Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DIY SMS-Gateway

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DIY SMS-Gateway

    Nachdem professionelle SMS-Gateways von 600,- € aufwärts kosten, hab ich mal selbst Hand angelegt, die Kosten belaufen sich auf 12,- für die Wertkarte. Ein altes Handy ist auch schnell nud günstig besorgt)

    Hintergrund ist, dass Benachrichtigungen meiner Haussteuerung nicht allein vom Internet abhängig sein sollten (das kann ja ausfallen, gerade das mobile Internet ist hier anfällig) - SMS funktioniert übers Mobilfunknetz, braucht aber kein Internet.
    Ausserdem kann man dadurch über den Internetausfall benachrichtigt werden

    Zutaten:
    1. Ein altes Android-Smartphone (bei mit: ein Galaxy SIII Neo, lag herum)
    2. eine SIM-Karte (hier Hofer Telekom "HoT", 2,- Kaufpreis, 10,- Aufladung)
    Anleitung:
    1. Das Smartphone zurücksetzen, unnötige Apps löschen/deinstallieren/deaktivieren, WLAN aktivieren und konfigurieren, SIM einsetzen und konfigurieren/registrieren/aufladen
    2. In den DHCP-Optionen des Routers (hier: der OpenWRT-VM) eine fix reservierte IP für das Smartphone vergeben
      (alternativ: in den WLAN-Einstellungen des Telefons die IP-Einstellungen manuell vergeben)
    3. In den Entwickleroptionen "unbekannte Quellen zulassen" aktivieren (für APK-Installation benötigt)
    4. Die App "REST SMS Gateway" (https://apkpure.com/rest-sms-gateway...msgateway.rest) herunterladen und per Kabel aufs Smartphone transferieren
      (alternativ: direkt am Smartphone herunterladen)
    5. Mittels "Eigene Dateien" zum Ordner navigieren, die APK auswählen und installieren, etwaige Warnungen bestätigen
    6. die App starten, in der App auf START drücken - die IP und der Port wird angezeigt
    7. Ruft man jetzt mit einem Browser im selben Netz den angezeigten Link auf (z.B. http://192.168.0.222:8080), erhält man die Beschreibung der Befehle
      (ich speichere mir solche fixen Adressen immer sofort als Bookmark im Firefox ab)
    8. diese Befehle mittels curl in einem Terminal / auf der Kommandozeile testen (curl unter Windows installieren: https://www.giga.de/downloads/window...tzen-so-gehts/ )
    9. In der Haussteuerung (hier: Edomi) die getestete URL als Befehl hinterlegen
    10. in der Logik den Befehl bei bestimmten Bedingungen aufrufen lassen, z.B. bei einem Rauchmelderalarm
    Zu überlegen ist noch, ob ich das alte Telefon OHNE Akku an der USV im Keller betreibe (alter Akku = Brand/Defektrisiko; Empfang ev. nicht gut im Keller) oder MIT Akku irgendwo im Haus im 1. Stock unsichtbar unterbringe (wegen Empfang).... muss ich noch testen. Tendiere eher zum Akkulosen Betrieb.

    Vielleicht kann das ja jemand brauchen und möchte es nachbauen, stehe für Fragen gerne zur Verfügung.

    screen-0.jpgscreen-1.jpg
    restsmsgw.PNG

    #2
    Danke fürs Teilen!
    Viele Grüße,
    Stefan

    >> Smelly One <<
    >> BURLI <<

    Kommentar


      #3
      Ich wollte den Weg über SIM800L und Arduino lösen, aber die Idee per Handy finde ich garnicht so schlecht.

      Kommentar


        #4
        Ich habe hier auch noch ein paar Siemens TC35i liegen, damit wollte ich sowas auch mal basteln...mal sehen, im Winter vielleicht. Geht dann direkt aus KNX heraus.
        Viele Grüße,
        Stefan

        >> Smelly One <<
        >> BURLI <<

        Kommentar


          #5
          Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
          Ich habe hier auch noch ein paar Siemens TC35i liegen, damit wollte ich sowas auch mal basteln...mal sehen, im Winter vielleicht. Geht dann direkt aus KNX heraus.
          Davon hab ich auch noch einen bei mir rumliegen.
          Hatte ich auch noch vor, aber erst nächstes Jahr wahrscheinlich.

          Kommentar

          Lädt...
          X