Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Edomi Linux Backup

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RossS
    antwortet
    Zitat von jonofe Beitrag anzeigen

    Die Bilder sind leider nicht sichtbar.
    Sorry mein Fehler..müssten jetzt sichtbar sein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thorsten1970
    antwortet
    Hat jemand schonmal Syncthing benutzt oder im Einsatz?
    In der c't 14/21 gab es dazu mal einen Artikel: "Synchrone Kopien - Raspi als zentraler Backupserver mit Syncthing".
    Das könnte man auch für Edomi sicherlich nutzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jonofe
    antwortet
    Zitat von RossS Beitrag anzeigen
    Nach der Auswahl kommt nach ca 10Sek folgende Meldung:
    Die Bilder sind leider nicht sichtbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • RossS
    antwortet
    ​ Hallo Zusammen,

    ich hänge mich mal ganz frech an diesen Beitrag mit dran.


    Ich möchte meine Hardware wechseln. Habe dazu CentOS7 auf der neuen Harware intalliert und updates durchgeführt. Danach im Order var Edomi-Backups hinzugefügt und das letzte Backup eingefügt.
    Unter Datensicherung unter Wiederherstellung finde ich die Backup Datei.
    Nach der Auswahl kommt nach ca 10Sek folgende Meldung:
    Fehler.png
    im Logfile finde ich folgendes:
    Log.png

    vielleicht hat Jemand ne Idee

    Jetzt sollten die Bilder sichtbar sein. Danke für den Hinweis... Sorry

    Beste Grüße​
    Zuletzt geändert von RossS; 26.01.2022, 17:32.

    Einen Kommentar schreiben:


  • maque
    antwortet
    Ich will nicht das Risiko eingehen, ein "split Brain" - Situation mit zwei aktiven Edomis zu haben, daher ist der Start manuell. Ich komme aber jeder Zeit, zumindest über VPN, auf mein Netzwerk. Ausserdem läuft Dank gaert die Edomi - Installation so stabil, so dass es wirklich nur für den seltenen Notfall gebraucht wird.
    Zuletzt geändert von maque; 18.01.2022, 07:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • beauty
    antwortet
    Zitat von maque Beitrag anzeigen
    Sollte der produktive Rechner ausfallen, habe dann noch ein script activeEdomi.sh, das KNX in der edomi.ini dann wieder aktiviert und den EDOMI Dienst beim Start enabled. Dann wird neu gestartet und der Backup-Edomi, ist der Produktive...
    Wie bekommt dein Backup-Edomi mit das das Primärsystem ausgefallen ist? Läuft das Backup System dann automatisch an oder musst du das manuell starten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • starwarsfan
    antwortet
    Hi Matthias

    Zitat von maque Beitrag anzeigen
    Du hast natürlich recht, aber ich bin change resistent, da ich die backticks seit 35 Jahren nutze
    Kein Ding, völlig verständlich. Ich hab's mir auch erst recht spät "angewöhnt", wobei das aber mehr dadurch getrieben war, dass ich auf recht vielen verschiedenen Setups unterwegs bin und es dabei immer wieder mehr oder wenig "lustige" Suchereien gegeben hat, wo denn beim eingestellten Keyboard-Layout der Backtick zu finden ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • maque
    antwortet
    Hi Yves,
    Du hast natürlich recht, aber ich bin change resistent, da ich die backticks seit 35 Jahren nutze Ich mach nachher einen update, teste und stelle es dann hier rein, in dem ich den Code oben aktualisiere...

    Matthias
    Zuletzt geändert von maque; 17.01.2022, 15:30.

    Einen Kommentar schreiben:


  • starwarsfan
    antwortet
    Hi,

    zunächst vielen Dank für's Teilen, interessante Idee!

    Hier einige Anmerkungen zum Scripting an und für sich:



    Zitat von maque Beitrag anzeigen
    Code:
    INTERFACE=`route | grep '^default' | grep -o '[^ ]*$'`
    Die Backticks sind deprecated, sollten also nicht mehr verwendet werden. Das POSIX-kompatible Replacement ist "$(...)". Die Backtick-Syntax braucht man eigentlich nur noch in (stein-)alten Shell's. Details dazu siehe bspw. hier.



