und er wächst seit zwei Wochen in den Features. Das du lieber sicher sein möchtest verstehe ich bei einer fremden Installation. Vielleicht kannst du ihn mal Side-by-Side deployen und ihn einfach gegen die bestehenden Felder verdrahten. Hab ihn dir via PM geschickt.

      Ich hab gestern gemerkt, dass die Ertrags-Felder scheinbar falsch aus dem Plentycore kommen. Er zählt nicht nur die PV-Leistung zum Ertrag, sondern auch den Batteriestrom. Da hat man morgens um 8 dann schon 4kWh auf die Uhr ;-) Vermute auch, dass über den Tag die DC-DC Wandlung nicht in den Ertrag eingerechnet wird.
      (Das Problem hast natürlich egal wie du es ausliest.)

      Schöne Grüße,
      Sven

      Kommentar


        #4
        Das tatsächlich implementierte Protokoll entspricht nicht zu 100% der Dokumentation. Einige Werte liegen auf anderen Registern als in der Doku beschrieben! Dadurch muss man ein wenig tüfteln, bis man wirklich die richtigen Werte bekommt. Desweiteren kommen bei Batterie laden/entladen und Einspeisen/Zukaufen die Werte in nur jeweils einem Register, eben je nach Stromrichtung als positive oder negative Werte. Das muss man dann in der Logik oder innerhalb des Bausteins interpretieren.
        Meine Installation...
        ...gehört mir jetzt leider nicht mehr!
        Aber wenn ich wieder baue, gibt es definitiv wieder KNX! Und aus den Fehlern beim ersten Haus kann man beim zweiten nur lernen!

        Kommentar


          #5
          Und jetzt würde ich jubeln, wenn's auf den X1 sortiert würde
          Ich habe hier so eine Bastelei mit Node Red auf dem Pi....aber läuft inzwischen auch stabil

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            Bin aktuell ebenfalls gerade mit diesem Thema beschäftigt. Woher bekomme ich den Logikbaustein ?

            Kommentar


              #7
              Hallo,
              auch ich werde in Kürze einen Plenticore Plus besitzen, habe jetzt schon das Kostal Energy Meter. Im Downloadbereich finde ich hier nichts...
              Woher bekomme ich den Logikbaustein?

              Kommentar


                #8
                Diesen kriegen nur dankbare Leute, die lesen können. 😝

                Kommentar


                  #9
                  Zum Baustein selbst gibts in PMs so ein paar Themen:
                  * Datentyp des Ladestandes: DPT 6.010, alle anderen Werte: DPT 9.xxx
                  * Bitte schauen: Es wird einmal die Power für das Haus ausgegeben die z.B. aus der PV kommt, aber es gibt auch Total PV, was die gesamte Leistung von der PV ist

                  Paar Features die ich vielleicht einbaue:
                  * MPP-Werte
                  * Inverter States
                  * Fehler States

                  Kommentar


                    #10
                    Nachdem ich heute meinen BYD-Speicher patchen sollte (Anruf vom Elli) und gleichzeitig Feedback via PM kam, hab ich etwas weiterentwickelt:
                    • Spannung / Strom der Strings ausgegeben
                    • Batteriewerte (Spannung, Ladezyklen, Temperatur, Bereitschaft) abgefragt
                    • Doku erweitert (noch intern)
                    • Felder neu sortiert (ja, ist für die Nutzer doof, ist aber ja noch Alpha/Beta)
                    Den Baustein gibts weiterhin nur via PM an dankbare Leute die mir dazu Feedback geben. Funktioniert nur mit den oben erwähnten Wechselrichtern!
                    kostalmodbustcp_v0.3_lbs.png IMG_0355.png
                    Zuletzt geändert von SvenB; 04.11.2020, 23:13.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Sven,

                      bin eben auf dein Logikbaustein für den Kostal gestoßen, sieht sehr gut aus!
                      Das spart hier einigen eine menge Arbeit, war schon kurz davor mir einen weiteren Smartmeter von Enertex einzubauen...

                      Folgende Funktion wäre noch schön:
                      Die Fehlermeldungen hatte ich zwar nicht in der Schnittstellendoku gefunden, wäre aber eine feine Sache das über einen Alarm zu visualisieren.

                      Die Daten sind wohl über "Textanzeige plus" im QC visualisiert?
                      Oder hast Du hier eine komplette Vorlage erstellt?

                      Wie wäre es mit einer generellen Danksagung per Paypal Spende?

                      Grüße
                      Karsten

                      Kommentar


                        #12
                        Moin Karsten,

                        Danke. Ich bin gerade etwas Busy, hab aber die Fehlermeldungen schon drin inkl. eines Bugs. Will mir zeitnah die Zeit nehmen und diesen fixen und noch die neuen Counter einbauen. -> Es gibt eine neue Kostal-Firmware, diese erlaubt das Auslesen von besseren Verbrauchszählern. Ich muss das hier aber Rückwärtskompatibel gestalten. Auch kann Kostal mit dem Update zw. Big- und Little-Endian wechseln, mein neuer Baustein macht beides mit. Die Steuerung der Batterieladung soll auch möglich sein, hier fehlt mir aber leider die Doku und klingt danach, dass man einen zusätzlichen Freischaltcode benötigt. Kostal hat leider bisher nicht auf meine Mail geantwortet.

