Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Kabel für Steckdosen ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Welches Kabel für Steckdosen ?

    Jetzt muß ich als Anfanger mal direkt fragen weil ich aus den anderen Beiträgen nicht so richtig schlau werde...

    Bei den Steckdosen schreibt ihr oft dass ein 5x1,5 Kabel zur Dose gelegt werden soll.
    Als Nichtelektiker kenn ich nur Neutral, Phase, und Erdung - also 3.
    Auch wenn die Dose geschaltet werden soll brauch ich doch nicht mehr als 3 Drähte - oder ?

    Da blick ich grad nicht durch.
    Aber ich hoffe das kann mir mal jemand kurz ein bißchen genauer erklären.

    Gruß
    Jürgen

    #2
    stell dir 3 steckdosen in einer reihe vor.
    1 hat dauernd strom, die 2 anderen sind z.b. schaltbar (jede einzeln).
    dafür brauchst du 1 x Dauerphase, 2 x geschaltete, N, PE.
    macht 5 adern = z.b. 5x1,5

    Kommentar


      #3
      Also, Kabel liegen in der Erde. Du meinst "Leitung".

      Bei einer Steckdose hast du recht. Bei einer Doppelsteckdose kann man mit einem 5x1,5 eine Dose schaltbar machen und die andere mit Dauerspannung versehen, wenn man ein 5x1,5 hat.

      Oft werden in einem Raum die Steckdosen auch durchverbunden. Dann hat man an den Steckdosen drei Möglichkeiten (Dauer, Schalten 1, Schalten 2), je nachdem, auf welchen Leiter man die betreffende Dose klemmt.
      Gruß Matthias
      EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
      Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

      Kommentar


        #4
        *seufz*

        - 3x1,5 = Wieviele geschaltete Stromkreise möglich?
        - 4x1,5 = Wieviele geschaltete Stromkreise möglich?
        - 5x1,5 = Wieviele geschaltete Stromkreise möglich?

        Und um es in aller Deutlichkeit noch einmal zu manifestieren:
        --> Es geht nicht um "geschaltete Steckdosen", sondern um "geschaltete Stromkreise".
        --> Dieser kann 1 (oder mehrere Leuchten) oder 1 (oder mehrere Steckdosen) besitzen.

        *seufz*

        Gruss Peter
        Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
        Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
        Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
        SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

        Kommentar


          #5
          Zitat von PeterPan Beitrag anzeigen

          *seufz*
          *seufz*

          Gruss Peter
          sry Peter, hast recht - auf sowas einfaches könnte ich auch selber kommen.
          Hab ich wieder nicht lange genug gegoogelt vor meiner Frage.
          Trotzdem danke für euer Feedback.

          Gruß
          Jürgen

          Kommentar


            #6
            Hoi ..

            kein Thema. Don't worry. Wollte dies nur als Frage beantworten, um einen gewissen Lerneffekt zu erzielen.

            Gruss Peter
            Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
            Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
            Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
            SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

            Kommentar


              #7
              <besserwissermodus>

              Ich weiß, Peter hat es anders gemeint als geshrieben...
              Aber, es müsste Schaltkreise heißen und nicht Stromkreise. ;-)

              Denn dein 5x1,5 musst du mit einer dreipoligen Sicherung absichern.
              Sinn der Sache ist, dass mit einer Sicherung alle aktiven Leiter (außer N-Leiter) geschaltet werden.

              <besserwissermodus />

              Legst du die Leitungen u.P. oder verlegst du Leerrohre und ziehst danach Einzeladern ein?

              Gruß

              Stefan
              Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Utoquai Beitrag anzeigen
                Denn dein 5x1,5 musst du mit einer dreipoligen Sicherung absichern.
                Sinn der Sache ist, dass mit einer Sicherung alle aktiven Leiter (außer N-Leiter) geschaltet werden.
                Äh, bitte, was?

                Dreipolige Sicherungen verwende ich nur bei Drehstrom (Herd und so).
                Im geschilderten Fall würde ich alle Phasen (geschaltet oder ungeschaltet) über eine einpolige Sicherung ziehen, damit der N-Leiter keine Überlast bekommt.
                Schließlich bekommt der die Gesamtlast aller Phasen ab.