    Zitat von maque Beitrag anzeigen
    Code:
    #Anpassen der edomi.ini
    sed -i -e "s/global_serverIP='.*'/global_serverIP='$NEWIP'/"i \
    -e 's/global_autoBackup=true/global_autoBackup=false/' \
    -e 's/global_knxGatewayActive=true/global_knxGatewayActive=false/' /usr/local/edomi/edomi.ini
    Hier kannst Du beim ersten Teil des sed-Ausdruckes alles was nach dem "=" kommt weglassen. Dann funktioniert das auch, wenn aus welchen Gründen auch immer dort nach dem "=" irgendwas anderes drin stehen sollte. Zusätzlich wäre noch machbar, auf ein vorheriges "#" zu prüfen, damit allfällige Kommentare nicht angepasst werden.

    Just my two cents...

    Einen Kommentar schreiben:


  • saegefisch
    antwortet
    Lieben Dank!

    Einen Kommentar schreiben:


  • maque
    antwortet
    Wie gesagt, alles getestet mit Centos7 und Edomi 2.03 auf einem Apu2e4.

    Hier ist das Script zum nächtlichen restore auf dem Backup-System. Das läuft um 0:45

    restore.sh

    DIR = Das Verzeichnis, in dem die Backups liegen
    INTERFACE=Hier lese ich über die Default- Route das primäre Interface
    NEWIP = ist die IP-Adresse des Backup-Systems, die in die Edomi.ini eingetragen wird
    FILENAME = Wird keine Datei angegeben, versucht das Script die letzte Daten von heute, oder alternativ von gestern zu installieren

    Code:
    DIR="/mnt/edomiBackups/"
    INTERFACE=$(route | grep '^default' | grep -o '[^ ]*$')
    NEWIP=$(ip -f inet a show $INTERFACE| grep inet| awk '{ print $2}' | cut -d/ -f1)
    FILENAME="$1"
    #Backup von heute
    DAY=$(date +'%Y-%m'-%d)
    #Backup von gestern
    #DAY=$(date +'%Y-%m'-%d -d "1 day ago")
    
    if [ $# == 0 ]; then
       FILENAME=$(find $DIR  -maxdepth 1 -name "$DAY*" -print0 | xargs -r -0 ls -1 -t | head -1)
    fi
    
    
    # Mit Ausnahme der Aenderungen in der edomi.ini, wird der restore wie im script /usr/local/edomi/main/restore.sh ausgeführt
    
    if [ -f "$FILENAME" ]; then
       echo "Restore backupfile $FILENAME and change ip address to $NEWIP! Hit Ctrl-C to abort ..."
       echo "Restore wird in 3 Sekunden gestartet..."
       sleep 3s
    
       echo "EDOMI beenden... (dies kann bis zu 30 Sekunden benötigen)"
       php /usr/local/edomi/main/control.php quit
    
       echo "Dienste beenden..."
       service mysqld stop
       service httpd stop
       sleep 1s
    
       echo "Restore vorbereiten..."
       rm -rf /usr/local/edomi
       rm -f /var/lib/mysql/mysql.sock
       rm -rf /var/lib/mysql/edomiAdmin
       rm -rf /var/lib/mysql/edomiProject
       rm -rf /var/lib/mysql/edomiLive
       sleep 1s
    
       echo "Restore durchführen..."
       tar -xf "$FILENAME" -C /
       chmod 777 -R /usr/local/edomi
       rm -rf /usr/local/edomi/clientid.edomi
    
       echo "Dienste starten..."
       service mysqld start
       service httpd start
    
       #Anpassen der edomi.ini
       sed -i -e "s/global_serverIP='.*'/global_serverIP='$NEWIP'/"i \
          -e 's/global_autoBackup=true/global_autoBackup=false/' \
          -e 's/global_knxGatewayActive=true/global_knxGatewayActive=false/' /usr/local/edomi/edomi.ini
    
       echo "Restore abgeschlossen. PowerOff in 5 Sekunden..."
       sleep 5s
       poweroff
    else
       echo "Syntax: restore.sh <backupfile>"
       echo "Fehler: Die Backupdatei $FILENAME wurde nicht gefunden."
    fi

