Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

44 Kanal DI-Modul (digital input module)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    44 Kanal DI-Modul (digital input module)

    Hallo liebe Community,

    wer kennt das "Gefühl" von euch nicht: irgendwie kann man nie zuviele diskrete digitale Eingänge haben!

    Gerade das Thema "Fensterkontakte" bei meinem Hausprojekt hat mich an die Grenzen getrieben. Binäreingänge kosten irgendwie verdammt viel Geld, für eine triviale Aufgaben - High oder Low.

    Aus diesem Grund hab ich mich jetzt kurzerhand dazu entschieden einen Arduino-Mega mit seinen vielen digitalen Eingängen auf eine Interface Platine zu klatschen und noch mit einer Simens-BCU zu verheiraten. Die digitalen Eingänge des µC hab ich mit billigen China Optokoppler (PC817 SMD) geschützt. (Hatte noch ca. 100 Stück daheim herumliegen) Das tolle an den Optokopplern ist jetzt das ich die Eingänge von 5V rauf bis 24V betreiben kann. Bin damit jeweils in Spec von der Diode im Koppler.

    Aktuell läuft das ganze aber leider noch nicht über Konnekting, hab zum Testen vorerst die KNXtpUart Bib von Thorsten Gehring verwendet.

    Hier mal ein paar Bilder:
    IMG_20200325_164514.jpg
    IMG_20200325_164552.jpg
    IMG_20200325_165046.jpg

    Am Arduino Board sind ein paar Umbauten notwendig. Zuerst müssen die Stiftleisten abgelötet werden und an der Unterseite wieder angelötet werden. An der Siemens BUC habe ich anstatt der beiden Lötpins (wo die Wago-Klemmen aufgesteckt werden) zwei Stiftleisten angebracht damit ich die ganze BUC Einheit auf die Platine aufstecken kann. Die Lötpins aus der BUC und die Wago-Klemmen kommen dann auf die Interface Platine. Das ganze noch in ein Hutschienengehäuse gepackt und (fast) fertig ist das DI-Modul mit sage und schreibe 44 Eingängen!

    Ich werde in den kommenden Tagen noch eine Version V2 der Platine machen, da sich in der ersten Variante doch ein paar kleine Fehler eingeschlichen haben!

    Sobald ich mehr habe gibts ein Update!

    LG,
    Daniel

    #2
    Das ist ja cool, soetwas könnte ich gut gebrauchen. Wir haben 26 Fenster im Haus, jeweils mit 2 Kontakten und etliche "normale" Schalter, die ich gerne auf einen Binär-Eingang legen würde habe ich auch noch.
    Kannst du schon mehr zu einer V2 sagen und eventuell, was genau ich denn dafür benötige alles?

    Kommentar


      #3
      Finde die Idee super, vielleicht kann man noch mit Doppelstockklemmen etwas Platz sparen und die FTE halbieren, dann müsste man mit dem Busankoppler aber sicher was anderes bauen...

      https://asset.conrad.com/media10/isa...0&align=center

      Kommentar


        #4
        kinggimp gibt es shcon was neues von deinem tollen Projekt?

        Kommentar


          #5
          Zitat von jeff25 Beitrag anzeigen
          kinggimp gibt es shcon was neues von deinem tollen Projekt?
          Das würde mich auch interessieren. Klingt alles sehr interessant!
          Ich bitte um ein Update 🙂

          Kommentar


            #6
            Hallo Freunde der digitalen Eingänge, hier ein paar Gedanken von mir zum Projekt.
            Zunächst sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man 26 Kabel von 26 Fenstern zu einem zentralen Punkt ziehen möchte oder ob man nicht vielleicht den 2-Draht KNX-Bus einmal an allen Fenstern vorbei führt. Dabei kann man dann gleich die Raumsensoren etc. mit versorgen. Das ist eigentlich das Prinzip eines Feldbussystems. Ansonsten kann ich ja gleich die Fensterkontakte direkt an meinem Server anschließen und spare mir KNX.

            Für konnekting gibt es einige Empfehlungen, was den Prozessor angeht. Hier eine Diskussion dazu. Der Seeeduino XIAO wäre sicher zu empfehlen. Mit einem MCP23017 hat man 16 Eingänge. Durch die Anbindung über I2C hat man die Möglichkeit, das Projekt zu skalieren. Man kann nicht nur nebeneinander bauen, sondern auch übereinander. Dadurch hat man mehr Möglichkeiten, die Schraubklemmen an das Hutschienengehäuse anzupassen, also z.B. die Schraubklemmen in zwei Ebenen anzuordnen. Schaut euch mal die Bilder von tuxedos Dachflächenfensteraktor an. Die geschlossenen Einsätze können auch gegen Einsätze für Schraubklemmen getauscht werden. Die LED/Tasten-Platine kann auch gegen eine LED-Platine mit 16 LED getauscht werden. In der Theorie lässt sich so ein Interface mit 16-64 Eingängen und entsprechenden Kontrollleuchten bauen. Die Firmware ist ab Beta5 dann aus der Ferne upzudaten. Der Prozessor ist groß genug, um alle KO's und Parameter zu verwalten und könnte sicher auch noch einiges an Logik verarbeiten. Durch die Skalierung kann man kleine, gleiche Platinen in entsprechender Zahl anfertigen lassen, was die Produktionskosten senkt.

            Viel Vergnügen bei der Realisierung

            Kommentar


              #7
              Von mir auch ein paar Cent.
              Ich hab auch mit dem Mega2560 gestartet, aber dann aufgrund der Bauform, der Leistung und der Zukunftsfähigkeit davon abgesehen.

              Für einen hochkananligen Binäreingang würde ich mein KRS-XL Common-Board als Basis empfehlen - geht mit 12TE. Man müsste nur eine I2C Applikationsplatine designen.
              Auch für die Firmware ist ein Basis vorhanden, die man "nur" um die Appplikationslogik ergänzen müsste.

              IMG_20200124_115416117.jpg
              Platine kann ich zur Verfügung stellen und auch sonst unterstütze ich gerne wenn ernsthaftes Interesse besteht.

              Kommentar


                #8
                Nicht schlecht, man kann aber nur 72 Schraubklemmen unterbringen

                Aber im Ernst: Ein Display ist natürlich wesentlich flexibler als ein LED-Grab auf der Frontplatte. Man darf den Vorteil solcher Anzeigemöglichkeiten in der Praxis nicht unterschätzen. Der nächste Fehler kommt bestimmt.

                Ein Gehäuse, in dem man die Schraubklemmen auf zwei Ebenen anordnen kann, macht die Sache natürlich viel kompakter. Wenn man das gekürzte Mainboard in ein solches Gehäuse bekommt, dann wäre das sicher nicht nur für jeff25 interessant.

                Kommentar

                Lädt...
                X