Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DIY - Tür Video-Gegensprechanlage (IP)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DIY - Tür Video-Gegensprechanlage (IP)

    Hi zusammen,

    ich versuche schon seit längerem eine passende IP-Türstation zu finden, leider erfolglos.

    Zu meinen Randbedingungen:

    - Aufputz
    - Video (mind. 1080p, Blickwinkel Horizontal: mind. 180°)
    - Audio (Lautsprecher/Mikro)
    - evtl. RFID

    Optisch gibt es schöne Anlagen, allerdings passt halt immer etwas nicht:

    - entweder die Kamera schlecht (System 106 von GIRA)
    - zu tief/zu dick (für Aufputz)
    - ...

    Die Überlegung war dann, ob man sowas nicht selbst basteln könnte...?
    Hab dann ein wenig recherchiert...

    Kamera:

    - AXIS F1035-E

    --> 1080p
    --> H 192°
    --> V 113°
    --> relativ kompakt

    Türlautsprecher/Mikrofon:

    - TCS IP-Audio

    Gehäuse:

    Ich würde sagen, dass sich da durchaus schöne Gehäuse konstruieren und fertigen lassen... (Edelstahl, Lasergravur, Hintergrundbeleuchtung, ...)

    Was meinen die Experten?

    Danke und schöne Grüße,
    Dali

    #2
    Hi,

    bei den meisten Türmodulen ist es so, dass die der Anschlüss für den Türöffner direkt draußen hinter der Klingelblende sitzen.
    Das kann man relativ leicht manipulieren, so dass man die Tür von aussen öffnen kann. Ob das beim TCS besser gelöst ist solltest du prüfen.
    Teilweiise kan man auch abgesetzte Relaismodul als zubehör erwerben. Die sind aber auch nur so sicher wie die Komunikation die zwischen der Türsprechstelle und dem Türöffnermodul eingesetzt wird.

    Grüße
    Aquilin

    Kommentar


      #3
      Türöffner hab ich separat über einen Schaltaktor angeschlossen. Da würde ich nichts vorsehen in der Türsprechanlage.

      Ich brauch die Türsprechanlage lediglich für:

      - die Klingel
      - ein Mikro/Lautsprecher
      - Kamera

      LG,
      Dali

      Kommentar


        #4
        dalig Ich stand vor Kurzem vor dem gleichen Problem und habe mich letztlich für die Mobotix T26 entschieden wegen maximaler Kompatibilität in alle Richtungen.
        Gut Kamera, gutes Audio, nur mit LAN/PoE angebunden. Kostenfreie App mit Push Notification und über Netzwerk die Möglichkeit Befehle zu senden und zu empfangen die dann zB mit NodeRed auch mit KNX kompatibel gemacht werden können (bis auf Tür Öffnen, das ich so abbilden werde aber kein weiterer KNX Integrationsbedarf bei mir, wobei man sogar Ereignisse auswerten kann).

        Alles andere hatte für mich zu viele Haken und Einschränkungen und gerade bei der Kameraqualität wollte ich nicht sparen. So kommt jetzt vom gleichen Hersteller noch ne Kamera für den Garten dazu und evtl. innen für den Eingangsflur falls man mal dem Postboten aus der Ferne öffnet und sehen will was er so treibt.

        Schau es Dir mal an. Über „camtelligence“ bzw. deren FAQ/Blog bekommt man auch noch Antworten auf techn. Fragen, der Betreiber kennt sich sehr gut aus, das hat man sonst nicht bei den Online-Händlern. Man muss dazu kein Kunde dort sein, bekommt dann aber auch tel. Unterstützung bei Bedarf.

        PS: mit der Mobotix S26 kann man sich seine eigene Türsprechanlage bauen, Funktion wie T26, man kann die aber in beliebiges Gehäuse integrieren. Nur Mikrofon und Lautsprecher sind gesondert zu planen aber Schnittstellen integriert. Hatte da auch drüber nachgedacht z.B. im Briefkasten ... aber evtl. gibt Dir das die Flexibilität die Du brauchst. 2-Draht Konverter gibt es auch.
        Zuletzt geändert von UB99; 30.07.2020, 15:56.