                Verstehe ich da was falsch?

                Gruß aus Böblingen,
                Stefan Müller

                Kommentar


                  #9
                  Ja verstehst du falsch! Ich bis vor kurzem aber auch!

                  Es ist kein Problem das 5x1,5 über einen 10A dreifach LS abzusichern! Vorausgesetzt es werden alle drei L Leiter benutzt!

                  Oliver


                  Kommentar


                    #10
                    Dreipolige Sicherungen verwende ich nur bei Drehstrom (Herd und so). Im geschilderten Fall würde ich alle Phasen (geschaltet oder ungeschaltet) über eine einpolige Sicherung ziehen, damit der N-Leiter keine Überlast bekommt.
                    Schließlich bekommt der die Gesamtlast aller Phasen ab.
                    Verstehe ich da was falsch?
                    NEIN du versteht nichts falsch - oder anders ausgedrückt:
                    SO IST DAS RICHTIG
                    EPIX
                    ...und möge der Saft mit euch sein...
                    Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

                    Kommentar


                      #11
                      @EPIX Warum sollte das richtig sein?

                      Oliver

                      Kommentar


                        #12
                        weil man eben an eine DREIpolige Sicherung nicht EINpolige Steckdosen sondern nur DREIpolige Verbraucher anschließen darf....
                        (Stichwort: Nulleiter-Belastung)

                        (Ich weiß - es heisst 3phasig, aber egal)

                        Ausserdem darf man einen DREIpoligen Verbraucher nicht mit 3 EINpoligen Leitungsschutzschaltern absichern, da bei Überlast/KS alle Phasen abgeschaltet werden müssen....
                        EPIX
                        ...und möge der Saft mit euch sein...
                        Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

                        Kommentar


                          #13
                          wenn legt denn bitte ein 5x1,5 zur 3-fach Steckdose und schließt es an eine dreipolige Sicherung an? Macht doch keinen Sinn.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von EPIX Beitrag anzeigen
                            weil man eben an eine DREIpolige Sicherung nicht EINpolige Steckdosen sondern nur DREIpolige Verbraucher anschließen darf....
                            (Stichwort: Nulleiter-Belastung)
                            Na ja man darf und kann macht man ja in der Verteilung auch!

                            Ausserdem darf man einen DREIpoligen Verbraucher nicht mit 3 EINpoligen Leitungsschutzschaltern absichern, da bei Überlast/KS alle Phasen abgeschaltet werden müssen....

                            Da gebe ich dir recht! Voraussetzung wie ich schrieb ist

                            1. Dreifach LS oder Dreipolig, das ist Wortspielerei! UND

                            2. alle drei Phasen also L1 und L2 und L3 werden benutzt! Dann ist das zulässig!

                            Benutzen z.b. Dreifachsteckdose mit einem 5x2,5qmm mit 3 fach gekoppeltem 16A LS!
                            Da kann man ohne Probleme eine Waschmaschiene, einen Trockner, und eine Spülmaschiene anschließen!

                            Oliver

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Utoquai Beitrag anzeigen
                              <besserwissermodus>

                              Ich weiß, Peter hat es anders gemeint als geshrieben...
                              Aber, es müsste Schaltkreise heißen und nicht Stromkreise. ;-)

                              Denn dein 5x1,5 musst du mit einer dreipoligen Sicherung absichern.
                              Sinn der Sache ist, dass mit einer Sicherung alle aktiven Leiter (außer N-Leiter) geschaltet werden.

                              <besserwissermodus />

                              Legst du die Leitungen u.P. oder verlegst du Leerrohre und ziehst danach Einzeladern ein?

                              Gruß

                              Stefan
                              Hoi..

                              ich meine Stromkreise bei Steckdosen. Richtig ist auch: Zuleitungen müssen gemeinsam stromlos geschaltet werden (falls ein Stromkreis über den LS wg. Leitungsschutz auslöst, muss das Kabel stromlos sein).

                              Gruss Peter
                              Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
                              Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
                              Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
                              SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X