                        Ein neues Release vom Baustein hängt etwas an der Antwort von dem Thread hier: https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...cken-erstellen

                        Aber ich will mir das auch nochmal ansehen. Denke ich schreibe perspektivisch auch noch einen .hslz-Tool, was aus Markdown die HTML-Files generiert und alles sauber in ein hslz packt. - Muss hier die Theorie noch gegen die Praxis evaluieren. Da das aber auch Zeit kostet, stelle ich ggf. die Tage mal ein .hslz manuell zusammen.

                        Paypal-Spendenkonto gibt. Ich pack es mal in den Ursprungs-Thread.

                        Bevor du dir einen Smartmeter kaufst (Mein Lingg&Janke hängt auch noch recht unangetastet im Schrank), lass gern mal im Dezember gucken, ob wir nicht fix noch einen Kostal Smart Energie Meter Baustein rausbringen. Der hat nur soviel auf dem Modbus, hier muss man sich mal auf die wesentlichen Punkte verständigen ;-)

                        Bg. Sven

                        Nachtrag zu "Die Daten sind wohl über "Textanzeige plus" im QC visualisiert?" -> Japp. Hab mich in eigene QC-Module noch nicht eingearbeitet.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab nochmal in die Tasten gehauen und vor allem unter der Haube nochmal geschraubt. Rausgekommen sind aber auch neue Features, die auch die neue Firmware von Kostal ansprechen. Diese erlaubt neue Summenzähler abzufragen, die weitgehend alle die Batterie betreffen. Nun gibts Register die man ohne Hausbatterie nicht braucht und ebenso auch Register, die man mit Hausbatterie nicht braucht (z.B. DC3-Spannung etc, weil alle 0!)

                          Daher gibts auf der Eingangsseite nun Änderungen:
                          • Little oder Big Endian - die neue Firmware auf dem Wechselrichter erlaubt hier auch einen Wechsel. Man könnte diesen auch Abfragen, aber denke das ist statisch und erhöht nur die Last.
                          • Ob Batterie dran ist oder nicht
                          • Ob man die neuen Register hat (Ab Version 1.45) oder nicht.

                            ( Vielleicht lese ich den Endian und den Batterie-Status noch aus - oder Feature für später)
                          Auf der Ausgangsseite:
                          • Batterie-Ready flag
                          • Inverter state als INT oder auch als String (englisch)
                          • Batterie-Vitalwerte wie Temperatur, Spannung usw.
                          • Zahlreiche Summenzähler rund um das rein- und raus aus dem Akku
                          • Kombinierte DC-Leistung
                          Known Bug: Wenn die Batterie aus dem Netz geladen wird, weil ihr zu kalt ist, dann ist die Leistung auf dem Hausverbrauch und auch Akkuinput zu sehen und in der Bilanz dann doppelt drin. Ich muss hier mal genau rein schauen: Auch Kostal zeigt in deren Piko-Portal es so falsch an, ggf. baue ich daher hier ins Modul eine Korrektur ein.

                          Anbei div. screens vom Logikeditor und iPhone Quad-Client. Wurde mit Werteingabe Plus, Textanzeige plus und Status realisiert.
                          Kostal_ModbusTCP_v0.5.png IMG_0459.jpeg IMG_0460.jpeg IMG_0461.jpeg
                          HSLZ-Packen geht auch. Offen vor dem Release: Doku nachziehen, bissl testen. Wer mitmachen will: Bitte PN.

                          Aktuelle SPEC die implementiert wurde: https://www.kostal-solar-electric.co...pec_hybrid.pdf

                          P.S.: Es gibt mit der neusten Firmware auch die Möglichkeit die Akkuladesteuerung sehr detailliert via modbusTCP zu erledigen, wenn ein Installateur es aktiviert. (Siehe SPEC Seite 16) Wenn ich es richtig verstehe, ist das interne Lademanagement dann aber vollständig aus, so dass man hier schon sehr schnell und gut abgestimmt reagieren muss. Aus den Gründen integriere ich das nicht in dieses Plugin. Dieses Plugin liesst nur und das bleibt absehbar auch so.

                          Kommentar


                            #14
                            Der Baustein wurde noch etwas weiterentwickelt. Auch wurde die Erkennung der Endianess und der Batterie einprogrammiert. Hier findet ihr diesen:
                            https://service.knx-user-forum.de/?c...nload&id=14180

                            Feedback gerne hier her.

                            Der Baustein ist frei für alle. Ich halte es aber für fair, dass kommerzielle Installationen auch eine kleine Spende tätigen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X