Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ZSU+ (Zeitschaltuhr für XXAPI²) - download

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HS/FS ZSU+ (Zeitschaltuhr für XXAPI²) - download

    Die Zeitsschaltuhrlösung "xxAPI².ZSU" ist fertig.

    ------------------------------------------------------
    19.11.2019: Es gibt ein Update auf 32 bzw. 48 ZSUs

    Die neue
    beiliegende ZSU-Lösung muß eingespielt werden.
    Die alte Lösung muß vorher gelöscht werden.
    Die Logik bleibt gleich.

    Das neue Download befindet sich hier.

    Hans
    ------------------------------------------------------


    #####

    Update vom 13.12.2016, 22:30 Uhr

    Grundsätzliches: Konzept der Implementierung


    Wie die meisten von Euch nach kurzer Zeit feststellen werden schaut die Lösung "auf den ersten Blick" recht komplex aus. Lassen Sie sich nicht abschrecken.

    Die ganze Lösung von mir basiert auf "Index'e". Die sollten das Leben mit xxAPI².ZSU ziemlich vereinfachen.

    Bei dieser Lösung gibt es genau 16 ZSUen, Die meisten Logikbausteine dienen nur dazu einen Index (von 1..16) nachzubilden.
    Ich schreibe nämlich nicht gerne "redundanten" Code. Nach den Startaufwand im Experten "Indexlogik" abzubilden die er ja gar nicht unterstützt, kann ich und natürlich Ihr mit relativ einfachen Aufwand einen "Index" setzen, und wie von "Zauberhand" werden im Hintergrund Aktionen durchgeführt die das Leben des "Programmierers" ziemlich vereinfachen.

    Der Aufruf einer ZSU mit einem PopUp erfolgt im wesentlichen mit dem Setzen eines Indexes. Die Visu gibt es als PopUp nur einmal. Der Rest wird ausgelöst durch das Setzen des Indexes. Die Parameter für die ZSU werden in XML abgespeichert und dient auch zur Unterstützung des "Index"-Konzeptes.

    Übrigens ist meine gesamte Lösung so aufgebaut. Jeder Schirm hat eine Nummer. Ich setze einen neuen Schirm durch Eingabe einer Nummer aktiv. Das geht auch bei allen PopUps, wie Dimmer, Heizung, Multimedia, Lüftungssteuerung, Lautstärke, usw. Und natürlich auch mit der ZSU.

    Im Prinzip dient das ganze Rundherum nur dazu, das Programmieren (es ist dann eigentlich "konfigurieren") einfacher zu machen. Wenn Ihr das "durchschaut" habt, wißt Ihr das zu schätzen.

    Also nicht "abschrecken" lassen. Die eigentliche Komplexität ist gut versteckt und braucht Ihr nicht anzugreifen.

    Vielleicht kann man Gira dazu motivieren auch für die freie VISU PlugINs zur Verfügung stellen, wobei die "internen Logikmodule" und "lokalen" KO vom Rest isoliert werden. So wie in jeder modernen Programmierumgebung üblich.
    Im Quad-Client gibt es zumindest Ansätze, bei der freien ViSU fast nichts. Wäre schade wenn es keine Lösung gibt.

    ,-)) Hans

    Update vom 11.12.2016, 12:00 Uhr

    Allgemeine Beschreibung


    Die in der Gira Homeserver Standardlösung vorhandene Universal-Zeitschaltuhr (uZSU) wird mit den unter xxAPI² vorhandenen „moderneren“ Schnittstellen (auf Basis HTML 5) nicht unterstützt, da die bestehende Benutzerschnittstelle technisch veraltet ist.

    Dadurch besteht die Gefahr, dass die "technisch zukunftsorientierte" Initiative zur Weiterentwicklung von xxAPI zu xxAPI² gefährdet ist.

    Diese Ergänzung der xxAPI² Lösung durch xxAPI².ZSU soll eine positive Weiterentwicklung unterstützen.

    Die Hauptbestandteile dieser Lösung sind 3 Zeitschaltuhren (Logikbausteine) mit dem Ziel folgende unterschiedliche Funktionsbereiche abzudecken:
    1. ZSU – einfache ZSU mit Zeitraumlogik (z.B. von 05:30 bis 07:00 Uhr)
    2. ZSU+ – komplexe ZSU mit ausgefeilter Zeitraum-Logik¸ zusätzlich ist eine Datums-Logik, Wochentags-Logik, Feiertags-Logik, Urlaubs-Logik und zusätzlich eine frei definierbare Ereignis-Logik (zB. Anwesend/Abwesend) implementiert.
      Zusätzlich ist ZSU+ Basis für weitere ZSU Varianten, wie ZSU.Urlaub und ZSU.SU_SA (Berücksichtigung des Sonnenstands via Sonnenaufgang und Sonnenuntergang).
    3. ZSU.AnwSIMU – Anwesenheits-Simulation. Simulation der Anwesenheit in der Dunkelheit. Es wird der Sonnenuntergang und der Sonnenaufgang berücksichtigt. Zusätzlich können die Parameter – für 2 parallel je max. 17 generierbare Schaltzeiträume – für den Zufallsgenerator definiert werden.

