Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfänger hat Viele Fragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anfänger hat Viele Fragen

    Hallo zusammen,

    wir bewegen uns derzeit zum Planung eines Hauses.
    Viele Faktoren kann dich dazu noch nicht nennen. Es wird stand jetzt ebenerdig und wird folgende Zimmer haben: Schlafzimmer Eltern + Ankleide, Gäste WC und Band, zwei Kinderzimmer und Arbeitszimmer. Die Küche miit Esszimmer wird getrennt vom Wohnzimmer sein.
    Eine Gerage mit seperaten Abstellraum wird es im Anbau geben.
    Wetterstation, Alarmanlage light, Kameras, und Visualisierung sollen verwendet werden.
    Die Heizung sollte auch hierüber gesteuert werden, wobei wir uns bisher noch für keine Heizung entschlieden haben.


    Rauchmelder sind in Allen Räumen ausgenommen Bad, Gäste WC und Küche vorgesehen.
    Die Fenster/Türen sollen mit Schließ Kontakt vorgesehen werden.

    Vor wenigen Wochen bin ich überhaupt auf das Thema KNX aufmerksam geworden. Auf Youtube gab es ein tolle Grundlagen reihe, die ich spannend verfolgt habe.
    Grundkenntnisse sind vorhanden bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe auch bereits paar Häuser verkabelt jedoch ohne KNX.

    Ich möchte mich derzeit nur informieren und erst später Kaufen.
    • In dem Youtube Beitrag war die Rede von einem Universellen Aktor16 Fach diesen habe ich nun auch Aufwendig bei Voltus gefunden. Kann ma mit diesem Aktor Rolladen, Steckdosen, Lampen und Binäre Geräte Bedienen/Schalten?
    • Können KNX Kabel mit Klemmen (z.B. Wago) in Abzweigdosen verbunden werden oder können diese Leitungen nur von KNX Gerät zu KNX Gerät verwendet werden. z.B Aktor --> Präsensmelder--> Glastaster 2 Smart --> usw. oder ist eine Trennung zwischen durch möglich so dass keine 1:1 verbindung besteht ?
    Welche Visualisierung kann eingesetzt werden?
    Ich möchte eine Abfrage (z.B Türen offen/geschlossen/ Licht hier und da an / Camera Bilder) und anzeige auf einem Monitor oder Tablet nutzen. Tür Kontakte und Zentral sowie Kreis Steuerung sollte möglich sein.


    Wie kann der Außenbereich Realisiert werden ?
    Eingangstüren und Gergen Tor wird von KNX aus Sicherheitsgründen getrennt.

    Es wäre schön wenn man irgendwie eine Alarmanlage light einbinden könnte.

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen?





    #2
    Servus!

    Welchen Aktor hast Du denn so aufwendig gefunden? Steckdosen, Lampen und binäre Geräte (was soll das sein?!?) lassen sich mit normalen Schaltaktoren schalten, Rolladen würde ich mir einem Jalousienaktor bedienen, da diese deutlich mehr Möglichkeiten bei der Parametrisierung bieten.

    Ja, KNX Kabel kannst Du mit Wago abzweigen, kein Problem. Verlegung ist beliebig, nur keinen Ring. Idealerweise direkt mit den dafür vorgesehenen Wago EIB/KNX Klemme 243-211.

    Visualisierung: jede mit KNX Anbindung.

    Was genau willst du denn im Außenbereich "realisieren"?

    KNX ist keine Alarmanlage, und im Grunde gibt es da nur ein "richtiges" Gerät, was den Spagat macht (wenn ich mich nicht vertue), das GM/A 8.1 von ABB.

    Kommentar


      #3
      Zitat von R232 Beitrag anzeigen
      In dem Youtube Beitrag war die Rede von einem Universellen Aktor16 Fach diesen habe ich nun auch Aufwendig bei Voltus gefunden. Kann ma mit diesem Aktor Rolladen, Steckdosen, Lampen und Binäre Geräte Bedienen/Schalten?

      Ich würde YouTube nicht unbedingt als sehr fundierte Quelle ansehen. Guck doch mal in die Beschreibung des Universalaktors, wofür der Hersteller diesen vorgesehen hat. Da steht das meiste Notwendige drin und bei vielen KNX-Geräten sind diese Handbücher ungewöhnlich ausführlich.

      Zitat von R232 Beitrag anzeigen
      oder ist eine Trennung zwischen durch möglich so dass keine 1:1 verbindung besteht ?

      Ist möglich! Grundsätzlich würde ich sparsam mit Klemmstellen umgehen, aber sinnvoll sind diese sehr oft.


      Zitat von R232 Beitrag anzeigen
      Welche Visualisierung kann eingesetzt werden?