        Kommentar


          #5
          Und wo wird das Bild der CAM wiedergegeben? Sowas wie ein Monitor fehlt doch da oben in der Aufstellung, oder? Macht ja wenig Sinn eine Türsprechstelle vorzusehen und dann genau dort kein Bild zu haben...
          Viele Grüße,
          Stefan

          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

          Kommentar


            #6
            Zitat von UB99 Beitrag anzeigen
            dalig Ich stand vor Kurzem vor dem gleichen Problem und habe mich letztlich für die Mobotix T26 entschieden wegen maximaler Kompatibilität in alle Richtungen.
            Gut Kamera, gutes Audio, nur mit LAN/PoE angebunden. Kostenfreie App mit Push Notification und über Netzwerk die Möglichkeit Befehle zu senden und zu empfangen die dann zB mit NodeRed auch mit KNX kompatibel gemacht werden können (bis auf Tür Öffnen, das ich so abbilden werde aber kein weiterer KNX Integrationsbedarf bei mir, wobei man sogar Ereignisse auswerten kann).

            Alles andere hatte für mich zu viele Haken und Einschränkungen und gerade bei der Kameraqualität wollte ich nicht sparen. So kommt jetzt vom gleichen Hersteller noch ne Kamera für den Garten dazu und evtl. innen für den Eingangsflur falls man mal dem Postboten aus der Ferne öffnet und sehen will was er so treibt.

            Schau es Dir mal an. Über „camtelligence“ bzw. deren FAQ/Blog bekommt man auch noch Antworten auf techn. Fragen, der Betreiber kennt sich sehr gut aus, das hat man sonst nicht bei den Online-Händlern. Man muss dazu kein Kunde dort sein, bekommt dann aber auch tel. Unterstützung bei Bedarf.

            PS: mit der Mobotix S26 kann man sich seine eigene Türsprechanlage bauen, Funktion wie T26, man kann die aber in beliebiges Gehäuse integrieren. Nur Mikrofon und Lautsprecher sind gesondert zu planen aber Schnittstellen integriert. Hatte da auch drüber nachgedacht z.B. im Briefkasten ... aber evtl. gibt Dir das die Flexibilität die Du brauchst. 2-Draht Konverter gibt es auch.
            Das heißt, der S26 + der sogenannte "AudioMount" wäre ja dann ausreichend um damit eine Video-Sprechanlage darzustellen. Dann noch den passenden Briefkasten dazu und das sollte es sein...

            Werde ich nochmal im Detail drüberschauen, danke!

            @dreamy1

            Das Bild von AXIS ist dann als H.264 Videostream verfügbar (die Kamera hängt an einer sogenannten MainUnit dran). Damit kann ich dann mit dem Bild machen was ich will... TV, Innenstation, Smartphone/Tablet, ...

            LG,
            Dali

            Kommentar


              #7
              Ist schon klar, dass es Möglichkeiten gibt einen Stream anzuzeigen. Nur würde ich jetzt ungern erst den TV einschalten müssen wenn es klingelt um zu sehen wer vor der Tür steht. Smartphone habe ich zuhause auch nicht immer am Sack (ich bin aber zugegeben eine etwas ältere Generation die auch noch mit 2h Smartphoneverzicht überlebensfähig ist) und wenn schon Smartphone, dann sollte das auch gleich als Sprechstelle dienen (sonst habe ich zwar den Stream aufm Phone, muss dann aber trotzdem noch zur Türsprechstelle laufen).

              Das macht so für mich alles keinen Sinn. Wenn, dann gehört alles an einen Ort (mobil oder fest - und dann gehört zur Innenstation eben auch ein Bildschirm). Und das war die Frage, wie das dann bei der ganzen Bastelei mit den obigen Komponenten ergonomisch gelöst wird (bei mir macht das ein kleiner TFT direkt an den drei Sprechstellen, allerdings noch analog. Der sollte dann aber auch smart einschalten ohne viel Knopfdrückerei. Bei mir ganz easy per TKS-Schaltaktor.
              Viele Grüße,
              Stefan

              DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

              Kommentar


                #8
                Ich bin offen für Vorschläge/neue Ideen - daher auch mein Post zu Beginn.

                Kannst du mal ein paar Details zu deiner Anlage geben?

                Danke

                Kommentar


                  #9
                  Als Ideengeber oder Basis könnte vielleicht auch das Doorpi Projekt fungieren.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von dalig Beitrag anzeigen

                    Kannst du mal ein paar Details zu deiner Anlage geben?