    Das Script im das Backup-System zum Produktiv-System zu machen, sieht so aus:

    Code:
    echo "Das System wird in 3 Sekunden aktiv gesetzt..."
    sleep 3s
    
    echo "EDOMI beenden... (dies kann bis zu 30 Sekunden benötigen)"
    php /usr/local/edomi/main/control.php quit
    
    echo "Dienste beenden..."
    service mysqld stop
    service httpd stop
    sleep 1s
    
    sed -i -e 's/global_knxGatewayActive=false/global_knxGatewayActive=true/' /usr/local/edomi/edomi.ini
    echo "edomi wird in 5 Sekunden gestartet..."
    systemctl enable edomi
    sleep 5s
    reboot
    Zuletzt geändert von maque; 17.01.2022, 15:32.

    Einen Kommentar schreiben:


  • saegefisch
    antwortet
    ...das wäre wohl das erste Mal in diesem Forum, dass jemand sagt: "Ach, lass mal"...

    klar, sehr gerne möchte ich eine Blick auf die Scripte werfen und bewerten, ob das für mich eine gleichfalls passende Lösung ist. So wie es sich liest: Respekt, schöne und einfache Lösung ohne viel drumherum. Danke für die Beschreibung der Lösung! Könnte mir auch gefallen - und natürlich alles ohne Gewähr, d.h. jeder muss selber wissen, ob es für einen passt bzw. zu kompliziert ist. Daher: Sehr gerne mal hier die Scripte zeigen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • maque
    antwortet
    Das Ersatz-System hängt an einer schaltbaren Steckdose. Nachts im 0:55 Uhr läuft auf dem produktiven Edomi ein Script, dass die Steckdose kurz aus und wieder einschaltet. Dann fährt das Backup-System hoch.

    Dort läuft dann ein über cron gesteuert jede Nacht das restore.sh

    Damit wird der restore durchgeführt und in der edomi.ini die IP-Adresse des produktiven Edomi gegen das Backup-Edomi ausgetauscht, sowie KNX und autoBackup deaktiviert (dadurch läßt sich das System dann auch mal starten und testen). Am Ende des Scripts wird der Rechner wieder mit poweroff ausgeschaltet.

    Das restore script ist im Prinzip das orginal restore - Script von Edomi.


    Sollte der produktive Rechner ausfallen, habe dann noch ein script activeEdomi.sh, das KNX in der edomi.ini dann wieder aktiviert und den EDOMI Dienst beim Start enabled. Dann wird neu gestartet und der Backup-Edomi, ist der Produktive...


    Ich kann die Scripte gerne bereitstellen, aber die sind nichts für Einsteiger und nur auf 2.03 mit Centos 7 getestet.

    Viele Grüße
    Matthias

    Einen Kommentar schreiben:


  • saegefisch
    antwortet
    Danke, Matthias, für die Info zu Deinem Lösungsweg. Die Idee mit dem Ersatz-System hochfahren ohne edomi mit dem einspielen des Backups find' ich spannend.
    Frage: Wie startest Du das Fallback-System ohne edomi und installierst das vorletzte Backup?

    Zum Thema automount/NFS: Hatte ich in der Vergangenheit auch schon im Einsatz, fand ich ganz gelegentlich fragil/nicht immer stabil. Ich vermute, rsync wird da stabiler sein. Was sich aber noch beweisen muss... Letztlich ist's egal, wie das Gedöns auf den NAS und ggf. Backup-System kommt...Hauptsache sehr regelmäßig da...

    Einen Kommentar schreiben:


  • maque
    antwortet
    Bei mir läuft Edomi auf einem apu2e4. Ich habe /var/edomi-backups mit Automount mittels NFS auf meine QNAP gelegt. Ein Nachteil des Automount ist, dass Edomi die alten Backups nicht mehr automatisch löscht, aber damit kann ich leben. Jede Nacht um 1 Uhr fährt meine Ersatz apu2e4 hoch ohne Edomi zu aktivieren, installiert sich die vorletzte Backup und leg sich wieder schlafen. Sollte das Hauptsystem ausfallen, kann ich das die Ersatzsystem hochfahren und alles funktioniert. Der Recovery Plan wurde schon mehrfach erfolgreich getestet;-).

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X