Ankündigung

Einklappen

Hinweis

Die Forenregeln wurden überarbeitet (Stand 7.11.22). Sie sind ab sofort verbindlich. Wir bitten um Beachtung.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Konventionelle Lampe mit integriertem Bewegungsmelder in KNX einbinden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Konventionelle Lampe mit integriertem Bewegungsmelder in KNX einbinden

    Hallo zusammen,

    folgende Ausgangssituation:
    Bei unserem Neubau habe ich fünf NYM 5x1,5 durch die Fassade nach außen gelegt. Dort sollten Lampen mit integriertem Bewegungsmelder installiert werden, da meine Frau aus ästhetischen Gründen keine separaten (KNX-)BWM an der Fassade haben wollte.

    Mein Plan war folgender:
    - 5x Lampe "Philips Capricorn" (mit integriertem BWM)
    - Lampe intern so umbauen, dass der BWM nicht direkt das LED-Modul ansteuert, sondern die vom BWM geschaltete Phase über eine freie Ader des NYM 5x1,5 zurück in den Verteiler geführt wird
    - Auslesen dieser geschalteten Phase über einen 230V Binäreingang
    - Über KNX/Logik die Lampe dann entweder über den BWM schalten oder separat über einen Taster etc.
    - zusätzlich Auswertung des BWM-Signals zur "Überwachung" des Außenbereichs

    Die genannte Philips Lampe kann man unkompliziert umklemmen, ich habe das oben beschriebene als Skizze angehängt.

    Jetzt habe ich aber folgendes festgestellt: Wenn keine Bewegung erkannt wird, liegen zwischen der geschalteten Phase des BWM und N immer ca. 20V AC an (wenn Bewegung erkannt wird logischerweise 230V AC).

    Ich kenne mich mit Bewegungsmeldern nicht gut aus, ist dieses Verhalten normal?
    Wird dies zu einem Problem mit dem von mir gewählten MDT 230V Binäreingang (BE-08230.02, Schaltschwelle ca. 165V AC) führen, z.B. hinsichtlich Lebensdauer?
    Führt dies zu unnötigem Energieverbrauch / wird Strom fließen in Kombination mit dem Binäreingang?

    Vielen Dank vorab für eure Antworten.
    Thomas ​

    Angehängte Dateien

    #2
    Also den Binäreingang wird die Restspannung nicht stören, der ist auch hochohmig und verbraucht keine nennenswerte Energie, wenn Spannung anliegt.
    Wenn die Erkennung schlecht wird (es besteht auch die Möglichkeit, dass du beim Leuchten der Lampe weiter Spannung in die BWM Ader induzierst und er dann nicht mehr abschaltet, dann brauchst du einen „Restspannungsünterdrücker“. Die Einstellmöglichkeiten sind natürlich deutlich geringer als bei einem KNX BWM.
    Gruß Florian

    Kommentar


      #3
      Oder es funktioniert einfach nicht, weil einige BWM brauchen Last am Ausgang! Ist da nur ein Binäreingang dran, schaltet der nicht! Also viel Spaß damit!
      Mfg Micha
      Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

      Kommentar


        #4
        Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
        weil einige BWM brauchen Last am Ausgang
        Also die meisten BWM schalten einfach 230V durch... haste mal ein Beispiel für BWM die da unbedingt Last dran brauchen?
        Hier könnte ihre Werbung stehen

        Kommentar


          #5
          Nö hab ich nicht, da ich mir sowas nicht mehr antue, hab damals auch lange gekämpft.
          Mfg Micha
          Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

          Kommentar


            #6
            Zitat von Punker Deluxe Beitrag anzeigen
            haste mal ein Beispiel für BWM die da unbedingt Last dran brauchen?
            Ich vermute er meint die BWM, die keinen Null brauchen, z.B. BJ 64814U. Machen immer Probleme bei kleinen Lasten bzw. LED's. Wenn so einer in der Leuchte ist, wird´s wohl auch nicht funktionieren.
            Zuletzt geändert von Seltrecht; 29.09.2022, 12:14.
            Gruß Ingolf

            Kommentar


              #7
              Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
              einige BWM brauchen Last am Ausgang
              Wäre eher unerwartet, weil N ja in der Leuchte vorhanden ist. In den Wand-BMn macht man das nur, damit man kein N braucht ...

              Kommentar


                #8
                Ob unerwartet oder nicht, wenn es nicht funktioniert stehst dumm da! Aber ich sag ja schon nichts mehr. Macht doch einfach! Das werd ich jetzt öfters tun, und mich dann nachher intern für mich freuen!
                Mfg Micha
                Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

                Kommentar


                  #9
                  Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

                  vento66: kannst du das von dir befürchtete bzw. auch schon aufgetretene Probleme etwas genauer beschreiben?

                  Anbei ein Foto vom Innenleben der Lampe - BWM ist an N angeschlossen.

                  Ich hoffe dass ich das irgendwie zum laufen bekomme, sonst habe ich ein Problem mit der Außenbeleuchtung.

                  VG Thomas
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #10
                    Wenn Du das Ding schon da hast, was hindert dich daran, es auszuprobieren?
                    Mfg Micha
                    Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

                    Kommentar


                      #11
                      Ich habe meine KNX Installation noch nicht aufgebaut. Und wenn mein angedachtes Konzept für die Tonne ist kann ich jetzt noch die Komponenten - mit Ausnahme der einen Lampe - zurückgeben.. Sind paar hundert Euro für Lampen und 230V BE.

                      Bis KNX Installation läuft dauert es noch paar Wochen.

                      VG Thomas

                      Kommentar


                        #12
                        Dann öffne doch die Klemme und nimm ein Multimeter. Da dieses auch hochohmig ist, wird es quasi das selbe anzeigen wie ein Binäreingang.

                        Kommentar


                          #13
                          Wenn du alle KNX-Komponenten schon da hast, mache doch einfach einen Testaufbau mit Netzteil, Schnittstelle, BE und der Leuchte . Wo ist da das Problem?
                          Gruß Ingolf

                          Kommentar


                            #14
                            Eventuell ein Grundlast Element Parallel zum Binäreingang schalten. Ein Versuch ists wert

                            Kommentar


                              #15
                              tobiasr Mit Multimeter habe ich schon gemessen, so bin ich eben auch auf die 20V gestoßen die anliegen. Bewegung wird sauber erkannt, die Spannung erhöht sich dann von 20V auf 230V.

                              Seltrecht Für Testaufbau fehlt mir eigentlich die Zeit aktuell, aber wie es scheint wird das die einzige Möglichkeit sein das zu testen.

                              Mich wundert dass diese Methode nicht weiter verbreitet ist bzw. es nicht schon öfter probiert wurde. Immerhin spart man sich bei dieser Lösung die zusätzliche mehrfache Durchdringung der Fassade für KNX BWM bzw. das Kabel (auch wenn diese natürlich mehr Funktionsumfang bieten).

                              VG und danke für die Antworten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X