Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Velux-Rolladenantrieb und KNX verheiraten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Velux-Rolladenantrieb und KNX verheiraten

    Hallo,

    die Velux-Rolladenantriebe sind bei allen Hausautomatisierern berüchtigt. Bei uns hat leider auch kein Weg an ihnen vorbeigeführt. Das Fenster und sein Rollo sind nun mal schon drin. Es handelt sich um ein elektrisches Velux-Außenrollo SML auf einem Velux-Klapp-Schwingfenster. Das Fenster hat keinen Motor zur Öffnung. Es geht nur um das Rollo.

    Anstelle der Fernbedienung möchte ich den Rolladen aber an den Bus hängen.

    Neben vielen anderen Beiträgen in verschiedenen Foren habe ich diese drei Diskussionen hier als die am weitesten führenden gefunden:
    * https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...l-wieder-velux
    * https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...wieviel-klf050
    * https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...-050-ansteuern

    In denen fehlt aber eine vollständige Beschreibung mit Nennung der bei den verschiedenen Usern erfolgreich verbauten Dinge, so wie sie es dann am Ende wirklich umgesetzt haben.

    Was brauche ich also konkret, um die 24V-Rolladen über den Bus zu steuern?

    - KLF 050 sendet Funkbefehle. Die empfängt aber die KUX100, die ich eigentlich gar nicht möchte. Oder übersehe ich da etwas? Bringt mir KLF 050 doch etwas ohne KUX? Wenn doch: KLF 050 möchte potentialfrei angeschlossen werden. Welchen Aktor würdet ihr nehmen?
    Daher klar mein Favorit:
    - Die 24V kann ich auch direkt an einen 24V-Jalousieaktor anschließen, der sie mittels Polumkehr anhält?! Welchen würdet ihr nehmen? Im ersten der drei Threads wurde 2012 der ABB JA/S 4.6.5 4f-Jalousieaktor 24V REG plus ein Lambda 24 V-Netzteil genannt. Was würdet ihr HEUTE kaufen?

    Was gilt es noch zu beachten, wenn ich den Veluxmotor nicht ersetzen möchte?


    Danke und Gruß
    Christian

    #2
    Hallo Christian,

    auf jeden Fall erstmal nicht anschließen! Sonst wird der Motor mit dem KUX100 verheiratet. Bei den neueren Motoren ist die Loslösung dann wohl etwas frickelig.

    Zum Rest habe ich mir auch nur die Threads durchgelesen. Direktanschluss ist die Lösung, wie du das auch geschrieben hast.

    Gruss Björn

    Kommentar


      #3
      Hallo Björn,

      und welche Aktoren hast du verwendet oder würdest du aktuell verwenden?

      Gruß
      Christian

      Kommentar


        #4
        Hallo Christian, bei den Aktoren ist es eigentlich egal was du nimmst. Ich habe jetzt einen "neuen" gebrauchten von Berker genommen. Aber auch MDT ist gut und günstig. Beim Kauf nur darauf achten dass es sich um einen 24V Jalousiaktor handelt.

        Kommentar


          #5
          Hallo, ich habe jetzt einen MDT JAL-0410D.01, ein 24V-Netzteil, das mit 2,5A liefern kann, und einen montierten SML-Rolladenantrieb auf dem Velux-Dachflächenfenster. Alles ist bis zum Kabel zum Rolladen auch bei zweiter Prüfung richtig verkabelt (Bus-Kabel, 24V-Kabel, 230V zusätzlich am JAL-Aktor). Wenn ich am JAL-Aktor manuell den passenden Kanal A schalte, kann ich am Anschluss zum Rolladen auch die 24V messen. ... nur leider reagiert der Motor überhaupt nicht. Fenster und Rolladen wurden vor meinen Augen vor einer Woche aus einer frisch gelieferten Originalverpackung ausgepackt. Das 24V-Anschlusskabel sah so aus, dass da niemals etwas dran gesteckt hat. Ich denke, ich kann ausschließen, dass an diesem Rolladen jemals eine KUX gehangen hat. Any ideas? Wo könnte es noch einen Fehler geben? Gibt es in der Parametrisierung in der ETS5 vielleicht noch irgendetwas, was man zum Betreiben der Velux-Rolladenantriebe beachten sollte? Oder ist die neuste Idee von Velux, dass die Antriebe schon ab Werk auf KUX getrimmt sind und man ohne KUX nun gar nichts mehr machen kann? Danke und Gruß Christian

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            ich habe jetzt einen MDT JAL-0410D.01, ein 24V-Netzteil, das mit 2,5A liefern kann, und einen montierten SML-Rolladenantrieb auf dem Velux-Dachflächenfenster.