                    Danke
                    Gerne:
                    https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...37#post1002337
                    https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...88#post1437988

                    Läuft hier seit 7 Jahren perfekt. Vielleicht ersetze ich das irgendwann mal durch einen Raspi mit rtsp-Wiedergabe - aber nur dem Basteltrieb wegen oder wenn mal was ausfallen sollte, denn schärfer wird das Bild dadurch aufgrund der begrenzten Auflösung eines Monitors auch nicht.

                    Viele Grüße,
                    Stefan

                    DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
                      Und wo wird das Bild der CAM wiedergegeben? Sowas wie ein Monitor fehlt doch da oben in der Aufstellung, oder? Macht ja wenig Sinn eine Türsprechstelle vorzusehen und dann genau dort kein Bild zu haben...
                      Es gibt da die verschiedensten Möglichkeiten, entweder von Mobotix das Mx Display oder Mx Display+ mit schnellerem Prozessor (habe eines bei eBay günstig geschossen und im OG installiert), aber in der Praxis reicht die MxBell App auf den verschiedensten Geräten.

                      Mx Display hat PoE LAN und auch WLAN an Bord, ist also recht flexibel verwendbar aber recht teuer. Man kann auch softButtons definieren und darüber Netzwerkkommandos senden die z.B. dann wieder in KNX oder über node red weiter verarbeitet werden können. Also auch funktionale Erweiterungen denkbar.

                      Mit Push Notification bekommt man direkt die Möglichkeit die Kamera zu öffnen. Für Audio Gegensprechen reicht eine FritzBox, generell können auch SIP Telefone mit Display für Video verwendet werden, etc. Jeder Browser kann generell den Video-Stream anzeigen.

                      Das ist ja das Schöne, dass man sich langsam an die optimale Gegenstelle(n) herantasten kann und jedes Tablet oder SmartPhone auch genutzt werden kann.
                      Zuletzt geändert von UB99; 31.07.2020, 13:01.

                      Kommentar


                        #12
                        Alles gut, die MX sehen auch wirklich schön aus, dann kannst Du aber auch gleich bei den üblichen Verdächtigen der 3k-aufwärts-Kategorie bleiben. Bei mir wären das alleine 3 Stockwerke, die einen Monitor benötigen (einen pro Haus macht irgendwie auch keinen Sinn).

                        Und ganz ehrlich: auch wenn ich mir das alles ganz locker leisten kann - ich sehe es einfach nicht ein. Nicht für das Thema "es klingelt an der Haustür" und schon gar nicht, wenn mir jemand eine Platine mit Mikrobildschirmchen für 800€ anbietet, denn dafür kenne ich den Markt leider zu gut. Warum so ein Teil im Leerlauf 3.5W aufnehmen muss obwohl in 99,9999% Zeit am Tag nix zu tun ist, erschließt sich mir auch nicht. Mit 320x240 Auflösung (=CIF, also noch nichtmal VGA) ist das auch leider die gleiche Kreisliga wie bei den üblichen Verdächtigen, obwohl man dafür das Bundesligaticket zahlt (ich habe hier übrigens fast die doppelte Auflösung).

                        Aber gut, das kann natürlich jeder machen wie er will.
                        Viele Grüße,
                        Stefan

                        DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                        Kommentar


                          #13
                          Wenn man nicht basteln will, ist TCS schon eine Lösung. Wie der TE geschrieben hat. Von TCS gibt es auch einen REG SIP Server. Als Gegenstelle dan deren APP, oder ein SIPphone. Wo ich das verbaut habe läuft ein eigener Asterisk mit Anbindung an EDOMI. Unabhängig davon funktioniert es, das die APP am Client bei einem Anruf in den Vordergrund kommt, und das Bild anzeigt.
                          Mfg Micha
                          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
                            TCS gibt es auch einen REG SIP Server
                            Hast du mal eine Artikelnummer oder Type? Irgendwie finde ich bei TCS immer nur die IP Gateways.
                            Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                            Kommentar


                              #15
                              Das IP-Gateway FBI6119-0400 hat zum Beispiel einen Integrierten SIP Server, der reine Server scheint nicht mehr verfügbar zu sein....
                              Mfg Micha
                              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X