      Ich bin ein Fan von Gira Homeserver oder Gira X1 ... da gibt es aber noch viele andere Systeme nach Geschmack und Geldbeutel

      Zitat von R232 Beitrag anzeigen
      Wie kann der Außenbereich Realisiert werden ?
      Eingangstüren und Gergen Tor wird von KNX aus Sicherheitsgründen getrennt.

      Ich habe keine Panik damit, meine Außentür und Garagen über KNX anzusteuern. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass ich paar Grundsätze der IT-Sicherheit beachte. Dennoch kann ich meine Garage und meine Tür z.B. mit dem Handy steuern.


      Kommentar


        #4
        Servus,

        danke erstmal für die tolle antwort.

        Welchen Aktor hast Du denn so aufwendig gefunden?
        Hatte diesen Aktor gefunden: https://www.voltus.de/?cl=details&an...03-113-110-101

        War hier leider nicht gelistet in der Ausführung: https://www.voltus.de/index.php?cl=a...d=601011102310

        Steckdosen, Lampen und binäre Geräte (was soll das sein?!?)
        Binäre Geräte nun ja vielleicht was falsch asugedrückt. Meinte damit Fensterkontakte, Glasbruchsensoren und Wassermelder.

        Jolladen würde ich mir einem Jalousienaktor bedienen, da diese deutlich mehr Möglichkeiten bei der Parametrisierung bieten.
        Perfekt, dann bin ich an dem Punkt schon weiter.

        Was genau willst du denn im Außenbereich "realisieren"?
        Außenbereich wäre hat Gerge, Abstellraum und Garten.
        Außen werden paar Steckdosen Lampen und Kameras sein.
        In der Garage natürlich nur Lampen, Steckdosen usw.

        KNX ist keine Alarmanlage, und im Grunde gibt es da nur ein "richtiges" Gerät, was den Spagat macht (wenn ich mich nicht vertue), das GM/A 8.1 von ABB.
        Dies ist mir klar, wäre schön wenn das zumindest angezeigt oder auch anders umgesetzt werden kann. Bin da recht offen.


        [QUOTE]Ich würde YouTube nicht unbedingt als sehr fundierte Quelle ansehen. Guck doch mal in die Beschreibung des Universalaktors, wofür der Hersteller diesen vorgesehen hat. Da steht das meiste Notwendige drin und bei vielen KNX-Geräten sind diese Handbücher ungewöhnlich ausführlich.
        Das ist richtig, der Typ scheint aber sehr viel Kenn zu haben und hat schon einige Fragen und Lücken bei mir gefüllt.
        ]
        Zitat von R232 Beitrag anzeigen
        oder ist eine Trennung zwischen durch möglich so dass keine 1:1 verbindung besteht ?




        Ist möglich! Grundsätzlich würde ich sparsam mit Klemmstellen umgehen, aber sinnvoll sind diese sehr oft.
        Habe vor damit sparsam umzugehen, jedoch möchte ich ungern etliche m kabel legen wenn es auch kürzer geht;-)

        Zitat von R232 Beitrag anzeigen
        Welche Visualisierung kann eingesetzt werden?




        Ich bin ein Fan von Gira Homeserver oder Gira X1 ... da gibt es aber noch viele andere Systeme nach Geschmack und Geldbeutel
        Hatte mir mal FHEM angesehen sieht recht nett aus und ist kostenlos.
        Was wird für soetwas benötigt reicht da 230V KNX und LAN aus?

        Zitat von R232 Beitrag anzeigen

        Wie kann der Außenbereich Realisiert werden ?
        Eingangstüren und Gergen Tor wird von KNX aus Sicherheitsgründen getrennt.
        Panik habe ich nicht, jedoch ist man schnell an einer KNX Leitung dran, daher wäre es sinnig diese gegen innen abzusichern.
        Klar behersche ich auch die Guten Kenntnisse über IT-Sicherheit. Jedoch weiß ich auch, dass mechanische Türen schwerer zu öffnen sind.



        Mfg
        Zuletzt geändert von R232; 15.08.2019, 07:26.

        Kommentar


          #5
          Junge, Junge... Vielleicht solltest Du Dir erst einmal klar machen, was KNX ist und wo überhaupt ein BUS-Kabel benötigt wird.

          Deine Beschreibung des Außenbereiches benötigt gar kein BUS-Kabel, das ist alles entweder rein Strom (welcher dann ggfs via Aktor geschaltet wird) oder LAN (-> IP Cam). BUS-Kabel wäre bspw. notwendig für Bewegungsmelder oder eine Wetterstation; die hast Du aber nicht genannt.