    Weiters werden die obigen ZSU‘en durch folgende Logikbausteine direkt unterstützt:
    1. ZSU.FeiertageAT – Berechnung aller „beweglichen“ und „festen“ Feiertage. Welche Feiertage pro Land bzw. Region berücksichtigt werden sollen, kann vom Entwickler auf flexible und einfache Weise definiert werden.
    2. ZSU.Sonnenstand – Berechnung der Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten basierend auf Datum unter Berücksichtigung jeweiligen Längen- und Breitengrades. Die Berechnung ist für Polarregionen (ist über 65°ten Breitengrad) nicht geeignet. Für die Berechnung wurde „neuer“ Algorithmus ausgewählt. Die Ergebnisse sind im Vergleich zu der im „Gira Experten“ vorhandenen Standardlösung sensationell genau. Die Abweichung beträgt im Vergleich zu hochkomplexen Berechnungen professioneller Wetterstationen auf mitteleuropäischen Breitengraden max. 1-2 Minuten, gerechnet über das gesamte Jahr kleiner 1 Minute.
    3. ZSU.INFO – eine Funktion die aus dem „Blickwinkel“ des Endbenutzers die nächste Schaltzeit bei Doppel-ZSU aus den zwei INFO-Zeiten der einzelnen ZSU auswählt. Ist in der Praxis gar nicht so einfach und daher entstand ein „hoch komplexer“ Baustein. Die INFO hat Gültigkeit für den laufenden Tag und für den Urlaubskalender für das laufende Jahr.
    Zusätzlich werden alle Standard-Komponenten für die Visualisierung (=im wesentlichem für die Eingabe der Schaltzeiten) zur Verfügung gestellt. Der Entwickler muss nicht programmieren, sondern nur mehr parametrieren.
    Eine einfache Einbindung in die eigene xxAPI²-Lösung ist dadurch möglich. Diese PopUp’s unterstützen den Endanwender durch eine einfache und fehlerfreie Eingabe der Schaltzeit-Parameter.

    Für eine einfache Umstellung der bestehenden Lösung in diese "neue" Lösung wird ein spezielles Logik-Arbeitsblatt "ZSU.Schaltmatrix" bereitgestellt. Dieses unterstützt eine Umschaltung zwischen alter und neuer Lösung. Auch eine stufenweise Umstellung ist damit möglich.

    Die ZSU-Logik ist vollständig und umfangreich implementiert (entspricht einiger 1.000 "Lines-of-Code" im Vergleich zu konventionellen Programmier-Lösungen).

    Eine möglichst einfache Installation (unter Berücksichtigung der umfassenden Lösung) wird unterstützt.

    Folgende Eigenschaften im Vergleich zu anderen Lösungen sind hervorzuheben:
    • Zeitraumlogik (von-bis) statt Zeitpunktlogik
    • Debugging ist umfassend und einheitlich über alle wesentlichen Komponenten der Lösung implementiert, inklusive Zeitreise (Vergangenheit und Zukunft).
    • Minimale Nutzung der Ressourcen durch Berechnung der nächsten Schaltzeit via Timer.
      Im Standardfall 3 Aufrufe pro Tag, statt 86400 Aufrufen (=jede Sekunde) bei sonstigen im Homeserver-Umfeld verfügbaren Lösungsansätzen.
    • Vollständige Implementierung der Zeitumstellungslogik (Sommerzeit/Winterzeit). Bis dato ist keine andere Lösung mit funktionierender Zeitumstellungs-Logik im Homeserver-Umfeld bekannt.
    • Nächste Schaltzeit (ZSU.INFO) des laufenden Tages wird für die Einbindung in die individuelle Visualisierung von allen ZSU‘en zur Verfügung gestellt. Für Doppel-ZSU’en wird zusätzlich eine sehr ausgeklügelte Logik bereitgestellt.
    Die Lösung ist fertig und daher sofort einsetzbar, alles ist nachvollziehbar da keine versteckte Logik.

    Ist auch in der neuesten Version 4.5.0 des Gira HS Experte ohne Probleme unter xxAPI² lauffähig.

    Alle bekannten Fehler bzw. Problempunkte sind behoben.

    Update vom 9.12.2016, 21:00 Uhr

    Eine Konfigurationsanleitung ist im Posting #30
    ttps://knx-user-forum.de/forum/playground/xxapi/1005017-zsu-zeitschaltuhr-für-xxapi²-download?p=1023114#post1023114
    zu finden.

    Hier untenstehend folgende INFOs:
    - Installationsanleitung
    - Bedienungsanleitung

    Update 24.3.2017:

    Die "NEUESTEN" DATEIEN stehen zum Download im Posting #43 zur Verfügung:
    https://knx-user-forum.de/forum/playground/xxapi/1005017-zsu-zeitschaltuhr-für-xxapi²-download?p=1075132#post1075132

    Es muß alles neu installiert werden, auch alle beiliegenden Logikbausteine sind neu zu importieren


