Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rudimentäres Setup einer Alarmanlage / Gefahrenmeldezentrale mit KNX

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rudimentäres Setup einer Alarmanlage / Gefahrenmeldezentrale mit KNX

    Hallo Profis,

    wir werden zum Einzug keine vollständige Gefahrenmeldezentrale mit allem drum und dran realisieren (können/wollen). Dennoch würde ich gerne das System schon einmal vernünftig aufbauen. Erst einmal zu den Dingen, die auf jeden Fall schon einmal da sein werden:

    - Fensterkontakte (offen / zu) an allen Fensterelementen, die man öffnen kann
    - Türkontakte (offen / zu / abgeschlossen) an den zwei Eingangstüren (Garten und Haupteingang haben jeweils eine "richtige" Tür) und ggf. an der Tür zur Garage
    - Gira DualQ RWM über Brandmeldekabel verbunden je Geschoss (zwei) mit jeweils einem KNX Modul je Geschoss am BUS

    Soweit das Setup. Auf jeden Fall möchte ich,

    1. dass wenn einer der RWM auslöst alle anspringen (wäre noch zu diskutieren, wie man den ursprünglichen Auslöser dann identifiziert) und die Beleuchtung überall angeht und die Jalousien hochfahren. Das wird alles im KNX System realisiert (Jalousien z. B. über Windalarm)
    2. dass der Status der Fensterkontakte neben den Haustüren irgendwie visuell angezeigt wird (z. B. LED grün/rot je Geschoss oder über ne Visu). Die konkrete Umsetzung ist noch nicht klar, aber sicher im KNX System lösbar. Für die Kontakte war bisher ein Binäreingang eingeplant.

    Das ist jetzt das rudimentäre Setup. Nun die Frage, ob man hier nicht schon einen geschickten Schritt weiter denkt und z. B. die Reed-Kontakte auf eine KNX kompatible Gefahrenmeldezentrale auflegt, anstatt des Binäreingangs. Gibt es hierzu Tipps eurerseits, wie man vorgehen könnte? Ich wäre sehr dankbar!

    #2
    Dann schaue Dir die ABB-KNX Alarmanlage an. Gibt hier auch einige Threads zu der Anlage und einen ganz neuen dazu von concept.

    Wenn EMA dann nicht nur zwei Kontakte je Flügel sondern auch die zusätzlichen Leitungen für Sabotagekontakte nicht vergessen.
    Der Rest Deiner Anforderungen ist weniger Alarmanlage als KNX-Standardumsetzung.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Und führe alle Fensterkontakte in eine eigene Box, dann kannst du immer noch zu einer richtigen VDS-Anlage umrüsten.
      Gruß Florian

      Kommentar


        #4
        Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
        Und führe alle Fensterkontakte in eine eigene Box, dann kannst du immer noch zu einer richtigen VDS-Anlage umrüsten.
        Gruß Florian
        Also im Technikraum einen Kleinverteiler und dort alle 2x2/4x2 von den Fensterkontakten führen?

        Kommentar


          #5
          Ja genau.
          Gruß
          Florian

          Kommentar


            #6
            Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
            Und führe alle Fensterkontakte in eine eigene Box, dann kannst du immer noch zu einer richtigen VDS-Anlage umrüsten.
            Gruß Florian
            Dann muss aber die Box auch einen Sabotagekontakt besitzen.....
            Mfg Micha
            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

            Kommentar


              #7
              Oder du legst sie so, dass sie gegen eine passende Alarmanlage getauscht werden kann.
              Gruß Florian

              Kommentar


                #8
                Zitat von Pyrate Beitrag anzeigen
                wir werden zum Einzug keine vollständige Gefahrenmeldezentrale mit allem drum und dran realisieren (können/wollen)

                Es ist halt immer so, dass wenn man es nicht gleich von Anfang an richtig macht, gibt man 2x Geld aus, und was man am Anfang gemacht hat, ist rausgeschmissenes Geld. Und weil man vieles nicht bedacht hat, gibt gleich noch eine Anzahl Probleme dazu.

                Ich empfehle grundsätzlich, die GMA frühzeitig und richtig zu planen. Die Einarbeitung in die Thematik kostet Zeit. Wenn man sich das Manual zur ABB GM/A 8.1 (meine Empfehlung!) zweimal durchgelesen hat, ist man schon ganz gut in der Thematik drin. Dann noch hier die beiden einschlägigen Threads... Nach dieser Lektüre überleg Dir mal, wie Du sowas mit nur 10% Funktionalität mit KNX-Logik basteln willst... lohnt sich nie im Leben!

                Eine "Bastlerversion" mit KNX-Binäreingängen würde ich mir sparen. Wichtig ist, dass Du alle Kabel von den Fenstern und Türen (Verschlussüberwachung, nicht nur offen/zu!) vor dem Verputzen verlegt hast.