            Alles ist bis zum Kabel zum Rolladen auch bei zweiter Prüfung richtig verkabelt (Bus-Kabel, 24V-Kabel, 230V zusätzlich am JAL-Aktor). Wenn ich am JAL-Aktor manuell den passenden Kanal A schalte, kann ich am Anschluss zum Rolladen auch die 24V messen. ... nur leider reagiert der Motor überhaupt nicht.

            Fenster und Rolladen wurden vor meinen Augen vor einer Woche aus einer frisch gelieferten Originalverpackung ausgepackt. Das 24V-Anschlusskabel sah so aus, dass da niemals etwas dran gesteckt hat. Ich denke, ich kann ausschließen, dass an diesem Rolladen jemals eine KUX gehangen hat. Any ideas?

            Wo könnte es noch einen Fehler geben? Gibt es in der Parametrisierung in der ETS5 vielleicht noch irgendetwas, was man zum Betreiben der Velux-Rolladenantriebe beachten sollte? Oder ist die neuste Idee von Velux, dass die Antriebe schon ab Werk auf KUX getrimmt sind und man ohne KUX nun gar nichts mehr machen kann?

            Danke und Gruß Christian

            Kommentar


              #7
              Hallo Christian,
              hast du in der Zwischenzeit eine Lösung für dein Problem gefunden? Funktioniert der direkte Anschluss der Rolladen an dem Jalousie Aktor?
              Grüße Simon

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                Ich habe auch lange überlegt, welche Lösung ich im Rahmen einer Renovierung umsetze:
                • Neue Rollläden/Fenster (teuerste Lösung)
                • Tausch des Motors (ohne initiale Programmierung mit Velux; scheint nicht immer zu funktionieren)
                • Tausch der Motorsteuerung (Link; Fummelei mit Zerstörungsgefahr)
                • Velux KLF 200 (Fummelei mit Logikprogrammierung)
                Für meine zwei bereits vorhandenen Velux-Rollläden (Solar von ca. 2010) habe ich nun eine Velux KLF 200 bei der Bucht gekauft (180€).
                Pro Fenster gibt es zwei KNX-Schaltkanäle (Auf, Ab) und zwei KNX-Binäreingänge (Letzter Befehl Ok, Error). Gleichzeitiges Schalten von Auf + Ab bedeutet Stop.
                Die KLF 200 wurde mit den vorhandenen Velux Fernbedienungen programmiert. Die Steuerung der Fenster macht die KLF 200 über Funk.
                Die Logik der Rollo-Steuerung habe ich in Edomi abgebildet. Die Schaltungslogik der KLF 200 lässt sich nicht mit MDT Rollladenaktoren verheiraten.

                Seit einem halben Jahr funktioniert das Konstrukt gut.

                Es bleibt aber wie immer der gleiche Rat: Möglichst auf Velux verzichten und "dumme" Rollo-Motoren verwenden.

                Der Thread Velux und KNX ist ebenfalls sehr hilfreich.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Simon,
                  ich hatte kurze Zeit nach meinem letzten Beitrag in diesem Thread die Lösung (mein Nachmessen war nicht direkt vorm Velux-Anschlusskabel. Dort war eine Ader raus.) ... und habe dann leider wie so oft vergessen, hier Erfolg zu vermelden.

                  So wie im Beitrag #5 von mir geschrieben (kein KLF, nur MDT), habe ich es installiert und seit Anfang Februar 2016 auch problemlos im Einsatz. In der Zwischenzeit ist noch ein Fensterkontakt dazu gekommen, so dass ich auch das Sperrobjekt nutze, um ein automatisches Fahren zu unterbinden, wenn das Fenster geöffnet ist.


                  Viele Grüße
                  Christian

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo zusammen,

                    ich muss mich jetzt auch mal mit dem Thema beschäftigen. Wir haben letztes Jahr unsere ETW saniert und KNX verbaut. Ich habe alle Kabel verlegt jetzt jetzt soll auf unser Schlafzimmer Dachfenster (Velux Y96 ) ein Außenrollo. Ich bin soweit das ein Velux SML funktionieren sollte. Es sollte nur auf keinen Fall vorher mit irgend einem Velux Kram benutzt worden sein. Dann will ich demnächst auch eine neue Markise verbauen mit einem 230V Motor. Da es sowieso keinen 1-Fach 24V Jalosieaktor gibt, würde ich einen MDT JAL-0210.02 nehmen. Bei dem würde ich einen Kanal 1:1 für die Markise nutzen und mithilfe eines ZENNIO ZAC-SHUC2C (1 Kanal Reserve da nur 5€ teurer) das Velux SML Rollo ansteuern.

                    Habe ich da alles bedacht und sollte es so funktionieren?

                    Fensterkontakt ist bereits am Dachfenster installiert. Werde das ganze in Zukunft noch durch Wetterstation mit Wind und Regensensor erweitern.