    BITTE NACH FOLGENDER ANLEITUNG vorgehen:
    #####
    Anleitung zum Installieren und generelle INFOs:
    1. Voraussetzung ist ein xxAPI² Projekt.
    2. Für den Notfall eine Sicherungskopie anlegen. Im Experten unter "Datei/Archivieren/Projekt+Quadclient (mit Benutzer-Passwörtern).
      Wenn Du einen groben Fehler machst, am besten "beenden" ohne speichern und nochmals starten, Die Logikbausteine sind aber auch "ohne speichern" importiert,
    3. Alle bestehenden "alte" Dateien (der alten Beta von ZSU) in VISU, Logikeditor und Kommunikationsobjekte löschen. In der angeführten Reihenfolge. In der VISU zuerst die Dateien mit "2 Zeiten" oder "2 Zeiträumen" löschen. Die restlichen danach löschen. Weitere vorhandene Dateien (z..B,: Images) werden von der neuen Version überschrieben.
    4. ZSU.logik entzippen
      Bildschirmfoto 2016-12-06 um 15.08.54.png
    5. Alle hsl bzw. hslz Dateien in den Experten importieren (Menu-Punkt: "Logikbausteine"). Markiere alle - dann werden alle gemeinsam auf einmal importiert.
    6. Starte den Experten neu
    7. Importiere die zsu.hsllb in den Experten unter den Menüpunkt "Globale Bibliothek".
    8. Als Name gib zB "ZSU.1" statt des vorgeschlagenen Verzeichnisnamen ein (2 mal). Kreuze die untere Checkbox zum Überschreiben an. Noch nicht "ENTER"-Taste drücken.
    9. Karteireiter "Verweise" wählen: Zeichensatz "Courier" neu anlegen. Durchklicken. Nur statt "Courier" "Courier 10" eingeben.
    10. ENTER drücken. Jetzt wird alles importiert und angelegt.
    11. Gehe zu Kommunikationsobjekte (im Experten). Wähle Karteireiter "intern". Unter Extras "Gruppenadressen löschen" und dann "Gruppenadressen neu vergeben" wählen.
    12. Wenn DU jetzt "nur probeweise" "Übertragen" auswählst, sollte "keine" Fehlermeldung auftreten. Wenn es so ist, dann ist alles ordnungsgemäß gelaufen und die Installation OK.
      *******************************************
    13. Kontrolliere die Versionsnummer von
      - 15026 ZSU+
      - 15030 ZSU
      - 15053 AnwSIMU
      - 15048 ...
      Sie müßte immer V1.1 lauten.
      *******************************************
    14. Es gibt im Experten unter "VISU" importierte Objekte, im Subverzeichnis "ZSU" den Popup-Schirm "ZSU Test".
      Verbinde diesen mit einem ICON und aktiviere die Funktion "Seite aufrufen", wähle dort "ZSU Test" aus.
    15. Dann sollte das ganze LIVE laufen. Natürlich mußt du vorher das Projekt "Übertragen"
      *******************************************
    16. Für den Logikbaustein 15048 (Sonnenaufgang/-untergang) und 15053 (AnwSIMU) bitte die richtigen Koordinaten eintragen. Für Tests genügen auch die voreingestellten Koordinaten (=Wien).
      *******************************************
    17. Wenn ihr das ganze wirklich "live" verwenden möchtet, braucht Ihr nur im Logikeditor im Verzeichnis ZSU in der Datei "Schaltmatrix" statt den "Dummy ICO" Euren richtigen Ausgang eintragen. Dann lauft es wirklich.
    18. Wenn Ihr das Verändern der Schaltzeiten irgendwo in Eurer VISU einbauen wollt, kopiert einfach aus dem PopUp "ZSU Test" das entsprechende ICON. Dort ist schon alles richtig eingestellt.
    19. Bei den PopUps für die ZSU Bezeichnungen, gibt es noch eine einzige Datei mit "dynamischen Text" "zsu name". Hier werden Eure individuellen Überschriften für "alle" PopUp's definiert. Doppel-Klick auf die Überschrift in einer der PopUp's und ändert den Text.

      Parallels Picture.png
      ********************************************
    20. An-/Abwesend müsst Ihr von der eigenen Anwendungslogik bereitstellen. Die AnwSIMU funktioniert nur bei "Abwesenheit".
      Die ZSU Radiowecker und Kaffee nur bei Anwesenheit. Diese setzen ein Kommunikationsobjekt (KO) "binär mit "1" bei Anwesenheit und "0" bei Abwesenheit voraus.
      Der Logikbaustein "AnwSIMU" funktioniert im Debug-Modus auch bei "Anwesend".
      Es gibt eine eigenes Logikarbeitsblatt "ZSU.anwesend.abwesend" wo der entsprechende "Dummy"-Wert getauscht werden muß.
      ********************************************
    21. In der VISU "ZSU Test" (= PopUp) gibt es noch einen Knopf "Debug".
      Hier kann man folgendes einstellen: 0=aus, 1=ein und eine 10-stellige Zahl mit TTMMJJhhmm oder eine 6-stellige Zahl mit hhmmss. Mit diesen Einstellungen können individuelle Tests gemacht werden. Funktioniert übergreifend mit ZSU+, ZSU, Feiertagsmodul, AnwesendSIMU und Sonnenaufgang/-untergangsmodul. ZSU ist vereinfachte Version von ZSU+.
      Weiters werden in den PopUps zusätzlich (in grün) zusätzliche Debug-Infos eingeblendet, wie Sekunden zur nächsten von-Schaltzeit, bis-Schaltzeit und zum globalen Tag-/Stunden- und Minutenwechsel.
      Dabei kann auch die richtige Zeitdauer bei der Zeitumstellung geprüft werden (zB +3600 Sekunden beim Wechsel von Sommer- auf Winterzeit, Einstellung 3010160000 Einschaltzeit 05:00 sind 21600 Sekunden - statt normalerweise 18000 Sekunden.