          Binärkontakte werden nicht über Schaltaktoren angesprochen, sondern bspw. über sowas hier:
          https://www.weinzierl.de/index.php/d...ces/knx-io-570


          Vorschlag: lies Dich doch erst noch mal ein wenig mehr in die Thematik ein, grundsätzlich eine sehr gute Übersicht bietet dieses Buch hier:
          https://www.rheinwerk-verlag.de/heim...e-und-co_4744/




          Kommentar


            #6
            Junge, Junge... Vielleicht solltest Du Dir erst einmal klar machen, was KNX ist und wo überhaupt ein BUS-Kabel benötigt wird.
            Man, man ..... das eine IP Cam keine braut ist mir klar. Wollte nur die Frage komplet beantworten. Sorry wenn ich noch nicht so Sattelfest bin wie einige andere, die mit KNX seit Jahren arbeiten.


            Deine Beschreibung des Außenbereiches benötigt gar kein BUS-Kabel, das ist alles entweder rein Strom (welcher dann ggfs via Aktor geschaltet wird) oder LAN (-> IP Cam). BUS-Kabel wäre bspw. notwendig für Bewegungsmelder oder eine Wetterstation; die hast Du aber nicht genannt.
            Geht sich ja nur um die Visualisierung und darstellung auf dem Monitor. Sonst besteht ja kein bezug von KNZ.

            Vorschlag: lies Dich doch erst noch mal ein wenig mehr in die Thematik ein, grundsätzlich eine sehr gute Übersicht bietet dieses Buch hier:
            https://www.rheinwerk-verlag.de/heim...e-und-co_4744/
            Danke, werde ich auf jedenfall machen.
            Binärkontakte werden nicht über Schaltaktoren angesprochen, sondern bspw. über sowas hier:
            https://www.weinzierl.de/index.php/d...ces/knx-io-570
            Wofür sind dann die Binären Schaltaktoren denn da?
            War davon ausgegangen, dass dort eine Auswertung stattfindet und diese dann weiter verarbeitet werden kann.

            Kommentar


              #7
              Vielleicht sollte man bei dem Wort "Schaltaktor" etwas präziser sein. Das Multi IO 570 kann auch Schalten, allerdings nur sehr geringe Lasten (bspw. ein Relay oder eine Leuchtdiode). Dazu benötigt es eine Versorgungsspannung (24V=). Diese wird auch zum Abfragen von bswp. potentialfreien Fensterkontaken benötigt. Für 230v ist das Teil ungeeignet (oder besser: gar nicht zugelassen). Dafür hat man 48 Kanäle auf einem extrem kleinen Formfaktor.

              Ein 230v Schaltaktor "unterbricht" eine 230v Leitung, eigentlich identisch wie ein normaler Lichtschalter. Damit kann man also Lasten schalten (Steckdose, Kühlschrank, Fernseher, Licht). Allerdings sind diese deutliche voluminöser.

              Typischerweise werden 230v Schalt/Dimmaktoren primär für Licht genommen. Steckdosen schalten geht natürlich auch, ist aber eigentlich eher Spielerrei. Schaden tut es nicht, 2-3 Steckdosengruppen pro Raum zu haben, aber wirklich nutzen tut man es wohl auch eher selten.

              Kommentar


                #8
                Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                Wofür sind dann die Binären Schaltaktoren denn da?
                Es gibt Binäreingänge und es gibt Schaltaktoren, und auch ein paar Schaltaktoren, die als Bonus noch ein paar Binäreingänge mit integriert haben, aber von einem "binären Schaltaktor" habe ich noch nie gehört. Vom Wortlaut her ist jeder Schaltaktor "binär", weil er ja genau zwei Zustände kennt.

                Edit: Ja, der Multi IO 570 ist ein Spezialfall für einen entsprechenden Nischenbedarf.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                  Binäre Geräte nun ja vielleicht was falsch asugedrückt. Meinte damit Fensterkontakte, Glasbruchsensoren und Wassermelder.
                  Also ich plane dafür einfache Binäreingänge. Hier wird ja nur eine Information abgerufen und nichts "geschalten". Gibts von jedem Hersteller. Desto größer, desto günstiger der Kanalpreis. Wenn es um dein eigenes Haus geht, sind Kombigeräte eigentlich nicht erforderlich (außer bei UP-Geschichten).
                  Solche Kombis nimmt man mMn vor Allem im Hotelbereich, um einfacher einzelne Zimmer zu programmieren. Im Haus ist das meist teurer.

                  Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                  Können KNX Kabel mit Klemmen (z.B. Wago) in Abzweigdosen verbunden werden oder können diese Leitungen nur von KNX Gerät zu KNX Gerät verwendet werden. z.B Aktor --> Präsensmelder--> Glastaster 2 Smart --> usw. oder ist eine Trennung zwischen durch möglich so dass keine 1:1 verbindung besteht ?
                  Ich bin auch Neuling, aber ich glaube der Konsens im Forum ist meist, dass man den BUS in einem Ring legt und das zweite Ende einfach nicht anschließt. So kann man im Fehlerfall durch Umklemmen beide Seiten des BUS ansteuern.
                  Beim Abzweigen zwischendrin, muss man halt echt aufpassen, dass man nicht doch an einem Gerät plötzlich einen "kleinen Ring" schließt.