                    EDIT: Noch eine Frage: Wie läuft die Inbetriebnahme? Habe gelesen es gibt teilweise Probleme mit der Referenzfahrt und das man diese nicht mehr resetten kann wenn der Motor einmal versehentlich vorab gestoppt wurde. Erkennt der Motor die Endlagen von selbst? Wie sollte man am besten vorgehen nach dem Einbau des Rollos?
                    Zuletzt geändert von Julian0o; 25.02.2019, 17:46.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo ich noch mal. Habe heute mein bestelltes Velux Rollo abgeholt. Was mich etwas verwundert das ein KLI 301 Funksender dabei ist... Ich gehe davon aus das man diesen nutzen kann mit einer Steuereinheit welche man separat kauft (ich aber natürlich nicht nutzen will). Aber keine Ahnung. Die Artikelnummer lautet SML YK97 0000SA. Ich finde im Netz nur Artikelnummern mit 0000S am Ende. Ist das dass richtige Modell? Hab etwas schiss das es nicht passt und ich alles montiere aber dann der Motor nicht mit meinem MDT Aktor funktioniert...

                      EDIT: Okay ich hab mal den Motor ausgebaut und anhand der Modellnummer stimmt er anscheinend. Ich habe aber noch eine Frage: Das Kabel hat eine Braune und weiße Ader. Welche muss wo am Aktor angeschlossen werden. Polumkehr bedeutet ja denke ich das einmal 24V - GND anliegt und wenn das Rollo anders herum läuft dann GND - 24V. Muss man das ausprobieren oder wie rum muss es angeschlossen werden?
                      Zuletzt geändert von Julian0o; 22.03.2019, 22:36.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
                        Wie läuft die Inbetriebnahme? Habe gelesen es gibt teilweise Probleme mit der Referenzfahrt und das man diese nicht mehr resetten kann wenn der Motor einmal versehentlich vorab gestoppt wurde. Erkennt der Motor die Endlagen von selbst? Wie sollte man am besten vorgehen nach dem Einbau des Rollos?
                        Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
                        Muss man das ausprobieren oder wie rum muss es angeschlossen werden?
                        Gibt es hierzu Neuigkeiten? Ich stehe in Kürze vor dem gleichen Problem.

                        Kommentar


                          #13
                          Hi, ja hab alles durchgezogen und hat auch alles wunderbar geklappt. Nur wichtig ist darauf zu achten das der Aktor erst mal 2 Minuten fährt damit die Endlagen komplett erreicht werden. Bei mir fährt das Rollo nun ca. 45 Sekunden. Also eine Minute sollte auch reichen. Wichtig sollte nur sein das es bei der ersten Fahrt nicht gestoppt wird oder klemmt. Dann sind die Endlagen fix und du kannst einen neuen Motor kaufen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Trafo Beitrag anzeigen
                            Die Steuerung der Fenster macht die KLF 200 über Funk.
                            Die Logik der Rollo-Steuerung habe ich in Edomi abgebildet. Die Schaltungslogik der KLF 200 lässt sich nicht mit MDT Rollladenaktoren verheiraten.
                            Mit der 230V Version des MDT Rollladenaktors und den Potentialfreien kontakten müsste das doch gehen?

                            Wie sieht denn der Parallele betrieb der Motoren am 24VDC Netzteil aus? Stört da auch das Aufmodulierte Signal von Velux die Motoren untereinander? Wir haben hier leider 12 Rollladen Motoren von Velux

                            "Andere Menschen behaupten wiederum nicht das Einbrechen der Versorgungsspannung beim Einschalten wäre das Problem warum die Rollläden herummimosieren, sondern der Versuch ebendieser, nach dem Einschalten "mal rasch" über die Stromleitung zu kommunzieren mit anschließendem Verweigern des Dienstes wenn man einen anderen Rollladen in Kommunikationsreichweite findet. Daher empfehlen diese Menschen dann den Einsatz von 1µF 63V Folie direkt am Rollladen. Ich hab da noch nicht genauer investigiert - im Zweifelsfalle (da es nichts kostet) einfach beides machen - Gürtel und Hosenträger zusammen haben auch noch niemandem geschadet. Bei mir tun die 4700µF direkt auf der Versorgung der Steuerungsmodule, ich hab das Problem also nicht mehr und in meiner Freizeit Schöneres zu tun als Hightech-Murks hinterherzuinvestigieren ."
                            http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm

                            Grüße Malte

                            PS: richtig in den mist gegriffen hat man wohl wenn die Fenster auch Elektrisch aufgefahren werden sollen... da bleibt ja nur der Weg über KLF200
                            Zuletzt geändert von muckthe; 11.05.2022, 10:00.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X