      fullsizeoutput_1029.jpegfullsizeoutput_1028.jpeg
    22. Beim Datum können auch Leerwerte eingegeben werden (=0); das geht auch bei der Zeit (=-1). Damit können sehr trickreich Schaltzeiten generiert werden. zB bei Zeit nur Sekunden eingeben 55 bis 56 schaltet die ZSU nur 1 Sekunde - das aber jede Minute. Es gehen auch Schaltzeiten von 45 bis 10.
      fullsizeoutput_1033.jpeg
    23. Beachte mit klein "e/a" wird die Uhr ausgeschaltet, mit gross "E/A" schaltet die Uhr - sie muß aber mit "e/a" eingeschaltet sein,
      fullsizeoutput_102e.jpeg
    24. Beachte: im Debug-Modus (Debug > 1) wird eine Zeit bzw. Datum+Zeit eingestellt. Es wird ein Zeitpunkt eingeschaltet. Die Uhr steht aber. Bei Debug-Modus == 1 läuft die Uhr in der aktuellen Zeit. Die Uhr steht nicht.
      Debug funktioniert nur, wenn auch klein e/a == EIN.
      **********************************************
    25. Der Debug-Modus zeigt bei allen VISU PopUp's zusätzliche Info's in grüner Schrift an.

      ZSU+,ZSU:

      fullsizeoutput_1021.jpeg

      - Z: x/y x=letzte Schaltzeit y=sek bis zur nächsten Schaltzeit (von Zeit x)
      - G: nächste globale Schaltzeit (zB Mitternacht), ==>v: nächste EIN-Zeit, ==>b: nächste AUS-Zeit

      AnwSIMU:

      fullsizeoutput_1022.jpeg
      - Z: x/y x=letzte Schaltzeit, y=nächste Schaltzeit
      - Wh: x:y/z x=n-te Wiederholung Ausgang1, y=das gleiche für Ausgang2, z=Gesamtanzahl der Wiederholungen
      - G: nächste globale Schaltzeit: zB Mitternacht, Sonnenaufgang (dort erfolgt die Berechnung für die Folgenacht)
      - E: x/y x=letzte bzw. nächste EIN-Zeit für Ausgang1, y=das gleiche für Ausgang2
      - A: x/y x=nächste AUS- Zeit für Ausgang1, y=das gleiche für Ausgang2
      Die Zeitparametrierung erfolgt bei der AnwSIMU erfolgt in "Minuten". Die Berechnung der zufälligen Zeiten erfolgt in 1/10 Minuten. Daher die Anzeige der Schaltzeiten in 1/10 Minuten.
      **********************************************
    26. Urlaubs- und Feiertagskalender haben 3 Schaltpositionen und laufen immer mit "und" Verknüpfung. "-" = "kein Urlaub/kein Feiertag, " " ist Ne utral, "+" ist Urlaub bzw. Feiertag. Der Feiertagskalender ist so eingestellt, dass ein Sonntag auch die Feiertags-Info liefert. "+" heisst daher Sonn-& Feiertags. "-" verknüpft mit mo&di&mi&do&fr&sa heißt werktags.

    27. Der Logikbaustein "Feiertage AT" kann sehr individuell angepaßt werden und ist zusätzlich auch für österreichische Verhältnisse adaptiert.
    28. m Logikbaustein "Feiertage AT" die Feiertage richtig auswählen, standardmäßig sind die gesetzlichen Feiertage von Österreich konfiguriert. Den Feiertags-Logikbaustein 16760 (dieser war eigentlich für DEUTSCHLAND gedacht) bitte nicht verwenden, da fehlerhaft. Auch die Zeitumstellungslogik war fehlerhaft und auch die ist in der Version 0.4 (Logikbaustein 15025) von mir behoben worden. Der Logikbaustein 15025 ist auch für andere Länder geeignet - es lassen sich noch 5 zusätzliche Feiertage (mit Fixdatum) konfigurieren. Speziell für Deutschland ist alles vorhanden.
    29. In den Einstellungs-PopUps sind aktivierte Werte generell grün umrahmt oder mit grünlichen (LCD-farbenen) Hintergrund hinterlegt.
      fullsizeoutput_1019.jpeg
    30. Es gibt eine Update-Taste. Ist Taste links vom OK-Button. Veränderte Werte werden direkt in ZSU aktiviert (= scharf geschaltet) mit "OK", "UPDATE" und "e/a".
      fullsizeoutput_1034.jpeg
    31. Sub-PopUps sind SubAuswahlschirme für mehrere Schaltzeiten. Hier werden durch berühren der LCD-farbenen Oberfläche weitere PopUps aktiviert.
      fullsizeoutput_1037.jpeg
    32. Verkettung-Symbol kopiert bei Eingabe von "von-Werten" diese auf die "bis-Werte"

      fullsizeoutput_1039.jpeg
    33. Bei leeren Werten (-1 bei Zeit, 0 bei Datum) sind diese nur paarweise bei von/bis möglich. Eine -1 bei bisSekunde wird automatisch in von-Sekunde kopiert, ein Jahr 2016 eingegeben in von-Jahr wird in bis-Jahr kopiert, aber nur wenn bis-Jahr leer.
      Das hört sich zwar kompliziert an, ist aber sehr intuitiv und hilfreich. Probiert es nur aus.
      Null-Werte werden in der VISU mit TT:MM.JJJJ und hh:mm:ss angezeigt. War meine Design-Entscheidung und ist nach meiner -sicht lesbarer.
      fullsizeoutput_1033.jpeg
    34. Der Urlaubskalender ist auch gleich integriert. Es sind genau 2 Zeiträume definierbar. Nach längeren Überlegungen argumentiere ich, das in den meisten Fällen gar nicht mehr als zwei vordefinierte Urlaubszeiträume wünschenswert sind.
      Ist übersichtlich und einfach zu administrieren.