                  Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                  Welche Visualisierung kann eingesetzt werden?
                  Das was du willst, kann quasi jede erhältliche Visu. Das Thema kannst du getrost erstmal komplett vernachlässigen und dir am Schluss, wenn dein Haus steht, darüber Gedanken machen. Das System muss und wird auch ohne Visu erstmal laufen.

                  Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                  Hatte mir mal FHEM angesehen sieht recht nett aus und ist kostenlos.
                  Was wird für soetwas benötigt reicht da 230V KNX und LAN aus?
                  Der Server hängt auf der Hutschiene. Visualisiert wird das Ganze auf einem Monitor / IPad / Tablet deiner Wahl. Dafür gibts echt sehr viele Lösungen. Wenn du eine zentrale Steuerung dafür möchtest, also ein Tablet an einer Wand, dann brauchst du genau das, was das Tablet benötigt. Entweder 230V bei einem IPad (mit Netzteil), oder KNX bei einer Visu von MDT (z.B.) oder evtl. LAN wenn es was mit Sprache, z.B. von ProKNX sein soll. Steht in den einzelnen Beschreibungen.


                  Zitat von R232 Beitrag anzeigen
                  Außenbereich wäre hat Gerge, Abstellraum und Garten.
                  Außen werden paar Steckdosen Lampen und Kameras sein.
                  In der Garage natürlich nur Lampen, Steckdosen usw.
                  Also für die Steckdosen und Lampen ist das überhaupt kein Problem, sind ja einfach an einem Schaltaktor dran.
                  Die meisten Kameras laufen über LAN (mit PoE).
                  Die KNX-Sachen (wie Wetterstation) laufen über BUS. Typischerweise nimmt man einen Linienkoppler dazwischen und programmiert den so, dass nur die Infos der Wetterstation durchkommen und nichts weiter auf den BUS darf.
                  Für Feuchtigkeitssensoren (Gartenbewässerung) und andere Sensoren wird sehr häufig 1Wire eingesetzt, weil die Sensoren unheimlich billilg sind. Ist aber auch nichts, was du atm machen musst. Wird halt mit nem Gateway realisiert.

                  Für Lichtsteuerung gibts übrigens auch noch unendliche Möglichkeiten, da solltest dich auch mal einlesen.
                  Das Thema ist echt hochkomplex (zumindes für einen Laien wie mich), aber hab schon einige Nachtschichten eingelegt und Skizzen gezeichnet und Excel-Tabellen erstellt.

                  Du solltest dich glaube ich wirklich erstmal mit der genauen Topologie auseinandersetzen.
                  Das oben verlinkte Buch kann ich auch empfehlen. Hat mich sehr weitergebracht!!!

                  Grüße und gutes Gelingen

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Coma40 Beitrag anzeigen
                    Ich bin auch Neuling, aber ich glaube der Konsens im Forum ist meist, dass man den BUS in einem Ring legt und das zweite Ende einfach nicht anschließt. So kann man im Fehlerfall durch Umklemmen beide Seiten des BUS ansteuern.
                    Beim Abzweigen zwischendrin, muss man halt echt aufpassen, dass man nicht doch an einem Gerät plötzlich einen "kleinen Ring" schließt.
                    Stichleitungen sind kein Problem, ich wüsste jetzt auch nicht, wie man "versehentlich" einen Ring schließen sollte, wenn nur eine einzelne Leitung zur Gerätedose führt. Hab das an diversen Stellen gemacht, z.B. für eine Leitung zur Kochinsel.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Cybso Beitrag anzeigen
                      Stichleitungen sind kein Problem, ich wüsste jetzt auch nicht, wie man "versehentlich" einen Ring schließen sollte, wenn nur eine einzelne Leitung zur Gerätedose führt. Hab das an diversen Stellen gemacht, z.B. für eine Leitung zur Kochinsel.
                      Ja, Stichleitungen sind freilich i.O., im Buch wird nur auch davor gewarnt, dass man nicht im Eifer des Gefechts von A nach B nach C und danach wieder zu A und dann zu D und E geht. (Hoffe man versteht was ich meine).

                      Kommentar


                        #12
                        Hi.
                        Wo wird das Haus denn gebaut. Wenn du bei der Planung bist, was macht denn das Budget für Elektro?
                        Ich glaube nicht, das man von null anfängt und es alleine schafft vernünftig sein Haus durchzuplanen. Geschweige denn das Ganze fachgerecht und sinnvoll zu installieren, wenn schon Begriffe wie Binäreingang oder das Googeln nach einem Schaltaktor überfordert.
                        Vielleicht ist jemand in deiner Nähe der dich mal vernünftig berät
                        gruß

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X