                Platzbedarf: Ich realisiere gerade ein paar Wohnungen, wovon jede eine Alarmanlage kriegt. Ich packe das alles, also die GMA und die Meldergruppenmodule in ein AP-Gehäuse mit dem Abmessungen 83x83cm. Alle Kabel landen da auf Reihenklemmen, welche natürlich auch in dem Gehäuse Platz finden. Das ist der Platzbedarf für eine mittelgrosse Anlage.
                Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                Kommentar


                  #9
                  concept da stimme ich dir zu. Also sollte ich die ABB GM/A 8.1 holen, die Fenster- und Türkontakte dort auflegen und für Komfortfunktionen auf deren Auswertung noch auf den KNX Bus schicken. Geht letzteres von der ABB GM/A 8.1 aus?

                  Daneben brauche ich sicher noch Bediengeräte zur ABB GM/A 8.1. Aber dann hätte man schon eine Außenhaut-Sicherung.

                  Wäre die neue Gira Alarm Connect vielleicht noch eine Alternative?

                  Kommentar


                    #10
                    Entschuldigung falls ich mich mit einmische.
                    Derzeit bin Ich am sanieren eines EFH von1968 in Feldrandlage.
                    Die neuen Fenster haben alle eine Verschlussüberwachung VdS-B bekommen. Nun war eigentlich der Plan alle Kontakte per 2x2x0,8/4x2x0,8 in den Technikraum im Keller zu legen und rein für die Anzeige und Kontrolle ob alle Fenster verschlossen sind zu Nutzen.

                    Das erste Angebot vom Fensterbauer wurde noch einmal überarbeitet, da einige Sachen noch geändert bzw. Ergänzt werden sollten. Beim zweiten Angebot ist Uns leider nicht aufgefallen, das Gewisse Sicherheitssachen vergessen wurden. Somit bin ich jetzt in der Situation, dass eine Einbruchmeldung wohl die bessere Wahl ist, anstatt nur die Kontrolle ob die Fenster verschlossen sind.

                    Das Budget und zum kleinen Teil die Regierung (Ehefrau) kommen mir da etwas in die Quere.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Pyrate Beitrag anzeigen
                      Also sollte ich die ABB GM/A 8.1 holen, die Fenster- und Türkontakte dort auflegen und für Komfortfunktionen auf deren Auswertung noch auf den KNX Bus schicken. Geht letzteres von der ABB GM/A 8.1 aus?
                      Genau, so macht man das richtig! Wenn Du KNX unidirektional einstellst, also GMA --> KNX, dann gibts keine EInschränkung in der VdS-Konformität.

                      Die GMA hat 8 Eingänge, wenn Du mehr Eingänge brauchst, kannst Du das in 4-er Schritten mit Melderterminals MG/x 4.4.1 erweitern. Zwei davon haben im Gehäuse der GMA Platz, weitere dann extern.

                      Zitat von Pyrate Beitrag anzeigen
                      Daneben brauche ich sicher noch Bediengeräte zur ABB GM/A 8.1.
                      Zwingend ist das nicht, man kann die GMA auch per Webbrowser komfortabel bedienen, zb an einem Tablet. Dies bedingt, dass das Netztwerk immer funktioniert. Mit dem Bediengerät - sinnvollerweise in der Nähe der Eingangstür - hast Du halt eine native Bedienung der GMA. Ich mache mir das Bediengerät innen an die Eingangstür und in der Schlafetage dann ein Tablet an der Wand.

                      Betreffend "Zusammenarbeit" des Zutrittssystems und der GMA liest mal das hier durch...

                      Zitat von Pyrate Beitrag anzeigen
                      Wäre die neue Gira Alarm Connect vielleicht noch eine Alternative?
                      Mangels Erfahrung kann ich dazu nichts sagen.
                      Zuletzt geändert von concept; 23.05.2020, 18:34.
                      Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Wormser Beitrag anzeigen
                        Beim zweiten Angebot ist Uns leider nicht aufgefallen, das Gewisse Sicherheitssachen vergessen wurden
                        Na, solange das in der Angebotsphase noch auffällt, kann man ja noch korrigierend einwirken.


                        Zitat von Wormser Beitrag anzeigen
                        Das Budget und zum kleinen Teil die Regierung (Ehefrau) kommen mir da etwas in die Quere.
                        Ich musste meine Frau während der Bauphase auch auswechseln, und da bin ich nicht mal der erste...

                        Jemand schrieb mir kürzlich, man sollte sich erst fest binden, wenn das Haus gebaut ist
                        Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                        Kommentar


                          #13
                          Naja die Fenster sind leider schon verbaut. Somit führt jetzt der Weg zu einer EMA/GMA. Was mir beim Durchlesen des Handbuches der ABB GMA 8.1 aufgefallen ist, das dort die VdS Konformität nur ohne Webbedienung gegeben sein soll. Für zum Einrichten ja aber nicht ins Heimnetzwerk integrieren ansonsten wäre dies nicht VdS Konform

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Wormser Beitrag anzeigen
                            Für zum Einrichten ja aber nicht ins Heimnetzwerk integrieren ansonsten wäre dies nicht VdS Konform
                            Find ich korrekt, unsichereres als Internet/LAN gibbet nun mal nicht was irgendwie Technik ist.
                            ----------------------------------------------------------------------------------
                            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                            Albert Einstein

                            Kommentar


                              #15
                              wenn mich meine erinnerung nicht täuscht, kann man irgendwo in den einstellungen auf https umstellen. dann ist das zumindest nicht einfach nur klartext was im wlan herumschwirrt...
                              Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X