      fullsizeoutput_103c.jpeg
    35. An-Abwesend Schalter ist zusätzlich pro ZSU integrierbar. Gewisse Schaltungen sind nur bei An-/Abwesenheiten notwendig.
      Wird auch in PopUps durchgeschaltet. Einstellung via "dynamisches Symbol" 'anwesendZSU'.
    36. Zeitraum-Logik: ist generell implementiert. Ich sehe nur Vorteile. Nachteile sind mir keine bekannt.
      Es gibt keine Zwangsschaltungen. Ich kann jederzeit ein mit einer ZSU eingeschaltetes Licht ausschalten und es wird nicht wieder automatisch eingeschaltet - außer bei einen Restart des Systems.
    37. Die Ausgänge der ZSU sind mit (sbc) = "send by change" konfiguriert.
      Die Eingänge "triggern" nur, wenn das bei den Eingängen explizit angegeben ist. Bei der Beschickung einer eingeschaltenen ZSU (e/a==1) mit Zeitwerten per XML muß danach immer noch mit e/a getriggert (nur wenn 1). e/a==1 wird systemintern um 1 Sekunde verzögert, damit ist sichergestellt, dass die Zeitwerte intern vorher gesetzt werden bevor die ZSU neu initialisiert (Restart) wird. Bei Debug <> 0 wird auch ein Reset durchgeführt, aber nur wenn Eingang e/a==1.
    38. Feiertagskalender (15025) und Sonnenaufgang und -untergangsmodul (15048) starten automatisch (bei Init).
      ZSU (15030), ZSU+ (15026) und AnwSIMU (15053) starten bei Setzen von Eingang "e/a" auf Wert "1", also nicht automatisch. Es ist aber ein Logikarbeitsblatt inkludiert (=ZSU.Startup) das nach Systemstart - in Abhängigkeit des Wertes eines "remanenten" KOs die ZSUen automatisch einschaltet.
    39. Generell ist das Design auf 16 ZSU optimiert. Theoretisch sind natürlich mehr möglich, aber mit Zusatzaufwand. Dafür wird auch zusätzlich der Logikbaustein ZSU bereitgestellt. Für die meisten dürfte die Lösung ausreichend sein.
    40. Weiters sind die vordefinierten Vorlagen auf 2 Schaltzeiträume beschränkt, Erweiterungen sind - mit Zusatzaufwand - möglich.
      **************************************************
    41. Eine weitere Ergänzung ist der Baustein 15053 (Anwesenheits-Simulation), kurz AnwSIMU. Es werden auf 2 Ausgängen parallel bis zu je max. (1+16) unterschiedliche Schaltzeiten nach einem "parametrierbaren" Zufallsprinzip generiert. Wenn die generierten Schaltzeiten länger wären als bis zum nächsten Sonnenaufgang (SA), dann wird zum SA abgebrochen.
      Die Oberfläche ist komplex, sollte aber selbsterklärend sein. SO hoffe ich.

      fullsizeoutput_1022.jpeg
      **************************************************
    42. Weiters wurde in alle ZSU ein INFO-Feld eingebaut. Hier sollte der derzeitige bzw. nächste Schaltzeitraum stehen.
      Dieser ist pro ZSU parametrierbar. 0: hh:mm.m- hh:mm.m (1/10 Minute), 1: hh:mm-hh:mm, 2: hh:mm:ss-hh:mm:ss, 3: TT.MM-TT:MM. Bei der AnwSIMU ist vorangestellt eine Zahl, die die 0..n'te Schaltfolge wiedergibt. zB 4: 19:03.3-20:09.2 die 4. Wiederholung.

      fullsizeoutput_103f.png
    43. Diese können natürlich in die VISU übernommen werden.
      Zeiträume und Schaltzeiten sind ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zur Gira-UZSU. Dort sind beide Merkmale nicht vorgesehen.

      fullsizeoutput_1017.jpegfullsizeoutput_101b.jpeg

      **************************************************
    44. Die ZSU funktioniert auch "uneingeschränkt" bei der Zeitumstellung
    45. Der interne Timer wird bei meiner Lösung wirklich auf die nächste Schaltzeit gestellt und nicht - wie meistens - im Sekundentakt die Schaltzeit abgefragt. Das wäre dann im Vergleich 86.400 mal pro Tag zu genau 3 mal am Tag bei meiner Lösung.
    46. Designkriterien sind: einfachste Wiederverwendung, optimale und intuitive Bedienung aus Endbenutzersicht, State-of-the-art Technologie (Performance, Funktionalität, Test, minimalste Benutzung von Systemressourcen).
    Die ZSU ist gut getestet. Falls trotzdem Fehler auftauchen bitte um Feedback. Hätte aber gerne auch Feedback - wenn keine Fehler auftauchen.

    Die ZSU+ sehe ich als meinen Beitrag, um für xxAPI² eine breite Nutzung zu ermöglichen.


    Hans
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von TirochH; 19.11.2018, 12:42.
    Hans

    #2
    Das File ist jetzt im DL-Bereich zu finden: http://service.knx-user-forum.de/?co...load&id=100040
    Mfg Micha
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


      #3
      Generell update ich den 1. Beitrag.
      Dort sind die aktuellsten Info's

      Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
      Das File ist jetzt im DL-Bereich zu finden: http://service.knx-user-forum.de/?co...load&id=100040
      Danke, für die rasche Reaktion.

      Die Samstag/Sonntag Logik und die Zeitumstellungslogik im Feiertags Modul war fehlerhaft.

      Habe das korrigiert.

      Bitte das Logikmodul 15025 neu einspielen. Die aktuelle Version (V0.4) spielt mir Vento66 in kürze ein.
      Ihr könnte nach Verfügbarkeit "im Service-/Downloadbereich" updaten.
      Alle anderen Tests sollten auch mit dem alten Modul laufen (ausser die im Punkt 14 definierten)

      Übrigens noch einige Ergänzungen:
      • 17. Für den Logikbaustein 15048 (Sonnenaufgang/-untergang) bitte die richtigen Koordinaten eintragen.
      • 18. Im Feiertagsmodul die Feiertage richtig auswählen, standardmäßig sind die gesetzlichen Feiertage von Österreich konfiguriert. Das Feiertagsmodul 16760 (dieses war für DEUTSCHLAND gedacht) bitte nicht verwenden, da fehlerhaft. Auch die Zeitumstellungslogik war fehlerhaft und auch die ist in der Version 0.4 von mir behoben worden. Das Modul ist auch für andere Länder geeignet - es lassen sich noch 5 zusätzliche Feiertage (mit Fixdatum) konfigurieren.
      Hans
      Zuletzt geändert von TirochH; 31.10.2016, 19:18.
      Hans

      Kommentar


        #4

        Ungefähr ein Dutzend Leute haben bis jetzt die ZSU-Lösung runter geladen. Mich interessiert natürlich sehr wie Ihr damit zurechtkommt.
        Bis jetzt "NULL" Feedback.

        Beiliegend nochmals der LogikBaustein 15025 V0.5 Feiertage AT. Wurde vom Admin noch nicht in den Download-Bereich gestellt.

        Hans
        Angehängte Dateien
        Hans

        Kommentar


          #5
          Guten Morgen Hans,

          ich gehöre zu den Dutzend Leuten ​ und habe vor deine ZSU-Lösung in einem aktuellen Projekt einzufügen. Da ich neu im Umgang mit XXAPI2 bin musste ich feststellen, das die Gira eigene ZSU Lösung nicht aufgerufen werden kann unter xxapi2 und somit nicht nutzbar ist für mich.
          Das einrichten deiner Lösung ist gemäß deine Anleitung einfach zu verstehen und durchführbar. Bei der anschließenden Sichtung des Importes wurde ich anhand der vielen Logiken fast erschlagen. Das Thema ist ja doch SEHR komplex. Respekt vor dir und deiner Arbeit. Ich finde es schwer hierbei noch den Überblick zu behalten.
          Das bereitstellen zum Debuggen finde ich auch eine Super Idee. Habe dies zwar noch nichts testen können, aber es wird bestimmt hilfreich sein

          Bei mir sind jetzt aber noch ein paar Fragen aufgetaucht. Auch für mein besseres Verständnis:
          - ZSU.01 - ZSU.16 sind die Logiken für die jeweiligen 16 Schaltuhren.
          - in der "Schaltmatrix" werden die jeweiligen Ausgänge der ZSU definiert
          - Im Grunde müssen nur diese Logiken an den eigenen Bedarf angepasst werden. Alle anderen sind nur für den Betrieb erforderlich ?

          Beim Einspielen in den HS ist mir aufgefallen das mehrere Fehler generiert werden:
          "Ein Verwendeter Ausgangs-Konnektor besitzt keine Verbindung". z.B. bei ZSU.Feiertage.
          Hier ist in der Ausgangsbox der "conn.zsu.Feiertag" angelegt der aber nirgendswo verwendet wird intern. Fehlt hier etwas ?
          Ohne diese Fehler auszubessern kann ich das Projekt leider nicht aufspielen.

          Aber noch einmal Danke und Respekt für diese Arbeit.

          Marco

          Kommentar


            #6
            Zitat von netist Beitrag anzeigen
            Guten Morgen Hans,
            ich gehöre zu den Dutzend Leuten
            ...
            die Gira eigene ZSU Lösung nicht aufgerufen werden kann unter xxapi2 und somit nicht nutzbar ist für mich.
            Das einrichten deiner Lösung ist gemäß deine Anleitung einfach zu verstehen und durchführbar. Bei der anschließenden Sichtung des Importes wurde ich anhand der vielen Logiken fast erschlagen. Das Thema ist ja doch SEHR komplex. Respekt vor dir und deiner Arbeit. Ich finde es schwer hierbei noch den Überblick zu behalten.
            Das bereitstellen zum Debuggen finde ich auch eine Super Idee. Habe dies zwar noch nichts testen können, aber es wird bestimmt hilfreich sein
            Freue mich über Dein Feedback. Hinter der ganzem Lösung steckt ein 3-stelliger Aufwand (in Stunden). Es wäre schade, wenn es nicht genutzt würde.
            Überhaupt - wie Du festgestellt hast, dass unter xxAPI2 keine ZSU zur Verfügung steht und die sonst existierenden Logikbausteine fehlerhaft sind.
            Die Lösung ist komplex. Aber nur aus einem Grund: Um die Wiederverwendung für Entwickler und die Bedienung für Endbenutzer "möglichst" einfach zu ermöglichen.

            Zitat von netist Beitrag anzeigen
            Bei mir sind jetzt aber noch ein paar Fragen aufgetaucht. Auch für mein besseres Verständnis:
            - ZSU.01 - ZSU.16 sind die Logiken für die jeweiligen 16 Schaltuhren.
            - in der "Schaltmatrix" werden die jeweiligen Ausgänge der ZSU definiert
            - Im Grunde müssen nur diese Logiken an den eigenen Bedarf angepasst werden. Alle anderen sind nur für den Betrieb erforderlich ?
            ZSU.01-16 sind die eigentlichen Logikmodule. Sind eine Art Vorlage was für unterschiedliche Lösungen es geben kann.
            Im wesentlichem unterscheiden sich nur die 2 Eingänge und 2 Ausgänge.
            Die Schaltmatrix ist ein Hilfsmitte. Theoretisch kannst Du den Ausgang A1 bei der jeweiligen ZSU.xx auch direkt verbinden. Bitte lasse aber den bestehenden Ausgang weiter verbunden (zB. bei ZSU.01 das Kommunikationsobjekt ZSU.01.E/A. Diese werden von den bereitgestellten Logikmodulen verwendet.
            Nicht benutzt ZSU.xx können gelöscht werden. Für die Wiederverwendung sollte man sich aber ein "Muster" behalten.
            Eine nicht verwendete ZSU belastet die Systemressourcen nicht, da sie ja den Status e/a==0 beim Eingang E1 haben sollte.

            Zitat von netist Beitrag anzeigen
            Beim Einspielen in den HS ist mir aufgefallen das mehrere Fehler generiert werden:
            "Ein Verwendeter Ausgangs-Konnektor besitzt keine Verbindung". z.B. bei ZSU.Feiertage.
            Hier ist in der Ausgangsbox der "conn.zsu.Feiertag" angelegt der aber nirgendswo verwendet wird intern. Fehlt hier etwas ?
            Ohne diese Fehler auszubessern kann ich das Projekt leider nicht aufspielen.
            Beim umfangreichen Kopieren der Logikbausteine muß ein kleiner "Fehler" passiert sein.

            Bitte kontrolliere den Logikbaustein ZSU.Feiertage. Siehe beiliegende Bildschirmkopie.
            Schaue auch die Verbindungen bei den ZSU.xx Logikbausteinen an. Hier muß eine Verbindung zwischen den conn.zsu.Feiertag und den Eingang 24 ('Feiertag Signal') existieren. Siehe zweite beiliegende Bildschirmkopie.

            Gruss Hans

            PS: Noch ein Update von Logikbaustein 15026 auf V0.8 und Logikbaustein 15025 auf V0.5

            Weiters ist eine Erweiterung einer "Anwesenheitssimulation" (nach Sonnenuntergang) in Entwicklung. Ist in die Lösung voll integriert. Logikbaustein '15053_AnwSIMU_.hsl'. Weitere Infos folgen.
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von TirochH; 12.11.2016, 12:14.
            Hans

            Kommentar


              #7
              Zitat von TirochH Beitrag anzeigen
              ........
              PS: Noch ein Update von Logikbaustein 15026 auf V0.8 und Logikbaustein 15025 auf V0.5

              Weiters ist eine Erweiterung einer "Anwesenheitssimulation" (nach Sonnenuntergang) in Entwicklung. Ist in die Lösung voll integriert. Logikbaustein '15053_AnwSIMU_.hsl'. Weitere Infos folgen.

              Hier die Logikmodule die sich geändert haben.

              Hans

              Archiv.zip
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von TirochH; 12.11.2016, 12:18.
              Hans

              Kommentar


                #8
                Hi TirochH

                Ich habe die Zeitschaltuhr impotiert. Momentan habe ich leider das Problem das ich immer die Meldung die Definotionsdatei von Baustein 16780 ist fehlerhaft.
                Dann sind einige Grppenadressen die selben die woch ich schon verwende. Kann ich die Automatisch ändern lassen? Sind nämlich einige.
                Dann haben ein paar ausgangskonnektoren keine Verbindung Urlaub 1, sonnenaufgang.
                Bei mir ist am Feiertagsbaustein noch ein Multiplikator mit integriert auf deinem Bild allerdings nicht mehr. Diesen Kann ich auch nicht löschen. Sobald ich einen Baustein anklicke sind alle makiert.

                Gruß Marco

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Duethorn Marco Beitrag anzeigen
                  Hi TirochH
                  ----Bei mir ist am Feiertagsbaustein noch ein Multiplikator mit integriert auf deinem Bild allerdings nicht mehr. Diesen Kann ich auch nicht löschen. Sobald ich einen Baustein anklicke sind alle makiert.

                  Gruß Marco
                  Löschen geht einfach:
                  1. Zuerst Gruppierung aufheben, dann sind nicht alle markiert
                  2. Dann ist alles normal wie bei Deiner eigenen Logik
                  3. interne Gruppenadressen kannst Du neu vergeben. Unter Kommunikationsobjekte/Extras (Karteireiter "Intern":
                  zuerst . Gruppenadressen entfernen
                  dann: Gruppenadressen neu vergeben
                  4. 16780 ist ein Standardbaustein, lade Ihn vom Servicebereich dieses Forums einfach nochmals runter und lade ihn in den Experten.
                  Hans

                  Zuletzt geändert von TirochH; 16.11.2016, 00:45.
                  Hans

                  Kommentar


                    #10

                    4. 16780 ist ein Standardbaustein, lade Ihn vom Servicebereich dieses Forums einfach nochmals runter und lade ihn in den Experten.
                    Hans

                    [/QUOTE]

                    ´Hi Hans

                    habs jetzt schon mehrfach probiert mit dem Baustein bekomme allerdings immer die selbe Fehlermeldung.
                    Welchen Experten benutzt ihr 4.4?

                    Gruß Marco

                    Kommentar


                      #11



                      ´Hi Hans

                      habs jetzt schon mehrfach probiert mit dem Baustein bekomme allerdings immer die selbe Fehlermeldung.
                      Welchen Experten benutzt ihr 4.4?

                      Gruß Marco
                      Normalerweise kommt so eine Meldung, wenn Du im Experten einen Logik-Baustein verwendest der in Deiner Entwicklungsumgebung nicht geladen ist.

                      ich bin vor kurzem auf Version 4.5.0 umgestiegen.

                      In einigen Tagen komme ich mit einem Update. Vielleicht ist besser darauf zu warten.

                      Hana








                      Hans

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Hans und Marco,
                        sorry, bin erst jetzt wieder dazu gekommen hier weiter zu machen. Danke Hans für deine Rückmeldung. Nach Zuweisung der internen Konnektoren bin ich ein Schritt weiter gekommen.
                        Hänge jetzt aber vor dem gleichen Problem wie Marco. Habe den Baustein auch noch einmal aus dem Download bereich installiert, aber kein Erfolg. Auch bei mir Version 4.4.
                        Der Baustein ist aus dem Jahre 2014.

                        Danke
                        Marco

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Marco,

                          ich habe den Baustein 16780 durch 18074 ersetzt, dann hat es funktioniert.


                          18074.jpg

                          Gruß
                          Hans-Peter

                          Kommentar


                            #14
                            Hi Hans-Peter,
                            durch weiteres Suchen bin ich gerade eben auch darauf gekommen und hatte angefangen diese auszutauschen. Habe es aber noch nicht getestet
                            Aber gut das es hiermit klappt. :-)

                            Vielen Dank
                            Marco

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von HAPE Beitrag anzeigen
                              Hallo Marco,
                              ich habe den Baustein 16780 durch 18074 ersetzt, dann hat es funktioniert.
                              Hans-Peter
                              Zitat von netist Beitrag anzeigen
                              Hi Hans-Peter,
                              durch weiteres Suchen bin ich gerade eben auch darauf gekommen und hatte angefangen diese auszutauschen. Habe es aber noch nicht getestet
                              Marco
                              Danke für die INFO.
                              War bei mir ein "weisser Fleck". Bei mir ist es ja gelaufen. Auch in der neuesten Version von Gira (4.5.0).
                              Tut mir leid, Euch nicht besser geholfen zu haben.
                              Leider bin ich im Rahmen meiner Entwicklung der ZSU auf erschreckend viele "Fehlerquellen" gestoßen.

                              Dafür gibt es einen kompatiblen - von mir entwickelten - neuen 16780er. Dieser läuft schon bei mir.
                              Nach der Entwicklung der ZSU-Logik, eine ziemlich "simple" Aufgabe

                              Im Anhang 16780_Txt2Txt_SuchenErsetzen_.zip der neue 16780er.

                              Hans

                              PS.:
                              In kürze erzeuge ich eine neue Release (wahrscheinlich noch heute).
                              Die jetzige läuft bei mir fehlerfrei.
                              Die Feiertage laufen jetzt fehlerfrei, nachdem ich noch die "Adventberechnung" korrigiert habe.
                              Die Logiken der ZSU und Feiertage haben jetzt endgültig meine "Handschrift" bekommen.
                              Die Highlights der neuen RELEASE:
                              - AnwesenheitsSIMU - total neu, der Baustein umfasst mehr als 300 Zeilen (inkl. Kommentare).
                              - INFO Feld über Status der ZSU (im wesentlichem die dzt. aktuellen Schaltzeiten, kann man in seine VISU einbauen)
                              - zahlreiche "unsichtbare" Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

                              Ihr müsst aber den Import neu durchführen. Anders geht's leider nicht .

                              Hoffe auf "schnelleres" Feedback. Ich möchte dafür eine "hohe" Qualität liefern.
                              Angehängte Dateien
                              Zuletzt geändert von TirochH; 28.11.2016, 17:53.
                              Hans

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X